Seite 5 von 39 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 389
Like Tree182gefällt dies

Thema: Meine Frau will keinen Sex mehr

  1. #41
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Frau will keinen Sex mehr

    Zitat Zitat von L-Daddy Beitrag anzeigen
    Hallo Themenstarter,

    ich erlebe im Moment fast das Gleiche wie Du. In ganz vielen Punkten gibt's Übereinstimmung - ich fühle mit Dir und somit bist Du nicht allein!
    Meine Frau und ich reden viel miteinander und somit ist ihr auch nicht unbekannt, dass ich total unzufrieden bin mit der Situation. Wenn ich frage, warum es jetzt so viel anders ist, meint sie, dass sich inzwischen vieles verändert hat und dass sie aber auch nichts vermißt. Sie hat keinerlei Motivation für Sex und sagt, ich soll das nicht persönlich nehmen. Aber Sex ist nun mal so intim und persönlich, wie kann man da behaupten, nimm es nicht persönlich? ich kann das so nicht annehmen. Auch wie bei Dir - sie bewegt sich keinen Schritt auf mich zu. So nehme ich es wahr.Die Kuscheleinheiten holt sie sich bei unseren Kindern, die werden abgeknutscht und gestreichelt und ich bekomme rein gar nichts an körperlicher Zuwendung.
    Sagt mal, liebe lesende Mamas und Frauen - ändert sich das mal noch? Also bei uns ist diese Situation jetzt 5 Jahre so. Meine Frau meint, das geht vielen so mit der Flaute im Bett.
    Was sagt ihr?
    es wird dir niemand ausser deiner Frau sagen können ob sich das noch ändert.
    Es nützt dir ja auch nichts wenn dir jemand anders erzählt dass es bei ihm wieder wurde. Oder nicht wieder wurde.

    Das Problem benennst du ja selber: Deiner Frau fehlt nichts, sie vermisst nichts.
    Und es ist ja lustig zu sagen du sollst das nicht "persönlich" nehmen.
    Nun, wie wäre es umgekehrt wenn du ihr klar machst: Du holst dir ab jetzt den Sex woanders, sie soll das nicht persönlich nehmen.
    Würde sie das hin nehmen?

    Die Frage, die du nur selber beantworten kannst: Bist du bereit deine Frau auch hart zu konfrontieren, zu fordern, auch mit ungewissem Ausgang?
    Bislang läuft es ja für sie, ihr fehlt nichts, du nörgelst manchmal, aber das wars.
    Mach ihr klar dass die Beziehung so nicht weiter laufen wird .

  2. #42
    L-Daddy ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Frau will keinen Sex mehr

    Ich hatte schon daran gedacht, es genauso anzudrohen: Hey, ich bin fremdgegangen, aber nimm's nicht persönlich. Meine Frau würde das nicht verzeihen, da wäre restliches Restvertrauen fort.
    ja, ich habe bislang genörgelt, hab aber auch schon mal das Wort Trennung in den Raum gestellt. Die Antwort war: Ich bin schockiert, dass Du das alles aufgeben willst für .... das übersetze ich mal frei heraus... für den "kleinen Mangel" an Zärtlichkeit.

  3. #43
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Frau will keinen Sex mehr

    Zitat Zitat von L-Daddy Beitrag anzeigen
    Ich hatte schon daran gedacht, es genauso anzudrohen: Hey, ich bin fremdgegangen, aber nimm's nicht persönlich. Meine Frau würde das nicht verzeihen, da wäre restliches Restvertrauen fort.
    ja, ich habe bislang genörgelt, hab aber auch schon mal das Wort Trennung in den Raum gestellt. Die Antwort war: Ich bin schockiert, dass Du das alles aufgeben willst für .... das übersetze ich mal frei heraus... für den "kleinen Mangel" an Zärtlichkeit.
    dann ist es an DIR ihr klarzumachen dass da kein "kleiner Mangel" ist
    Es ist absolut daneben, fies, unreif und nicht beziehungsfördernd wenn man sich hinstellt und sagt "mir fehlt nix also hat dir auch nichts zu fehlen"
    Und das muss sie verstehen wenn sie die Beziehung erhalten will

  4. #44
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Frau will keinen Sex mehr

    Zitat Zitat von Petzi02 Beitrag anzeigen
    Ja genau so ist das Realität liebe DOROSE, Man lässt sich begrapschen, befummeln muss es ertragen und bekommt es immer hin gedrückt. Selber die Initiative ergreifen das die Lust kommt ist weg, weil man es sowieso immer angeboten bekommt und immer nur hört heut: machen wir es heut ist es soweit und und und kann dich voll verstehen!

    Und ja ich arbeite auch und mach trotzdem den ganzen Haushalt und mit den Kinder alles selber und dann kommt es so rüber das Sex ist wie bügeln oder putzen das macht man dann halt auch noch. Aber aus Begierde oder Lust ist das so nicht mehr. Schade, Schade was aus einem wird. Zuletzt ist man abgestumpft ist sowieso immer das selbe und Hat Mann seine Befriedigung schläft er sanft und friedlich. Wir liegen aber noch wach und denken es könnte auch anders sein...…
    Man? Nö. Du vielleicht, ich nicht.

    Hier läuft es anders, und das finde ich gut. Liefe es so, wie bei Dir, würde ich versuchen, was zu ändern, statt darüber zu referieren, dass MAN dieses und jenes tut oder nicht tut.
    cosima und event_horizon gefällt dies.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg


    Ostern mal anders:
    https://www.bilder-upload.eu/bild-a2...2880.jpeg.html

    https://www.youtube.com/watch?v=0Hiu...ature=emb_logo

  5. #45
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Frau will keinen Sex mehr

    Zitat Zitat von Petzi02 Beitrag anzeigen
    Liebe Cosima, ich denke mal du bist noch sehr jung. Wir sind über 30 Jahre verheiratet und lieben uns wirklich sehr. Da trennt man sich nicht einfach man ist trotz allem Familie und ja es hat sich mit der Zeit so eingeschlichen. Hättest Du mir das vor 10 Jahren gesagt dann hätte ich genau so wie Du geredet. Sex ist bestimmt nicht alles auf der Welt! Es gibt so viel dazwischen was das Leben lebenswert macht auch mit dem Partner mit dem man nun mal Sexuell nicht mehr so nahe kommt. Es gibt in einem Leben auch viele Dinge die Verletzend sind oder die einem lange nachgehen und das alles spielt mit eine Rolle. Ich kann das aber nun mal verstehen warum oder weshalb seine Frau eben keine Lust hat. Deswegen sich trennen oder die Familie zerstören also bitte, das finde ich dann doch irgendwie daneben. Sprich wenn Dich Dein Mann nicht mehr anmacht schmeisst Du ihn weg? Na ja …. auch nur jetzt denken! Ne ne so funktioniert das nicht. Das Leben hat so vieles für einen über. Ich sag mal nicht das es so bleibt. ich habe und hatte immer Lust auf Sex und liebe es ihn auch so zu verwöhnen, das kann er sehr genießen. Doch ich spüre auf die Art wie eben der Sex sich abspielt keine Lust. Das heißt aber nicht das ich ihn nicht liebe. Ich liebe ihn sehr und gerade deswegen könnte ich auch akzeptieren wenn er sich das wo anders holt. Wobei er ja nix vermisst wohl eher ich..... aber ich kann damit um gehen. Nun warte noch ein paar Jahre und vielleicht kannst du es eines Tages verstehen. Natürlich rede ich nur von mir!
    Nicht man. Du


    Ich bin ähnlich lange mit meinem Mann zusammen wie Du mit Deinem. Ich unterschreibe Dein Posting NICHT. Doch, fehlende Wertschätzung (dreht sich nach dem Sex weg und schnarcht IST für mich fehlende Wertschätzung) würde über kurz oder lang zur Trennung führen. Bei MIR und MEINEM MANN, bei euch offenbar nicht. Aber nicht MAN macht das so, sondern IHR.

    Sex ist für mich (!) ein wichtiger Bestandteil der Beziehung.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg


    Ostern mal anders:
    https://www.bilder-upload.eu/bild-a2...2880.jpeg.html

    https://www.youtube.com/watch?v=0Hiu...ature=emb_logo

  6. #46
    verzweifelterMann ist offline VerzweifelterMann

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Frau will keinen Sex mehr

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    dann ist es an DIR ihr klarzumachen dass da kein "kleiner Mangel" ist
    Es ist absolut daneben, fies, unreif und nicht beziehungsfördernd wenn man sich hinstellt und sagt "mir fehlt nix also hat dir auch nichts zu fehlen"
    Und das muss sie verstehen wenn sie die Beziehung erhalten will
    Ich gehe mal davon aus dass L-Daddy das bereits getan hat!?! Also ich habe das jedenfalls getan, aber entweder werde ich nicht ernst genommen oder nicht verstanden. Obwohl ich es ihr eigentlich mehrfach deutlichst gesagt habe. Da kommt man schon ins Grübeln ob man nicht zu drastischeren Mitteln greifen muss.

  7. #47
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Frau will keinen Sex mehr

    Zitat Zitat von verzweifelterMann Beitrag anzeigen
    Ich gehe mal davon aus dass L-Daddy das bereits getan hat!?! Also ich habe das jedenfalls getan, aber entweder werde ich nicht ernst genommen oder nicht verstanden. Obwohl ich es ihr eigentlich mehrfach deutlichst gesagt habe. Da kommt man schon ins Grübeln ob man nicht zu drastischeren Mitteln greifen muss.
    ja, offenbar nimmt deine Frau das nicht ernst. Jedenfalls nicht ernst genug. Und sie hat ja auch Erfolg damit, mit ihrer Taktik.

    Damit sind wir wieder am Anfang: Ich hatte dir vorgeschlagen zur Paartherapie zu gehen. Auch allein.
    Und das deiner Frau klar zu kommunizieren: Dass du da hin gehst und weshalb, dass du ihre Mitarbeit erwartest, dass es für dich so auf keinen Fall weiter geht, du aber nicht fremd gehen willst sondern sie willst. Und du von ihr FORDERST dass sie mit arbeitet wenn ihr an der Beziehung mit dir liegt.
    Du gehst nicht fremd, du forderst nicht Sex, aber sehr wohl eine gemeinsame Arbeit an dem Problem. Lass sie nicht mehr ausweichen.
    Wenn sie sagt sie hat kein Problem dann mach ihr klar dass DU eines hast und sie damit sehr wohl auch eines in der Beziehung.

  8. #48
    verzweifelterMann ist offline VerzweifelterMann

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Frau will keinen Sex mehr

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    ja, offenbar nimmt deine Frau das nicht ernst. Jedenfalls nicht ernst genug. Und sie hat ja auch Erfolg damit, mit ihrer Taktik.

    Damit sind wir wieder am Anfang: Ich hatte dir vorgeschlagen zur Paartherapie zu gehen. Auch allein.
    Und das deiner Frau klar zu kommunizieren: Dass du da hin gehst und weshalb, dass du ihre Mitarbeit erwartest, dass es für dich so auf keinen Fall weiter geht, du aber nicht fremd gehen willst sondern sie willst. Und du von ihr FORDERST dass sie mit arbeitet wenn ihr an der Beziehung mit dir liegt.
    Du gehst nicht fremd, du forderst nicht Sex, aber sehr wohl eine gemeinsame Arbeit an dem Problem. Lass sie nicht mehr ausweichen.
    Wenn sie sagt sie hat kein Problem dann mach ihr klar dass DU eines hast und sie damit sehr wohl auch eines in der Beziehung.
    Alleine zur Paartherapie ... mit ihr zusammen auf jeden Fall, alleine macht das glaub irgendwie keinen Sinn. Höchstens um den Effekt zu erzielen dass sie merkt WIE ernst es ist. Und wenn Sie nicht mit will? Ich kann sie ja schlecht hinprügeln. Auch wenn ich so unter Druck setze dass sie doch mit geht wäre es vermutlich rausgeschmissenes Geld, da sie dann auf stur stellt und die ganze Therapie nichts bringt.

    Ich finde, der erste und wichtigste Schritt wäre, dass sie erkennt WIE GROSS unser Problem ist, bzw. wie groß es für mich ist. Vielleicht käme dann die Einsicht. Aber mehr wie es ihr mehrmals sehr deutlich zu sagen kann ich doch nicht tun? Außer natürlich drastischere Schritte, wie diese aussehen könnten weiß ich aber auch nicht so wirklich.

  9. #49
    Avatar von Vertigo
    Vertigo ist offline buntes etwas

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Frau will keinen Sex mehr

    Zitat Zitat von verzweifelterMann Beitrag anzeigen
    Alleine zur Paartherapie ... mit ihr zusammen auf jeden Fall, alleine macht das glaub irgendwie keinen Sinn. Höchstens um den Effekt zu erzielen dass sie merkt WIE ernst es ist. Und wenn Sie nicht mit will? Ich kann sie ja schlecht hinprügeln. Auch wenn ich so unter Druck setze dass sie doch mit geht wäre es vermutlich rausgeschmissenes Geld, da sie dann auf stur stellt und die ganze Therapie nichts bringt.

    Ich finde, der erste und wichtigste Schritt wäre, dass sie erkennt WIE GROSS unser Problem ist, bzw. wie groß es für mich ist. Vielleicht käme dann die Einsicht. Aber mehr wie es ihr mehrmals sehr deutlich zu sagen kann ich doch nicht tun? Außer natürlich drastischere Schritte, wie diese aussehen könnten weiß ich aber auch nicht so wirklich.
    Warum sollte das keinen Sinn machen?
    Klar, mit ihr wäre sinnvoller um den Konflikt zu lösen. Aber dazu kann man halt niemanden zwingen.
    Dir, der jetzt ganz alleine mit dem Problem dasteht, kann das trotzdem viel bringen. Lösungsansätze, Klarheit und Unterstützung für Dich, wenn es schon kein wir gibt.

    Und was mir so beim Lesen auffällt: es klingt für mich so, als würdest Du eine Trennung vorrangig als Druckmittel oder als Beweis für die Ernsthaftigkeit des Problems nutzen wollen. So, als würdest Du erwarten, dass sie dann endlich erkennt, was Sache ist und eine Kehrtwendung machen.
    Muss natürlich nicht so sein, aber falls doch, solltest Du Dir das gut überlegen.
    Das kann auch deftig nach hinten losgehen.
    Den Schritt solltest Du nur gehen, wenn Du Dir sicher bist, dass Du diese Beziehung ohne Veränderungen ganz sicher nicht mehr willst. Nicht in der Hoffnung, dass das was ändert, quasi als Bluff.
    cosima und viola5 gefällt dies.

  10. #50
    L-Daddy ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Frau will keinen Sex mehr

    Zitat Zitat von Vertigo Beitrag anzeigen
    Warum sollte das keinen Sinn machen?
    Klar, mit ihr wäre sinnvoller um den Konflikt zu lösen. Aber dazu kann man halt niemanden zwingen.
    Dir, der jetzt ganz alleine mit dem Problem dasteht, kann das trotzdem viel bringen. Lösungsansätze, Klarheit und Unterstützung für Dich, wenn es schon kein wir gibt.

    Und was mir so beim Lesen auffällt: es klingt für mich so, als würdest Du eine Trennung vorrangig als Druckmittel oder als Beweis für die Ernsthaftigkeit des Problems nutzen wollen. So, als würdest Du erwarten, dass sie dann endlich erkennt, was Sache ist und eine Kehrtwendung machen.
    Muss natürlich nicht so sein, aber falls doch, solltest Du Dir das gut überlegen.
    Das kann auch deftig nach hinten losgehen.
    Den Schritt solltest Du nur gehen, wenn Du Dir sicher bist, dass Du diese Beziehung ohne Veränderungen ganz sicher nicht mehr willst. Nicht in der Hoffnung, dass das was ändert, quasi als Bluff.
    Hier liegt genau das Dilemma: Die Trennung nur als Druckmittel beutzen, in der Hoffnung, dass das Gegenüber die Ernsthaftigkeit und Tragweite begreift? Als ich dieses Wort bei einem der Gespräche erwähnt hatte, antwortete mir meine Frau, sie hätte nie gedacht, dass ich die Trennung in Erwägung ziehe. Sie reagierte geschockt, weil wir ja im Alltag gut zusammen funktionieren. Nur nur die Fehlende Romantik ist es in ihren Augen nicht wert, dass man dafür das Familienglück aufgibt. Also von Trennung sprechen? Aber dann muss man sich klarmachen, es auch durchzuziehen. Und bei "Verzweifelter Mann" und mir wären die Umbrüche dann schon gewaltig. Ich bin Alleinverdiener, ein schönes Heim, was man im Falle der Trennung nicht einfach so in der Mitte durchsägen kann usw usw

    Danke Cosima für Deinen Rat. Ich habe, so wie vermutet, schon meiner Frau klar gemacht was mir fehlt, sie sagte mir, sie hat schon verstanden worum es mir geht. Es ist bloss an Taten gemessen nichts passiert. Ein Beispiel: Ich hab mal irgendwann wieder eingeführt, dass beim Verlassen des Hauses bzw wen man zurück kommt, sich ein Küßchen gibt. Ging alles nur von mit aus. Dann hab ich es irgendwann wieder eingestellt. Null Reaktion seitens meiner Frau.

Seite 5 von 39 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •