Seite 1 von 19 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 187

Thema: Immer nur die Kinder und der Mann ist Luft

  1. #1
    rwkmc ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Immer nur die Kinder und der Mann ist Luft

    Hallo, auch auf die Gefahr hin dass ich nicht der Einzige mit dieser Problematik bin und das Thema hier auch schon diskutiert wurde, möchte ich Euch doch mal von meinem Problem erzählen und vielleicht kann mir ja jemand helfen.

    Unsere Situation ist wir sind beide 40, seit 10 Jahren verheiratet, haben 1 Sohn (8 Jahre) und 1 Baby (11 Monate). Ich bin selbstständig und arbeite von zu Hause aus und meine Frau ist Hausfrau. Finanziell, beruflich und gesundheitlich haben wir keinerlei Sorgen. Unsere Kinder machen uns grosse Freude.

    Leider ist es so dass sich die Häufigkeit unseres Sexes nach der Geburt unseres 2. Kindes grob gesagt durch 10 dividiert hat, d.h. früher hatten wir ca. 10-15 mal im Monat Sex, jetzt sind es gerade mal 1-2 mal wenn überhaupt.
    Ich rede hier nicht über die übliche Lustlosigkeit und Problematik die ersten paar Monate nach der Geburt sondern dass meine Frau sich voll und ganz auf die Bedürfnisse der Kinder konzentriert und der Mann darf brav den Babykoffer hinterhertragen. Dass man als Mann auch Bedürfnisse hat wird komplett ignoriert.
    Meine Frau investiert 90 % ihrer Zeit in die Kinder, z.B. fährt 30 km weit zu einem Bioladen um Essen zu kaufen, liest ausschliesslich und viel Babyliteratur, spielt stundenlang mit den Kindern und jede freie Minute zerbricht sie sich den Kopf was sie den Kindern sonst noch Gutes tun kann.
    Ich finde das alles ja ganz toll für die Kinder und dadurch dass wir beide ständig zu Hause sind haben die Kinder auch optimalen Elternkontakt, aber im Endeffekt bleibt man als Mann komplett auf der Strecke. Das Ganze beginnt morgens um 07:00 Uhr und geht bis 21:00 Uhr. Danach ist meine Frau müde und hat zu nix mehr Lust.
    Wir haben hier alle Zeit der Welt um Sex zu haben, z.b. vormittags wenn unser Sohn in der Schule ist und das Baby schläft aber dann setzt sie sich hin und liest Babyliteratur. Oder nachmittags wenn unser Sohn bei einem Freund ist und Baby macht den Mittagsschlaf aber dann bastelt sie irgendein Spielzeug für´s Baby oder schaut die Hausaufgaben von unserem Sohn nach oder macht sonst irgendwas.
    So geht das seit Monaten.

    Als Mann denke ich machmal ist es legitim untreu zu werden aber ich fühle mich dabei nicht gut und will es auch nicht. Andererseits hat man sich am Traualtar ja ewige Treue geschworen unter der Voraussetzung dass jeder seinen ehelichen Pflichten nachkommt und da gehört Sex nunmal dazu. An hormonellen Dingen liegt es nicht denn sie hat eine Spirale drin und noch nie die Pille genommen. Es ist einfach so dass sie so viel Aufmerksamkeit, Zeit und Aufwand für die Kinder aufbringt dass sie komplett vergisst dass auch noch ein Mann da ist.

    Ach ja ich vergass noch zu erwähnen dass meine Frau mit unserem Baby in 3 Krabbelgruppen ist und einen Kinderartzt in 50 km Entfernung hat weil ihr jemand mal gesagt hat dass der angeblich besser ist als der bei uns im Ort und allen anderen nahegelegenen Orten.

    Falls jemand von Euch auf den Gedanken kommt, vorzuschlagen beim Sex zu variieren muss ich sagen dass sie Pornofilme, schmutzigen Sex, Spielzeuge etc... verabscheut. Ich habe ihr mal spasseshalber einen Vibi gekauft aber der liegt in der Ecke und da sind schon Spinnweben dran.

    Was soll ich Eurer Meinung nach tun ?
    Geändert von rwkmc (17.11.2008 um 17:41 Uhr)

  2. #2
    I.H. ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Immer nur die Kinder und der Mann ist Luft

    Hallo,

    ich finde es komisch, dass deine Frau sich erst so nach dem 2. Kind verändert hat. Ich kann nachvollziehen, in welcher verzwickten Lage du dich befindest und das du auf den Gedanken kommst, fremdzugehen. Ich glaube, die einzige Möglichkeit ist es, deiner Frau wirklich deutlich zu sagen, dass du dir deinen Sex woanders suchst, wenn sie sich nicht ändert. Wie du deine Frau beschreibst, wie sie sich um die Kinder kümmert, das finde ich ziemlich übertrieben.

    Viele Grüße
    I.H.

  3. #3
    Avatar von binalein
    binalein ist offline zuvielgedankenmacherin;)

    User Info Menu

    Blinzeln Re: Immer nur die Kinder und der Mann ist Luft

    Hallo,
    vielleicht ist das eins euerer "Probleme" das ihr immer zuhause seit!?!
    Weis deine Frau eigentlich das es dich stört das sie soooviel für die Kinder macht (meiner Meinung nach übertrieben)..
    Du schreibst ja das ihr Zeit habt für Sex...warum zwingst du sie nicht mal zu ihrem Glück???Bitte nicht falsch verstehen KEINE VERGEWALTIGUNG!!!!!!!
    Nur manchmal haben wir Frauen was anderes im Kopf als Sex und dann vielleicht auch noch zu einer unmöglichen Zeit, wo man sooo viele andere Dinge erledingen könnte
    Also nimm sie dir doch einfach mal wenn du denkst sie brauchts...vielleicht jetzt ein wenig zu sexitisch geschrieben, aber es sind halt meine Erfahrungen..manchmal macht das mein Mann auch bei mir soo und hinterher bin ich froh das es passiert ist:rotwerd:
    Wünsch dir viel Glück:)
    Liebe Grüße
    binalein
    P.S.
    Und fremdgehen bringt dich auch nicht wirklich weiter..

  4. #4
    Anja70 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Immer nur die Kinder und der Mann ist Luft

    Hallo,

    eine Lösung habe ich nicht und fremdgehen kann es nicht sein , das willst Du ja auch nicht .

    Solange die Kinder noch klein sind , kommt es oft vor , dass sich Mütter zu sehr in ihre Rolle rein steigern , es vermutlich nicht mal merken . Aber auch finde es sehr übertrieben bei Euch , 3 Krabbelgruppen , da reicht sicher auch 1 und ein Kinderarzt in 50 Km Entfernung ? Dafür habe ich kein Verständnis , allein der Fahrtweg beträgt mindestens 2 Stunden hin - u. zurück und der Arzt ist nicht schnell erreichbar , wenn es mal notwendig wäre. Es muss ja nicht der einzige Kinderarzt im Ort sein , manchmal ist der wirklich nicht der richtige , aber sicher einer in viel näherer Entfernung . Einen Kinderarzt braucht man so oft , anders als ein HNO , Augenarzt ... , dafür würde ich nicht erst 50 Km fahren wollen . Unsere Kiä ist auch nicht im Ort , aber nur 10 - 15 Minuten Fahrt entfernt und sie machte schon mehrfach Hausbesuch .

    Mein Mann ist durch Schichtarbeit ebenfalls oft am Tag zu Hause , wenn die Kinder in der Schule sind , da ist mir nicht nur der Haushalt ... wichtig .

    Hast Du mit Deiner Frau schonmal deutlich darüber gesprochen ? Ihr Verhalten ist ihr sicher gar nicht bewußt und sie merkt nicht , dass Du darunter leidest .

    Vielleicht wäre ein stundenweiser Job gut , damit sie mal auf andere Gedanken kommt . Ich habe bei beiden Kindern nach 1,5 - 2 Jahren wieder im Job angefangen und es tat mir sehr gut . Dann gibt´s auch mal andere Gesprächsthemen als nur die Kinder .
    Da Du von zu Hause aus arbeitest , könnte sie vielleicht 1 - 2 mal die Woche einem Job nachgehen , sofern sie will . Oder sie geht mal zum Sport , zu einem VHS - Kurs ... , um mal wieder was für sich zu tun , was vielleicht beiden zu gute kommt .

    Gruß Anja

  5. #5
    rwkmc ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Immer nur die Kinder und der Mann ist Luft

    Hallo, danke dass Ihr geantwortet habt. Es ist ja nicht so als ob ich mir nicht schon selber Gedanken gemacht habe, wie man das ändern kann aber sämtliche Versuche sind bisher fehlgeschlagen.
    Ich muss auch klipp und klar sagen dass fremdgehen kein Thema für mich ist. Ich bin ihr 100 % treu seitedem wir verheiratet sind, immerhin 10 Jahre. Dass man bei längerer Sexabstinenz schon mal Phantasien bekommt denke ich ist normal aber Untreue ist nunmal etwas was ich nicht mit meinem Gewissen vereinbaren kann.

    Dass das was meine Frau mit den Kindern veranstaltet ziemlich übertrieben ist denke ich sind wir uns alle einig.
    Sie will halt immer alles 100 % korrekt machen und den Kindern nur das Beste tun. Der Kinderarzt in 50 km Entfernung ist in der Tat richtig gut (ich war letztens mal mit und der hat mir auch gefallen) und 3 Krabbelgruppen sind wahrscheinlich auch besser als eine aber im Endeffekt geht so viel Zeit drauf mit hin - und herfahren und die Frage ist halt ob das alles wirklich notwendig ist. Ich habe ihr gesagt dass andere Kinder auch mit wenigerem aufwachsen und denen geht es auch gut und alles eine Nummer kleiner wäre auch o.k. und hätte sicherlich keine negativen Auswirkungen auf unsere Kinder aber da ist es so als wenn man gegen eine Wand redet.
    Alles was ich sage wird mit dem Argument weggewischt: "Wenn man schon Kinder in die Welt setzt denn muss man sich auch richtig um sie kümmern".
    Aus diesem Grund akzeptiert sie auch keine Babysitter. Von daher ist abends weggehen, was unternehmen, auf andere Gedanken kommen etc... auch kein Thema.
    Wenn ich mit ihr rede und sage dass ich auch meine Bedürfnisse habe dann sagt sie dass Kinder kleiner sind und mehr Aufmerksamkeit bedürfen als ein erwachsener Mann. Ein Mann kann für sich selber sorgen, Kinder nicht.
    Die Drohung dass ich mir den Sex woanders hole bringt uns auch nicht weiter denn das fasst sie dann als Erpressung auf und ich will auch nicht dass sie nur die Beine breit macht weil sie sich von mir unter Druck gesetzt fühlt.
    Jemand von euch meinte dass es komisch ist dass es bei unserem ersten Kind nicht so war dazu muss ich sagen damals waren wir 32 und jetzt sind wir 40 und bei einem Kind ist der zeitliche Aufwand anders als bei zweien. Als wir noch 1Kind hatten und es schlief dann schlief es eben aber bei 2 Kindern ist immer eines präsent.
    Ich weiss ehrlich gesagt auch nicht ob meine Frau es wirklich braucht. Biologisch gesehen denke ich eine Frau mit 40 braucht es wohl auch in gewissen Abständen, oder nicht ? Aber durch diese Reinsteigerung in die Kinder erfährt sie eine gewisse Befriedigung so dass ich den Eindruck habe was anderes (Job, Sex, Hobbies, Sport etc...) braucht und will sie gar nicht.
    Wenn ich in gewissen Momentan anfange an ihr rumzufummeln dann fängt sie ein Gespräch über die Kinder an was natürlich der Stimmungskiller schlecht hin ist.
    Neulich habe ich mich von ihr auch mal "erwischen" lassen als ich einen Pornofilm angeschaut und es mir dabei gemacht habe aber anstelle die Situation auszunutzen ist sie entsetzt aus dem Zimmer gerannt.
    Zu guter Letzt noch etwas von letzter Woche... Unser 8-jähriger Sohn spielt seit kurzem ein Instrument und sollte in der Schule ein Lied zum St. Martinsfest zum Besten geben. Das Lied haben wir vorher einstudiert und er hat es auch schnell gelernt. Am Abend vorher rief seine Lehrerin an und erkundigte sich ob er fit sei für die Präsentation. Er sagte Ja aber irgendwie haben wir es in den vergangenen Monaten nicht geschafft einen Notenständer zu kaufen und wenn er das Notenblatt senkrecht vor sich sieht dann kann er besser spielen als wenn es flach auf dem tisch liegt. Seine Lehrerin sagte dass sie ihm das Notenblatt mit der Hand halten könnte. Als meine Frau das mitbekommen hat fing sie an, abends um 20:00 Uhr quer durch den Ort zu fahren um so ein blödes Teil zu organisieren weil sie halt meint dass alles super perfekt sein muss. Sie macht sich wegen jedem Scheiss einen Kopf und hält nicht still bis sie es erreicht hat. Ich sagte ihr "vergiss dieses blöde Ding und setz dich hin und lies mal ein Buch, unser Sohn schaftt das mit Hilfe der Lehrerin auch so". Aber nee mit sochen Argumenten habe ich keine Chance.
    Das gleiche wenn sie mitbekommt dass irgendwo in 30 km Entfernung ein toller Bioladen ist dann nix wie hin und dort für´s Baby Essen kaufen... und...und...und

    Bei alldem Aufwand den sie betreibt denke ich kann jeder von Euch nachvollziehen wie ich mich als Ehemann fühle.

  6. #6
    I.H. ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Immer nur die Kinder und der Mann ist Luft

    <<Jemand von euch meinte dass es komisch ist dass es bei unserem ersten Kind nicht so war dazu muss ich sagen damals waren wir 32 und jetzt sind wir 40 und bei einem Kind ist der zeitliche Aufwand anders als bei zweien. Als wir noch 1Kind hatten und es schlief dann schlief es eben aber bei 2 Kindern ist immer eines präsent.>>

    *meld* das war ich.:-) Nur ein Beispiel...ich habe 4 Kinder. Aber das ist kein Argument, um keine Zeit zu finden....
    Ich glaube eher, dass deine Frau sämtliche Ausreden hat und du hörst dann lieber auf zu diskutieren und nimmst es so hin, was sie sagt, weil du das Gefühl hast, sie tut doch nicht, was du vorschlägst....
    Wenn deine Frau anfängt, beim Fummeln von den Kindern zu erzählen, dann sag ihr das mal deutlich, dass dich das abtörnt...reagier doch auch mal sauer und lass sie links liegen.

    <<Ich weiss ehrlich gesagt auch nicht ob meine Frau es wirklich braucht. Biologisch gesehen denke ich eine Frau mit 40 braucht es wohl auch in gewissen Abständen, oder nicht ? Aber durch diese Reinsteigerung in die Kinder erfährt sie eine gewisse Befriedigung so dass ich den Eindruck habe was anderes (Job, Sex, Hobbies, Sport etc...) braucht und will sie gar nicht.
    >>

    Ähm...ich bin 41 und das hat wirklich nichts mit dem Alter zu tun, ob man es braucht oder nicht. Also ich erfahre durch die Kinder nicht die Befriedigung, die ich beim Sex bekomme. Das ist eine ganz andere....

    << Bei alldem Aufwand den sie betreibt denke ich kann jeder von Euch nachvollziehen wie ich mich als Ehemann fühle.>>

    ja, das kann ich schon. Aber so wie du dich verhälst, wirst du leider nichts ändern. Du musst lernen, dich durchzusetzen.

    Gruß I.H.

  7. #7
    Anja70 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Immer nur die Kinder und der Mann ist Luft

    Hallo,

    ich sehe es wie I.H. , Du nimmst Deine Frau sehr in Schutz , so wirst Du gar nichts ändern .

    Wieso sind für ein Kind 3 Krabbelgruppen besser als 1 ? Für 2 Gruppen hätte ich evtl. noch Verständnis , aber gleich 3 ? Dafür geht unheimlich viel Zeit drauf und ob es für die Entwicklung Deines Kindes so viel besser ist , bezweifel ich mal .

    Selbst wenn der Kia sehr gut ist , aber allein die Fahrtzeit dorthin + die Wartezeit in der Praxis , da sind doch locker mindestens 3-4 Stunden weg bei jedem Termin .
    Zum Bioladen sage ich jetzt mal nichts , auch dafür fehlt mir das Verständnis .

    Ein Kind mit 11 Monaten und eins mit 8 Jahren kann durchaus mal stundenweise am Abend von einer Babysitterin betreut werden , sonst kann man als Paar nie ausgehen .

    Für Deine Frau wird es dringend Zeit , dass sie mal merkt , dass es nicht nur die Kinder gibt . Deshalb schrieb ich ja , dass ein evtl. stundenweiser Job , Sport , Hobby ... sie vielleicht auf andere Gedanken bringen .

    Wieso ist immer 1 Kind präsent ? Dein großer Sohn ist mit 8 Jahren bis Mittag in der Grundschule und das Baby schläft auch mal , das schriebst Du selbst .

    Am Alter Deiner Frau liegt es sicher nicht , dass sie kein Bedürfnis nach Sex hat , sondern das sie sich zu sehr in ihre Mutterrolle rein steigert und nichts anderes mehr wahrnimmt .

    Gruß Anja

  8. #8
    malsi ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Immer nur die Kinder und der Mann ist Luft

    Frauen in dem Alter haben öfter mal eine Sexflaute.

    Und dass Deine Frau so aktiv ist mit den Kindern ist bestimmt nicht der Grund, dass Ihr nur noch wenig Sex habt.

    Eigentlich plädiere ich immer für Abwarten. Lass sie mal in Ruhe -und ihr damit die Chance, dass sie mal den ersten Schritt macht. Rollen können sich festfahren, also einer will immer und der andere lehnt ab. Je mehr der eine ablehnt, desto mehr will der andere - und umso mehr fühlt sich der eine bedrängt und stellt automatisch auf "nein". Das gilt es zu durchbrechen. Sag ihr doch mal, sie hat die freie Auswahl, sie bestimmt das nächste Mal.

    Ist Deine Frau schon immer Perfektionistein gewesen? Manchmal steigert man sich auch in was rein, um andere Dinge ignorieren zu können.

    Alles Gute
    Malsi

  9. #9
    Kleiner Rabe ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Immer nur die Kinder und der Mann ist Luft

    Alles was ich sage wird mit dem Argument weggewischt: "Wenn man schon Kinder in die Welt setzt denn muss man sich auch richtig um sie kümmern".
    Daraufhin musst du ihr klarmachen, "... und wenn du mich schon geheiratet hast und dein Leben mit mir verbringen willst, müssen WIR uns auch gegenseitig um UNS kümmert."

    Wenn ich mit ihr rede und sage dass ich auch meine Bedürfnisse habe dann sagt sie dass Kinder kleiner sind und mehr Aufmerksamkeit bedürfen als ein erwachsener Mann. Ein Mann kann für sich selber sorgen, Kinder nicht.
    ... und Kinder sind nur zeitweise in ihrem Leben, du hoffentlich für den Rest des Lebens.

    Aber durch diese Reinsteigerung in die Kinder erfährt sie eine gewisse Befriedigung so dass ich den Eindruck habe was anderes (Job, Sex, Hobbies, Sport etc...) braucht und will sie gar nicht.
    Sie muss sich wohl selbst beweisen, dass sie ihre aktuelle Aufgabe (Kinder) perfekt beherrscht. Aber wenn sie dabei ihre Ehe vergisst, werden ihre Kinder nicht glücklicher. Kinder können nur glücklich sein, wenn ihre Eltern es sind. Und es gibt nichts schöneres für Kinder, als Eltern die ein PAAR sind. Das ist wichtiger als 3 Krabbelgruppen.

    (Mal abgesehen davon: Ich finde 3 Krabbelgruppen ZUVIEL Aufregung/Anregung für ein Kind, die Fahrtzeit zum Kinderarzt hätte ich meinen Kindern gar nicht zumuten wollen)

    Stell dich auf die Beine und vertrete deine Meinung immer wieder. Sag ihr ganz klar und unmissverständlich, dass dir die Partnerin, die du einmal hattest, fehlt - dass es sie für dich gar nicht mehr gibt. Wenn sie das nicht berührt und sie daraufhin nicht reagiert, ist es schlimm. SAG IHR DAS - IMMER WIEDER. Steter Tropfen höhlt den Stein.

    Neulich habe ich mich von ihr auch mal "erwischen" lassen als ich einen Pornofilm angeschaut und es mir dabei gemacht habe aber anstelle die Situation auszunutzen ist sie entsetzt aus dem Zimmer gerannt.
    DAS war ein Fehler. Rede auch darüber mit ihr und erkläre ihr, was du damit erreichen wolltest. Das sie dies völlig in den falschen Hals bekommen hat, ist klar. Sie denkt nämlich im Augenblick an ihre Familie (sprich Kinder) während du dich - für sie - an anderen Frauen orientierst. Dann sag ihr in Zukunft lieber, dass dir Zuwendung, Zärtlichkeit und Sex fehlt und du nicht weißt, wie lange du so neben ihr leben kannst.

    Solange du akzeptierst was sie macht und immer wieder nachgibst, wenn sie ihren Willen durchsetzen will, änderst du nichts.
    Geändert von Kleiner Rabe (19.11.2008 um 15:09 Uhr)

  10. #10
    Matthias1605 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Immer nur die Kinder und der Mann ist Luft

    Ich kann deine Situation sehr gut verstehen, da ich diese selbst in fast ähnlicher Weise durchgemacht habe.

    Mein Rat:
    Sprich mit deiner Frau darüber; teile Ihr deine Wünsche und Bedürfnisse klar und deutlich mit; aber mit ganzer Liebe.


    Mir hat diesen Rat niemand gegeben und ich habe mein Problem damals auf meine Weise gelöst indem ich Fremd gegangen bin.
    Die Ehekrise kam und meine Frau erfuhr von meiner Fremdgeherei. Damit war alles vorbei.

    Wir leben heute getrennt.
    Das Fremdgehen war nicht der primäre Grund für die Trennung; unsere Ehekrise hatte viele unterschiedliche Ursachen.
    Die Tatsache jedoch, dass ich mit meiner Frau über mein vernachlässigtes Sexleben nicht gesprochen habe, war ein Vertrauensbruch, der nicht mehr reparabel war.

    Ich wünsche Dir viel Mut und Glück
    lg
    Matthias

Seite 1 von 19 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •