Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Vater Berufssoldat --> Krankenversicherung?

  1. #1
    Avatar von Adelheid74
    Adelheid74 ist offline Zwillingsmama + 1

    User Info Menu

    Frage Vater Berufssoldat --> Krankenversicherung?

    Hallo,

    irgendwie finde ich kaum Infos zu dem Thema oder suche an der falschen Stelle:

    Da ich die Elternzeit in Anspruch nehmen werde, bin ich mir nicht sicher, ob ich weiterhin meinen Beihilfeanspruch habe. Als Berufssoldat hat mein Mann keine Krankenversicherung sondern "kostenlose truppenärztliche Versorgung". Bislang war ich immer selbst versichert, aber wie sind Angehörige von Berufssoldaten versichert???

    Bin für jede Info dankbar!

    Katrin

  2. #2
    fun4711 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Vater Berufssoldat --> Krankenversicherung?

    Da der Mann in NRW stationiert ist, wende Dich mal an die WBV West in Düsseldorf, Beihilfestelle. Dort kommst Du mit der PK von deinem Mann zum richtigen Sachbearbeiter, den Du fragen kannst, bzw. erklärst der Vermittlung, daß Du eine allgemeine Auskunft zum Beihilferecht brauchst. Es könnte allerdings sein, das die Beihilfestelle Sprechzeiten hat und nur morgens telefonisch erreichbar ist. Die Anschrift und Telefonnummer müßte die Dienststelle deines Mannes haben, leider weiß ich sie nicht auswendig. Grüße und viel Glück!

  3. #3
    Avatar von defredo
    defredo ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Vater Berufssoldat --> Krankenversicherung?

    Zitat Zitat von Adelheid74 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    irgendwie finde ich kaum Infos zu dem Thema oder suche an der falschen Stelle:

    Da ich die Elternzeit in Anspruch nehmen werde, bin ich mir nicht sicher, ob ich weiterhin meinen Beihilfeanspruch habe. Als Berufssoldat hat mein Mann keine Krankenversicherung sondern "kostenlose truppenärztliche Versorgung". Bislang war ich immer selbst versichert, aber wie sind Angehörige von Berufssoldaten versichert???

    Bin für jede Info dankbar!

    Katrin
    Du kannst dich entweder privat versichern oder freiwillig bei der gesetzlichen Krankenkasse.

  4. #4
    Avatar von *JoungMama2002
    *JoungMama2002 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Vater Berufssoldat --> Krankenversicherung?

    hallo

    also mein mannist zeitsoldat dürfte ja nicht wirklich was ausmachen
    und die kinder sind zu 80%bei der bundeswehr versichert und zu 20%musstenw ir sie privat irgendwo versichern
    ich bin zu 60%bei der bundeswehr und wir mussten mich zu 40%privat versichern


    hoffe konnte dir weiterhelfen

  5. #5
    Schnuddelpferdchen Gast

    Standard Re: Vater Berufssoldat --> Krankenversicherung?

    hallo.
    wie macht man das denn?
    ich mußte mich freiwillig KV. für 130,- im monat!

  6. #6
    Avatar von defredo
    defredo ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Vater Berufssoldat --> Krankenversicherung?

    Zitat Zitat von Schnuddelpferdchen Beitrag anzeigen
    hallo.
    wie macht man das denn?
    ich mußte mich freiwillig KV. für 130,- im monat!

    Die Prozentregelung fällt nur dann an, wenn man sich privat versichert.
    Ist aber ein ziemlicher Papierkrieg, weil du Rechnungen bei der Wehrbereichsgebührnisverwaltung und beim Versicherungsanbieter einreichen muß.
    Da ist freiwillig in der gesetzlichen KV weitaus einfacher.
    Und nicht zu vergessen, bei der privaten mußt du jedes Kind extra versichern, bei der gesetzlichen sind die Kinder im Beitrag mit drin.

  7. #7
    swedde ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Vater Berufssoldat --> Krankenversicherung?

    Hallo,
    leider muss ich allen meinen Vorrednern widersprechen. Ich habe eine Ausbildung bei der Krankenkasse und mein Mein ist auch noch BS ! Nach §192 Abs. 1 Nr. 2 SGB V bleibt die Mitgliedschaft Versicherungspflichtiger erhalten, wenn Sie Anspruch auf Mutterschaftsgeld haben, und wenn Sie Erziehungsgeld nach den gesetzlichen Vorschriften erhalten oder wenn Elternzeit in Anspruch genommen wird.

    Einzige voraussetzung zur Anwendung dieses Paragrafen ist, das du vorher pflichtversichert in einer gesetzlichen Krankenkasse warst (aufgrund einer Beschäftigung oder als ALG I Bezieher).

    Wenn du DANACH (also nach der Elternzeit, Erziehungsgeldanspruch, der übrigens 2 bzw. in Bayern sogar 3 Jahre besteht) nicht arbeiten gehst, sondern noch zuhause bleibst, dann kommt die andere Regelung zur geltung, von der die anderen geschrieben haben.
    Dann besteht die Möglichkeit eine privaten KV für dich und die Kinder oder einer freiwilligen gesetzlichen Versicherung.

    Wenn du noch Fragen hast, frag mich ruhig. Ich helfe dir gerne weiter.
    LG
    Katrin

  8. #8
    Avatar von defredo
    defredo ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Vater Berufssoldat --> Krankenversicherung?

    Zitat Zitat von swedde Beitrag anzeigen
    Hallo,
    leider muss ich allen meinen Vorrednern widersprechen. Ich habe eine Ausbildung bei der Krankenkasse und mein Mein ist auch noch BS ! Nach §192 Abs. 1 Nr. 2 SGB V bleibt die Mitgliedschaft Versicherungspflichtiger erhalten, wenn Sie Anspruch auf Mutterschaftsgeld haben, und wenn Sie Erziehungsgeld nach den gesetzlichen Vorschriften erhalten oder wenn Elternzeit in Anspruch genommen wird.

    Einzige voraussetzung zur Anwendung dieses Paragrafen ist, das du vorher pflichtversichert in einer gesetzlichen Krankenkasse warst (aufgrund einer Beschäftigung oder als ALG I Bezieher).

    Wenn du DANACH (also nach der Elternzeit, Erziehungsgeldanspruch, der übrigens 2 bzw. in Bayern sogar 3 Jahre besteht) nicht arbeiten gehst, sondern noch zuhause bleibst, dann kommt die andere Regelung zur geltung, von der die anderen geschrieben haben.
    Dann besteht die Möglichkeit eine privaten KV für dich und die Kinder oder einer freiwilligen gesetzlichen Versicherung.

    Wenn du noch Fragen hast, frag mich ruhig. Ich helfe dir gerne weiter.
    LG
    Katrin

    Ich war nie pflichtversichert.

  9. #9
    Avatar von Adelheid74
    Adelheid74 ist offline Zwillingsmama + 1

    User Info Menu

    Standard Re: Vater Berufssoldat --> Krankenversicherung?

    Hallo zusammen,

    nachdem ich lange nicht hier war, bedanke ich mich für die vielen Antworten. Ich war selbst nie (bis auf meine ersten Lebensmonate) gesetzlich sondern immer privat versichert, erst über meine Mutter, dann selbst. Wenn ich das jetzt richtig in Erfahrung gebracht habe, bekomme ich auch während der Elternzeit meine Beihilfe, von daher ist es fast egal, ob die Kinder über mich oder über meinen Mann beihilfeberechtigt sind und ich müsste sie auch, zu den entsprechenden Prozenten, bei meiner privaten Krankenversicherung mitversichern können.

    Viele Grüße,

    Katrin

  10. #10
    Mama_Okt2006 Gast

    Standard Re: Vater Berufssoldat --> Krankenversicherung?

    Also mein Mann ist ZS und wir mussten mich freiwillig gesetzlich versichern; bin zu allem elend auch noch Studentin! Frag am besten mal bei seiner Dienststelle nach!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •