Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 125
Like Tree17gefällt dies

Thema: ich will meinen Mann zurück

  1. #21
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: ich will meinen Mann zurück

    Zitat Zitat von mamamaus15 Beitrag anzeigen
    Ich wäre mir nicht sicher ob sie nicht im Stillen nun unbedingt Sex will. Aber das kann nur sie sagen. Es kann ebenso sein dass sie nur deshalb keinen Sex wollte weil die Beziehung für sie nicht stimmig war. Auch möglich, dass sie Sex nur anders wollte. . Falls auf Dauer keine Lust aufkommt bleibt naürlich tatsächlich nicht so viel übrig.
    das kann sie nur selber beantworten
    Aber: Ich will den Mann nicht aber wenn ich ihn nicht mehr haben kann will ich ihn unbedingt
    Und: Ich will keinen Sex, aber wenn der Mann weg ist will ich unbedingt... ist halt nicht sehr erwachsen. Und auch nicht erfolgversprechend

    Was wenn der Mann wieder da ist? Darf er dann wieder am ausgestreckten Arm verhungern?

  2. #22
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: ich will meinen Mann zurück

    Zitat Zitat von ü50 Beitrag anzeigen
    das letzte passt - besser , danke .

    die "guten" Tipps kamen u.a. von Therapeuten, also nicht alles nur stumpf aus dem Netz !!

    Danke aber.
    Dein Therapeut hat dir allen Ernstes gesagt, dein Mann sei ein egoistischerer Arsch, der dich sexuell ausbeutet, und du solltest jetzt mal genauso fies zu ihm sein und ihm den Sex verwehren? Zu dem würd ich nicht mehr gehen.

  3. #23
    bby2004 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: ich will meinen Mann zurück

    Zitat Zitat von ü50 Beitrag anzeigen
    ich w, 50 ... fange mal von vorne an.

    Mein Mann (ich bin die zweite Ehe) und ich haben zwei Kinder (12,14) und sind seit 20 Jahren zusammen. Nunja - Thema Flaute im Bett.

    Das kam mehr von mir aus, ich hatte einfach keinen Bock mehr.

    So habe ich das vor zwei Jahren gesehen !

    Mein Mann wollte 2 Mal die Woche, ich nie. Nach langer Ehezeit war es für mich wie "ich befriedige ihn". Kinder stressen, besonders mit einem Kind haben wir erheblich Probleme (Neue Medien, Schule u.s.w.) und ich kümmere mich um den Haushalt. Morgens "alle" fertig machen. Einkaufen, Wohnung, Mittag vorbereiten, Mama Taxi, Kontrolle der Hausaufgaben, Stress mit der Grossen, Startklar für den Abend und Ehemann. Habe geheult das ich nicht alles schaffe und dann kommt mein Mann. Bei der Begrüssung merke ich .... der will schon wieder .... ich fühle mich nicht wohl.

    Gehe entweder sehr früh ins Bett oder spät nach ihm. Bitte Ruhe ... zwiemal die Woche dann die Pflichtübung


    Vor einem Jahr! - der Durchbruch !

    Stimmt: Das Internet hat Recht, meine Freundinen auch, auch ein Therapeut sagt mir "Das ist Dein Leben - kümmere dich um DICH und dein Mann ist ein Ego-Arsch. Du musst alles machen und er will nur Sex. Keine Rücksicht .... Er muss sich einfach mal einschränken und Rücksicht nehmen. Auch etwas Sport würde ihm gut stehen.

    Jetzt hatten wir die sexfreie Zeit. Ich konzentriere mich auf MICH - Einfach war die Zeit nicht. Mit meinem Mann hatte ich mehrfach ernste Gespräche. Mal war er verständnissvoll mal wütend, traurig. Jedoch hatte ich nach den Gesprächen immer eine gewisse Zeit Ruhe. Hatte viel im Internet gelesen (Foren) und war von meinem Mann enttäuscht. Warum nimmt er keine Rücksicht auf meine Situation. Warum steht immer ER im Vordergrund und ich muss wie eine Maschine alles machen.
    Immer nur ER ER ER , Kinder, Haus, Alles ... und dann Ich. Jetzt setze ich ein Zeichen - so geht das nicht. Jetzt kommt "Mama first", zumindest im Bett.
    Mir fehlte nichts. Hatte immer noch genug Stress mit dem Haushalt, besonders mit den Kindern und auch Abends war ich noch immer platt - halt schenkte ich mir die Nummer mit meinem Mann. Ruhe, schlafen und erholen.

    Im Internet hatte ich meine Bestätigung. Mein Körper gehöt mir ! Triebgesteuerte Männer sollten endlich mal einen Gang zurückschalten und um die Frau werben und Geduld mitbringen. Irgendwann bin ich wieder so weit !


    Das ging jetzt secht Monate gut..... Auf einer Geschäftsreise ging mein Mann fremd.


    Jetzt liege ich im Bett und heule - ich habe alles verloren und sehe jetzt was ich hatte ...

    Ich hatte eine Familie, zwei Kinder einen Mann.
    haben uns vor zwei Jahren ein Haus gekauft, unser Haus. Ich wollte immer schon ein Haus.
    Ich war seit der Geburt der Kinder nicht arbeiten, ich brauchte nicht. Mein Mann sagte immer, "mach wie es passt, wir kommen zurecht. Wenn du möchtest geht arbeiten , wenn nicht bleib zuhause.
    Wir konnten uns vieles Leisten, sicherlich Reich waren wir nicht aber wir haben uns viele Träume erfüllt. Trotz Haus waren noch Reisen und öfters auch noch Geschenke drin.
    Mein Mann kochte gerne und hat viel im Haushalt geholfen, ohne nachzufragen
    Er ist mit mir alt geworden und hat mich nicht mit "Models" verglichen
    mit 180 und 90KG auch nicht so fett und hässlich
    Humorvoll
    Wir waren spazieren, hatten uns an den Händen, waren spontan Essen und öfters unterwegs
    Wir haben gemeinsam das Thema mit unseren Kindern geschafft.


    ich könnte heulen. Jetzt hat er eine blöde "Sch......" - ich habe ihn verloren.


    Ich würde gerne die Zeit zurückdrehen und irgendeinen Kompromiss finden, alles war perfekt, das wollte ich aber nicht sehen - Ich will meinen Mann zurück - Ich hatte ALLES was ich immer wollte. Erst jetzt verstehe ich ... Ich habe meine Wünsche/Bedürnisse aber er hat auch seine.
    wieso ist fremdgehen gleich alles verloren ? es ist doch nur ein Symtom und nicht die Ursache.

    Wegen solch einer Bagatelle würde ich meine Beziehung nicht beenden, im Gegenteil. Ich würde es nehmen , an den Ursachen arbeiten und meine Ehe neu entdecken.

  4. #24
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: ich will meinen Mann zurück

    Zitat Zitat von bby2004 Beitrag anzeigen
    wieso ist fremdgehen gleich alles verloren ? es ist doch nur ein Symtom und nicht die Ursache.

    Wegen solch einer Bagatelle würde ich meine Beziehung nicht beenden, im Gegenteil. Ich würde es nehmen , an den Ursachen arbeiten und meine Ehe neu entdecken.
    ER trennt sich doch jetzt. Ich würde mal vermuten, dass es ihm dann um mehr geht als nur Sex, sonst wär's ja bei heimlichen Affairen geblieben.

  5. #25
    mamamaus15 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: ich will meinen Mann zurück

    In Frage kommt aber auch dass er ein Zeichen setzen wollte:"sieh her was passiert wenn Du nicht willst, oder so ähnlich...Kämpfe oder Du hast verloren."
    Interessant wäre nun wie es gerade weiter geht: wie verhält er sich, was tut sie als Betrogene...? Wie gehen beide miteinander um-respektvoll oder böse oder. .? All das zeigt die Richtung an.

  6. #26
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: ich will meinen Mann zurück

    Zitat Zitat von mamamaus15 Beitrag anzeigen
    In Frage kommt aber auch dass er ein Zeichen setzen wollte:"sieh her was passiert wenn Du nicht willst, oder so ähnlich...Kämpfe oder Du hast verloren."
    Interessant wäre nun wie es gerade weiter geht: wie verhält er sich, was tut sie als Betrogene...? Wie gehen beide miteinander um-respektvoll oder böse oder. .? All das zeigt die Richtung an.
    soweit ich das verstanden habe hat er sich jetzt schlicht getrennt
    Da gibt es kein "wie geht es weiter"

  7. #27
    TanzindenMai ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: ich will meinen Mann zurück

    Aber dann hätte er doch wahrscheinlich den Seitensprung gestanden und sich nicht gleich noch getrennt. Da is ja auch noch eine neue im Spiel mit der er jetzt anscheinend was ernstes am laufen hat.

    Sie meint er verhält sich immer noch fair.

    Zitat Zitat von mamamaus15 Beitrag anzeigen
    In Frage kommt aber auch dass er ein Zeichen setzen wollte:"sieh her was passiert wenn Du nicht willst, oder so ähnlich...Kämpfe oder Du hast verloren."
    Interessant wäre nun wie es gerade weiter geht: wie verhält er sich, was tut sie als Betrogene...? Wie gehen beide miteinander um-respektvoll oder böse oder. .? All das zeigt die Richtung an.

  8. #28
    ü50 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: ich will meinen Mann zurück

    Danke für die vielen Rückmeldungen.
    Zu den Fragen/Vermutungen

    Wir wohnen zusammen mit den Kindern

    Es ist mir vorher nie aufgefallen was er alles macht, irgendwann verliert man wohl den Blick und alles ist Normal und die Erwartungen werden falsch.

    Sorry, kann mich nicht so oft melden. Bin zu sehr mit dem Thema beschäftigt und Kind1 macht uns gerade viele Sorgen (Pubertät) das trifft uns gerade richtig.

  9. #29
    TanzindenMai ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: ich will meinen Mann zurück

    Wie Maxi Musterfrau vermute ich auch dass deinem Mann mehr fehlt als Sex. Und er sich vielleicht bei der anderen besser wahrgenommen fühlt als bei dir.

    Zitat Zitat von ü50 Beitrag anzeigen
    Danke für die vielen Rückmeldungen.
    Zu den Fragen/Vermutungen

    Wir wohnen zusammen mit den Kindern

    Es ist mir vorher nie aufgefallen was er alles macht, irgendwann verliert man wohl den Blick und alles ist Normal und die Erwartungen werden falsch.

    Sorry, kann mich nicht so oft melden. Bin zu sehr mit dem Thema beschäftigt und Kind1 macht uns gerade viele Sorgen (Pubertät) das trifft uns gerade richtig.

  10. #30
    lost-what ist offline Kampf-Prediger

    User Info Menu

    Standard Re: ich will meinen Mann zurück

    Zitat Zitat von ü50 Beitrag anzeigen
    ich w, 50 ... fange mal von vorne an.

    Mein Mann (ich bin die zweite Ehe) und ich haben zwei Kinder (12,14) und sind seit 20 Jahren zusammen. Nunja - Thema Flaute im Bett.

    Das kam mehr von mir aus, ich hatte einfach keinen Bock mehr.

    So habe ich das vor zwei Jahren gesehen !

    Mein Mann wollte 2 Mal die Woche, ich nie. Nach langer Ehezeit war es für mich wie "ich befriedige ihn". Kinder stressen, besonders mit einem Kind haben wir erheblich Probleme (Neue Medien, Schule u.s.w.) und ich kümmere mich um den Haushalt. Morgens "alle" fertig machen. Einkaufen, Wohnung, Mittag vorbereiten, Mama Taxi, Kontrolle der Hausaufgaben, Stress mit der Grossen, Startklar für den Abend und Ehemann. Habe geheult das ich nicht alles schaffe und dann kommt mein Mann. Bei der Begrüssung merke ich .... der will schon wieder .... ich fühle mich nicht wohl.

    Gehe entweder sehr früh ins Bett oder spät nach ihm. Bitte Ruhe ... zwiemal die Woche dann die Pflichtübung


    Vor einem Jahr! - der Durchbruch !

    Stimmt: Das Internet hat Recht, meine Freundinen auch, auch ein Therapeut sagt mir "Das ist Dein Leben - kümmere dich um DICH und dein Mann ist ein Ego-Arsch. Du musst alles machen und er will nur Sex. Keine Rücksicht .... Er muss sich einfach mal einschränken und Rücksicht nehmen. Auch etwas Sport würde ihm gut stehen.

    Jetzt hatten wir die sexfreie Zeit. Ich konzentriere mich auf MICH - Einfach war die Zeit nicht. Mit meinem Mann hatte ich mehrfach ernste Gespräche. Mal war er verständnissvoll mal wütend, traurig. Jedoch hatte ich nach den Gesprächen immer eine gewisse Zeit Ruhe. Hatte viel im Internet gelesen (Foren) und war von meinem Mann enttäuscht. Warum nimmt er keine Rücksicht auf meine Situation. Warum steht immer ER im Vordergrund und ich muss wie eine Maschine alles machen.
    Immer nur ER ER ER , Kinder, Haus, Alles ... und dann Ich. Jetzt setze ich ein Zeichen - so geht das nicht. Jetzt kommt "Mama first", zumindest im Bett.
    Mir fehlte nichts. Hatte immer noch genug Stress mit dem Haushalt, besonders mit den Kindern und auch Abends war ich noch immer platt - halt schenkte ich mir die Nummer mit meinem Mann. Ruhe, schlafen und erholen.

    Im Internet hatte ich meine Bestätigung. Mein Körper gehöt mir ! Triebgesteuerte Männer sollten endlich mal einen Gang zurückschalten und um die Frau werben und Geduld mitbringen. Irgendwann bin ich wieder so weit !


    Das ging jetzt secht Monate gut..... Auf einer Geschäftsreise ging mein Mann fremd.


    Jetzt liege ich im Bett und heule - ich habe alles verloren und sehe jetzt was ich hatte ...

    Ich hatte eine Familie, zwei Kinder einen Mann.
    haben uns vor zwei Jahren ein Haus gekauft, unser Haus. Ich wollte immer schon ein Haus.
    Ich war seit der Geburt der Kinder nicht arbeiten, ich brauchte nicht. Mein Mann sagte immer, "mach wie es passt, wir kommen zurecht. Wenn du möchtest geht arbeiten , wenn nicht bleib zuhause.
    Wir konnten uns vieles Leisten, sicherlich Reich waren wir nicht aber wir haben uns viele Träume erfüllt. Trotz Haus waren noch Reisen und öfters auch noch Geschenke drin.
    Mein Mann kochte gerne und hat viel im Haushalt geholfen, ohne nachzufragen
    Er ist mit mir alt geworden und hat mich nicht mit "Models" verglichen
    mit 180 und 90KG auch nicht so fett und hässlich
    Humorvoll
    Wir waren spazieren, hatten uns an den Händen, waren spontan Essen und öfters unterwegs
    Wir haben gemeinsam das Thema mit unseren Kindern geschafft.


    ich könnte heulen. Jetzt hat er eine blöde "Sch......" - ich habe ihn verloren.


    Ich würde gerne die Zeit zurückdrehen und irgendeinen Kompromiss finden, alles war perfekt, das wollte ich aber nicht sehen - Ich will meinen Mann zurück - Ich hatte ALLES was ich immer wollte. Erst jetzt verstehe ich ... Ich habe meine Wünsche/Bedürnisse aber er hat auch seine.
    Ehrlich? Das er fremdging, ist alleinig durch Dich verschuldet. Mama first? Wer war denn der egoistische Part? Hast Du Sex als Problem gesehen oder er? Hast Du ihn verstoßen oder er Dich?

    Die andere, die Affäre, hatte weniger Probleme damit, mit ihm ins Bett zu steigen als Du als seine Frau, und er soll das Problem sein? Die Krokodilstränen jetzt sind selbstverdient.

    Ehe ist, in der großen Liga mitspielen. Aufgeben, weglaufen un neu binden kann jeder. Wenn Du willst, dass er Dich liebt und respektiert, hast Du schlichtweg ihn genauso zu akzeptieren. So, wie er - und übrigens die meisten Männer - ist! Es ist nicht seine Aufgabe, Dir beizubringen, dass Paare Sex machen!

    Wenn Du mit seiner Sexualität ein Problem hast, kann es Dir auch sch...egal sein, mit wem er sie auslebt! So einfach ist das. Du kannst seine Sexualität mitbestimmen und in ihr mitwirken, aber Du hast kein Recht, ihm diese zu untersagen!
    Der perfekte Partner wird nie geboren, weil die eigene Definition des Begriffes "perfekt" sich schneller ändert, als man es selbst verstehen kann.

Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •