Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 111
Like Tree60gefällt dies

Thema: Ich (Mann) will und meine Frau hat kein Interesse an Sex

  1. #21
    fettiz ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Ich (Mann) will und meine Frau hat kein Interesse an Sex

    Irgendwie kommt mir die Geschichte ziemlich bekannt vor. Vielleicht nicht hinsichtlich des Sex, aber das ist ja eher eine Frage nach Symptom oder Ursache. Und häufigerer Sex kann ja auch gegen einen verwendet werden - wir in unserer rosaroten Wolke haben ja noch regelmäßig Sex. Dir zuliebe. ...

    naja. Bei mir ist gerade Eskalation, da ich vor einem Jahr die Frechheit besass, dann irgendwann wegen der relativ funktionalen Beziehung und nach überstandenen Jobproblemen mit einer anderen Frau zu telefonieren. So bin ich heute am Niedergang der Familie schuld, die Paartherapie mache ich alleine (weil ich ja an allem schuld bin) ... und es wird immer schlimmer...

  2. #22
    maya_mel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Ich (Mann) will und meine Frau hat kein Interesse an Sex

    Zitat Zitat von fettiz Beitrag anzeigen
    Irgendwie kommt mir die Geschichte ziemlich bekannt vor. Vielleicht nicht hinsichtlich des Sex, aber das ist ja eher eine Frage nach Symptom oder Ursache. Und häufigerer Sex kann ja auch gegen einen verwendet werden - wir in unserer rosaroten Wolke haben ja noch regelmäßig Sex. Dir zuliebe. ...

    naja. Bei mir ist gerade Eskalation, da ich vor einem Jahr die Frechheit besass, dann irgendwann wegen der relativ funktionalen Beziehung und nach überstandenen Jobproblemen mit einer anderen Frau zu telefonieren. So bin ich heute am Niedergang der Familie schuld, die Paartherapie mache ich alleine (weil ich ja an allem schuld bin) ... und es wird immer schlimmer...
    Aha. ich glaube hier liegt das Problem. Nicht beim HH. sorry, aber ich hatte auch einen Partner, der "nur" Telefonierte/chattete. OK,nicht nur einmal, sondern über Jahre hinweg wieder und wieder. Das war letztendlich der Haupttrennungsgrund 8ein paar kleinere andere gab es auch, aber die wären nicht entscheidend gewesen). Das war auch die Hauptursache dafür, dass ich jeglichen Respekt vor ihm verlor und der Kommandoton, von dem wir es im anderen fred hatten, (leider) an der Tagesordnung war.
    Ich kann somit deine Frau verstehen (und das gut mir selten so, meist verstehe ich eher die Männer ). Sie motzt nicht wirklich wegen der Wasserflecken, sondern weil sie keinen Respekt mehr vor dir hat. Ob das nun nach einer "einmaligen" Telefongeschichte berechtigt ist oder nicht, darüber kann man geteilter Meinung sein.

  3. #23
    lillianala ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Ich (Mann) will und meine Frau hat kein Interesse an Sex

    Ich denke auch, dass ihr eine Ehetherapie machen solltet. Bevor du dich trennst, würde ich das nochmal versuchen!

  4. #24
    sehrtraurig ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Ich (Mann) will und meine Frau hat kein Interesse an Sex

    hallo,
    der letzte beitrag ist zwar schon eine weile her, ich greife das thema aber trotzdem nochmal auf, da ich momentan keinen weiteren ausweg sehe. in unserer ehe läuft es nämlich ähnlich ab. ich war in den letzten stunden daher auf diversen forenseiten unterwegs, auf welchen das gleiche problem diskutiert wurde. meistens waren es männer "auf entzug", allerdings waren auch einige frauen dabei. letztlich wurden viele gute und auch dumme ratschläge gegeben. leider habe ich keinen tread gefunden in welchem der hilfesuchende schrieb ob und wie das problem letztlich gelöst wurde (sei es nun, daß es wieder zu zärtlichkeiten und auch sex kam, oder die ganze geschichte in einer trennung endete).
    meine situation:
    meine frau und ich (beide um die 40) sind seit rund 16 jahren zusammen und seit reichlich 3 jahren verheiratet. wir haben 2 zuckersüße kinder (3 1/2 und 6 jahre alt).
    eigentlich geht es uns gut: ein schönes haus, nette freunde, viele gemeinsame interessen (kunst, gutes essen, guter wein, wir lieben die gleiche musik, gute filme, reisen - kurz wir schwingen auf der gleichen wellenlänge). allerdings haben wir sehr wenig zeit, da ich einen ziemlich zeitintensiven und auch physisch anstrengenden job habe und meine frau ebenfalls arbeiten geht. dank großelterlicher unterstützung gibt es dann aber doch hin und wieder mal 1-2 tage, die wir für uns haben.
    wir hatten nie wirklich viel sex. wie bei den meisten paaren war er am anfang unserer beziehung häufiger, was sich im laufe der zeit reduzierte. mittlerweile herrscht aber absolute flaute. an meinen letzten sex kann ich mich gut erinnern, denn das ergebnis springt munter durch die gegend und ist 3 1/2 jahre alt. wer jetzt nachrechnet hat sicher gecheckt, daß es nicht einmal in der hochzeitsnacht dazu kam - das war damals schon besonders bitter für mich.
    es ist nun so, daß die intiative zum sex niemals !!! von meiner frau ausging. wenn es doch dazu kam, war es (vor allem später, als man ein wenig übung hatte) meines empfindens nach wunderschön und ich hatte auch das gefühl, daß es meine frau ebenso empfand.
    auch bei uns ist es mittlerweile so,wie ich es oft gelesen habe: jeglicher annäherungsversuch (streicheln, liebkosen) wurde entweder gleich abgeblockt oder nur soweit geduldet, bis man die oberschenkel oder die brust zu berühren begann. ich merkte sofort wie sie stocksteif wurde, meine hände wurden beiseite geschoben, es gab ein murren und sie drehte sich zur seite. sprach man das thema an gab es die übliche antwort: "ich habe halt keine lust".
    ich könnte heulen seit über 4 jahren keine lust! wenn man liest, daß das deutsche durchschnittspärchen 2 x pro woche sex hat.
    inzwischen habe ich meine frustranen versuche auch eingestellt, was sie aber nicht im geringsten zu stören scheint.
    ich liebe meine frau sehr. sie ist intelligent, gebildet, empfindsam, super figur, sieht sehr gut aus auch wenn sie jetzt kein topmodel ist, man schätzt sie ca. 10 jahre jünger ein als sie ist. mal realistisch gesehen bin ich kein brad pitt, habe allerdings auch eine drahtige figur und auch noch mehr haare auf dem kopf als der durchschnitt der jungs in meinem alter. ich denke auch ich bin ein umgänglicher typ und kein kotzbrocken, die allerallermeisten leute mögen mich. auch bin ich trotz viel arbeit nicht der egoistische karrieretyp. aus meiner (männlichen) sicht bin ich bei der hausarbeit nicht der faulste: die küche liegt komplett in meiner hand, einkaufen, putzen, kinder betutteln, gartenarbeit, paperkram erledigen - ich bin immer dabei.

    eine affäre (auch wenn ich einige chancen dazu gehabt hätte) kam für mich nie infrage, da ich meine frau wirklich liebe. ich trage meinen ehering mit stolz, aber ich halte es nicht mehr aus. sicher habe ich 2 gesunde hände und es bleibt mir aktuell nichts anderes übrig diese auch zu benutzen. wenn man ehrlich ist, ist es allerding ziemlich erbärmlich für einen 40-jährigen mann, der mit einer tollen frau verheiratet ist. letztlich kann ich mir aber auch nicht vorstellen, den rest meines lebens ohne sex mit einer frau dahinzuvegetieren. es mag zwar abgedroschen klingen, aber mir schmerzt im wahrsten sinne des wortes das herz wenn meine süße mich abweist - ja es tut richtig weh.

    ich möchte dieses forum daher nutzen, um von euren erfahrungen zu hören.
    da die geschichte offensichtlich häufiger vorkommt: gibt es jemanden (ob mann oder frau), der das problem (wie auch immer) lösen konnte? bitte schreibt auch wenn es nicht geklappt hat und ihr euch am ende deswegen getrennt habt.

    ich für meinen teil habe einen guten treadbeitrag mit lösungsvorschlägen dazu gelesen, den ich hier noch als zitat einfügen möchte. ich werde versuchen, dem soweit es geht zu folgen und auch gelegentlich über die hoffentlich positiven ergebnisse zu berichten.

    hier das zitat:
    "Das liegt an der Libido ( Liebesbarometer ), die von Hormonen bestimmt wird. Es liegt auch an den Aktivitäten der Frau und an der Stimmung.
    Wenn eine Frau keine Lust auf Sex hat, muß man ihr welche machen. Das geht aber nicht so schnell. Man muß liebevoll reden und umgehen. Arbeiten abnehmen und einen ruhigen Ton anwenden. Schöne Düfte imponieren ( Öllampe, Duftkerzen oder Parfüm ), Kerzen, leise Musik , Ordnung im Zimmer / Wohnung. Vielleicht ein Geschenk machen oder ein Kompliment. Nicht damit überschütten oder aufdringlich sein. Spazieren gehn, Körperkontakt ( streicheln, küssen ). Anlächeln und ihr das Gefühl geben, das sie wichtig & interessant ist. Zeit haben und nichts planen. Für den Rest des Tages nicht anderes vorhaben. Handy ausschalten. Ausreden lassen. Zu dieser Zeit keine Sachen erwähnen, die Streit oder Stress aufkommen können lassen. Nicht aktiv werden! Die Frau anfangen lassen. Dann fühlt sie sich nicht bedrängt und zeigt ihre Bereitschafft. Nicht sofort mit kuscheln anfangen. Fagen: Willst Du was trinken? Willst Du eine eine Massage? Darf ich Dir die Schuhe ausziehn? Sowas in der Art. Vor allen Dingen: LANG- SAM!

    Wir leben in einer schnellebigen Zeit voll von Oberflächlichkeit. Alle ackern und sind überfordert. Oder haben schlechte Laune, weil keine Rücksicht nimmt.
    Dann muß man beim Sex besonders viel Rücksicht nehmen & Zeit einplanen.
    Man kann ein Liebesspiel über den ganzen Tag ausdehnen. Liebe ist mehr als Sex, es sind liebevolle Sachen. Sex ist das intensivste Zusammensein und der eigentliche Höhepunkt ( vor dem Orgasmus )
    Viele Frauen sehen sich unter Druck gesetzt, weil sie meinen, wenn man Sex hat, muß man auch einen Orgasmus haben.
    Wer hat sich das ausgedacht...? Sex ist inniges Schmusen. Der Orgasmus ist nicht das Wichtigste und sollte nicht die Voraussetzung sein.Außerdem kennen viele Männer kein Nachspiel! Und das ist das Äzendste. Erst das intensivste Zusammenssein das es gibt, und dann ist man uninteressant und wird liegengelassen. So funktioniert das nicht. Wer würde sich da nicht schlecht fühlen? Das ist viel verlangt, in diesem Punkt einen Mann zu verstehn! Dann ist klar, das keine Lust aufkommt.
    Man sollte an allen Tagen lieb zum Partner sein & nicht nur, wenn man Sex will. Z. B. Fragen, wie's ihr geht & bei ihrer Arbeit mithelfen, sich für sie interessieren. Es ist bewiesen, wenn ein Mann anteil an dem Aufgaben seiner Partnerin nimmt, ist sie öfter bereit zum Sex. Weil sie sich geliebt fühlt."
    zitatende

    zum abschluß noch eine wichtige frage: thegreenarrow - wie sieht es denn aktuell mit eurer beziehung aus? wenn ich deine geschichte so lese, hab ich das gefühl, daß deine frau dich einfach nicht mehr liebt. ich muß da auch meinen vorrednern zustimmen, welche meinten, daß "widerlich" wahrlich kein wort ist, welches man zu seinem partner sagt. als ich meine frau hingegen fragte ob sie mich ganz ehrlich denn noch liebe, sagte sie "ja" - und das glaube ich ihr auch.

    soviel für heute, ich hoffe auf eure hilfreichen antworten
    baba
    Geändert von sehrtraurig (29.12.2013 um 17:26 Uhr)

  5. #25
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Ich (Mann) will und meine Frau hat kein Interesse an Sex

    @ sehrtraurig
    Dein nick sagt ja schon alles aus.

    ich würde mir an deiner Stelle sehr genau - vielleicht auch mit Hilfe einer Beratungsstelle, eines Therapeuten überlegen, wie es für dich weiter gehen soll.

    Dass du mit deiner Frau noch irgendwann mal ausreichend Sex haben wirst, halte ich für so gut wie ausgeschlossen.
    Wenn das seit über drei Jahren eingeschlafen ist, was soll da noch kommen?

    Wie reagiert deine Frau denn wenn du mit ihr darüber sprechen willst?
    Kommt eine Paartherapie für euch beide in Frage?

    Es gibt ja nicht sehr viele Lösungen, wenn einer keine Lust mehr hat, der andere aber schon.

    Ich finde, du solltest dir klar werden, ob du auf Dauer so weiter leben willst, ob du auf Sex, auf Lust, auf Zärtlichkeit verzichten willst und kannst - vielleicht für den Rest des Lebens.

    meine Antwort wäre da klar: Ich würde es nicht wollen und nicht tun

  6. #26
    Fred.Johansonn ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Ich (Mann) will und meine Frau hat kein Interesse an Sex

    Mal zu diesem Thema ne Frage in eine andere Richtung.

    Ich habe ein ähnliches Problem wie sehrtraurig, wobei ich hier einfach noch das Problem sehe das meine Frau und ich zu unterschiedlich (oder zu ähnlich?) sind was die sexuellen Vorlieben angeht. Meine Frau ist Meinung das ich ja weis "wie" sie Sex haben will und mich dann daran halten kann. Das hat zur Folge das wenn ich nicht "anfange" passiert nichts. Da ich zumindest hin und wieder auch mal gern verführt werden würde und da aber nichts von ihr kommt ist das mit dem Sex komplett eingeschlafen (aktuell >8 Monate).

    Da meine Frau da kein wirkliches Problem sieht (-> ich weiss ja was ich machen muss) ist sie auch nicht bereits in dieser Hinsicht etwas zu unternehmen.
    Da es für mich aber eben um mehr geht als "eben mal Sex haben" tut sich aktuell nichts.

    Ansonsten lieben wir uns sehr und die Beziehung ist harmonisch, ausgeglichen und funktioniert.

    Ich denke halt nicht das sich das mit dem Sex noch ändern wird, möchte aber weder fremdfremdgehen noch mich trennen.

    Hat jemand da Erfahrung wie man damit umgehen kann? Welche Kompensationsmöglichkeiten (außer dem offensichtlichen) es gibt?

  7. #27
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Ich (Mann) will und meine Frau hat kein Interesse an Sex

    was spielt ihr denn da für ein merwürdiges Spiel?
    Wer es schafft länger die Luft anzuhalten ist tot und hat gewonnen oder was soll das werden?

    Wenn es nur darum geht anzufangen, dann würde ich halt einfach anfangen wenn ich Lust habe.

    Und dann, wenn es wieder richtig rund läuft das mal öfter thematisieren, drum bitten, konkreter werden.
    Aber doch nicht zusehen wer es länger ohne aushält.

  8. #28
    Fred.Johansonn ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Ich (Mann) will und meine Frau hat kein Interesse an Sex

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    was spielt ihr denn da für ein merwürdiges Spiel?
    Wer es schafft länger die Luft anzuhalten ist tot und hat gewonnen oder was soll das werden?

    Wenn es nur darum geht anzufangen, dann würde ich halt einfach anfangen wenn ich Lust habe.

    Und dann, wenn es wieder richtig rund läuft das mal öfter thematisieren, drum bitten, konkreter werden.
    Aber doch nicht zusehen wer es länger ohne aushält.
    Das habe ich aber schon hinter mir. Angefangen, es lief so irgendwie (weil ich immer wieder angefangen habe), drüber gesprochen aber meine Frau hat kein Problem gesehen. Ich MUSS IMMER anfangen, von Ihr kommt NIE etwas. Das bezieht sich aber nur und ausschliesslich auf den Sex.
    Ich merke einfach das es mich mehr frustriert wenn ich ab und zu den "Gnadensex" bekomme als wenn halt gar nichts läuft. Da ich das schon mehrmals jetzt durchgemacht habe und auch mehrfach genau so angesprochen habe möchte ich jetzt einfach DIESES Thema abhaken so gut es geht.

  9. #29
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Ich (Mann) will und meine Frau hat kein Interesse an Sex

    Zitat Zitat von Fred.Johansonn Beitrag anzeigen
    Das habe ich aber schon hinter mir. Angefangen, es lief so irgendwie (weil ich immer wieder angefangen habe), drüber gesprochen aber meine Frau hat kein Problem gesehen. Ich MUSS IMMER anfangen, von Ihr kommt NIE etwas. Das bezieht sich aber nur und ausschliesslich auf den Sex.
    Ich merke einfach das es mich mehr frustriert wenn ich ab und zu den "Gnadensex" bekomme als wenn halt gar nichts läuft. Da ich das schon mehrmals jetzt durchgemacht habe und auch mehrfach genau so angesprochen habe möchte ich jetzt einfach DIESES Thema abhaken so gut es geht.
    naja, offensichtlich ist dieses Thema ja nicht abgehakt weil du ja weiterhin Lust hast und sie nicht ausleben kannst.

    Ich bin ja der Meinung: Wenn einer innerhalb der Beziehung ein Problem hat, dann haben beide ein Problem.
    Da kann sich nicht einer rausreden damit dass es ihn nicht betrifft.
    Und das würde ich dem Partner auch glasklar machen statt mich schmollend zurückzuziehen.

    ich kann hier nur nochmal sagen: Was soll das werden auf Dauer?
    Du willst Sex (was ich absolut verständlich finde), bekommst ihn nicht, deine Frau sieht offenbar kein Problem.
    Willst du so auf Dauer leben?

    Also ich würde es nicht wollen.
    Und zwar nicht nur, weil kein Sex gelebt wird, sondern weil es offenbar deiner Frau herzlich egal ist, wie es dir geht.
    Nennst du das erfüllte Ehe?

  10. #30
    Fred.Johansonn ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Ich (Mann) will und meine Frau hat kein Interesse an Sex

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    naja, offensichtlich ist dieses Thema ja nicht abgehakt weil du ja weiterhin Lust hast und sie nicht ausleben kannst.

    Ich bin ja der Meinung: Wenn einer innerhalb der Beziehung ein Problem hat, dann haben beide ein Problem.
    Da kann sich nicht einer rausreden damit dass es ihn nicht betrifft.
    Und das würde ich dem Partner auch glasklar machen statt mich schmollend zurückzuziehen.

    ich kann hier nur nochmal sagen: Was soll das werden auf Dauer?
    Du willst Sex (was ich absolut verständlich finde), bekommst ihn nicht, deine Frau sieht offenbar kein Problem.
    Willst du so auf Dauer leben?

    Also ich würde es nicht wollen.
    Und zwar nicht nur, weil kein Sex gelebt wird, sondern weil es offenbar deiner Frau herzlich egal ist, wie es dir geht.
    Nennst du das erfüllte Ehe?
    Ich zweifle mal an das in vielen Ehen 100% Übereinstimmung bei allem da ist. Zudem ist es auch nicht die Tatsache DAS ich Sex möchte die problematisch ist (ich könnte den ja bekommen wenn ich das genau so handhabe wie meine Frau das will) sondern eben wie das abzulaufen hat.

    Der Punkt ist doch das es in anderen Punkten andere Diskrepanzen gibt. Meine Frau hätte gerne das ich handwerklich etwas mehr machen würde, was aber etwas ist was ich weder kann noch will. Alles Handwerkliche bleibt daher an meiner Frau hängen und da ändere ich nichts dran (jedesmal wenn ich etwas versuche geht entweder mehr kaput als ganz oder es ist eben nicht so wie meine Frau es gerne hätte). Ich trage halt anders bei (Einkaufen, Küche, Müll ....).

    Also schlussendlich stellt sich mir die Frage ob ich ohne Sex aber mit meiner Frau oder mit Sex und dann ohne meine Frau leben will und da habe ich mich dann für ersteres entschieden. Ist das falsch?

Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •