Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: monatliche Kosten für Kind(er)

  1. #1
    nubsilein ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard monatliche Kosten für Kind(er)

    Hallo ihr lieben,

    ich bin ganz neu hier und hab ne Frage.
    Ich weis das man das so pauschal nicht beantworten kann aber was "kostet" den ein Kind im Monat so ungefähr. Also sprich Nahrung,Kleidung, Spielzeug usw. Es geht mir jetz in erster Linie mal und die Jahre vor dem kiga (wo die Kosten natürlich nochmal steigen) kann man von etwa 200 Euro im Durchschnitt pro Monat ausgehen oder ist das zu wenig?

    viele liebe Grüsse

  2. #2
    Avatar von Nic1978
    Nic1978 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: monatliche Kosten für Kind(er)

    Das kann man wirklich schlecht sagen.
    So ein Säugling braucht erstmal wenig und kostet nicht viel.
    Wenn man von den Anschaffungskosten für ein paar Dinge mal absieht (Kinderwagen, Bett etc) dann kostet ein Säugling monatlich nicht viel.

    Wenn man stillt und günstige Pampers kauft braucht man keine 50 € pro Monat das erste halbe Jahr. Danach kann man auch selber kochen und braucht keine Gläschen kaufen.
    Mit knapp 1 Jahr hat mein Sohn komplett von unserem Tisch mitgegessen.

    Also wenn man mal nur von den Grundbedürfnissen rechnet ist die Summe nicht hoch. KLeidung kann man gebraucht bei ebay oder auf Basaren kaufen. Und grundsätzlich BRAUCHEN tut ein Baby sowieso weniger als man denkt!

    200€ im Monat langt also locker, meiner Meinung nach (Erstaustattung rausgerechnet)
    lg
    Nicole
    “Everybody is a genius.
    But if you judge a fish by its ability to climb a tree,
    it will live its whole life believing that it is stupid."

    Albert Einstein




    Meine Shogette ist Knopferl,
    meine Bino _AoIAngel_


  3. #3
    babyjay ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: monatliche Kosten für Kind(er)

    jo, das seh ich auch so wie nic...
    abgesehen, dass man 154 euro kindergeld bekommt, sollten sämtliche ausgaben fürs kind von diesem gedeckt sein.
    fürs jahr 2007 hat unsere kurze insgesamt 1.600 euro incl. kinder-betreuung (6 monate), essen, pflege/windeln und kleidung (alles neu, nix gebraucht gekauft!!) "gekostet". machen 133 euro im monat. wenn mann WILL, geht das schon...
    liebe grüsse,
    babyjay *1977 mit liese *17.07.2005 und CAP *1970

    http://tickers.baby-gaga.com/t/lamla...eschen+ist.png

    Das Gegenteil von gut ist gut gemeint. (Kurt Tucholsky)

  4. #4
    Majaneu73 ist offline Zweckoptimistin

    User Info Menu

    Standard Re: monatliche Kosten für Kind(er)

    Das kommt ganz darauf an...Hier in HH müsen wir die Kinderbetreuung nach Einkommen gestaffelt bezahlen und haben für die Tagespflege unserer Tochter (ab 8 Monaten) schon mal um die 150 Euro/Monat bezahlt - da war das Kindergeld schonmal weg.

    Dazu kommt natürlich - je nachdem - Geld für Windeln, Milchpulver, Gläschen (wir haben selber gekocht, aber ausschließlich Bio für unser Baby - das kostet dann nochmal mehr). Das waren bestimmt bei uns so 60, 70 Euro/Monat.

    Dazu dann natürlich die ganzen einmaligen Anschaffungskosten wie Kinderwagen, Tragetuch, Bett etc - kann man aber auch alles gebraucht kaufen. (Außer Autositze, die würde ich immer neu kaufen)

    Evtl. macht man dann noch Baby-Kurse wie Babyschwimmen, Pekip..die kosten auch einiges. Babyschwimmen z.B. hat bei uns 8 Euro/Woche gekostet. Der Pekip-Kurs 100 Euro für 10 Mal.

    Der Strom-, Gas- und Wasserverbrauch steigt natürlich auch (mehr Heizen! evtl. Heizstrahler über der Wickelkommode, viiiiiiiel mehr Wäsche etc.); evtl. braucht man eine größere Wohnung und zieht um - bedeutet dann auch mehr Miete. (bei uns waren es 150 Euro mehr Miete/Monat durch den Umzug von einer 2 Zimmer in eine 3 Zimmer-Wohnung)

    Mein Fazit: Wenn man mal von den Einmal-Anschaffungen und der evtl. höhren Miete absieht, kommt man ohne Kinderbetreuungskosten sicherlich mit den von Dir angepeilten 200 Euro locker aus. Wenn man das alles mitreinrechnet, sind das in unserem Falel:
    150 Euro mehr Miete, 150 Euro Kinderbetreuungskosten plus 100-150 Euro für den "Rest" (Essen, Kurse, mehr Strom etc.) - also etwa 400-450 Euro/Monat.

    Viele Grüße,

    Maja
    Geändert von Majaneu73 (04.03.2008 um 23:57 Uhr)

    Sternchen * Frühjahr 2003
    Tochter geb. Frühjahr 2004
    Sohn geb. Frühjahr2008


    "People say life is the thing, but I prefer reading" (Logan Pearsall Smith)

  5. #5
    Tecumseh 2 ist offline mehrMeer

    User Info Menu

    Standard Re: monatliche Kosten für Kind(er)

    Hi,

    diese Angaben halte ich auch für realistisch, wobei man ja nicht immer zwingend umziehen muss, wir hatten auch vor der Geburt des ersten Kindes eine Drei-Zimmer-Wohnung, das dritte Zimmer war mein Studierzimmer. Gut, das habe ich dann aufgegeben.

    Dennoch blieben erhöhter Stromverbrauch/Wasserverbrauch (durch die Waschmaschine / Stoffwindeln), erhöhte Heizungskosten, mehr Lagerraum für Vorräte, erhöhter Bedarf an Abstellungsraum (Kinderwagen, Buggy, Roller, Dreirad). Für die Kleidung des Zwerges benötigt man einen Schrank, zum Schlafen ein Bett mit Bettzeug, uns wurde vieles geliehen, aber davon kann man ja nicht immer ausgehen.

    VG

  6. #6
    Majaneu73 ist offline Zweckoptimistin

    User Info Menu

    Standard Re: monatliche Kosten für Kind(er)

    Was mir noch einfällt: Eventuell erhöhen sich auch die Versicherungskosten - wir haben z.B. für unsere Tochter eine Ausbildungsversicherung und eine Unfallversicherung abgeschlossen - sicher alles nicht lebensnotwendige Ausgaben, aber auch nicht wegzudiskutieren ;-)

    Viele Grüße,

    Maja

    Sternchen * Frühjahr 2003
    Tochter geb. Frühjahr 2004
    Sohn geb. Frühjahr2008


    "People say life is the thing, but I prefer reading" (Logan Pearsall Smith)

  7. #7
    nubsilein ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: monatliche Kosten für Kind(er)

    guten morgen

    und danke ihr lieben für die vielen antworten.
    die mietkosten werden sich bei uns nicht erhöhen da wir dann schon im eigenen haus wohnen!

    lg

  8. #8
    loser Gast

    Standard Re: monatliche Kosten für Kind(er)

    wenn man WILL?
    Ich habe für die Krippe schon 200 € bezahlt ohne Verpflegung

    Du siehst alles ist relativ

  9. #9
    123bianca ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: monatliche Kosten für Kind(er)

    Hallo,

    abgesehen von der Erstanschaffung wie Kinderbett, Autositz, Kinderwagen, Kleidung etc.
    kostete uns unsere Tochter im 1. Jahr (mit Stillen - spart man sich ja die Milch erstmal) mit Kleidung (dazukaufen), Nahrung, Windeln, Kindergruppe ca. 150 - 180 Euro.

    Jetzt ist unsere 3 und geht auch in den Kindergarten. Wir zahlen allein für den Kiga 160 Euro, 12 Euro monatlich für Musikgruppe plus dann eben Essen / Trinken, Kleidung / Schuhe (! braucht man im Babyalter ja auch noch nicht), ...
    Weiß nicht, auf wieviel wir jetzt kommen ... wollte nur sagen: es wird von Jahr zu Jahr mehr.

  10. #10
    Sandymama ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: monatliche Kosten für Kind(er)

    Zitat Zitat von nubsilein Beitrag anzeigen
    guten morgen

    und danke ihr lieben für die vielen antworten.
    die mietkosten werden sich bei uns nicht erhöhen da wir dann schon im eigenen haus wohnen!

    lg
    die eigentliche Miete in Eurem Fall sicher nicht

    aber würdet Ihr ohne Kind überhaupt in einem eigenen Haus wohnen ? Und die Finanzierung zahlt man ja auch nicht aus der Portokasse
    also indirekt erhöht es sich doch....

    auch Strom, Wasser, Heizung
    denn durch ein Kind hat man sicher einen erhöhten Verbrauch
    und das ist nicht wegzudiskutieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •