Hallo,

habt ihr schon mal gesundheitlich alles abklären lassen? Leidet er eventuell unter Testosteronmangel? Oder Diabetes?

Falls es keine körperlichen Ursachen hat: es gibt mehr Männer, die Sex nicht gerade wichtig finden, als du vielleicht gerade glauben magst.

Mir fiel auf, dass du geschrieben hast, er würde mit seiner Unlust alles kaputt machen. Dann stell dir mal vor, dass du dich richtig satt fühlst und dein Partner steht mit ner Sahnetorte vor dir und will, dass du die unbedingt auch noch isst. So dürfte das Gefühl für deinen Mann sein: er ist satt und dass du noch hungrig bist, nimmt er zwar war, aber irgendwie kann er ja nicht ändern, dass es so ist. Sex kann man nicht erzwingen. Du kannst für dich dann nur noch entscheiden, ob du damit noch eine Weile leben magst oder eben nicht. Denn dein Hunger nach Sex wird nicht kleiner werden. Du kannst ihn natürlich auch direkt fragen, ob es für ihn ein Problem wäre, wenn du dir Sex woanders holst, wenn er denn so gar kein Interesse mehr hat. Warum keine offene Beziehung? Man muss nicht in Standards leben - wie du hier zur Genüge mitlesen kannst.

Liebe Grüße,
Lyndwyn

Zitat Zitat von sabrina3005 Beitrag anzeigen
Hallo, bin neu hier und brauch unbedingt mal Hilfe, Tipps und Meinungen. Erstmal gehts um mich 27 Jahre, meinen Freund 32 und meinen Sohn 1,5 Jahre. Habe ein großes Problem muss gestehen schon von Anfang an meiner mittlerweile knapp 7 jährigen Beziehung. Eigentlich läuft die Beziehung gut, er ist ein lieber Papa, unterstützt mich vor allem im Haushalt und ich kann mich auf ihn verlassen. Nur ein großes Problem haben wir. SEX!

Mir ist regelmäßiger Sex wichtig, ich habe Spaß dran und mir fehlt der Sex. Bin mittlerweile echt frustriert da es immer schlimmer wird. Ihm ist es scheinbar nicht wichtig und er verhält sich teilweise nicht Männer typisch. Am Anfang dachte ich er hat nicht so viel Erfahrungen (hatte vorher nur 1 Frau) und ist halt anders. Hab gehofft es ändert sich wenn wir uns bessr kennen aber denkste.

War eigentlich guten, regelmäßigen Sex gewohnt und habe meine Anforderungen schon enorm untergeschraubt und mir eingeredet ach so klappt ja alles und die Beziehung ist schön aber mittlerweile nach der Geburt von unserem Sohn vor 1,5 jahren kann ich den Sex an einer Hand abzählen.

Hatte in den ganzen Jahren nur ein Orgasmus bei ihm und so ist es immer das gleiche, hophop fertig. Habe das Gefühl er weiß auch gar nicht was er machen muss. Es findet kein Oralsex statt, nix nur rein raus fertig. Fühle dabei auch kaum was. Bin so ungliücklich und frustiert habe ihm das schon offen gesagt und er sagt nur wir müssen was dran ändern. Woltle mich schon zweimal trennen habs dann doch nicht gemacht und es war ein paar Wochen auch schön dachte es ändert sich was aber dann war wieder alles beim alten.

Er sagt nur immer es ist der Stress auf Arbeit, odr mit dem Kleinen, die Müdigkeit und sein Schichtdienst. Aber bei anderen klappt es doch auch und ich glaube er liebt mich schon! Was ist das bloß? Möchte mich ja eigentlich nicht trennen, da ja Gefühle schon noch da sind und alles andere ja stimmt aber kann so nicht mehr mir fehlt das einfach! Hab da Gefühl er nimmt mich in dieser Hinsicht nicht ernst und glaubt nicht das ich gehen würde. Muss sagen habe auch Angst mich zu trennen, Angst alleinerziehend zu sein, Angst niemand neues zu finden, vor den finanziellen Schwierigkeiten, nochmal von vorne anzufangen. Meine Mutter meinte hätte mich am Anfang scohon trennen sollen, jetzt muss ich das so aushalten!!!!

Ach man was soll ich nur tun? Wäre dann ganz alleine weil richtige Freunde habe ich auch nicht nur Bekannte.

Meint ihr eine Partnerberatung würde helfen?Habe immer das Gefühl es belastet und blockiert etwas worüber er nicht reden will.

Kennt sich jemand mit Partnerberatung aus und wo ich sowas finde bzw. wie teuer das ist? Was meint ihr denn dazu? Trennen oder für die Beziehugn kämpfen? Was kann ich noch tun habt ihr Tipps? Bin echt am Ende !!!