Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Wieviel Kredit würdet ihr aufnehmen?

  1. #21
    KimSuess ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Wieviel Kredit würdet ihr aufnehmen?

    Zitat Zitat von brida Beitrag anzeigen
    Liebe Forumsmitglieder,

    Inspiriert durch das Thema "Mietschleuder", würde ich gerne eure Meinung hören, wieviel Kredit ihr, an meiner Stelle, aufnehmen würdet.

    Mein Mann würde sehr gerne ein Haus bauen und ich bin aufgrund der Kreditaufnahme demgegenüber ein bisschen skeptisch. Wir haben den Baugrund und bis wir bauen (wollen) an die 50 000 Euro Eigenmittel und zusätzlich noch eine ETW, die ca einen Wert von 90 000 Euro hat. In dieser leben wir zur Zeit und haben dadurch, da sie ja uns gehört, kaum Kosten. (ca 300 Euro warm). Unser Nettoeinkommen ist zur Zeit um die 3000 Euro. Wir leben sehr sparsam, da wir nur ein Auto haben (müssten noch eines kaufen, wenn wir bauen wollen, da dann mein Arbeitsweg für zu Fuß zu weit wäre) und haben im Moment zu dritt Fixkosten von 900 Euro. (hier kommen noch die Kosten der Wohnung dazu, macht ca. 1200 Euro).

    Das Haus das meinen Mann gefällt kostet sicher Minimum 300 000 Euro. Würdet ihr das Vorhaben "Hausbau" angehen, oder noch mehr EK sparen?

    Danke im Voraus!
    Lg, brida
    Ich würde das mal von einer Bank (oder sogar von verschiedenen Banken) durchrechnen lassen. Die Voraussetzungen sehen gut aus, finde ich. Aber wenn ihr das "Ergebnis" von der Bank habt, plant unbedingt mehr "Spielgeld" ein, als Euch gesagt wird. Wir hatten zusätzllich 20000 Euro Spielgeld eingeplant. Die haben aber lange nicht gereicht. Wir MUßTEN uns privat nochmal soviel leihen, um nicht mit dem Bau abbrechen zu müssen. Und dann kam nochmal eine Phase, wo wir uns nochmal 10000 Euro leihen mußten, um die Rechnungen zu bezahlen, von denne uns vorher niemand was gesagt hat. Und dieses Geld muß ja nebenbei, also zusätzlich zum normalen Kredit, auch noch abgezahlt werden. Uns ging es eine zeitlang echt dreckig und ich möchte diese Zeit nie mehr haben. Die letzten 10000 zahlen wir immer noch ab (seit 3 Jahren) und ich bin froh, wenn das auch mal weg ist (in 4 Jahren etwa).
    Außerdem würde ich ein Haus soweit wie möglich im Vorraus planen mit allem drum und dran. Denn DAS ist das, wo es ins Geld geht, eine bessere Treppe, eine bessere Haustür, Badewanne, Fenster, Fliesen usw. Denn die Standarts sind oft so häßlich, dass man sagt, das will man einfach nicht sein Leben lang. Wir mußten leider viele Kompromisse eingehen und viele Standarts nehmen, anders hätten wir es uns nicht leisten können. Im Nachhinein was zu ändern geht zwar, ist aber schweineteuer..
    Ich würde es an Eurer Stelle probieren, aber nur mit genug "Spielgeld".

  2. #22
    kaufdiaetler ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Wieviel Kredit würdet ihr aufnehmen?

    es geht nicht darum billig zu bauen, sondern sich eine alternative zu suchen, die günstiger ist. wir haben uns letztlich fliesen ausgesucht, die uns genauso gut gefielen, genauso pflegeleicht sind, aber eben deutlich preiswerter waren. was nützt es dir, wenn du nachher in einer butze sitzt, die du nicht mehr bezahlen kannst, weil dein mann arbeitslos ist, ihr aber vorher auf nichts verzichten wolltet?

    davon abgesehen: plant die hütte mit allem schnickschnack, was rausnehmen könnt ihr immer noch. wenn ihr jedoch nachfinanzieren müsst, wird es richtig teuer!

    davon abgesehen: wenn wir nochmal bauen würden, würden wir viele dinge anders machen, weil wir erst durch die erfahrung mit dem jetztigen häuschen gemerkt haben, dass das eine oder andere sich nicht als sooo praktisch erwiesen hat. trotzdem sind wir zufrieden.

  3. #23
    Avatar von phina
    phina ist offline Glückskeks

    User Info Menu

    Standard Re: Wieviel Kredit würdet ihr aufnehmen?

    Evtl auch bei der KfW nach einem Kredit fragen, wenn ihr nachhaltig, etc. baut. Die Kredite sind günstiger und lassen sich dann mit dem normalen Bank-Kredit aufstocken.

  4. #24
    Fadeaway ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Wieviel Kredit würdet ihr aufnehmen?

    Man sollte vor allem nicht vergessen, dass es mit einem Haus nicht getan ist.
    Die Außenanlagen schlagen auch nochmal mit etwa 5 % der Bausumme zu Buche.
    Die also unbedingt mit einkalkulieren und das lieber großzügig als zu knapp.

    Du schreibst, 300.000 Minimum für das Haus. Da würde ich dann 400.000 gesamt ansetzen (Erschließungskosten, Außenanlagen, Sonderwünsche, zweites Auto usw).

    Eigenkapital sind 140.000 Euro.

    Macht bei aktuellem Zinssatz von ca. 4,75 % Sollzins und 15 Jahren Laufzeit bei 1 % Tilgung eine Rate von 1250 Euro. Restschuld 204000 Euro.
    Gleichbleibende Rate und gleichbliebender Zins (dringend vorher fixieren!) angenommen macht das eine Gesamtlaufzeit der Abzahlung von 37 Jahren.

    Mehr als diese 1250 Euro Rate würde ich euch bei 3000 Euro Einkommen auch nicht wirklich empfehlen, dazu kommen noch Wohnnebenkosten (Heizung, Strom, Versicherungen, Grundsteuer, Renovierungsrücklagen mit ca. 1 Euro pro qm und Monat (niedrig kalkuliert!) usw.)

    Dann habt ihr mit 900 Euro Lebenshaltungskosten noch Luft nach oben.

    Wichtig wäre, das Haus gesamtabbezahlt zu haben bei Renteneintritt.

    Rechnet man mit 2 % Tilgung ist man bei einer Rate von 1460 Euro und einer Gesamtlaufzeit unter gleichen Bedingungen von 25 Jahren.

    Allerdings wird es dann mit Hausrate plus Wohnnebenkosten, Renovierungsrücklage und Lebenshaltungskosten meiner Meinung nach schon ziemlich eng.

    Meine Rechnung mit gleichbleibender Zinsrate ist natürlich sehr optimistisch gehalten, weil der Zinssatz sehr günstig im Moment ist. Davon kann man allerdings in der Zukunft nicht ausgehen.

    Ich denke man sieht an der Rechnung schon, dass das alles ziemlich eng gestrickt ist.
    Vor allem da man keinesfalls vergessen sollte, dass nach 20 bis 30 Jahren die Renovierungen losgehen. Und mit 150 Euro pro Monat Instandhaltungsrücklage kommt man nach 30 Jahren (54.000 ohne Zins gerechnet nicht wirklich weit).
    Nur mit Abzahlen ist es ja nicht getan.

    Fadeaway
    (risikounfreudig)
    Geändert von Fadeaway (10.05.2011 um 13:27 Uhr)

  5. #25
    brida ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Wieviel Kredit würdet ihr aufnehmen?

    Hallo,

    Danke allen für eure Antworten. Wir versuchen aber mit dem Haus (+Keller+Erschließungskosten, jedoch ohne Außenanlagen) bei rund 300 000 Euro zu bleiben. Das zweite Auto, wird wie das Erste ein Gebrauchtes werden, daher rechne ich dafür keine Kosten und würde auch für ein Auto keinen Kredit aufnehmen. Die Außenanlagen werden erst nach der Fertigstellung gemacht und nach jetzigem Plan so wie das Geld reicht. Mehr als 150000 Euro will ich nicht aufnehmen und bevor ich diese Grenze überschreite, werden Extrawünsche nachrangig behandelt.
    Ich hoffe unser Plan geht auf und das wir mit unserem Budget auskommen.
    Danke für Tipps bezüglich Förderungen und auch danke Fadeaway für kritische Beleuchtung der Umstände!
    Lg, brida

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •