Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 78

Thema: Meine Frau hat keine Lust

  1. #11
    Andi70 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: das Schlimmste bei euch

    Dann stellt sich die Frage, wie man in diesem Fall miteinander redet?
    Vielleicht mache ich ja alles Falsch?

    Ich versuche das Thema behutsam anzusprechen und generellt auch darüber zu reden, da ich es nicht totschweigen möchte.
    Aber da sie ja nix vermisst, wird sie nie auf die Idee kommen, selber das Thema anzufangen. Und sie wird (oder will) nie in der Lage sein, mich zu verstehen.
    Ihre Dauerantwort (ich kenn sie mittlerweile schon auswendig):
    "Ich weiß, aber was soll ich denn machen?"
    Geändert von Andi70 (08.03.2007 um 12:16 Uhr)

  2. #12
    oldMaura ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: das Schlimmste bei euch

    Du machst nichts falsch! Ich habe das hier irgendwann schon mal geschrieben: Du kannst Dich auf den Kopf stellen, wenn sie nicht reden will oder kann, wird sie das auch dann nicht anfangen.
    Sicherlich klammert sie ganz bewußt das Thema Sex aus, weil sie dich ja nicht noch auf "Ideen" bringen will. ...und wenn Du irgenwann vielleicht einen Seitensprung wagst, weil Du es so nicht mehr aushalten kannst, dann bist DU der Böse! Ihr trampelt auf der Stelle.

  3. #13
    Avatar von pedro
    pedro ist offline Facebook-Verweigerer

    User Info Menu

    Standard Re: das Schlimmste bei euch

    Zitat Zitat von oldMaura Beitrag anzeigen
    Du machst nichts falsch! Ich habe das hier irgendwann schon mal geschrieben: Du kannst Dich auf den Kopf stellen, wenn sie nicht reden will oder kann, wird sie das auch dann nicht anfangen.
    Sicherlich klammert sie ganz bewußt das Thema Sex aus, weil sie dich ja nicht noch auf "Ideen" bringen will. ...und wenn Du irgenwann vielleicht einen Seitensprung wagst, weil Du es so nicht mehr aushalten kannst, dann bist DU der Böse! Ihr trampelt auf der Stelle.
    Richtig, der der den Seitensprung macht ist immer der Böse...bei seiner Frau, den Schwiegereltern, den Kollegen, den gemeinsamen Freunden...aber das es für alles einen Grund gibt und keiner einfach mal so seine Beziehung auf´s Spiel setzt, daran denkt keiner!

    Und Andi, was Du mitgemacht (und zu hören bekamst) hast hab ich bereits hinter mir...leider auch meine Ehe! Ich hab hier (in einem anderen Forum) eine Frau kennengelernt, mich mit ihr getroffen....und bin nun mit ihr zusammen! Und über mangelnden Sex in allen Variationen kann ich mich nun wirklich nicht mehr beklagen...aber auch auf den anderen Gebieten stimmt es!

    Ich weiß dass das alles nicht einfach ist, aber glaub mir irgendwann bist Du an einem Punkt an dem es nicht mehr geht....

    Gruß
    Pedro

  4. #14
    oldMaura ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: das Schlimmste bei euch

    [QUOTE=pedro;2367877]Richtig, der der den Seitensprung macht ist immer der Böse...bei seiner Frau, den Schwiegereltern, den Kollegen, den gemeinsamen Freunden...aber das es für alles einen Grund gibt und keiner einfach mal so seine Beziehung auf´s Spiel setzt, daran denkt keiner!

    Das unterschreib ich genau so! Sicherlich auch einige andere hier. Keiner fragt hinterher, warum es gekommen ist, wie es gekommen ist. Jeder sieht dann nur noch, DU hast Deine Frau betrogen. Das sie daran alles andere als unschuldig ist, DAS wird niemanden interessieren.

    Trotzdem lieben Gruß

  5. #15
    Avatar von WillyWeber
    WillyWeber ist offline Dummbatz

    User Info Menu

    Standard Re: das Schlimmste bei euch

    Du solltest aber irgendwann ganz deutlich (und nicht mehr behutsam) darüber sprechen. Sonst wird dir irgendwann der Vorwurf gemacht, dass du nicht richtig und energisch darüber gesprochen hast.
    lg Willy


    "Euer Gott stellt einen Apfelbaum mitten in einen Garten und sagt: 'Macht, was euch Spaß macht, Leute, oh, aber esst keinen Apfel.' O Wunder, o Wunder, sie essen natürlich einen, und er springt hinter einem Busch hervor und schreit: 'Hab ich euch endlich!'"
    (Ford Prefect, "The Restaurant at the end of the Universe" Douglas Adams)

  6. #16
    oldMaura ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: das Schlimmste bei euch

    Keine Ahnung, ob Frauen da anders drauf reagieren, aber ich kann nur sagen, das ich das mehr als deutlich angesprochen habe und NULL Reaktion darauf von meinem damaligen Mann bekommen habe. Es war frustrierend und aus heutiger Sicht verachtend.

  7. #17
    Adios ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Frau hat keine Lust

    Erstmal vielen Dank für die vielen Reaktionen, ist schon interessant, wie das unterschiedlich interpretiert wird. Eines ist aber rauszufiltern:
    Entweder ich komm damit klar (was ich mir momentan sicher nicht vorstellen kann) und dann ist die Situation erträglich und wird vielleicht besser.
    Oder aber es bleibt wie es es, bzw. wird noch schlimmer und dann kommt es irgendwann zum Ausbruch mit allen möglichen Konsequenzen, die ja auch sein können, dass man auf einmal empfänglich wird für andere Frauen, bzw. sich plötzlich verliebt, was sonst vielleicht nicht passiert wäre.
    Was ich mir auch vorstellen kann, ist, dass soviel Zeit vergeht, dass die Kinder irgendwann so gross sind, dass eine Trennung "vertretbar" - zumindest vor mir selber - wird.
    Ich wünsche mir das nicht, aber die Hemmschwelle sinkt sicherlich mit der Zeit.
    Noch eine Anmerkung:
    Meine Frau vermisst nichts, so wie anscheinend andere auch, also leidet sie nicht darunter. Überreden will ich sie nicht, das tötet bei mir jegliche Lust.
    Interessanterweise hatten wir neulich mal sowas wie Sex (muss mir den Tag eigentlich rot anstreichen im Kalender :-)) und sie ist so schnell gekommen, dass ich schon ganz verwundert war, weil ich dachte, dass sie nur "ihren Dienst" leistet. Aber das war sicherlich nur eine Eintagsfliege.

    Alleine darüber schreiben und andere Meinungen hören tut schon gut, denn mit Freunden oder Familie mag ich auch nicht darüber reden, dann fühlt man sich danach irgendwie so beobachtet oder bemitleidet.

    Mal ne Frage an Andi: wenn das schon solange bei Dir her ist, warum hast Du Dich noch nicht getrennt? Oder bist fremdgegangen? Und wie überbrückst Du diese Ewigkeit?

    Einen Unterschied gibt es vielleicht: Meine Frau hat noch nie gesagt, dass sie keinen Sex mehr will oder mir das Gefühl gegeben, dass sie nichts mehr empfindet. Sie schiebt es einfach auf den Alltagsstress (der wirklich enorm ist) und die permanente Müdigkeit.
    Ich glaube, wenn ich das Gefühl hätte, dass es persönlich ist und Pflichterfüllung wäre, dann könnte ich damit nicht mehr leben, würde mich auffressen.
    Grüsse an alle
    Adios.

  8. #18
    Avatar von Tsts
    Tsts ist offline Schienenverkehrsexperte

    User Info Menu

    Standard und nach dem Seitensprung

    kann sie ja immer noch einen Thread eröffnen, wie sie am meisten Geld aus ihrem Mann herausbekommt.

    Sie wird dann auch Glückwünsche und Unterstützung bekommen.

    Nein? Doch:

    https://www.eltern.de/foren/seitensprung-gefahr-fuer-liebe/43743-mein-mann-geht-fremd.html


    Wobei ich dieser Threaderöffnerin nicht unterstelle, dass es bei ihr genauso lief. Aber nachgefragt hat auch niemand. Wer springt, ist automatisch der Böse.

  9. #19
    Anima ist offline gelöscht

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Frau hat keine Lust

    >>Sie ist der Meinung, dass wir in der Hinsicht kein Problem haben>>

    ganz fatal.

    SIE ist der meinung, dass IHR keine probs habt. also sagt SIE etwas über DICH aus, denn DU bis in dem WIR auch inbegriffen. wozu sie gar kein recht hat, weil sie nicht in deinen kopf sieht, nicht deine empfindungen haben kann. weil SIE nicht DU ist.

    dagegen kannst du nur eins tun: ganz laut und deutlich zu sagen, dass DU aber sehr wohl damit ein problem hast, und dass das sehr wahrscheinlich dazu führen könnte, dass IHR ein problem bekommt. bzw. schon habt, sonst hättest du hier nicht geschrieben.

    bleib bei den gesprächen bei DIR und dabei, wie es dir geht damit. wenn du sie in die ecke drängst, kann sie gar nicht anders, als sich zu verteidigen, nicht mehr reden wollen oder einen gegenagriff zu machen. teufelskreis, wie du ihn auch beschreibst.

    wenn es übrigens stimmt, dass es wegen des alltagsstresses ist: was könntet ihr machen, diesen stress etwas zu reduzieren? habt ihr darüber schon gesprochen? eigentlich sind eure kids aus dem gröbsten schon heraus...

  10. #20
    Avatar von Hanako
    Hanako ist offline Soul Sister

    User Info Menu

    Lächeln Re: das Schlimmste bei euch

    "Ich habe ihr deutlich gesagt, dass ich ohne mit ihr sex zu haben so nicht mehr weitermachen will.
    Ihre Antwort darauf war nur die Frage, wie ich mir das denn vorstelle, ob sie denn einfach die Beine breit machen soll, obwohl sie nicht will?!
    Ich habe ihr geantwortet, dass ich mittlerweile (nach 2 Jahren ohne Sex) an einem Punkt angekommen bin, wo mir das auch egal wäre!
    Also hat sie mir diesen Gnadensex gewährt.
    Ihr Kommentar danach:"und, fühlst du dich jetzt besser?"
    Für mich ein Schlag ins Gesicht, ich werde nie mehr um Sex betteln!"

    Tja, das ist wohl das Dilemma von uns (bei mir liegt der Fall genau umgekehrt, ich hätte gerne Sex und er will überhaupt nicht, damit ist jede erotische Berührung gemeint...): wir wollen nicht nur ES haben, wir wollen, dass es der andere will ... und das sprengt nun wohl die Möglichkeiten. Dabei versucht man teilweise die lächerlichsten Dinge... heute habe ich das "Senioren-Heft" der Apotheke mitgenommen (mein Schatz ist bald 60), in dem ein Artikel über "Lust im Alter" stand. Als ich diesen las und in vielem zustimmen musste (von wegen, dass Sex für einen selbst und für die Beziehung so wichtig sei), überlegte ich, ob ich ihn überhaupt meinem Mann unterbreiten sollte, denn was würde sich dadurch bewegen? Gar nichts! Für mein Mann hat Sex nie die existentielle Bedeutung gespielt, Erziehung (gewisse Form von Prüderie), eine miese erste Ehe und sein Alter (hormonelle Veränderungen drücken halt auch auf die Libido) habe sicherlich ihr übriges getan...

    Eigentlich kann man nur dreierlei tun: 1. sich neu arrangieren, Dinge in der Partnerschaft suchen, die man positiv ausbauen kann 2. fremd gehen (ich habe zwar oft mit dem Gedanken gespielt, aber eigentlich weiß ich, dass ich damit in unsrer Ehe nicht glücklich werden könnte) oder wenn beides kein Weg bietet 3. sich trennen... auch diese Variante hatte ich in den letzten fünf Jahren wiederholt ins Auge gefasst, aber a) meine Liebe b) unsre Kinder sprachen bisher immer dagegen, so dass wir derzeit bei 1. angelangt sind...
    Es ist schwer mit einer solchen erotikfreien Situation zu leben, wenn man selbst von Lust so durchwoben ist... man kann auch den anderen nicht wirklich verstehen, da man sich ein lustfreies Leben nicht vorstellen kann (umgekehrt kann auch der Lustlose nicht verstehen, warum man Sex so wichtig findet) - dieses gegenseitige Unverständnis führt oft zu einer kommunikativen Stille - daher nicht über den (fehlenden) Sex reden, sondern über andere Dinge, die mit positiven Gefühlen gekoppelet sind. Man kann in einer lustfreien Zone leben, wenn man aufhört zu hoffen, dass es sich doch ändert, sonst ist man ständig gefrustet, wartet wie ein Schlange vor dem Mauseloch, dass endlich was passiert und aus dem spürbaren Frust baut sich weitere - kontraporduktive - Spannung auf.
    Seid ehrlich euch gegenüber: was wollt ihr? Unbedingt Sex - dann trennt euch besser, denn euch kann niemand, am wenigsten der Partner selbst, versprechen dass sich an seiner Lustlosigkeit etwas ändert. Oder ist da wirkliche, wahre Liebe da, für die gekämpft werden sollte, dann vergesst das Thema "Sex" und konzentriert euch auf die schönen Seite dieser Partnerschaft / Ehe.

    LG und schönes Wochenende
    Hanako

Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •