Seite 3 von 20 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 199

Thema: lebe ich über meine verhältnisse oder ist das wirklich zu wenig geld?

  1. #21
    Lucky_Girl23 ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: lebe ich über meine verhältnisse oder ist das wirklich zu wenig geld?

    GEZ musst du nicht bezahlen!!! bestehe auf dein RECHT!!!!

    Wenn du in der Ausbildung bist, bekommst DU kein harzt 4 mehr, sondern kannst BAB oder bafög beantragen! Wohngeld kommt auch noch in Frage!!!

    Tja, ich find knapp 1200Eu für 3 Personen schon recht viel, soviel haben wir zu 4.! Ich hab trotzdem nicht das Gefühl, dass wir uns doll einschränken müssen! Klappt schon alles!
    Steffi mit Tochter (10/04) und Sohn (09/07)

  2. #22
    Lucky_Girl23 ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: lebe ich über meine verhältnisse oder ist das wirklich zu wenig geld?

    Steffi mit Tochter (10/04) und Sohn (09/07)

  3. #23
    Avatar von Kelwitt
    Kelwitt ist offline Urlaubsministerin

    User Info Menu

    Standard Re: lebe ich über meine verhältnisse oder ist das wirklich zu wenig geld?

    so und jetzt mal dazu...@joy mein freund kann nicht arbeiten weil das amt momentan ein "verbot" erstellt hat, er musste seine letzten 3 jobs aufhören aufgrund seiner krankheit, er konnte sich nicht spritzen gehn wann er es musste, konnte nicht essen wie es sein musste und die chefs haben das eben nicht mehr mitgemacht udn seine gesudnheit schonmal gar nicht....er wird in 2 monaten von einem amtsarzt undtersucht und der sagt dann wie schlimm es ist...weil seinem hausarzt schenkt das amt keinen glauben.....
    Das ist sehr eigenartig. Gerade Diabetes ist eine Krankheit, die man normalerweise sehr gut beherrschen kann. Und weder spritzt man ständig, noch muss man ständig was essen. Sprich: Dein Mann sollte als allererstes zu einer vernünftigen Diabetikerschulung geschickt werden und neu eingestellt. Gewisse Jobs kann er als Diabetiker nicht ausübern (Pilot zum Beispiel), aber bei den meisten gibt es keine Einschränkungen. Was ist Dein Mann denn von Beruf?

    so und zum thema gez ich habe bereits 2 anträge auf befreiung gestellt beide wurden abgelehnt....heute geht der dritte raus...
    Wenn Ihr auf Hartz 4 lebt, dann werden die nicht abgelehnt, oder Ihr macht was falsch .

    zum thema krankenkasse, auch schon versucht diese liebe kasse ist da nicht sehr hilfreich...
    Du lässt Dir von der KK sagen, wieviel Du bei Hartz4 selber zahlen musst, du sammelst die Quittungen, lässt Dir den Befreiungsantrag schicken, füllst ihn aus udn schickst ihn mit den Einkommensnachweisen und Quittungen ein.

    Feddisch.

    Wo ist da wieder das Problem?

    ..jetzt mal ehrlich...also ich muss das erste jahr ein praktikum machen mit schule, das zweite nur schule...das dritte und vierte auch schule und das fünfte kann ich weglassen...wo soll ich denn zwischen schule, praktikum, hausaufgaben, klausuren, kind und mein mann exestiert auch noch nen 400 euro job reinpacken? ich bin das erste jahr jeden tag gegen halb 5 zu hause, muss lernen, hausaufgaben machen, mich um mein kind kümmern, abendessen machen, kind ins bett bringen....wo soll da noch nen job hin? ich will die ausbildung ja nun auch packen....und nee, ich bekomme ab august kein hartz 4 mehr...aber andere gelde rzur unterstützung....
    1. Du fängst im August an, Dein Mann ist zuhause, sprich: Du kannst bis Ende Juli einen 40-Stunden-Job machen und noch einen auf 400Euro-Basis. Geht, wenn man will.
    2.Wenn Du in Ausbildung bist, wird es etwas schwieriger, aber auch da kann man am Abend oder am Wochenende noch auf 400Euro-Basis arbeiten. Ihr könnt Euch mit der Kinderbetreuung ja abwechseln, oder Kind geht eh in den KiGa - Du bist ja nicht alleinerziehend.

    Natürlich ist das Arbeit. Und natürlich ist das unbequemer, als zu sagen: die vom Amt zahlen ja und ich kann ja nix machen.

    Aber da Du könntest, brauchst Du nicht zu jammern.
    Worauf willst Du warten?

  4. #24
    MJoy ist offline +15.500

    User Info Menu

    Standard Re: lebe ich über meine verhältnisse oder ist das wirklich zu wenig geld?

    Ich heiss MJoy :D
    Mal abgesehen davon, dass ich Dich nicht runtergemach hab sondern nur 2 Fragen gestellt hab:

    ich hatte selbst ein paar Monate Schwangerschaftsdiabetes mit vollem Programm. Sprich Insulin und essen nach Stundenplan bzw. BZ-Höhe.
    Ebenso habe ich mehrere Diabetiker in der FAmilie bzw. Nachbarschaft. Ich kann also mitreden. Und ich weiß, dass es irgendwie geht wenn man will. Aber Du findest für Alles ne Ausrede.

  5. #25
    MJoy ist offline +15.500

    User Info Menu

    Standard Re: lebe ich über meine verhältnisse oder ist das wirklich zu wenig geld?

    hast Du schön gesagt

  6. #26

    User Info Menu

    Standard Re: lebe ich über meine verhältnisse oder ist das wirklich zu wenig geld?

    wisst ihr, ihr meint alles besser zu wissen, würde ich nicht arbeiten wollen, mehr geld haben wollen um nicht immer nur vom minimum zu leben, dann hätte ich hier nicht um hilfe gebeten...
    was meinen freund angeht, diabtiker ist nicht gleich diabetiker, wenn du dich so gut auskennst würdest du erstmal zwischen den einzelnen typen unterscheiden....mein freund ist vor vieren jahren erkrankt, mitten in der ausbildung war er, das hat sein ganzes leben verändert, denn sein chef hat ihn gekündigt, wo das grade rauskam das er krank ist....er hatte damals ein insulin bekommen was er nicht vertragen hat, lag mit einem blutzucker von 1000 im krankenhaus wo manch andere schon längst dran gestorben wäre....seit kurzem ist er ständig unterzuckert, er wurde bereits neueingestellt und war auch schon bei mehreren schulungen, an denen auch ich teilgenommen habe....nur weil du schwangerschaftsdiabetes hattest heisst es nicht das du dich super mit auskennst...ich ebenso wenig, ist klar, aber ich bekomme schon mit was seine ärzte sagen und wie er arbeiten kann entscheidet besser der arzt und nicht du oder ich, oder meinst du nicht?

    und mal dazu was das arbeiten angeht, bekommt ihr alle so schnell und einfach nen job, wir leben auf dem land, ich habe keine ausbildung und bisher nur 400 euro jobs gemacht, was meint ihr wer mich ohne erfahrung und mit kind mal ebenso einstellt, ablehnnungen sind genug nach hier gekommen, was nicht bedeutet das ich es nicht weiter versuche.....

    ich bin so jung mutter geworden, es war klar das es nicht einfach wird, aber wir schaffen es, aber muss mein kind darunter leiden, dass wir uns für sie entschieden haben? soll ich sie deswegen 10 stunden zu fremden menschen geben? sollen fremde menschen die erziehung meiner tochter übernehmen, habt ihr euren kindern gegeüber denn keine verantwortung?wenn ich einen job finde, wo ich meine tochter nicht bei vernachlässige werde ich ihn nehmen, und wenn ich nachts arbeiten muss....aber wie ich schonmal gesagt habe, ich will meine ausbildung auch schaffen und dafür muss ich lernen, ich wette die meisten von euch die mir das an den kopf werfen sind schon älter, denn früher war alles einfacher, eine 21 jährige mutter bekommt heute keinen job mehr hinterhergeschmissen....ach was reg ich mich auf, ich glaube ihr sucht nur streit, sonst würdert ihr nicht so schreiben...ich greife keinen an, ich verteidige mich nur....

  7. #27

    User Info Menu

    Standard Re: lebe ich über meine verhältnisse oder ist das wirklich zu wenig geld?

    hallo erstmla ich bin der freund von kein nick mehr frei...

    also erstmal zur diabetis:
    klar kann man arbeiten gehn nur das es immer noch drauf ankommt was für einen typ man hat ...
    außerdem war ich schon bei einer diabetologin und die sagte mir ich darf nichts arbeiten (grob gesagt) was meinen körper zu sehr anstrengt!
    zudem kann man nicht wirklich mitreden wenn man schwangerschaftsdiabetis hatte denn die is nur kurzfristig und zudem noch sehr ungenau!!!
    wenn man in der verwandschaft diabetis hat halt in der familie heißt das nicht das man weiß wie sich sowas anfühlt wie der körper unter druck steht und wie schnell der körper die energie verliert bzw den zucker den man in sich hat!
    außerdem is meine diabetis nicht wie jede andere denn es gibt typ 1 und typ 2 und die 1er sind einiges schwieriger,zudem kommt noch das mein körper rasend schnell die energie die ich durchs essen zu mir nehmen verdammt schnell verbraucht anders wie bei "normalen" diabetikern...
    also ich bitte drum das man nichts sagt wenn man nicht ganz genau weiß wovon man redet bzw wenn man sich nicht gut genug auskennt,das soll kein angriff sein sondern eine erklärung!
    also danke fürs lesen und ps.:meine freundin kennt sich auch noch net so gut aus ,weil man es haben muß um es zu verstehn...

  8. #28
    Avatar von Kelwitt
    Kelwitt ist offline Urlaubsministerin

    User Info Menu

    Standard Re: lebe ich über meine verhältnisse oder ist das wirklich zu wenig geld?

    wisst ihr, ihr meint alles besser zu wissen, würde ich nicht arbeiten wollen, mehr geld haben wollen um nicht immer nur vom minimum zu leben, dann hätte ich hier nicht um hilfe gebeten...
    was meinen freund angeht, diabtiker ist nicht gleich diabetiker, wenn du dich so gut auskennst würdest du erstmal zwischen den einzelnen typen unterscheiden....mein freund ist vor vieren jahren erkrankt, mitten in der ausbildung war er, das hat sein ganzes leben verändert, denn sein chef hat ihn gekündigt, wo das grade rauskam das er krank ist....er hatte damals ein insulin bekommen was er nicht vertragen hat, lag mit einem blutzucker von 1000 im krankenhaus wo manch andere schon längst dran gestorben wäre....seit kurzem ist er ständig unterzuckert, er wurde bereits neueingestellt und war auch schon bei mehreren schulungen, an denen auch ich teilgenommen habe....nur weil du schwangerschaftsdiabetes hattest heisst es nicht das du dich super mit auskennst...ich ebenso wenig, ist klar, aber ich bekomme schon mit was seine ärzte sagen und wie er arbeiten kann entscheidet besser der arzt und nicht du oder ich, oder meinst du nicht?
    Ist halt SEHR SEHR ungewöhnlich. Normalerweise ist Diabetes einstellbar, und wenn es mit einer Pumpe ist. Und ich habe zwar keinen Schwangerschaftsdiabetes gehabt, aber ich habe ein Studium hinter mir, bei dem man das lernt...

    und mal dazu was das arbeiten angeht, bekommt ihr alle so schnell und einfach nen job, wir leben auf dem land, ich habe keine ausbildung und bisher nur 400 euro jobs gemacht, was meint ihr wer mich ohne erfahrung und mit kind mal ebenso einstellt, ablehnnungen sind genug nach hier gekommen, was nicht bedeutet das ich es nicht weiter versuche.....
    Super Voraussetzungen, tatsächlich.



    ich bin so jung mutter geworden, es war klar das es nicht einfach wird, aber wir schaffen es, aber muss mein kind darunter leiden, dass wir uns für sie entschieden haben? soll ich sie deswegen 10 stunden zu fremden menschen geben? sollen fremde menschen die erziehung meiner tochter übernehmen, habt ihr euren kindern gegeüber denn keine verantwortung?
    Meiner völlig unmaßgeblichen Meinung nach muss man es sich LEISTEN können, beim Kind zuhause zu bleiben. Wenn ich es mir nicht leisten kann, dann muss das Kind eben betreut werden. Ein Kind in die Welt setzen und dann zuhause bleiben wollen, weil man das Kind nicht weggeben will - dafür aber die Allgemeinheit zahlen lassen, nun, dazu sage ich jetzt besser nichts.

    Worauf willst Du warten?

  9. #29
    Avatar von Kelwitt
    Kelwitt ist offline Urlaubsministerin

    User Info Menu

    Standard Re: lebe ich über meine verhältnisse oder ist das wirklich zu wenig geld?

    klar kann man arbeiten gehn nur das es immer noch drauf ankommt was für einen typ man hat .
    Nein.

    außerdem war ich schon bei einer diabetologin und die sagte mir ich darf nichts arbeiten (grob gesagt) was meinen körper zu sehr anstrengt!
    zudem kann man nicht wirklich mitreden wenn man schwangerschaftsdiabetis hatte denn die is nur kurzfristig und zudem noch sehr ungenau!!!
    Dann such Dir einen Bürojob, der ist nicht anstrengend. Und wie ein Diabetes 'ungenau' sein soll, das ist mir jetzt ein Rätsel .

    wenn man in der verwandschaft diabetis hat halt in der familie heißt das nicht das man weiß wie sich sowas anfühlt wie der körper unter druck steht und wie schnell der körper die energie verliert bzw den zucker den man in sich hat!
    außerdem is meine diabetis nicht wie jede andere denn es gibt typ 1 und typ 2 und die 1er sind einiges schwieriger,zudem kommt noch das mein körper rasend schnell die energie die ich durchs essen zu mir nehmen verdammt schnell verbraucht anders wie bei "normalen" diabetikern...
    also ich bitte drum das man nichts sagt wenn man nicht ganz genau weiß wovon man redet bzw wenn man sich nicht gut genug auskennt,das soll kein angriff sein sondern eine erklärung!
    Du tust so, als seist Du der erste Diabetiker auf der Welt. Und lass Dir gesagt sein: man muss nicht jede Krankheit gehabt haben, um sie beurteilen zu können. Oder meinst Du, jeder Frauenarzt war schon mal schwanger?

    Außerdem: wenn Du eh zuhause bist (und wenn es Dir schlecht geht, dann ist es doch ok,w enn Du Dich schonst), dann hast Du doch Zeit, aufs Kind aufzupassen, und Deine Freundin kann arbeiten gehen. 40 Stunden oder mehr. Umgekehrt machen das viele Männer ja auch, während ihre Frauen bei den Kidnern sind.

    Wo ist also das Problem?

    Und wenn man Vollzeit anbieten kann, dann lohnt sich auch eine weitere Anfahrt zu einem Job, sollte es bei Euch schwieriger sein, einen zu finden.




    aber ich habe eher das Gefühl, da haben sich die zwei Richtigen gefunden *bessermeinenMundhalt*.
    Worauf willst Du warten?

  10. #30

    User Info Menu

    Standard Re: lebe ich über meine verhältnisse oder ist das wirklich zu wenig geld?

    laso mal dazu das hier einer unrecht hat bzw nichts weiß so sollte es nicht heißen bzw nicht rüberkommen!
    es is sehr schwierig so finde ich zu etwas zuschreiben wenn man nicht weiß wie man lebt welche probleme man hat(krankheiten).
    man kann es nur erahnen deswegen verstehe ich das wenn jemand sagt er hat einige in der umgebung mit der gleichen krankheit bzw typ der krankheit...
    ich lag schon mehrmals auf der intensivstation weil mein insulin nicht mehr gewirkt hat anfangs war es sehr schlimm weil mein körper sich wehrte das anzunehmen.
    im moment ist das so das mein körper sich zwar noch wehrt aber ich meinen zuckergehalt im körper einigermaßen kontrollieren kann.
    und zudem das einer sagt bessermeinen... kann ich nur sagen das derjenige einfach im moment nur sich angemacht fühlt denke ich mal bzw selber EVTL besserwisserich sein könnte.
    man sollte sich vielleicht mal überlegen was man da sagt!
    ich denke ein forum soll helfen bzw tipps geben und nicht das sich die anderen forummember keine lust mehr haben sich zu öfnnen bzw fragen zu stellen wie mans evtl besser machn kann.
    wenn jemand sich mit der krankheit auskennt auch gut das is ja auch nur gut so.
    man sollte aber nicht sagen man kann das man kann das.
    ich habe den typ 1 diabetis und wenn es noch einen gibt der diese art hat (es gibt natürlich noch mehr) dann können sich diese 2 auch unterscheiden udn zwar wie man ist was man ist was man an sport betreibt und und und.
    ich mache sehr viel sport und dadurch geht mein zucker sehr schnell runter eine pumpe sorgt ja dafür das die den zucker runterbringt aber leider nicht das wenn man sport betreibt der zucker wieder hoch geht naja wollte mal eben nochwas dazu schreiben.


    (nicht jeder kennt sich aus bzw weiß wie es in einem ist)

Seite 3 von 20 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •