Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Lieber Selbstbefriedigung als Sex

  1. #1
    popocatepetel ist offline Stranger

    User Info Menu

    Böse Lieber Selbstbefriedigung als Sex

    Ich weiss gar nicht, wie ich es anfangen soll. Eigentlich müsste ich mein Problem in einem ellenlangen Roman schildern, nur wird in einem Forum wahrscheinlich niemand Lust haben, den zu lesen. Drum versuch ich mal das wesentliche in kurzen Sätzen wiederzugeben.
    Ich habe im vergangenen Jahr ein Baby bekommen. Schon in der Schwangerschaft hatten wir kaum noch Sex. Erklärung meines Mannes Monate später: ich wusste nicht, was da so geht, ohne was kaputt zu machen.
    Dabei habe ich ihn immer wieder darauf angesprochen, ob er ein Problem mit der Schwangerschaft hat und er hat es immer wieder verneint und mir gesagt, er hätte einfach keine Lust, zuviel Stress bei der Arbeit etc.
    Das Problem setzte sich nach der Schwangerschaft fort. Irgendwann stellte ich fest, dass er sich Sexseiten im Internet anschaut und sich danach einen runter holt. Super schmeichelhaft: Man ist nach der Schwangerschaft körperlich selbst noch nicht wieder in Schuss und der liebe Ehemann schaut sich die sexy Mädels im Internet an. Im Grunde genommen sollte man meinen, was ist schon dabei, sich Sexseiten im Internet anzusehen, macht das nicht jeder? Aber mich kränkt das maßlos. Am meisten noch die Tatsache, dass er es sich lieber selber zu machen scheint, als mit mir zu schlafen. Ich habe ihn darauf angesprochen und er meinte, er hätte im vergangenen Jahr so wenig sexuelles Lustempfinden gehabt, dass er Angst hatte, impotent zu sein. Wollte das auf diese Art und Weise testen. Ich glaube dagegen, dass er keine Lust mehr auf mich hat, was er jedoch immer wieder verneint. Gibt es unter Euch jemanden, der ein ähnliches Problem hat? Wie geht man damit um? Wie findet man seine innere Ruhe wieder. Ich hab das Gefühl, dass unsere Ehe am Ende ist, wenn ich nicht lerne damit umzugehen. Auch glaube ich, dass er im Internet irgendwas sucht, was er bei mir nicht zu finden glaubt. Da ist es doch nur eine Frage der Zeit, bis er mir fremdgeht. Was meint ihr?

  2. #2
    Avatar von BIGMOMMI
    BIGMOMMI ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Lieber Selbstbefriedigung als Sex

    jepp muß ich leider bejahen... mein Freund ist exakt so drauf... ich habe deswegen schon vermutet das er mich betrügt denn er ist unglaublich sexbesessen.. eigentlich... habe auch shcon mit ihm darüber geredet und er antwortet ähnlichen Argumenten... auf meine frage hin ob er mich betrügt verneint er selbstverständlich... werd ich wohl auch nie erfahren wenn es anders ist... ich habe mir vorgenommen das ich ihm, sollte das anhalten, einfach sagen werde das ich das nicht mehr mitmache... wenn ich von ihm keinen sex bekomme wird wohl die beziehung im eimer sein und dann ist das thema für mich bald erledigt.. denn fremdgehen kommt für mich nicht in frage... sollte er ein anderes problem haben weiß er das er zu mir kommen kann und as ich verständiss habe.. macht er das nicht... kann ich es nicht ändern.. kann es mir auch nicht ausschwitzen... *lach
    Liebe Grüße

  3. #3
    Stromer ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Lieber Selbstbefriedigung als Sex

    Ich meine, das es Zeit wird für ein langes, ausführliches Gespräch in ruhigem, sachlichem Ton, ohne jemanden zu verurteilen, etwas vorzuwerfen und dergleichen.

    Frage ihn, warum er nicht mehr mit dir schläft, was ihn an dir stört.

    Wenn er sich schon selbst einen rubbelt am PC, ist das eine ziemlich doofe Antwort, die er dir da gegeben hat. Aber das er deshalb gleich zur Seite springt und fremdgeht...glaube ich nicht.

    Ein späterer Schritt könnte eine Ehe- oder Sexualberatung sein, aber ich würde erstmal mit den Gesprächen beginnen und schaun, wie ihr aufeinander zugeht. Je offener, desto mehr Chancen habt ihr.

    P.S. Denk auch dran, das nicht nur die Frau den kopf freihaben muss beim Sex, beim Mann ist es ähnlich. Männer können zwar immer, aber wenn´s die Arbeit vom Stress her nicht zuläßt, kann das schon ein Hinderniss sein. Weiß nicht, wie stark der Stress wirklich ist. Mir persönlich könnte der Stress nie als Argument gegen Sex herhalten. Aber das muß nicht für jeden gelten.

    Wünsch euch viel Glück.

    LG Stromer

  4. #4
    kujandika ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Lieber Selbstbefriedigung als Sex

    Na stromer kann man wohl kaum noch was hinzufügen.
    Wichtig ist vielleicht ihm ganz klarzumachen, dass du den wirklichen Grund hören möchtest, auch wenn er dich verletzen sollte. Manchmal wählt man ja auch unsichere Formulierungen, die dann den anderen wieder Verneinen lassen... Ich denke, dein Mann verhält sich so aus einer Mischung aus Trägheit (Leben ist für ihn nicht so unbefriedigend, dass er meint, was tun zu müssen, das macht manchmal eben auch erst die Zeit und dann knallt es plötzlich von einer der beiden Seiten) und Unsicherheit.

    Ich weiß auch nicht, inwieweit du schon deine Annäherungsversuche eingestellt hast. wartest du, dass er kommt oder versuchst du noch, eine weiche Stimmung zu erzeugen, indem du etwas vorbereitest oder beginnst?
    Es ist wohl auch wichtig zu wissen, was für ein Typ dein Mann ist...hier im Forum scheint es eine Menge Ehemänner zu geben, die für mich der "Ausweichtyp" sind - Schwierigkeiten damit haben, sich Auseinandersetzungen zu stellen. Daraus Glück zu machen, ist eben auch sehr schwierig ..(natürlich gibts auch jede Menge solche Frauen)

    liebe Grüße,
    kujandika
    Geändert von kujandika (27.06.2008 um 19:33 Uhr)

  5. #5
    Avatar von ready2fly
    ready2fly ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Lieber Selbstbefriedigung als Sex

    Wir hatten ein ähnliches Problem, wobei meine Frau gar kein Interesse mehr an Sex hatte und ich (auch aufgrund unserer Experimentierfreudigkeit vor der Schwangerschaft) extremst viel Lust hatte. Das Internet bietet entsprechend viele Möglichkeiten seine Lust auszuleben und das führte auch dazu, dass ich fast vergaß, wie man Sex zu zweit hat.

    Ich konnte mir nicht vorstellen, dass ich in Situationen, wo wir kurz davor waren wieder miteinander zu schlafen, einen Rückzieher machen könnte - aber es passierte! Nicht weil mir die Selbstbefriedigung besser gefiel, sondern weil ich irgendwie Angst hatte, zu versagen...

    Das zuzugeben, fiel mir schwer, aber irgendwann half mir meine Frau darüber hinweg... durch Gespräche, aber viel mehr durch spannende "Verführungstechniken", unter anderem durch Einbeziehung des Internets...

    Es kann unheimlich spannend sein, zusammen das Internet zu erforschen und für uns gehört es zu unserem Sexleben dazu, auch mal Bilder gemeinsam anzuschauen... wie z.B. auch einen Porno per Video oder DVD!

    Geht aufeinander zu, redet über Eure Wünsche, akzeptiert den Partner aber auch Euch selbst und lacht auch mal über Euch und Eure Phantasien, Wünsche und Schwächen!
    Was immer Du tust, mach es mit HERZ!

  6. #6
    JMilton Gast

    Standard Re: Lieber Selbstbefriedigung als Sex

    Zitat Zitat von Stromer Beitrag anzeigen

    P.S. Denk auch dran, das nicht nur die Frau den kopf freihaben muss beim Sex, beim Mann ist es ähnlich. Männer können zwar immer, aber wenn´s die Arbeit vom Stress her nicht zuläßt, kann das schon ein Hinderniss sein. Weiß nicht, wie stark der Stress wirklich ist. Mir persönlich könnte der Stress nie als Argument gegen Sex herhalten. Aber das muß nicht für jeden gelten.
    Na ja, das ein Mann immer kann halte ich persönlich für gewagt. Also ich kann nicht immer.

    Wenn der Stress im Büro zu groß wird oder wenn mich das ein oder andere schwerwiegende Problem belastet, dann kann das zumindest bei mir schon schwierig werden.

  7. #7
    schallijr ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Lieber Selbstbefriedigung als Sex

    ich Mann schreibe mal was dazu.

    Ich bin zwar nicht in der Problematig, da wir gerade erst in der 8. Woche sind, hoffe aber auch nciht in dieselbe zu kommen.

    Ich kann gut verstehen, dass Männer im web oder mit Filmen oder sonstwie ihren Phantasien nachgehen. Auch ich habe Phantasien wenn ich die Fleischpeitsche schwinge. Das sind jedoch meine Phantasien, die nur mich und nur meinen Kopf betreffen. Ich möchte sie nicht mit Fremden und auch nicht mit meiner Frau teilen. Das ist mein ganz eigenes Leben, ich möchte sie auch nie in die Realität umsetzen.

    Es hat also auch nichts damit zu tun, dass ich meine Frau nicht attraktiv finden würde oder wenn wir mal eine Phase mit 4 mal Sex an einem Wochende hatten ist alles vorbei. Ich glaube vielen Männern geht es so wie mir, ich nehmen mir diese Zeit mit mir allein ganz bewusst, weil sie mir wichtig ist.

    Vielleicht hilft euch Mädels das beim Verstehen eurer Partner.

    Allerdings entsteht durch das Kopfkino natürlich auch Gesehenes von dem man denkt, dass würde ich schon gern mal machen, aber meine Frau macht das niemals mit. Versucht euch doch für Neues zu interessieren, zieht mal nciht die Halterlosen an und schaut ihn nach dem Essen laziv (schreibt man das so?) an, sondern fragt ihn ernsthaft, in einer entspannten Situation, z.b. während eines Spaziergangs, was er gern mal probieren würde. Ohne vorbehalte, einfach frei raus- "Sag mal worauf hättest du Lust, egal was, sag mal".
    Dann könnt ihr überlegen, ob euch seine Ideen gefallen könnten.

    So nun genug des Einblicks in unsere Welt, ich hoffe geholfen zu haben.

  8. #8
    Avatar von BIGMOMMI
    BIGMOMMI ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Lieber Selbstbefriedigung als Sex

    is ja ein toller Tipp aber was macht Frau wenn ER gleich hoch geht und meckert sie setzt ihn unter druck? Früher fand er es geil mit dirtytalk auf touren gebracht zu werden heute ist es planung und ätzend... hmmm... gespräche werden also abgelehnt...
    Liebe Grüße

  9. #9
    Avatar von ready2fly
    ready2fly ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Lieber Selbstbefriedigung als Sex

    Voraussetzung ist immer, dass beide Partner versuchen, die andere Position einfach mal zu akzeptieren und sich auf ein Gespräch einzulassen - das ist klar. Mit verhärteten Fronten kommt man auf keinen gemeinsamen Nenner. Wichtig ist auch, dass jeder etwas von seiner Haltung abrückt und auf den anderen zugeht ... praktisch: "Diplomatie auf kleinster Ebene"!
    Was immer Du tust, mach es mit HERZ!

  10. #10
    popocatepetel ist offline Stranger

    User Info Menu

    Rotes Gesicht Re: Lieber Selbstbefriedigung als Sex

    Hallo zusammen,
    ich will mich zunächst mal für Eure Anworten bedanken. Besonders froh bin ich darüber, dass auch mal Männer ihre Meinung kundgetan haben, da es natürlich für frau schwer ist, sich in die Welt von mann hineinzuversetzen. Doch wirkliche Gründe für ein solches Verhalten wollte niemand mitteilen, aus Solidarität? Seis drum, bevor ich meinen Beitrag geschrieben habe, war ich davon überzeugt, die Einzige mit einem solchen Problem zu sein. Beim Durchstöbern der Forumsbeiträge bin ich dann etwas zuversichtlicher geworden, da es ja wirklich zahlreiche ähnliche Beiträge gibt. Und einige haben es sogar geschafft, das Problem in den Griff zu bekommen.
    Die Beiträge haben mich davon überzeugt, dass ich um ein weiteres, ausführliches Gespräch wohl nicht herum komme. Blöd nur, dass ich mich immer äußerst schwer tue, das Thema anzusprechen, nicht zuletzt deshalb, weil ich ihm zu nahe treten könnte. Mein Plan ist nun, ihm zum Geburtstag ein erotisches Foto von mir zu schenken und dies zum Anlass für das Gespräch zu geben. Vielleicht genügt das ja als Anstoss für neue, schöne und erfüllende sexuelle Erlebnisse in unserer Beziehung. Wenn ich da mal nicht wieder zu naiv denke. Ich halte Euch in jedem Fall auf dem Laufenden.

    Liebe Grüße
    Popocatepetel

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •