Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 102
Like Tree65gefällt dies

Thema: Wo ist die Liebe und der Sex.....

  1. #31
    Avatar von Tsts
    Tsts ist offline Schienenverkehrsexperte

    User Info Menu

    Standard Re: Wo ist die Liebe und der Sex.....

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Ja, das stimmt.
    Die Frage ist, was fängt man nun mit dieser Macht an? Was bringt sie einem? Macht nur als Selbstzweck ist in einer Beziehung (und auch sonstwo) wenig zielführend und macht schon gar nicht glücklich.
    Das stimmt. Ändert aber nichts daran, dass es manche Menschen brauchen, alles zu kontrollieren. Auch den Partner.
    Diese Menschen haben große Angst davor, die Kontrolle zu verlieren.

    Dabei kann gerade das beim Sex großartig sein.

  2. #32
    Avatar von Vinea
    Vinea ist offline out of order

    User Info Menu

    Standard Re: Wo ist die Liebe und der Sex.....

    Zitat Zitat von LaSelly Beitrag anzeigen
    Keine ahnung, ob das jetzt schon jemand geschrieben hat. s ist ganz einfach: für dich ist die Beziehung in Ordnung, wenn ihr genügend Sex habt. Für Frauen muss die Beziehung wirklich in Ordnung sein, damit sie Bock auf Sex hat. Ziemlich einfach, wenn auch gegensätzlich
    Das verallgemeinerst du aber ganz schön.
    Auf mich trifft das nicht grundsätzlich zu.
    WillyWeber, cooberpedy und Soraya78 gefällt dies.

  3. #33
    Avatar von Vinea
    Vinea ist offline out of order

    User Info Menu

    Standard Re: Wo ist die Liebe und der Sex.....

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Ja, das stimmt.
    Die Frage ist, was fängt man nun mit dieser Macht an? Was bringt sie einem? Macht nur als Selbstzweck ist in einer Beziehung (und auch sonstwo) wenig zielführend und macht schon gar nicht glücklich.
    Ich denke, die Sexverweigerung kann anfangs ein unbewusstes Mittel sein, zu signalisieren, hier stimmt was nicht mit uns.
    Wenn dann nicht miteinander geredet wird, verselbständigt sich der Prozess gern mal und es wird immer schwerer, unbefangen sexuell auf den anderen zu zu gehen.
    Dann kommt eins zum anderen.
    Unzufriedenheit triftt Samenstau und schon ist das Dilemma da.
    Da hilft nur miteinander im Gespräch bleiben, sich gegenseitig Wünsche erzählen und wenn möglich erfüllen.
    Und gegenseitige Anerkennung für das Tageswerk des anderen kann nie schaden.
    Auch wenn man es wieder schafft, im Alltag liebevoll und wertschätzend miteinander zu sein, ergibt sich Vieles auch wieder fast von allein.
    WillyWeber und cooberpedy gefällt dies.

  4. #34
    Avatar von Vinea
    Vinea ist offline out of order

    User Info Menu

    Standard Re: Wo ist die Liebe und der Sex.....

    Zitat Zitat von Tsts Beitrag anzeigen
    Das stimmt. Ändert aber nichts daran, dass es manche Menschen brauchen, alles zu kontrollieren. Auch den Partner.
    Diese Menschen haben große Angst davor, die Kontrolle zu verlieren.

    Dabei kann gerade das beim Sex großartig sein.
    Letzendlich handelt es sich doch bei dieser Form der Manipulation oder Kontrolle auch nur um Hilfslosigkeit und Verzweiflung und Angst.
    Die kann man erkennen und beheben.
    Soweit die Theorie..

  5. #35
    Avatar von Tsts
    Tsts ist offline Schienenverkehrsexperte

    User Info Menu

    Standard Re: Wo ist die Liebe und der Sex.....

    Zitat Zitat von jaideee Beitrag anzeigen
    Und gegenseitige Anerkennung für das Tageswerk des anderen kann nie schaden.
    Schon wahr. Aber das kann schwierig sein.

    Beispiel: Der Partner / bzw. die Partnerin ist Lehrer.

    Wie drücke ich da im Einzelfall "Anerkennung für das Tageswerk" aus?

    "Ich finde es toll, dass du auch heute wieder in die Schule gegangen bist und Schüler unterrichtet hast?"

    Oder der Partner ist mit dem Kind zu hause. Der andere Partner kommt zurück und es sieht völlig chaotisch aus.
    "Oh, heute muss ein harter Tag gewesen sein" ???

  6. #36
    Avatar von Tsts
    Tsts ist offline Schienenverkehrsexperte

    User Info Menu

    Standard Re: Wo ist die Liebe und der Sex.....

    Zitat Zitat von jaideee Beitrag anzeigen
    Letzendlich handelt es sich doch bei dieser Form der Manipulation oder Kontrolle auch nur um Hilfslosigkeit und Verzweiflung und Angst.
    Die kann man erkennen und beheben.
    Soweit die Theorie..
    Aber nur dann, wenn der manipulierende Partner das beheben lassen möchte. Daran dürfte es meist fehlen.

  7. #37
    *Galadriel* ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Wo ist die Liebe und der Sex.....

    Zitat Zitat von Tsts Beitrag anzeigen
    Schon wahr. Aber das kann schwierig sein.

    Beispiel: Der Partner / bzw. die Partnerin ist Lehrer.

    Wie drücke ich da im Einzelfall "Anerkennung für das Tageswerk" aus?

    "Ich finde es toll, dass du auch heute wieder in die Schule gegangen bist und Schüler unterrichtet hast?"
    Indem man fragt: "Und, wie war dein Tag Schatz?" Und dann ehrliches Interesse hat und zuhört, was der Partner erzählt. So einfach geht das. :-) Damit ich mich von meinem Partner angenommen fühle, muss er mich nicht toll finden, geschweige denn es mir sagen. Vielmehr wünsche ich mir, dass er sich interessiert für das, was ich den Tag über so ohne ihn getrieben habe und was mich so bewegt hat. Umgekehrt interessiert mich das nämlich auch. Und dafür muss man nicht vom gleichen Fach sein. Mein Mann ist im Baugewerbe tätig und da kenne ich mich überhaupt nicht aus. Aber ich weiß im Groben darüber Bescheid, welche Baustellen gerade laufen, welche gut sind und welche klemmen. Mit den Arbeitern redet er über die Arbeit, mit mir über das "dazwischen". Erfolgserlebnisse, Ängste, Ärger, lustige Dinge , seine Ziele... auch über die Sinnfrage ab und an, wenn der Stress zu groß wird. Manchmal tiefgreifend, manchmal auch nur oberflächlich. Entscheidend ist, wie gesagt, das Interesse am anderen, und wie er so schaltet und waltet. Und da ist dann die Wertschätzung für die arbeit des anderen automatisch mit dabei.


    Oder der Partner ist mit dem Kind zu hause. Der andere Partner kommt zurück und es sieht völlig chaotisch aus.
    "Oh, heute muss ein harter Tag gewesen sein" ???[/QUOTE]

    zum Beispiel. Tatsächlich kann es ja auch so sein. Und, falls es da eine Schräglage gibt (der Mann den ich jetzt der Einfachheit halber mal als Arbeitnehmer annehme, z. B. der Ansicht ist, dass die Frau ihre Zeit.. ich sag mal.. nicht optimal nutzt und es da noch Luft nach oben gäbe..) wäre der Satz ein garnicht mal so schlechter Einstieg, um ein Gespräch ohne Vorwürfe und Angegriffenheit hinzukriegen. Normalerweise erzählt Haus"partner" nach so einer Frage (sofern sie ohne Zynismus vorgebracht wird) eh gleich mal, was so Sache war. Und im Zuhören kann der andere dann entscheiden, ob er da seinerseits etwas dazu sagen will. Dass z. B. auch der außerhäusig tätige Partner sich nicht wertgeschätzt fühlt, wenn er am Abend erst noch das frühstücksgeschirr wegräumen muss, um das Abendessen einzunehmen, dass er sich zuerst noch selber kochen muss.

    Eigentlich dreht sich alles ums Zuhören, wenn ich das so sehe :)
    Geschlossene Lobe finde ich eigentlich selten nötig, außer es bietet sich konkret an. Die klingen leicht mal herablassend und meist kann der Gelobte damit wenig anfangen bzw. hat das Bedürfnis, das Lob abzuwehren. Und dann wirds erst recht verkrampft.

    alles Liebe
    *Galadriel
    cooberpedy und squirtle gefällt dies.

  8. #38
    Avatar von Vinea
    Vinea ist offline out of order

    User Info Menu

    Standard Re: Wo ist die Liebe und der Sex.....

    Zitat Zitat von Tsts Beitrag anzeigen
    Schon wahr. Aber das kann schwierig sein.

    Beispiel: Der Partner / bzw. die Partnerin ist Lehrer.

    Wie drücke ich da im Einzelfall "Anerkennung für das Tageswerk" aus?

    "Ich finde es toll, dass du auch heute wieder in die Schule gegangen bist und Schüler unterrichtet hast?"

    Oder der Partner ist mit dem Kind zu hause. Der andere Partner kommt zurück und es sieht völlig chaotisch aus.
    "Oh, heute muss ein harter Tag gewesen sein" ???
    So ungefähr, gerade die Antwort auf die Unordnung finde ich sehr verständnisvoll.
    Und auch Lehrer verdienen wohl mal Anerkennung für ihren sch...... Job.

  9. #39
    Avatar von Vinea
    Vinea ist offline out of order

    User Info Menu

    Standard Re: Wo ist die Liebe und der Sex.....

    Zitat Zitat von Tsts Beitrag anzeigen
    Aber nur dann, wenn der manipulierende Partner das beheben lassen möchte. Daran dürfte es meist fehlen.
    Kommt vermutlich auf die Art und Weise und die Motivation an.
    Der "Sexverweigerer" ist ja vermutlich auch nicht glücklich.

  10. #40
    Avatar von Tsts
    Tsts ist offline Schienenverkehrsexperte

    User Info Menu

    Standard Re: Wo ist die Liebe und der Sex.....

    Zitat Zitat von *Galadriel* Beitrag anzeigen
    Indem man fragt: "Und, wie war dein Tag Schatz?" Und dann ehrliches Interesse hat und zuhört, was der Partner erzählt. So einfach geht das. :-)
    Das kann funktionieren. Kann aber auch nicht funktionieren.
    Denn irgendwann läuft es auf "nichts besonders" als Antwort hinaus.
    Ich finde das auch nicht schlimm. Alltag eben.

Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •