Umfrageergebnis anzeigen: Lohnt sich die Anschaffung eines Brotbackautomatens?

Teilnehmer
37. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, es lohnt sich in jedem Fall.

    9 24,32%
  • Ja, es lohnt sich, wenn man ausschließlich selbst backt.

    4 10,81%
  • Nein, ein Brotbackautomat ist überflüssig.

    15 40,54%
  • Nein, es lohnt sich nicht, es ist nur bequemer, wenn man mal backt.

    3 8,11%
  • Ich habe einen Brotbackautomat und benutze ihn regelmäßig.

    9 24,32%
  • Ich habe einen Brotbackautomat und benutze ihn selten bis garnicht.

    7 18,92%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Thema: Lohnt sich ein Brotbackautomat?

  1. #11
    MJoy ist offline +15.500

    User Info Menu

    Standard Re: Lohnt sich ein Brotbackautomat?

    meine Mutter hat einen Brotbackautomaten. Sie MUSS selbst backen aufgrund einer Erkrankung. Und da das sehr oft ist, ist so ein Automat vielleicht nicht blöd.

    Ich persönlich finde diese Form eines Brotes, noch dazu mit Loch vom Knethaken absolut nicht ansprechend.

    Ich back mein Brot normal im Ofen in einer Kastenform.

  2. #12
    maxismama ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Lohnt sich ein Brotbackautomat?

    Zitat Zitat von Vesta Beitrag anzeigen
    Ich lese hier oft, dass Brot selbst gebacken wird. Ab und zu kaufen wir uns auch eine Brotbackmischung und ich muss den Teig dann ziemlich lange kneten, gehen lassen, wieder durchkneten usw.usf. Dann Backofen vorheizen, Brot rein, ab und zu kontrollieren (und vor allem nicht im Backofen vergessen *seufz*).

    Ich frage mich, lohnt sich die Anschaffung eines Brotbackautomates? Ist es wirklich so viel billiger, als beim Bäcker oder Discounter?

    Ich bin gespannt auf eure Antworten :)

    LG
    Vesta
    Ein Brotbackautomat ist eines der überflüssigsten Geräte in der Küche, um nicht zu sagen DAS überflüssigste Gerät.
    Abgesehen davon, dass er klobig ist, sehr viel Platz wegnimmt und schlecht zu reinigen ist, schmeckt das oft schlabberige Brot ohne richtige Kruste wie das Pappbrot von Lidl & Co.
    Eine Billig-Fertigmischung mit Weiss-Gott-was-für-Zutaten kann man doch überhaupt nicht mit einem g'scheiten Brot vergleichen.

    Ein richtig selber gebackenes Brot mit Sauerteig kostet zwar ein bisschen mehr, wenn man vernünftige Zutaten nimmt, ist aber um Welten besser. Aber klar - es macht auch mehr Arbeit. Dafür kann ich aber die Rührschüssel meiner Knetmaschine mit Knethaken bequem in der Spülmaschine reinigen, brauche für das Brot gar keine Form (und habe dafür einen ordentlich Laib - ohne Loch im Boden!) und habe kein Riesengerät in der Küche rumstehen.

    Wenn ich mir dann noch vorstelle, dass manche davon schwärmen, dass man im Brotbackautomaten auch noch Marmelade kochen kann Die kocht dann 3 Stunden und ich habe ein Mingefäss voll, das vielleicht 2, 3 Gläser ergibt. Da ist die wirklich selbstgekochte Marmelade in nullkommanix fertig und ich habe die 10-fache Menge.

    Die Anschaffungskosten lasse ich jetzt mal aussen vor, denn stattdessen habe ich mir einen sündhaftteuren Brotbackstein schenken lassen - der ist genial. Pizza und Brot haben auch am Boden eine schöne Kruste und schmecken.... mmhh..... zum reinknien!

    Und mein Brot ist wirklich selbstgemacht!

    Ach, und wenn's pressiert, gibt's immer noch das 3-Minuten-Brot von CK. Das ist in nullkommanix zusammengeknetet, ohne Sauerteig, und schmeckt auch ganz gut. Kann man auch gut mit verschiedenen Gewürzen und Körnern variieren und hat mit einem Rezept verschiedene Brotsorten.

    Oder das No-Knead-Bread, auch von CK, das muss man noch nicht mal kneten. Ganz easy, auch für Anfänger gut geeignet und schmeckt auch ganz passabel.

    Aber es geht halt nix über ein gutes Sauerteigbrot *meinwortzumsonntagbeende* :D
    Viele Grüße

    maxismama



    Gib der Seele einen Sonntag und dem Sonntag eine Seele
    Peter Rosegger (1843 - 1918)

  3. #13
    maxismama ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Lohnt sich ein Brotbackautomat?

    Zitat Zitat von babyjay Beitrag anzeigen
    also teureres mehl + strom = 1,80 euro für 1,5 kg brot. für vergleichbares brot vom bäcker, vor allem so viel, da bist du mit 5 euro dabei, denke ich machen 3,20 euro "ersparnis" für 2 brote.
    wenn ihr 20 brote im monat esst, sind das 32 euro. in 3 monaten 96 euro...usw....
    Richtiges Bäckerbrot ist überhaupt nicht mit einer Backmischung vergleichbar, allenfalls Billigbrot vom Supermarkt. Und das bekommst Du genauso billig als wenn Du es selbst mit Backmischung machst.
    Für 5 Euro bekommt man beim Bäcker sehr gutes Brot, und auch mehr als 1,5 kg. Da stimmt Deine Rechnung nicht so ganz.
    Viele Grüße

    maxismama



    Gib der Seele einen Sonntag und dem Sonntag eine Seele
    Peter Rosegger (1843 - 1918)

  4. #14
    maxismama ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Lohnt sich ein Brotbackautomat?

    Zitat Zitat von weddingpresent Beitrag anzeigen
    und dass ich das Brot selber schneiden mußte. Das hat zusätzlich Dreck gemacht (Krümel) und die Scheiben waren schief und zu dick
    Du schneidest Brot nicht selber? Weil's bröselt? Des trocknet doch in kurzer Zeit aus, wenn man beim Bäcker schon alles vorschneiden lässt.
    Brotscheiben dürfen schief sein .
    Für das Pausenbrot allerdings ist es besser, sie sind gerade. Aber: Übung macht den Meister!
    Viele Grüße

    maxismama



    Gib der Seele einen Sonntag und dem Sonntag eine Seele
    Peter Rosegger (1843 - 1918)

  5. #15
    Christiane3011 ist offline Emotionsvariabel

    User Info Menu

    Standard Re: Lohnt sich ein Brotbackautomat?

    Hallo und Guten Morgen,

    ohne nun eine große Diskussion beginnen zu wollen muss ich Maximama recht geben.
    Die Brotmischungen die ich kenne in der erwähnten Preislage sind auch nur einfach Mehl etc. Gemische ohne wirklich viel drin.
    Da kann man meines Erachtens wenn man nur die Zutaten bedenkt auch abgepacktes Discounterbrot nehmen.
    Richtige gute Backmischungen haben auch ihren Preis und wenn ich dann noch Zeit und Strom draufrechne dann kann ich auch gleich zum Bäcker gehen und ein Brot kaufen. Ich habe dann lieber einen ordentlichen Alles Schneider mit dem ich ( ich gebe es zu weil ich auch zu blöd bin gerades Brot zu schneiden!) vernünftig Brot schneiden kann und zwar jede Scheibe frisch angeschnitten. Der Allesschneider hat wohl einiges gekostet ist dafür leicht zu reinigen und hygienisch( ich hatte vorher so ein 25 Euro Schrott Billig Ding(nicht lange nur ein paar Tage!) ekelig sage ich da nur!).

    @Maximama was oder wer ist CK? Gerne auch per Pn falls Werbung nicht erlaubt ist.
    liebe Grüße Christiane


    Den Hintern meines Mannes nachtragen gehört nicht in meine Stellenbeschreibung als liebende Ehefrau

    Egal wie tief die Messlatte für Niveau liegt, es gibt immer noch Menschen die bequem drunter her passen


    "Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gegangen bist"

  6. #16
    Isi09 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Lohnt sich ein Brotbackautomat?

    Zitat Zitat von Christiane3011 Beitrag anzeigen
    Hallo und Guten Morgen,

    ohne nun eine große Diskussion beginnen zu wollen muss ich Maximama recht geben.
    Die Brotmischungen die ich kenne in der erwähnten Preislage sind auch nur einfach Mehl etc. Gemische ohne wirklich viel drin.
    Da kann man meines Erachtens wenn man nur die Zutaten bedenkt auch abgepacktes Discounterbrot nehmen.
    Richtige gute Backmischungen haben auch ihren Preis und wenn ich dann noch Zeit und Strom draufrechne dann kann ich auch gleich zum Bäcker gehen und ein Brot kaufen. Ich habe dann lieber einen ordentlichen Alles Schneider mit dem ich ( ich gebe es zu weil ich auch zu blöd bin gerades Brot zu schneiden!) vernünftig Brot schneiden kann und zwar jede Scheibe frisch angeschnitten. Der Allesschneider hat wohl einiges gekostet ist dafür leicht zu reinigen und hygienisch( ich hatte vorher so ein 25 Euro Schrott Billig Ding(nicht lange nur ein paar Tage!) ekelig sage ich da nur!).

    @Maximama was oder wer ist CK? Gerne auch per Pn falls Werbung nicht erlaubt ist.
    Also ich finde die Brotbackmischungen sind mit Billigdiscounterbrot nicht zu vergleichen und für den, der es nicht mag, kann man immer noch selbst Mehl und Zutaten zusammenrühren, das macht auch nicht mehr Arbeit und es kostet NICHT mehr.

    Unser Brotbackautomat nimmt keinen dringend benötigten Platz weg, die Arbeitsfläche in der Küche ist groß genug.

    Eine Kruste haben wir bei dem Brot immer und die schmeckt total lecker, keine Ahnung warum immer erzählt wird man hätte sowas bei Brotbackautomatenbrot nicht

    Den Knethaken kann man übrigens vor dem Backen entfernen, wenn einem das Loch nicht passt. Unser Loch ist aber nicht wirklich groß und stört überhaupt nicht.

    Oh, und unsere Schneidemaschine hat 25 Euro gekostet, hält seit 2 Jahren einwandfrei und schneidet super.

  7. #17
    FlohDompteur ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Lohnt sich ein Brotbackautomat?

    Zitat Zitat von maxismama Beitrag anzeigen
    Für 5 Euro bekommt man beim Bäcker sehr gutes Brot, und auch mehr als 1,5 kg. Da stimmt Deine Rechnung nicht so ganz.
    Also bei unserem Bäcker um die Ecke gibts sehr leckeres Mischbrot für 3 Euro für 1,5 kg. Da brauche ich über die Anschaffung eines Automaten auch nicht nachdenken...
    _____________________________________________
    Die mit dem Flo(h) tanzt

    http://www.fotos-hochladen.net/thumb...z6f3_thumb.jpg

    Meine Fotos und Texte gehören nur mir, und dürfen unter gar keinen Umständen kopiert oder anderweitig veröffentlicht werden.

  8. #18
    Christiane3011 ist offline Emotionsvariabel

    User Info Menu

    Standard Re: Lohnt sich ein Brotbackautomat?

    Zitat Zitat von FlohDompteur Beitrag anzeigen
    Also bei unserem Bäcker um die Ecke gibts sehr leckeres Mischbrot für 3 Euro für 1,5 kg. Da brauche ich über die Anschaffung eines Automaten auch nicht nachdenken...
    Danke
    Du ersparst mir das Tippen
    liebe Grüße Christiane


    Den Hintern meines Mannes nachtragen gehört nicht in meine Stellenbeschreibung als liebende Ehefrau

    Egal wie tief die Messlatte für Niveau liegt, es gibt immer noch Menschen die bequem drunter her passen


    "Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gegangen bist"

  9. #19
    babyjay ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Lohnt sich ein Brotbackautomat?

    Zitat Zitat von FlohDompteur Beitrag anzeigen
    Also bei unserem Bäcker um die Ecke gibts sehr leckeres Mischbrot für 3 Euro für 1,5 kg. Da brauche ich über die Anschaffung eines Automaten auch nicht nachdenken...
    da muss man nicht drüber nachdenken, nein, da hast du recht.

    aber hier ist das brot leider n tick teurer, d.h. du bist mit 3 euro für 500 oder manchmal 750 gramm dabei...
    liebe grüsse,
    babyjay *1977 mit liese *17.07.2005 und CAP *1970

    http://tickers.baby-gaga.com/t/lamla...eschen+ist.png

    Das Gegenteil von gut ist gut gemeint. (Kurt Tucholsky)

  10. #20
    babyjay ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Lohnt sich ein Brotbackautomat?

    Zitat Zitat von maxismama Beitrag anzeigen
    Richtiges Bäckerbrot ist überhaupt nicht mit einer Backmischung vergleichbar, allenfalls Billigbrot vom Supermarkt. Und das bekommst Du genauso billig als wenn Du es selbst mit Backmischung machst.
    Für 5 Euro bekommt man beim Bäcker sehr gutes Brot, und auch mehr als 1,5 kg. Da stimmt Deine Rechnung nicht so ganz.
    sicher schmeckt bäckerbrot anders, ab und an kaufen wir auch ein brot oder brötchen. abgepacktes brot vom supermarkt kauf ich auch nicht :D
    aber selbst wenn ich im biomarkt mehl hole, kostet das nur 1,99 euro für 2 brote zu 750g.

    über den geschmack möchte ich mich auch nicht streiten. wir mögen es, und wer es nicht mag, der kauft sie das was er mag :D
    liebe grüsse,
    babyjay *1977 mit liese *17.07.2005 und CAP *1970

    http://tickers.baby-gaga.com/t/lamla...eschen+ist.png

    Das Gegenteil von gut ist gut gemeint. (Kurt Tucholsky)

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •