Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Was will mir meine Frau sagen?

  1. #1
    Quantensprung ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Was will mir meine Frau sagen?

    Zunächst möchte ich meine Situation schildern. Meine Frau (33) und ich (34) sind seit 5 Jahren verheiratet und haben zwei Kinder (fast vier Jahre und 9 Monate) und wir haben in meinen Augen sehr selten Sex. Wenn ich Glück habe so etwa einmal im Monat, aber das ist mir deutlich zu wenig.

    Soviel zu den Rahmenbedingungen, jetzt möchte ich euch ein konkretes Ereignis schildern, welches so in der Art bereits öfter vorgekommen ist. Wir sitzen abends auf dem Sofa schauen Fernsehen und kuscheln. Wobei das bedeutet, dass Sie sich an mich anlehnt ich sie streichle und sie auf dem Tablet/Handy spielt. Ich bekomme Lust auf Sex, sie blockt ab, lässt sich aber gerne weiter streicheln/massieren, allerdings ohne Erwiderung. Also versuche ich am nächsten Tag mein Glück und am übernächsten … vier Tage lang. Am fünften Tag (Donnerstag) ist es mir zu blöd und ich gehe abends ins Arbeitszimmer um im Homeoffice zu arbeiten. Als ich am Samstag fallen lassen, dass wir schon ziemlich lang nicht mehr miteinander geschlafen hätten, sagt sie „Am Donnerstag hätte ich schon Lust gehabt, aber da hast du ja gearbeitet.“ Da weiß ich gar nicht was ich dazu sagen soll, weil ich nicht weiß, was sie mir eigentlich sagen will. Mir fallen folgende Möglichkeiten ein, von denen ich keiner etwas positives abgewinnen kann.
    1) Sie will mich trösten. Aber als Trost finde ich diesen Satz dumm und komme mir verarscht vor. Sie hätte ja am Donnerstag zu mir kommen können. So wichtig ist die Arbeit auch nicht, ich habe mir immerhin die vier Tage vorher auch Zeit für sie genommen! Und ich kann auch nicht riechen an welchem Tag sie mal Lust hat!
    2) Es ist nur eine Ausrede und sie hatte am Donnerstag auch keine Lust, aber kann das ja einfach behaupten.
    3) Sie bekommt keine Lust auf Sex, wenn ich mit ihr kuschel. Das wäre natürlich sehr deprimierend!
    4) Sie will mich provozieren.
    5) Sie braucht vier Tage „Vorlaufzeit“ um Lust zu bekommen.

    Das war diese Woche auch nicht das erste Mal, dass sich so eine Gegebenheit zugetragen hat und ich weiß nicht weiter. Ich fühle mich ausgenutzt schließlich kuschel ich stundenlang mit ihr ohne wirklich etwas davon zu haben. Ihr scheint es zu gefallen, denn sie beschwert sich wenn ich das nicht tue. Aber acht Stunden „Vorspiel“ (je zwei Stunden von Sonntag bis Mittwoch) damit sie möglicherweise in Stimmung kommt sind mir auch entschieden zu lang.

    Was denkt ihr, was mir meine Frau sagen will? Trifft es einer der oben genannten Punkte oder ist es etwas ganz anderes? Ich bin mittlerweile zu frustriert und wütend, um etwas positives zu sehen. Besonders würde ich mich über die Meinungen von euch Frauen im Forum freuen.

  2. #2
    Thori Gast

    Standard Re: Was will mir meine Frau sagen?

    Wie sieht der Alltag deiner Frau aus ? bzw. euer gemeinsamer Alltag ?
    Stillt sie noch ?
    Will sie wieder arbeiten ?

  3. #3
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Was will mir meine Frau sagen?

    Letztlich wird dir nur deine Frau sagen können was sie wie meint.

    Redet ihr offen? Hast du ihr gesagt wie du dich fühlst? Wie solche Dinge bei dir ankommen?

    Grundsätzlich würde ich nicht Abend für Abend an jemand hinstreicheln wenn mich das nervt.
    Das mach ich nur weil auch ICH das mag oder weil ich denjenigen liebe und ihm was gutes tun will. Ohne Hintergedanken.

    Wenn ich bei meinem Partner solche Hintergedanken hätte wie du (also annehme da will jemand provozieren oder sowas) dann würde ich mich fragen wo die Achtung ist, was von der Partnerschaft noch übrig ist.

    Grundsätzlich sind zwei so kleine Kinder sehr anstrengend, oft sind die Nächte kurz, da bleibt oft nicht mehr viel Lust übrig.

    Redet offen ! Statt weiter Spielchen zu spielen.
    Frag deine Frau was sie sich wünscht. Und das kann vielleicht auch eine Nacht durchschlafen sein statt abends streicheln etc.

  4. #4
    Avatar von Lilalotte
    Lilalotte ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Was will mir meine Frau sagen?

    Naja, erstmal herzlich willkommen hier.

    Ich glaub aber, anhand deiner informationen, können auch andere Frauen erstmal nur raten. Wie war die Sutuation denn in den Jahren davor, falls ich fragen darf, hast du schon länger das Gefühl, dass es auf der intimen Ebene bei euch nicht mehr so sehr klappt oder ist das jetzt erst seit dem zweiten Kind verstärkt so? War das denn nun das erste Mal, dass du das so offen angesprochen hast oder gab es da schon viele ähnliche Gespräche davor? Und hast du, falls ich denn fragen darf, sonst das Gefühl, dass bei euch alles naja "funktioniert" und ihr alles sprechen könnt? Angesichts deiner Darstellung könnte es schon sein, dass es eine Ausrede war aber das hängt eben auch davon ab, ob euer Intimleben früher ganz anders ausgesehen hatte. Da du offensichtlich aber nicht genau sagen kannst, woran es denn liegen könnte und dir keinen Rat weißt, wäre es wohl am besten - sofern du dich niemanden aus eurem gemeinsamen Umfeld anvertrauen kannst - du versuchst sie, so entspannt und gelassen wie möglich, noch einmal darauf anzusprechen aber weniger wie ein Vorwurf, sondern wie eine neutrale Frage, ob sie etwas vielleicht belastet oder sonst etwas nicht stimmt.
    „Heirate oder heirate nicht. Du wirst beides bereuen.“ - Sokrates

  5. #5
    Quantensprung ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Was will mir meine Frau sagen?

    Hallo Thori,
    also unser Alltag. Ich kann ziemlich flexibel aus dem Homeoffice arbeiten, daher sieht der Alltag wie folgt aus. ich stehe morgens als erster auf wecke den großen, frühstücke mit ihm und bringe ihn zum Kindergarten. Meine Frau steht meist auf, wenn ich unterwegs bin oder gerade wiederkomme. Das hängt davon ab wie lange der kleine schläft. Ich wickel ihn dann, sie frühstückt und dann fange ich an zu arbeiten. Sie passt auf den kleinen auf, geht zweimal die Woche zu Krabbelkursen oder Sport und kocht das Mittagessen. Nach dem Essen macht sie Mittagsschlaf mit dem kleinen und gegen halb vier hole ich den großen aus dem Kindergarten ab. Dann ist im wesentlichen Spielzeit. Nach dem Abendessen bringt Sie den kleinen und ich den großen ins Bett. Anschließend mache ich noch Haushaltsarbeit oder arbeite noch oder wir schauen Fernsehen. Abend und nachts stillt sie noch jeweils einmal. Ja sie möchte wieder arbeiten, das wird sie ab Oktober wieder machen. Beim großen hatte ich selber 6 Monate Elternzeit genommen, aber das ging bei dem kleinen nicht, da ich einen neuen Job angefangen habe und in der Probezeit bin.

  6. #6
    Quantensprung ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Was will mir meine Frau sagen?

    Hallo Cosmia,
    danke für deine Anmerkungen und antworten.
    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich würde ich nicht Abend für Abend an jemand hinstreicheln wenn mich das nervt. [...] Ohne Hintergedanken.
    Es ist ja nicht so, dass es mir nicht gefällt, aber es ist einfach asymmetrisch. Ich würde mich auch sehr über Liebkosungen freuen, dass habe ich auch schön öfter gesagt, aber daran erinnert sie sich dann nur zwei oder drei Tage und dann müsste ich das wieder aktiv einfordern. Aber ich finde auch, dass es selbstverständlich sein sollte, dass man etwas schönes auch zurück gibt und nicht nur konsumiert. Zum Thema Hintergedanken: Ohne mindestens eine halbe Stunde zu Kuscheln haben wir sowieso keinen Sex.

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    Wenn ich bei meinem Partner solche Hintergedanken hätte wie du (also annehme da will jemand provozieren oder sowas) dann würde ich mich fragen wo die Achtung ist, was von der Partnerschaft noch übrig ist.
    Da hast du recht, aber gestern war ich zugegebenermaßen ziemlich wütend. Die Liste oben ist danach sortiert, was ich für wahrscheinlich halte.

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich sind zwei so kleine Kinder sehr anstrengend, oft sind die Nächte kurz, da bleibt oft nicht mehr viel Lust übrig.
    Das weiß ich selbst, denn unsere Rollenverteilung ist nicht die klassische, dass ich außer Haus arbeiten gehe und meine Frau mit den Kindern allein lasse siehe meine Antwort an Thori. Es ist auch nicht der Punkt, dass sie selten Lust auf Sex hat. Das ist zwar auch frustrierend, aber daran kann sie und ich nichts ändern. Was mich ärgert und wütend macht, dass meine Frau dann nicht den Mund aufmacht wenn sie mal Lust hat. Die Initiative geht immer von mir aus, und meist werde ich abgewiesen. Dann könnte sie doch auch mal das Risiko eingehen den ersten Schritt zu machen. Zumal das Risiko, dass ich sie zurückweisen würde ohnehin verschwindend gering ist. Sie weiß schließlich, dass ich sie attraktiv finde und mit ihr schlafen will.

  7. #7
    Quantensprung ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Was will mir meine Frau sagen?

    Hallo Lilalotte,
    Zitat Zitat von Lilalotte Beitrag anzeigen
    Wie war die Sutuation denn in den Jahren davor, falls ich fragen darf, hast du schon länger das Gefühl, dass es auf der intimen Ebene bei euch nicht mehr so sehr klappt oder ist das jetzt erst seit dem zweiten Kind verstärkt so?
    Naja, was die Häufigkeit angeht, lagen wir früher bei etwa einmal pro Woche, aber auch da war es schon so, dass die Initiative fast immer von mir ausging. Auch in der Schwangerschaft haben wir regelmäßig miteinander geschlafen.

    Zitat Zitat von Lilalotte Beitrag anzeigen
    War das denn nun das erste Mal, dass du das so offen angesprochen hast oder gab es da schon viele ähnliche Gespräche davor?
    Naja wirklich offen war es dieses mal ja nicht, weil ich wütend war und nichts gesagt habe. Außer der eröffnenden Anmerkungen, dass der letzte Sex schon ziemlich lange her ist.

    Zitat Zitat von Lilalotte Beitrag anzeigen
    Und hast du, falls ich denn fragen darf, sonst das Gefühl, dass bei euch alles naja "funktioniert" und ihr alles sprechen könnt?
    Naja, wir haben schon unsere Konflikte, der Hauptpunkt ist, dass sie zu viel Zeit mit dem Handy rumdaddelt, aber da dringe ich nicht zu ihr durch und habe aufgegeben das Thema anzusprechen. Ich finde schon, dass ich ihr ziemlich viele Freiheiten lasse und selber oft zurückstecke - nicht nur beim Sex, auch Freizeit nimmt sie sich viel mehr als ich. Und in einer Partnerschaft sollte man doch auch die Bedürfnisse des anderen sehen. Wenn sie weiß, dass ich mit ihr schlafen will und sie selber Lust hat, dann kann sie das doch sagen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •