Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: schwanger nach 1. Staatsexamen oder im Referendariat! Was würde uns zustehen?

  1. #1
    flowerwoman ist offline Stranger

    User Info Menu

    Ausrufezeichen schwanger nach 1. Staatsexamen oder im Referendariat! Was würde uns zustehen?

    Hallo:)
    wir sind noch in der babyplanung, wollen aber wissen, was uns finanziell erwartet, bevor ich schwanger werde!
    Ich studiere Lehramt und bin im fünften Semester... da ich schon immer früh Kinder wollte, habe ich viele veranstaltungen vorgezogen, um früher fertig zu werden. Außerdem ist mein Freund schon 30 und hat einen guten Job. Wir wohnen zwar nicht zusammen, würden aber zusammen ziehen, wenn ich ein baby bekomme. hat das für uns irgendwelche nachteile in der finanziellen unterstützung vom staat? bekommt man das wohngeld nur, wenn man alleine wohnt? Nächstes Jahr im Februar bin ich fertig mit veranstaltungen in der uni und hab dann bis November Examensprüfungen... unser Plan ist es, dass ich während der examensvorbereitung schwanger werde und so ein Jahr zwischen Studium und Ref aussetzen... allerdings drängt sich bei uns noch die Frage auf, ob es finanziell gesehen nicht schlauer wäre, während dem Ref schwanger zu werden? Gibt es da einen Unterschied in der finanziellen Unterstützung? ich bekomme derzeit kein Bafög, nur Unterhalt. und ich möchte auch nicht nur finanziell abhängig von ihm sein!
    was bekommt man denn für eine finanzielle unterstützung? kindergeld und arbeitslosengeld? fällt das unterhaltsgeld, welches ich beziehe,dann weg? das sind 400€...wird einem das angerechnet als verdienst und man bekommt dann zu diesem das jeweilige Elterngeld? oder krieg ich gar kein elterngeld, weil ich noch nie gearbeitet hab, sondern nur studiert? und wie wäre das, wenn ich im referendariat schwanger werden würde?
    und wie ist das mit dem zuschuss für die erstausstattung? bekommt man den immer?
    wäre sooo froh wenn ihr mir helfen könntet!:)

  2. #2
    Avatar von sannimanni
    sannimanni ist offline trekkie

    User Info Menu

    Standard Re: schwanger nach 1. Staatsexamen oder im Referendariat! Was würde uns zustehen?

    Du möchtest nicht finanziell vom Vater des Kindes abhängig sein - obwohl der, wie du schreibst, einen guten Job hat. Aber du hättest gerne, dass 'der Staat' für dein Kind aufkommt?

    'Der Staat', das ist nicht irgend so ein abstrakter Goldesel, sondern das sind die Menschen um dich herum!

    Ich habe keine Antworten auf deine Fragen, aber bei der Fragestellung - nix für ungut, da hoffe ich doch sehr, dass z. B. ein Zuschuss für eine Erstausstattung nur denen zu Gute kommt, die ihn wirklich brauchen - und nicht durch irgendwelche Tricks einem Kind, welches von seinem Vater gut unterhalten werden kann.
    Captain, es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data)

  3. #3
    maxismama ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: schwanger nach 1. Staatsexamen oder im Referendariat! Was würde uns zustehen?

    Zitat Zitat von flowerwoman Beitrag anzeigen
    Hallo:)
    wir sind noch in der babyplanung, wollen aber wissen, was uns finanziell erwartet, bevor ich schwanger werde!
    Ich studiere Lehramt und bin im fünften Semester... da ich schon immer früh Kinder wollte, habe ich viele veranstaltungen vorgezogen, um früher fertig zu werden. Außerdem ist mein Freund schon 30 und hat einen guten Job. Wir wohnen zwar nicht zusammen, würden aber zusammen ziehen, wenn ich ein baby bekomme. hat das für uns irgendwelche nachteile in der finanziellen unterstützung vom staat? bekommt man das wohngeld nur, wenn man alleine wohnt? Nächstes Jahr im Februar bin ich fertig mit veranstaltungen in der uni und hab dann bis November Examensprüfungen... unser Plan ist es, dass ich während der examensvorbereitung schwanger werde und so ein Jahr zwischen Studium und Ref aussetzen... allerdings drängt sich bei uns noch die Frage auf, ob es finanziell gesehen nicht schlauer wäre, während dem Ref schwanger zu werden? Gibt es da einen Unterschied in der finanziellen Unterstützung? ich bekomme derzeit kein Bafög, nur Unterhalt. und ich möchte auch nicht nur finanziell abhängig von ihm sein!
    was bekommt man denn für eine finanzielle unterstützung? kindergeld und arbeitslosengeld? fällt das unterhaltsgeld, welches ich beziehe,dann weg? das sind 400€...wird einem das angerechnet als verdienst und man bekommt dann zu diesem das jeweilige Elterngeld? oder krieg ich gar kein elterngeld, weil ich noch nie gearbeitet hab, sondern nur studiert? und wie wäre das, wenn ich im referendariat schwanger werden würde?
    und wie ist das mit dem zuschuss für die erstausstattung? bekommt man den immer?
    wäre sooo froh wenn ihr mir helfen könntet!:)
    Ich frage mich grade, welche Motivation Du hast, ein Kind zu bekommen. Und dabei habe ich das Gefühl, Du bist selber noch ein Kind, zumindest aber noch nicht reif für ein eigenes Kind....

    Und immer wieder, wenn ich so was lese, drängt sich mir der Gedanke auf, wie wohl unsere Eltern es geschafft haben, uns großzuziehen aus eigener Kraft, ganz OHNE staatliche Unterstützung ausser Kindergeld, OHNE Elterngeld, OHNE Wohngeld etc., aller nichts nicht ohne Verzicht und Einschränkungen. Was mag wohl deren Motivation gewesen sein, uns zu bekommen?

    Muss man heutzutage für alles Geld bekommen? Sogar für Kinder? Und das, obwohl Du schreibst, Dein Freund verdient ganz gut. Ist man heutzutage gar nicht mehr bereit, für ein Kind auf etwas zu verzichten, sich ein wenig einzuschränken?

    Du solltest Deine Entscheidung für ein Kind noch ein wenig vertagen, so lange Du nur ans Geld denkst.
    Viele Grüße

    maxismama



    Gib der Seele einen Sonntag und dem Sonntag eine Seele
    Peter Rosegger (1843 - 1918)

  4. #4
    Andrea B ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: schwanger nach 1. Staatsexamen oder im Referendariat! Was würde uns zustehen?

    Zitat Zitat von flowerwoman Beitrag anzeigen
    Hallo:)
    wir sind noch in der babyplanung, wollen aber wissen, was uns finanziell erwartet, bevor ich schwanger werde!
    Ich studiere Lehramt und bin im fünften Semester... da ich schon immer früh Kinder wollte, habe ich viele veranstaltungen vorgezogen, um früher fertig zu werden. Außerdem ist mein Freund schon 30 und hat einen guten Job. Wir wohnen zwar nicht zusammen, würden aber zusammen ziehen, wenn ich ein baby bekomme. hat das für uns irgendwelche nachteile in der finanziellen unterstützung vom staat? bekommt man das wohngeld nur, wenn man alleine wohnt? Nächstes Jahr im Februar bin ich fertig mit veranstaltungen in der uni und hab dann bis November Examensprüfungen... unser Plan ist es, dass ich während der examensvorbereitung schwanger werde und so ein Jahr zwischen Studium und Ref aussetzen... allerdings drängt sich bei uns noch die Frage auf, ob es finanziell gesehen nicht schlauer wäre, während dem Ref schwanger zu werden? Gibt es da einen Unterschied in der finanziellen Unterstützung? ich bekomme derzeit kein Bafög, nur Unterhalt. und ich möchte auch nicht nur finanziell abhängig von ihm sein!
    was bekommt man denn für eine finanzielle unterstützung? kindergeld und arbeitslosengeld? fällt das unterhaltsgeld, welches ich beziehe,dann weg? das sind 400€...wird einem das angerechnet als verdienst und man bekommt dann zu diesem das jeweilige Elterngeld? oder krieg ich gar kein elterngeld, weil ich noch nie gearbeitet hab, sondern nur studiert? und wie wäre das, wenn ich im referendariat schwanger werden würde?
    und wie ist das mit dem zuschuss für die erstausstattung? bekommt man den immer?
    wäre sooo froh wenn ihr mir helfen könntet!:)

    Gehe arbeiten dann kannst du dir ein Kind oder wieviele Kinder auch immer leisten. Genau so wie die benötugte Ausstattung. außerdem kann der Vater auch den Geldbeutel aufmachen.
    Andrea

  5. #5
    petrepu Gast

    Standard Re: schwanger nach 1. Staatsexamen oder im Referendariat! Was würde uns zustehen?

    Zitat Zitat von flowerwoman Beitrag anzeigen
    Hallo:)
    wir sind noch in der babyplanung, wollen aber wissen, was uns finanziell erwartet, bevor ich schwanger werde!
    Ich studiere Lehramt und bin im fünften Semester... da ich schon immer früh Kinder wollte, habe ich viele veranstaltungen vorgezogen, um früher fertig zu werden. Außerdem ist mein Freund schon 30 und hat einen guten Job. Wir wohnen zwar nicht zusammen, würden aber zusammen ziehen, wenn ich ein baby bekomme. hat das für uns irgendwelche nachteile in der finanziellen unterstützung vom staat? bekommt man das wohngeld nur, wenn man alleine wohnt? Nächstes Jahr im Februar bin ich fertig mit veranstaltungen in der uni und hab dann bis November Examensprüfungen... unser Plan ist es, dass ich während der examensvorbereitung schwanger werde und so ein Jahr zwischen Studium und Ref aussetzen... allerdings drängt sich bei uns noch die Frage auf, ob es finanziell gesehen nicht schlauer wäre, während dem Ref schwanger zu werden? Gibt es da einen Unterschied in der finanziellen Unterstützung? ich bekomme derzeit kein Bafög, nur Unterhalt. und ich möchte auch nicht nur finanziell abhängig von ihm sein!
    was bekommt man denn für eine finanzielle unterstützung? kindergeld und arbeitslosengeld? fällt das unterhaltsgeld, welches ich beziehe,dann weg? das sind 400€...wird einem das angerechnet als verdienst und man bekommt dann zu diesem das jeweilige Elterngeld? oder krieg ich gar kein elterngeld, weil ich noch nie gearbeitet hab, sondern nur studiert? und wie wäre das, wenn ich im referendariat schwanger werden würde?
    und wie ist das mit dem zuschuss für die erstausstattung? bekommt man den immer?
    wäre sooo froh wenn ihr mir helfen könntet!:)
    f
    Geändert von petrepu (06.11.2011 um 19:36 Uhr)

  6. #6
    Avatar von Kelwitt
    Kelwitt ist offline Urlaubsministerin

    User Info Menu

    Standard Re: schwanger nach 1. Staatsexamen oder im Referendariat! Was würde uns zustehen?

    Zitat Zitat von Andrea B Beitrag anzeigen
    Gehe arbeiten dann kannst du dir ein Kind oder wieviele Kinder auch immer leisten. Genau so wie die benötugte Ausstattung. außerdem kann der Vater auch den Geldbeutel aufmachen.
    Andrea
    Worauf willst Du warten?

  7. #7
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: schwanger nach 1. Staatsexamen oder im Referendariat! Was würde uns zustehen?

    könntest du deine Berufswahl noch mal überdenken? Ich finde es furchtbar, wenn Leute mit so einem Gedankengut an der Erziehung von Kindern beteiligt werden.

  8. #8
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: schwanger nach 1. Staatsexamen oder im Referendariat! Was würde uns zustehen?

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    könntest du deine Berufswahl noch mal überdenken? Ich finde es furchtbar, wenn Leute mit so einem Gedankengut an der Erziehung von Kindern beteiligt werden.
    danke, das dachte ich auch
    Das sind echt die Lehrerinnen die man sich wünscht für seine Kinder.
    Erst mal genau planen was man vom Staat abzocken kann, auch wenn der geplante Kindsvater einen guten Job hat.

  9. #9

    User Info Menu

    Daumen runter Re: schwanger nach 1. Staatsexamen oder im Referendariat! Was würde uns zustehen?

    @TE.so unreflektiert,wie du hier schreibst,zweifel ich offen an,das du tatsächlich auf Lehramt studierst...du liest dich super-unreif.
    Nicht nur deshalb solltest du deine Babywünsche noch mal überdenken.
    Von vorne herein alles Mögliche an Leistungen,die man vom Staat bekommen kann,mit einzukalkulieren,halte ich für die schlechteste Lösung...suuuuper Einstellung.

  10. #10

    User Info Menu

    Standard Re: schwanger nach 1. Staatsexamen oder im Referendariat! Was würde uns zustehen?

    Zitat Zitat von Andrea B Beitrag anzeigen
    Gehe arbeiten dann kannst du dir ein Kind oder wieviele Kinder auch immer leisten. Genau so wie die benötugte Ausstattung. außerdem kann der Vater auch den Geldbeutel aufmachen.
    Andrea
    Genauso ist es.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •