Umfrageergebnis anzeigen: Lohnt sich die Anschaffung eines Brotbackautomatens?

Teilnehmer
37. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, es lohnt sich in jedem Fall.

    9 24,32%
  • Ja, es lohnt sich, wenn man ausschließlich selbst backt.

    4 10,81%
  • Nein, ein Brotbackautomat ist überflüssig.

    15 40,54%
  • Nein, es lohnt sich nicht, es ist nur bequemer, wenn man mal backt.

    3 8,11%
  • Ich habe einen Brotbackautomat und benutze ihn regelmäßig.

    9 24,32%
  • Ich habe einen Brotbackautomat und benutze ihn selten bis garnicht.

    7 18,92%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: Lohnt sich ein Brotbackautomat?

  1. #1
    Avatar von Vesta
    Vesta ist offline einfach keine Zeit...

    User Info Menu

    Frage Lohnt sich ein Brotbackautomat?

    Ich lese hier oft, dass Brot selbst gebacken wird. Ab und zu kaufen wir uns auch eine Brotbackmischung und ich muss den Teig dann ziemlich lange kneten, gehen lassen, wieder durchkneten usw.usf. Dann Backofen vorheizen, Brot rein, ab und zu kontrollieren (und vor allem nicht im Backofen vergessen *seufz*).

    Ich frage mich, lohnt sich die Anschaffung eines Brotbackautomates? Ist es wirklich so viel billiger, als beim Bäcker oder Discounter?

    Ich bin gespannt auf eure Antworten :)

    LG
    Vesta

  2. #2
    Christiane3011 ist offline Emotionsvariabel

    User Info Menu

    Standard Re: Lohnt sich ein Brotbackautomat?

    Hallo Vesta,

    gut das DU die Frage stellst die gleiche habe ich mir nämlich auch schon öfter gestellt. Wir hatten auch mal eine ähnliche Diskussion dazu im Kaufdiät Fred aber da warst Du noch nicht bei uns glaube ich.
    Also ich weiß nur das ein vernünftiger Brotbackautomat sofern man nicht einen besitzt gut 60 Euro kostet
    Für 60 Euro kann man schon mal lange Brot kaufen. Hinzu kommt auch einen Brotbackautomat sollte man nicht alleine in der Wohnung lassen so jedenfalls die MEinung meines Mannes (elektromeister). Ich hätte es sonst nämlich auch praktisch gefunden , Zutaten rein, einkaufen gehen etc . und wenn man wieder kommt ist das Brot fertig ( oder über Nacht ).
    Daher bin ich jetzt doch dazu übergegangen das Brot wieder beim Bäcker zu kaufen es schmeckt einfach besser als das Discounterbrot und ich bin nicht so zeit- und arbeitsabhängig wenn ich selber backen oder den Backautomaten beaufsichtigen müsste.
    liebe Grüße Christiane


    Den Hintern meines Mannes nachtragen gehört nicht in meine Stellenbeschreibung als liebende Ehefrau

    Egal wie tief die Messlatte für Niveau liegt, es gibt immer noch Menschen die bequem drunter her passen


    "Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gegangen bist"

  3. #3
    Isi09 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Lohnt sich ein Brotbackautomat?

    Es lohnt sich definitiv. Wir verbrauchen ca. ein 500 g Brot am Tag und das kostet mindestens 1 Euro, wenn man nicht beim Bäcker kauft, meist haben wir aber teureres Brot gekauft. Sind im Monat dann 30 Euro (minimum) nur für Brot. Der Brotbackautomat hat irgendwas zwischen 50 und 60 Euro gekostet und den hatten wir nach 3 Monaten locker wieder raus. Es gibt auch günstigere Backautomaten, wir haben allerdings den Testsieger von Unold genommen. Die Backmischungen sind sehr günstig und der Stromverbrauch ist gering.

    Wir machen abends gegen 18 Uhr das Brot an, nach 2,5 Stunden ist es dann fertig und am nächsten Morgen lässt es sich super schneiden und man hat immer frisches Brot :)

  4. #4
    Biene_Maja1976 ist offline verwirrte Chaotin

    User Info Menu

    Standard Re: Lohnt sich ein Brotbackautomat?

    Mein Mann und ich haben uns im Januar so ein Teil gekauft. Wir haben ein schlichtes Alditeil für 35 € und sind sehr zufrieden damit. Backmischungen kaufen wir dann gerne im Sonderangebot und dann auf Vorrat. Im Internet findet man aber auch viele leckere Rezepte für den Automaten. Für das Brot backen ist hier mein Mann zuständig und er hat richtig Spaß daran.
    Zusätzlich zum Automaten kann ich nur die Anschaffung eines guten Allesschneiders empfehlen.

  5. #5
    babyjay ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Lohnt sich ein Brotbackautomat?

    ich habe den aparillo ja von meiner vorgängerin "geerbt", der hat damals aber auch um 120 DM also ca.60 Euro gekostet.
    das brotbackmehl - da nehm ich dann "fertigtütchen" :D - kosten für 2 brote zu 750g zwischen 65 cent und einem euro.
    an strom verbraucht das gerät pro backvorgang knapp 40 cent.

    also teureres mehl + strom = 1,80 euro für 1,5 kg brot. für vergleichbares brot vom bäcker, vor allem so viel, da bist du mit 5 euro dabei, denke ich. machen 3,20 euro "ersparnis" für 2 brote.
    wenn ihr 20 brote im monat esst, sind das 32 euro. in 3 monaten 96 euro...usw....

    alleine lass ich die kiste auch nicht gern, ich bring die liese höchstens mal fix zum kiga, ca. 30 minuten und nur in der "aufwärmphase". hab von papa auch die anweisung, ihn nicht allein zu lassen

    würde er kaputt gehen, würde ich ihn in jedem fall ersetzen
    liebe grüsse,
    babyjay *1977 mit liese *17.07.2005 und CAP *1970

    http://tickers.baby-gaga.com/t/lamla...eschen+ist.png

    Das Gegenteil von gut ist gut gemeint. (Kurt Tucholsky)

  6. #6
    kaufdiaetler ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Lohnt sich ein Brotbackautomat?

    Zitat Zitat von Christiane3011 Beitrag anzeigen
    Hinzu kommt auch einen Brotbackautomat sollte man nicht alleine in der Wohnung lassen so jedenfalls die MEinung meines Mannes (elektromeister).
    und wenn dein mann berufsfeuerwehrmann wäre wie meiner, dann gibbet so'n ding gar nicht erst... ich hätte ja echt gern einen brotbackautomat, aber dieses teil gehört zu den dingen, die ich aus brandschutztechnischen gründen nicht anschaffen darf. gleiches gilt für eine elektrische heizdecke.

    @christiane: deine überweisung war heute da, danke nochmal.

  7. #7
    ---jasmin--- Gast

    Standard Re: Lohnt sich ein Brotbackautomat?

    Gegen Anschaffen hätte ich jetzt nichts aber gegen das alleine lassen. Bei uns brannte es vor 1,5Jahren weil der Trockner (Asbach Uralt oder so ähnlich ) einen defekt hatte. Der Brand wurde innerhalb von 5Minuten entdeckt und 2Minuten später war die Feuerwehr da (wohnen direkt gegenüber ) und der Schaden war trotzdem ziemlich hoch

    Seitdem bin ich trocknerlos.Aber weil ja jetzt bald ein baby dazukommt schaffen wir uns wg. der Mehrkleidung einen Trockner an.

    Brotbackautomat würde ich auch interessant finden

  8. #8
    Christiane3011 ist offline Emotionsvariabel

    User Info Menu

    Standard Re: Lohnt sich ein Brotbackautomat?

    Zitat Zitat von kaufdiaetler Beitrag anzeigen
    und wenn dein mann berufsfeuerwehrmann wäre wie meiner, dann gibbet so'n ding gar nicht erst... ich hätte ja echt gern einen brotbackautomat, aber dieses teil gehört zu den dingen, die ich aus brandschutztechnischen gründen nicht anschaffen darf. gleiches gilt für eine elektrische heizdecke.

    @christiane: deine überweisung war heute da, danke nochmal.
    Hallo,

    mensch die hat aber lange gebraucht habe ich doch noch am gleichen Tag gemacht ( haste hoffentlich in der PN gesehen).

    Wirklich angeschafft haben wir den auch nicht, den haben wir von meiner Schwiegermutter geschenk bekommen war aber aus den von Dir genannten Gründen nie hier im Einsatz
    liebe Grüße Christiane


    Den Hintern meines Mannes nachtragen gehört nicht in meine Stellenbeschreibung als liebende Ehefrau

    Egal wie tief die Messlatte für Niveau liegt, es gibt immer noch Menschen die bequem drunter her passen


    "Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gegangen bist"

  9. #9
    weddingpresent Gast

    Standard Re: Lohnt sich ein Brotbackautomat?

    Ich habe unseren (Aldi) anfangs ganz gern benutzt und fand das Brot auch lecker. Was micht aber genervt hat ist, dass der Knethaken ein großes Loch im Brot hinterläßt und dass ich das Brot selber schneiden mußte. Das hat zusätzlich Dreck gemacht (Krümel) und die Scheiben waren schief und zu dick
    Ich hatte überlegt mir eine Schneidemaschine zuzulegen, hatte aber gar keinen Platz dafür in der Küche und ziemlich teuer sind die auch.
    Daher steht mein Automat ungenutzt im Keller und ich kaufe Brot beim Bäcker.

  10. #10
    Isi09 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Lohnt sich ein Brotbackautomat?

    Zitat Zitat von weddingpresent Beitrag anzeigen
    Ich habe unseren (Aldi) anfangs ganz gern benutzt und fand das Brot auch lecker. Was micht aber genervt hat ist, dass der Knethaken ein großes Loch im Brot hinterläßt und dass ich das Brot selber schneiden mußte. Das hat zusätzlich Dreck gemacht (Krümel) und die Scheiben waren schief und zu dick
    Ich hatte überlegt mir eine Schneidemaschine zuzulegen, hatte aber gar keinen Platz dafür in der Küche und ziemlich teuer sind die auch.
    Daher steht mein Automat ungenutzt im Keller und ich kaufe Brot beim Bäcker.
    Unsere Schneidemaschine hat 25 Euro gekostet und funktioniert prima. Selbst schneiden würd ich auch nicht, das krieg ich auch nie richtig hin :D

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •