Ergebnis 1 bis 8 von 8
Like Tree1gefällt dies
  • 1 Post By babyjay

Thema: Sparen und Weihnachten geht das überhaupt? (aus gegebener Diskussion mit Freundin)

  1. #1
    Avatar von princhetta
    princhetta ist offline Noah´s Mama :)

    User Info Menu

    Standard Sparen und Weihnachten geht das überhaupt? (aus gegebener Diskussion mit Freundin)

    Ich spare mir mal die Vorgeschichte... kurz gesagt lässt eine Freundin dieses Jahr Weihnachten ausfallen, weil kein Geld da ist.

    Nun hab ich mich gefragt wie das in andere Familien gehandhabt wird... hier fallen neben dem Tannebäumchen und den Geschenken, höchstens noch Geld mal für eine sehr gute Flasche Wein an. Der Rest ist unbezahlbar der hier gehandhabt wird, und für mich die gewisse Weihnachtsstimmung bringt.

    Vor 2 Jahren war ich mit Großkind alleine zu Weihnachten und war megablank, also hat das Geld nicht für ein Bäumchen gereicht...da haben wir dann einfach Tannenzweige gekauft und die geschmückt.

    Und erlich wenn ich höre man kann seinen Kindern nix schenken klar wird er kein teures Handy sein, keine Modelleisenbahn oder ein Tablet, aber ich finde unter 10€ findet man doch auch schon tolle gescheute Sachen. (letztens Barbie für 4,50€, Legosets für 7,70€, Spiele gibt es für 5€ schon...Bücher kosten reduziert selten mehr)

    Also die Frage kann man Sparen mit einen wunderschönen Weihnachtsfest vereinen?
    Wieviel gebt ihr mehr aus pro Fest?
    Wo spart ihr oder seht Sparpotential?
    Wer meint arm zu sein, sollte einmal umziehen.© Detlev Fleischhammel« deutscher Theologe


    http://lbym.lilypie.com/usWsp2.pnghttp://lb4f.lilypie.com/nQ2ep2.png http://lb2f.lilypie.com/qaqhp2.png



    und 4 Sternenkinder... Prinzessin Emilia 10/07, Luka 08/09, Emanuel 06/11 und Sternenzwilling Levi 11/11

  2. #2
    Sissy2527 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Sparen und Weihnachten geht das überhaupt? (aus gegebener Diskussion mit Freundi

    Bei uns siehts momentan auch recht mager aus (hab schon überlegt, ob ich nicht bei Eurer Kaufdiät mit einsteigen soll). Und als ich letztens zusammengerechnet habe, was an Geschenken anfällt (Nichte, Neffe, Patenkind, Eltern und natürlich eigene Kinder) war ich schnell bei 300 Euro - das würde uns den nächsten Monat völlig umhauen, zumal GG kein Weihnachtsgeld bekommt. Aber ganz ausfallen? Nein, das geht nicht. Es wird halt alles etwas kleiner ausfallen. Und ein Baum ist für mich bei Kindern auch absolut notwendig. Wir nehmen immer einen kleinen, da reichen dann ja 10 - 15 Euro. Und der Weihnachtsbaum ist dann auch das einzige, was es gibt. Ansonsten muß die Deko von den letzten Jahren herhalten - auch wenns manchmal in den Fingern juckt. Ach ja, und ein Adventskranz muß auch sein - aber den dekorieren wir immer selber. Und der nackte Kranz kostet auch nicht die Welt.

    Vom Essen her sind wir eh immer günstig. Einmal bei meinen Eltern eingeladen, seit 2 Jahren sind wir mit der Schwiegerfamilie bei uns, aber da ich bisher die einzige mit Kindern war, bin ich in Kochstreik getreten. Wir bestellen oder gehen essen und das hat die letzten beiden Jahre Schwiema bezahlt. An Heilig Abend sind wir alleine.

    Ich glaub, das ich meinen Kindern gar nichts schenken würde, das wird nicht passieren. Vorher würden alle anderen nichts kriegen - und wie Du sagst, eine Kleinigkeit ist immer drin und wenns nur ein Kinogutschein o. ä. wäre.

  3. #3
    Mrs-Mia-Wallace Gast

    Standard Re: Sparen und Weihnachten geht das überhaupt? (aus gegebener Diskussion mit Freundi

    Zitat Zitat von princhetta Beitrag anzeigen
    Ich spare mir mal die Vorgeschichte... kurz gesagt lässt eine Freundin dieses Jahr Weihnachten ausfallen, weil kein Geld da ist.
    ...
    Ich hoffe die Freundin hat keine Kinder

    Ich finde das Argument deiner Freundin ist Quatsch. Auch mit wenig Geld kann man ein schönes Fest gestalten. Den Kindern ist es sicherlich egal ob der Baum eher 1b Qualität hat, oder eine superschöne Tanne ist. Da gibt es auch ganz günstige Angebote. Schmuck, sollte keiner vorhanden sein, bekommt man im Sozialkaufhaus auch für ein paar Euro, oder man bastelt was mit den Kindern. Geschenke kann man auch auf dem Flohmarkt bekommen und teure überzogene Wünsche kann man eben auch mit den Kindern besprechen, dass das nicht drin ist. Unsere haben auch weder PSP noch Wii o.ä., obwohl wir normal verdienen. Hier gibt es sogar von der Stadt organisierte Geschenkespenden, wo Bedürftige Wünsche äußern können und Spendenweillige das dann besorgen. Es können auch gut erhaltene Spielsachen abgegeben werden und von Interessenten ausgesucht werden (kostenlos).
    Zu Essen zaubert man dann eben was Günstiges. Letztendlich habe ich schon frische Enten für unter 10 Euro im Supermarkt gesehen, ein paar Kartoffeln und Rotkohl dürften ja eh kein Problem sein.

    Deswegen das Fest ausfallen zu lassen, finde ich schon arg herzlos.

    Wir haben die Schenkerei unter der Verwandtschaft übrigens schon lange abgeschafft. Die Kinder (also Nichten und Neffen) bekommen was, wobei wir in der einen Familie auch da nur bewichteln, so dass jedes Kind ein Geschenk zum Auspacken hat. Die Kinder bekommen eh an Heiligabend von Eltern und Großeltern genug, so dass sie nicht auch noch von jeder Tante/Onkel ein Geschenk brauchen. Unter Erwachsenen wichteln wir auch eine klitzekleine Kleinigkeit. Das reicht vollkommen. Ich bin einfach nicht bereit hunderte Euro für Geschenke auszugeben, an Geschwister und Schwägerinnen. Teilweise hat man eh einen unterschiedlichen Geschmack, dass man sich nicht mal sonderlich über das Zurückgeschenkte freut und dann kommt irgnedwann das total bescheuerte Gutscheine hin und her geschenke. Brauchen wir nicht. Da kann man besser in ein gutes Essen investieren und in die Zeit die man zusammen verbringt.

  4. #4
    Avatar von princhetta
    princhetta ist offline Noah´s Mama :)

    User Info Menu

    Standard Re: Sparen und Weihnachten geht das überhaupt? (aus gegebener Diskussion mit Freundi

    Doch sie hat 2 kleine Kinder -.-
    Wer meint arm zu sein, sollte einmal umziehen.© Detlev Fleischhammel« deutscher Theologe


    http://lbym.lilypie.com/usWsp2.pnghttp://lb4f.lilypie.com/nQ2ep2.png http://lb2f.lilypie.com/qaqhp2.png



    und 4 Sternenkinder... Prinzessin Emilia 10/07, Luka 08/09, Emanuel 06/11 und Sternenzwilling Levi 11/11

  5. #5
    Mrs-Mia-Wallace Gast

    Standard Re: Sparen und Weihnachten geht das überhaupt? (aus gegebener Diskussion mit Freundi

    Zitat Zitat von princhetta Beitrag anzeigen
    Doch sie hat 2 kleine Kinder -.-
    Och menno, die Armen. Das geht ja gar nicht. Bekommen die das schon mit,oder sind sie noch ganz klein? Wobei dann ja das Geld gar kein Problem wäre, da man nicht mal großartig Geschenke bräuchte. Aber die festliche Stimmung und den geschmückten Baum bekommen ja auch schon ganz kleine mit.

  6. #6
    rastamamma ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Sparen und Weihnachten geht das überhaupt? (aus gegebener Diskussion mit Freundi

    Zitat Zitat von princhetta Beitrag anzeigen
    Ich spare mir mal die Vorgeschichte... kurz gesagt lässt eine Freundin dieses Jahr Weihnachten ausfallen, weil kein Geld da ist.

    Nun hab ich mich gefragt wie das in andere Familien gehandhabt wird... hier fallen neben dem Tannebäumchen und den Geschenken, höchstens noch Geld mal für eine sehr gute Flasche Wein an. Der Rest ist unbezahlbar der hier gehandhabt wird, und für mich die gewisse Weihnachtsstimmung bringt.

    Vor 2 Jahren war ich mit Großkind alleine zu Weihnachten und war megablank, also hat das Geld nicht für ein Bäumchen gereicht...da haben wir dann einfach Tannenzweige gekauft und die geschmückt.

    Und erlich wenn ich höre man kann seinen Kindern nix schenken klar wird er kein teures Handy sein, keine Modelleisenbahn oder ein Tablet, aber ich finde unter 10€ findet man doch auch schon tolle gescheute Sachen. (letztens Barbie für 4,50€, Legosets für 7,70€, Spiele gibt es für 5€ schon...Bücher kosten reduziert selten mehr)

    Also die Frage kann man Sparen mit einen wunderschönen Weihnachtsfest vereinen?
    Wieviel gebt ihr mehr aus pro Fest?
    Wo spart ihr oder seht Sparpotential?
    Ja, man kann Sparen mit einem wunderschönen Weihnachtsfest vereinen - wobei es schon Grenzen gibt, wenns etwa schlicht kein Essen mehr gibt, weil die Kohle aus ist, wird das Fest ein wenig kärglich.

    Wir schenken hier eher klein und viel selbstgemacht. Die Materialien für selbstgestrickte Socken und Pullover kaufe ich unterm Jahr (muss ja ohnehin lange vorher anfangen zu stricken, sonst wird es stressig), dann siede ich noch Seifen, koche Marmeladen etc. (die von den erwachsenen Töchtern gerne als Geschenk genommen werden, ich habe auch schon Fresskörbe gepackt mit selbstgemachten Marmeladen, Trockenobst, Kuchen, Hollunderblütensirup ......).

  7. #7
    Avatar von 3fachmama73
    3fachmama73 ist offline ich steh dazu

    User Info Menu

    Standard Re: Sparen und Weihnachten geht das überhaupt? (aus gegebener Diskussion mit Freundi

    oh ja auch an Weihnachten kann man sparen. Wir haben seit 3 Jahren einen künstlichen Baum, gekauft reduziert und sieht echt toll aus. Den Duft verströmen hier ein paar Tannenzweige, die ich als Deko für den 4er Kerzenhalter immer kaufe, die Kränze sind mir zu teuer. Geschenke fallen je nach Geldlage aus. Dieses Jahr haben wir auf max 50 € pro Kind reduziert, bekommen ja noch genug von Omas und Opas. Die Großen wissen seit Jahren, wenn was Teures gewünscht wird, legen alle zusammen, Madam ist das noch egal. Aber ganz ausfallen lassen, das geht nicht und muß auch nicht sein, fiel bei uns nicht mal aus als ich mit den 3 Großen noch allein war und dauerhaft ein sehr kleines Budget hatte. Dann eben Wiener und Kartoffelsalat, Kaiserschmarrn etc
    ach so, Deko habe ich seit Jahren das selbe, wechseln nur immer die Farbe durch, mal rot, mal silber
    M 08/97, W 02/99, M 10/2002, W 10/11







    meine Bino karin_christina mit ihren 2 Süßen und das liebe luisle die ich auch im RL kenne, aber leider nicht meine Bino ist

  8. #8
    babyjay ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Sparen und Weihnachten geht das überhaupt? (aus gegebener Diskussion mit Freundi

    hey princhie,
    hey mädels,

    also - weihnachten und geschenke - ahhhhh.....dieser mediengeschürte materialismus *schüttel*

    ok, ein bäumchen gehört schon dazu, das duftet einfach toll. *zugeb*
    als liese noch klein war, haben wir auch "nur" zweige besorgt (im wald oder beim gärtner um die ecke) und in eine große vase gestellt, weil wir angst hatten, die lütte schmeißt den baum um. zweige kann man auch nett dekorieren. ein paar strohsterne und lichter, fertig und schön!
    jetzt besorgen wir immer einen kleinen baum, nen meter zwanzig oder so, und die kugeln sind von papas oma aus anno tuck...60er jahre oder so. ein paar rote kugeln, ein paar silberne, strohsterne, rote sterne, holzdekoration. bissi lametta, kerzen, herrlich nostalgisch! wozu brauch ich jedes jahr neue deko?

    wie rastamamma schon schrieb, finde/n auch ich/wir selbstgemachtes klasse, marmeladen, selbstgestricktes oder gebasteltes mit fotos stehen bei der familie eh hoch im kurs. lieber was selbst gemacht als sinnlos geld ausgegeben

    kleine kinder bis 3 oder 4 jahren können "neu" von "gebraucht" eh nicht unterscheiden, wenn es nett eingepackt ist. (es sei denn, man parkt sie stundenlang vorm werbefernsehen, wo sie die verpackung sehen...) ich hab oft genug second hand eingekauft, wenn sich sehe, was da an spielzeug im laden meines vertrauens steht...zur not pack ich das lego in ne nette geschenkverpackung, die kinder erinnern sich die ersten jahre eh nicht daran

    ich habe auch die erfahrung gemacht - zumindest die letzten 6 jahre - das die liese mit mehr als 3 geschenken überfordert war. sie wusste gar nicht, was sie zu erst auspacken sollte, ein hin und her...daher ist "3" seit jahren die geschenk-maxime. eines von uns, eines von meinen eltern und eines von meinen großeltern. das geschenk von seinen eltern gibt es traditionell erst am 25.12.

    und das essen...mhh. bei uns gibt es traditionell weißwürstchen mit selbstgemachtem kartoffelsalat. das ist für ein paar euro zu haben. abends sind die kleine und der große (papa) zumeist mit dem spielzeug beschäftigt ;-) oder wir werfen ein steak in die pfanne, und es gibt salat dazu....aber das kostet auch nicht die welt

    ...und dann denke ich immer noch, weihnachten hat was mit jesu geburt und dem christlichen glauben zu tun. nicht mit dem weihnachtsmann und coca cola. ich bin nicht sonderlich religiös, aber ich denke, man sollte doch zwischendurch mal daran denken. an unsere ursprünge. und ich finde es ganz wichtig, was die eltern vorleben. vor allem, welche wertigkeit gewissen gegenständen/geschenken beigemessen wird. und wie sich die eltern in ihrem umfeld wahrnehmen: "XY bekommt / schenkt dies&das zu weihnachten - ich will das auch". warum muss immer mit anderen mitgehalten werden, wenns um geld ausgeben geht? werte ich mich dadurch auf? sollte man bei gelegenheit drüber nachdenken....!

    meiner meinung nach sind "weihnachen" und "geschenke" zwei paar schuhe.
    wichtig ist, was wir erwachsene den kindern daraus machen!
    Geändert von babyjay (28.11.2012 um 21:06 Uhr)
    princhetta gefällt dies
    liebe grüsse,
    babyjay *1977 mit liese *17.07.2005 und CAP *1970

    http://tickers.baby-gaga.com/t/lamla...eschen+ist.png

    Das Gegenteil von gut ist gut gemeint. (Kurt Tucholsky)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •