Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22
Like Tree3gefällt dies

Thema: Kindergartenbeitrag zu hoch / bereinigtes Familieneinkommen

  1. #11
    bobaboll ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Kindergartenbeitrag zu hoch / bereinigtes Familieneinkommen

    Hallo, NEIN Essensgeld ist nicht dabei...das kommt noch drauf...also 351 + 65 = 416!

    Ich sehe das nicht als Schnäppchen und selbst Gemeinden wie Düsseldorf(280) und Kön (306) sind preiswerter
    bis 70.000,-
    (Stufe 5) 100,- 280,- 330,- 380,-

    bis 78.000 276,26 306,96 341,07

    Hab jetzt mitr dem Jugendamt gesprochen..(Die hohen Kosten kommen durch einen Ratsbeschluss der Haushaltskonsolidierung.
    Es wird das Bruttoeinkommen beider Eltern + sozialL Leistungen (kein Kindergeld) - Werbungskosten herangezogen.

    Unsere Festsetzung beruhte auf den Zeitpunkt als wir beide voll beschäftigt waren (also aus dem Jahr 2011).

  2. #12
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Kindergartenbeitrag zu hoch / bereinigtes Familieneinkommen

    Zitat Zitat von bobaboll Beitrag anzeigen

    Unsere Festsetzung beruhte auf den Zeitpunkt als wir beide voll beschäftigt waren (also aus dem Jahr 2011).
    Und warum habt ihr dann eine Änderung eures Einkommens nicht umgehend mitgeteilt? Dazu wird's doch auch Regelungen geben.

    LG
    Carmen_13 gefällt dies

  3. #13
    bobaboll ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Kindergartenbeitrag zu hoch / bereinigtes Familieneinkommen

    Genau an dem Punkt sind wir jetzt! Unsere Kleine ist erst seit dem 14.01.2014 im Kindergarten....
    Deshalb setzen wir uns jetzt damit auseinander.....

  4. #14
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Kindergartenbeitrag zu hoch / bereinigtes Familieneinkommen

    Zitat Zitat von bobaboll Beitrag anzeigen
    Genau an dem Punkt sind wir jetzt! Unsere Kleine ist erst seit dem 14.01.2014 im Kindergarten....
    Deshalb setzen wir uns jetzt damit auseinander.....
    Sag das doch gleich. Ich dachte, euer Kind geht schon länger in die Kita und der Beitrag wäre schon lange bekannt. Du packst jetzt die aktuellsten Nachweise zusammen und fragst dich bei der Stadt so lange durch, bis jemand zuständig ist und dir sagt, wie viel ihr nun zahlen müsst. Frag vielleicht vorher beim Jugendamt, an wen du dich wenden musst und welche Unterlagen erforderlich sind. Ihr habt doch sicher auch einen Beitragsbescheid o.ä. erhalten, wo sicher auch Ansprechpartner draufstehen. Dort kann man auch erstmal anrufen.


    LG

    Maxie Musterfrau

  5. #15
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Kindergartenbeitrag zu hoch / bereinigtes Familieneinkommen

    Zitat Zitat von bobaboll Beitrag anzeigen
    Genau an dem Punkt sind wir jetzt! Unsere Kleine ist erst seit dem 14.01.2014 im Kindergarten....
    Deshalb setzen wir uns jetzt damit auseinander.....
    Das Kind ist seit Mitte Januar im Kindergarten und es wird Euer Einkommen von 2011 als Berechnungsgrundlage herangezogen? Na dann...

    Abgesehen davon bin auch ich der Meinung, dass Euer Beitrag ein Spottpreis ist.

  6. #16
    baobab69 Gast

    Standard Re: Kindergartenbeitrag zu hoch / bereinigtes Familieneinkommen

    irgendwelche neuigkeiten von der berechnungsfront?

  7. #17
    BaNa79 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Kindergartenbeitrag zu hoch / bereinigtes Familieneinkommen

    Hallo,
    Unser Sohn geht auch ab April in den Kiga in Dinslaken und ich befasse mich auch gerade mit den zu zahlenden Beiträgen. Und ich finde die Bemessungen auch zu hoch. Vor allem weil das Brutto Familieneinkommen als Grundlage gilt, aber Netto kassiert wird. Das soll ein Schnäppchen sein? Und nein, wir verdienen auch keine 6.000 EUR im Monat, kommen aber trotzdem an die 499,- EUR Beitrag. Hinzu kommt, dass wir im Monat über 250/300 EUR Sprit bezahlen, weil wir beide einen weiten Arbeitsweg haben. Ein Umzug aber nicht lohnt, weil man keine Jobgarantie hat, man das Kind in seinem Sozialen Umfeld aufwachsen u großziehen möchte, etc etc und man dann noch darauf angewiesen ist, dass beide Vollzeit arbeiten gehen, wir also eine 45 Std Betreuung brauchen (mit der wir nicht mal auskommen, weil wir es nicht pünktlich schaffen das Kind abzuholen, da müssen Oma u Opa einspringen).

    Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen in Deutschland ein Kinderspiel? Da kann ich nur lachen!

    LG
    pecunia81 gefällt dies

  8. #18
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Kindergartenbeitrag zu hoch / bereinigtes Familieneinkommen

    Zitat Zitat von BaNa79 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Unser Sohn geht auch ab April in den Kiga in Dinslaken und ich befasse mich auch gerade mit den zu zahlenden Beiträgen. Und ich finde die Bemessungen auch zu hoch. Vor allem weil das Brutto Familieneinkommen als Grundlage gilt, aber Netto kassiert wird. Das soll ein Schnäppchen sein? Und nein, wir verdienen auch keine 6.000 EUR im Monat, kommen aber trotzdem an die 499,- EUR Beitrag. Hinzu kommt, dass wir im Monat über 250/300 EUR Sprit bezahlen, weil wir beide einen weiten Arbeitsweg haben. Ein Umzug aber nicht lohnt, weil man keine Jobgarantie hat, man das Kind in seinem Sozialen Umfeld aufwachsen u großziehen möchte, etc etc und man dann noch darauf angewiesen ist, dass beide Vollzeit arbeiten gehen, wir also eine 45 Std Betreuung brauchen (mit der wir nicht mal auskommen, weil wir es nicht pünktlich schaffen das Kind abzuholen, da müssen Oma u Opa einspringen).

    Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen in Deutschland ein Kinderspiel? Da kann ich nur lachen!

    LG

    Sieh's mal so rum: Das sind gerade mal 2,77 Euro pro Stunde.

    LG

    Maxie Musterfrau
    Pippi27 gefällt dies

  9. #19
    BaNa79 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Kindergartenbeitrag zu hoch / bereinigtes Familieneinkommen

    Hmm... so hab ich das noch nicht betrachtet. Darüber denke ich mal nach :)

  10. #20
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Kindergartenbeitrag zu hoch / bereinigtes Familieneinkommen

    Dazu kommt ja auch noch, dass sowohl die Fahrtkosten über die Pendlerpauschale als auch die Betreuungskosten zu einem gewissen Teil steuerlich geltend gemacht werden können. Außerdem gibt's die Möglichkeit, dass der Arbeitgeber über einen Zuschuss einen Teil der Kosten trägt. Einfach mal fragen.

    LG

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •