Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: 10 Jahre zusammen - wieviel Sex?

  1. #1
    Familienmensch ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard 10 Jahre zusammen - wieviel Sex?

    Hallo,

    erstmal bitte ich um Entschuldigung für die etwas reißerische Titelwahl (Ich wollte aber, das mein Beitrag auch von vielen gelesen wird.) und den laaaangen folgenden Text.

    Bevor ich meine Frage stelle, will ich zum besseren Verständnis erst einen kleinen Einblick in unsere Familie geben...

    Wir, meine Frau (42) und ich (35) sind seit 10 Jahren zusammen und seit 8 Jahren glücklich verheiratet.
    Wir haben zwei supersüße Buben (3+6). Ich arbeite den ganzen Tag (feste Arbeitszeiten von 8.00-17.00 Uhr, Freitags nur bis 15.00 Uhr) , meine Frau Halbtags (von 8.30-12.30 Uhr). Die Kinder sind von 8.00-14.00 Uhr im Kindergarten.
    Keiner hat Schichtdienst, Überstunden oder ähnliches. Beide haben wir 30 Tage Urlaub im Jahr, finanziell gesehen sind wir weder arm noch reich, uns geht es einfach gut und wir sind mit unserem Leben
    als Familie sehr zufrieden.
    Wir unternehmen viel zusammen, haben viele gemeinsame Hobbys, hängen aber auch nicht ständig auf einander. Sie war bis zur zweiten Schwangerschaft aktiver Judoka (Schwarzgurt!), macht jetzt gerne 2-3 mal pro Woche nordic walking, ich bin Sportschütze (bis hin zu den dt. Meisterschaften). D.h. jeder hat auch seinen eigenen Bereich, wo er sich ohne den anderen mal voll verausgaben kann. Wir verbringen viel Zeit mit einander, hängen aber auch nicht wie die Kletten an einander.

    So. Und nun zu meinem Problem/Frage. Seit ich mit meiner Frau zusammen bin, haben wir wunderschönen Sex miteinander. Warum ich hier "wir" schreiben kann? Ganz einfach: wir sprechen viel miteinander, selbstverständlich auch über das Thema Sex. Wir haben Anfangs unserer Beziehung sicher mehr miteinander geschlafen als jetzt - was ich absolut in Ordnung finde, da am Anfang einer Beziehung wohl immer ein gewisser "Heißhunger" vorhanden ist.
    Um das ganze mal in Zahlen zu fassen: Am Anfang haben wir so ca. 3-4 Mal die Woche miteinander geschlafen. In der Zwischenzeit sind wir bei ca. 2-3 mal pro Monat angelangt. Woran das liegt? Das wüsste ich gerne von Euch. Mir ist klar, dass im Laufe einer Beziehung der sexuelle Drang aufgrund verschiedenster Gründe (Kinder, Beruf, Streß etc) etwas in den Hintergrund rücken kann.
    Wir handhaben das so, dass wir nur miteinander schlafen, wenn auch wirklich beide Lust dazu haben. Ich finde es furchtbar, wenn Sie "einfach nur so", oder um mir einen Gefallen zu tun mit mir schläft. Ich will das Sie es genießt und keinerlei Druck für Sie da ist.
    Nun ist es auch nicht so, dass sie irgendwelche Ausreden mir gegenüber "erfindet", wie man das so oft in anderen Beziehungen hört/liest. Sie hat noch nie zu mir gesagt, dass sie jetzt nicht mit mir schlafen will, weil Sie Kopfweh etc. hat.
    Sie sagt mir offen und ehrlich, wenn sie keine Lust hat - was ich super gut finde. Besser als irgendeine "billige" Ausrede. Das Problem ist, dass Sie selbst nicht weiß, an was es liegt. Sie liebt mich wirklich aus tiefstem Herzen, genauso wie ich sie. Ich weiß, dass manche Frauen vielleicht sich selbst nach der Geburt zweier Kinder nicht mehr attraktiv finden und sich ihrer Rundungen etc schämen. Das ist bei meiner Frau nicht der Fall. Sie hat immer noch eine super tolle Figur, zieht auch gerne enge Sachen an, die Ihren tollen Körper (53kg verteilt auf 1,70m) zur Geltung bringen. Und ich? Naja, ich war nie eine Schönheit, bin aber auch nicht besonders häßlich und habe mich nicht in den letzten 10 Jahren "gehen lassen". D.h. ich bin immer noch genauso schön oder häßlich wie am Anfang unserer Beziehung.

    Sie sagt mir dies in Gesprächen auch immer wieder, das es nicht an mir liegt oder an unserer Art wie wir Sex haben. Jedesmal wenn wir miteinander schlafen findet sie (und ich) es schön. Aber sie hat generell selten Lust auf Sex.
    Es ist auch nicht so, dass wir das Gefühl haben unser Sexleben sei eintönig. Wir versuchen öfters auch verschiedenen und neue Stellungen aus. Es gibt ab und zu auch mal einen Quicky, aber zu 95 % lassen wir uns viel Zeit, Blumen, romatische Beleuchtung, schöne Musik etc.

    Das schlimme an der Sache für mich ist, dass nicht nur ich nicht weiß warum sie relativ wenig Lust hat, sondern ihr es genauso geht.

    Wir haben auch schon vermutet, dass es an der Pille liegen könnte. Oder doch schon die Wechseljahre? Ihr Arzt hält beides für möglich.

    Wir wissen beide wirklich nicht recht weiter. Wir lieben uns beide wie gesagt sehr, ich würde nie zu einer anderen Frau gehen, selbst wenn wir nur noch einmal im Jahr miteinander schlafen würden. Da bin ich sehr konservativ...

    Vielleicht weiß hier einer der geschätzten Forumsuser Rat?

    Einen lieben Dank,
    der Familienmensch
    Geändert von Familienmensch (05.11.2008 um 09:06 Uhr)

  2. #2
    Rhodia ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: 10 Jahre zusammen - wieviel Sex?

    Zuviel Intimität und Nestwärme killt den Sex?

    Es liest sich zwar sehr schön kuschelig, wie du eure erotischen Begegnungen schilderst aber nicht wirklich aufregend.... Man weiß doch schon am Anfang, wie es ausgehen wird, was passieren wird. Es fehlt der Überraschungsmoment. Vielleicht gibt es auch andere Möglichkeiten, außer Kuschelsex, andere erotische Bereiche, auf die ihr euch noch nicht getraut habt...härter, n*uttiger, schmutziger oder so. Erforscht eure Fantasien, vielleicht kommt dabei was raus?

    Ansonsten ist eine niedrige Sexfrequenz nicht zwingend "therapiebedürftig", ihr unterscheidet euch in euren Bedürfnissen eben sehr, und vielleicht steckt auch nix dahinter: sie ist so und du bist so. Es kommt darauf an, wen man als Maßstab nimmt, man könnte genauso auch fragen, was denn hinter deiner deutlich höheren Sexlust steckt ;-))

    Gruß
    Rhodia

  3. #3
    Familienmensch ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 10 Jahre zusammen - wieviel Sex?

    Hallo Rhodia,

    danke für Deine Antwort. Hm. härter, n*ttiger, schmutziger? Haben wir versucht, ist aber nicht unbedingt unser beider Ding. (Auch z.B. andere Orte ausserhalb der eigenen vier Wände bringen keine "Besserung").

    Naja, deutlich höhere Sexlust bei mir? Im Gegensatz zu ihr stimmt das schon. Aber es ist ja auch nicht so, dass ich "es" jeden Tag brauche. So wie am Anfang der Beziehung, ode sagen wir mal ca. 2x pro Woche würde mir genügen.
    Sie weiß, dass ich mehr wie momentan gerne haben würde. Ihre Lust steigert das aber logischerweiße trotzdem nicht. Es tut ihr ja auch leid und sie will als mit mir schlafen, nur damit ich "befriedigt" bin. Das will ich aber nicht. Ich will, dass "es" ihr auch Lust und Freude bereitet...

    Gruß der
    Familienmensch

  4. #4
    Rhodia ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: 10 Jahre zusammen - wieviel Sex?

    Ich will, dass "es" ihr auch Lust und Freude bereitet...
    Dann musst du vielleicht lernen zu akzeptieren, dass es eben 2-4 mal im Monat der Fall sein wird. Und dass sie vielleicht einige zusätzliche Male dich anderweitig befriedigt (muss ja kein Beischlaf sein). Man weiß ja nie, ob sich das auch nicht wieder ändern wird in Richtung "mehr".
    Vielleicht baust du gerade mit der ansonsten sehr noblen Idealvorstellung, es MUSS ihr auch jedesmal Spaß machen, zuviel Druck auf. Nimm stattdessen das an, was sie dir von Herzen geben kann und will und mach euch nicht das Leben schwer damit, dass es so oder so sein MUSS. Selbst wenn sie es dir anderweitig besorgt, aber sie das gerne und von sich aus macht, das ist doch eine Art zusammenzusein, die mindestens genauso gültig ist, wie Sex inklusive Penetration ;-)

    Sonst scheint es ja eine stimmige Beziehung zu sein, und jede Beziehung hat seine Grenzen, in und mit denen man leben muss.

    Gruß
    Rhodia

  5. #5
    Kleiner Rabe ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: 10 Jahre zusammen - wieviel Sex?

    Wir handhaben das so, dass wir nur miteinander schlafen, wenn auch wirklich beide Lust dazu haben. Ich finde es furchtbar, wenn Sie "einfach nur so", oder um mir einen Gefallen zu tun mit mir schläft. Ich will das Sie es genießt und keinerlei Druck für Sie da ist.
    Schade für sie. Wenn ich mal keine Lust habe und mich trotzdem auf meinen Mann einlasse, kommt die Lust und Erregung von ganz allein. Nur seeeehr selten kommt die Lust gar nicht. Schade also, dass du ihr Angebot nicht annimmst.

    Ich finde es anstrengend und viel verlangt, Lust haben zu MÜSSEN, wenn meine Mann Lust hat. Wieso darf die Lust bei deiner Frau nicht durch Streicheln und Zärtlichkeiten geweckt werden??? Ich glaube, es gibt wenige Paare, die 3 x in der Woche gleichzeitig Lust empfinden.

    Umgekehrt herum ist es bei meinem Mann genauso.
    Geändert von Kleiner Rabe (05.11.2008 um 16:26 Uhr)

  6. #6
    milkagirl Gast

    Standard Re: 10 Jahre zusammen - wieviel Sex?

    Zitat Zitat von Kleiner Rabe Beitrag anzeigen
    Schade für sie. Wenn ich mal keine Lust habe und mich trotzdem auf meinen Mann einlasse, kommt die Lust und Erregung von ganz allein. Nur seeeehr selten kommt die Lust gar nicht. Schade also, dass du ihr Angebot nicht annimmst.

    Ich finde es anstrengend und viel verlangt, Lust haben zu MÜSSEN, wenn meine Mann Lust hat. Wieso darf die Lust bei deiner Frau nicht durch Streicheln und Zärtlichkeiten geweckt werden??? Ich glaube, es gibt wenige Paare, die 3 x in der Woche gleichzeitig Lust empfinden.

    Umgekehrt herum ist es bei meinem Mann genauso.

    Das kann ich genauso unetrschreiben...bei uns ist es auch so...
    mien schatz und ich sind auch über 8jahre zusammen und da ist es eben nicht mehr wie am ersten tag, aber man kann den partner einschätzen und kennt ihn und weiß somit auch, wie man ihn aus der "reserve" locken kann...bei uns funktioniert das immer prima...und ich bin meistens froh, dass ich mich darauf eingelassen habe, auch wenn ich davor keine lust hatte...:liebe:

  7. #7
    Sabinchen14 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: 10 Jahre zusammen - wieviel Sex?

    Hallo,
    ich kann nur bestätigen, daß es an der Pille liegen kann, ich habe selbst vor der Geburt meiner Tochter 12 Jahre lang eine starke Pille genommen, und meine Libido war gleich Null. Nach der GEburt meiner Tochter war für mich klar: nie wieder Hormone, seien sie noch sooo gering ! Ich habe mir eine Gold-Kupfer Spirale setzen lassen und was soll ich sagen, trotz allem Kleinkind-Stress etc empfinde ich mehr Lust als früher, der Körper hat einfach seinen normalen Zyklus, der Eisprung findet statt etc. Klar, gehören zu dieser Thematik mehr als die Verhütungsfrage, aaaber es ist auch ein nicht unwichtiger Faktor, wie ich finde. Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen

  8. #8
    Avatar von toasti
    toasti ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: 10 Jahre zusammen - wieviel Sex?

    also wir sind erst 6 jahre zusammen, und heute hatten wir erst dreimal sex *rotwerd* aber als sie die pille nahm, wars so ca 1x die woche wenn überhaupt.... war in unserem fall der absolute lustkiller, war damals eine minipille
    um das wieder hinzubekommen, hab ich mich schnipseln lassen, nun brauchen wir keine pille mehr und auch keine gedanken mehr an verhütung verlieren

    lg toasti

  9. #9
    Avatar von Coco1975
    Coco1975 ist offline traurig...

    User Info Menu

    Standard Re: 10 Jahre zusammen - wieviel Sex?

    kann Rhodia nur Recht geben. Eure Beziehung scheint wirklich gut zu sein. Hmmm, wie wärs evt mal mit nem netten Urlaub zu zweit zum ankurbeln?
    4er Mama(94,95,97,07 und *2006 und **2010)

    Meine Knuddelbino xxSweetyxx düst mit Vollgas im Märzbus*gg
    Meine "Nachbarin" ist Nano

    http://www.greensmilies.com/smile/sm...icons_hust.gif

  10. #10
    Graymalkin ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: 10 Jahre zusammen - wieviel Sex?

    Ich habe keinen konkreten Rat. Nichts, was andere nicht auch schon gesagt hätten. Urlaub? Und wenn's ne Nacht in einem schönen Hotel ist? Mal ausbrechen, mal was anders tun, etc...

    Kann Dir also eher auf die Schulter klopfen und sagen "das ist so". Mach Dir keine Sorgen! Mal mehr, mal weniger.
    Ihr habt kein Problem!

    Will aber unbedingt loswerden...:
    Zitat Zitat von Familienmensch Beitrag anzeigen
    Wir handhaben das so, dass wir nur miteinander schlafen, wenn auch wirklich beide Lust dazu haben. Ich finde es furchtbar, wenn Sie "einfach nur so", oder um mir einen Gefallen zu tun mit mir schläft. Ich will das Sie es genießt und keinerlei Druck für Sie da ist.
    GUTER MANN!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •