Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Das verflixte siebte Jahr? Wo ist die Liebe hin?

  1. #11
    rwkmc ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Wow!

    Hört sich toll an (auch wenn ich Bügelwäsche zur Mama bringen nicht als eigene Mithilfe im Haushalt anpreisen würde - spielt aber keine Rolle, hat mich nur zum Schmunzeln gebracht).

    Liegt sie Dir jetzt zu Füßen? Hat sie ihren Blickwinkel an den Kindern vorbei auf Dich gelenkt?

    Ist das wirklich so einfach?

    LG
    dromeda

    Nee, zu Füssen liegt sie mir noch lange nicht und einfach ist es auch nicht immer bei dem eigenen Stolz den man nunmal hat aber sie hat zumindest gemerkt dass noch jemand da ist und gewisse Bedürfnisse hat.
    Es ist ja auch nicht so dass ich das o.g. Programm jeden Tag durchziehe sondern eher scheibchenweise und dann wann es Sinn macht. Vom Ergebnis her weiss ich auch nicht ob das unser Problem dauerhaft löst aber der Anfang ist vielversprechend. Sie reagiert positiv darauf und es gefällt ihr begehrt zu werden.

  2. #12
    rwkmc ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Das verflixte siebte Jahr? Wo ist die Liebe hin?

    Hm, hört sich nett an...

    Behälst Du einiges bei wenn Du ein feedback bekommst?
    Das kann schnell wieder zur Frustration führen, wenn Du danach das "Werkzeug" wieder fallen lässt.

    Ja natürlich behalte ich das bei. Mit Ausnahme der Hausarbeit macht das alles ja auch sehr viel Spass und man geniesst es ja auch selber.

  3. #13
    rwkmc ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Das verflixte siebte Jahr? Wo ist die Liebe hin?

    Danke für die tollen Antworten. Allerdings ist mein Problem gar nicht das Kind. Sondern eher, dass mein Freund keine Lust und kein Interesse mehr an irgendwelchen Zärtlichkeiten hat. Wir verstehen uns super, reden auch nicht nur über unser Kind sondern auch über andere Sachen. Allerdings hat er keine Lust mehr. Und ich will mich nicht auf ihn werfen und ihn zwingen. Habe ihm schon so soft gesagt, dass ich ihn liebe, ihn begehre, mit ihm schlafen will, habe den ersten Schritt gemacht, heiße Unterwäsche gekauft usw. - kein Interesse. Und ich bin auch zu stolz mich weiterhin vor ihm zum Deppen zu machen. Habe ihm jetzt vorgeschlagen, dass wir komplett auf Zärtlichkeiten verzichten (es bringt mir ja auch nichts, wenn er mich nur küsst weil ich es will und selbst keine Lust hat - das merke ich ja doch). Jetzt kommt das erste Mal unser Sohn ins Spiel, denn natürlich ist es nicht einfach jetzt zu gehen (schon rein organisatorisch: Krippe, Arbeitszeiten, Möbel nicht) und ich habe die Beziehung ja auch noch nicht aufgegeben. Also haben wir jetzt wohl eine WG??!! Keine Ahnung - gibt ja keinen Beziehungsratgeber.

    Ich denke der Knackpunkt ist der Stolz den jeder hat. Bei mir war es so dass über ein Jahr lang von meiner Frau nichts kam. Es gab Zeiten da hat sie keine 5 Worte am Tag mit mir gewechselt und wir leben 24 Std. am Tag zusammen da ich selbstständig bin und von zu Hause aus arbeite.
    Bei uns war es auch wie in einer WG. Man versteht sich, macht die organisatorischen Sachen zusammen aber Liebe, Lust und Leidenschaft sind weg.
    Wie gesagt das ging bei mir über ein Jahr so.
    Vor diesem Hintergrund ist es verdammt schwer seinen eigenen Stolz zu überwinden und demjenigen dem man die Schuld für das Desaster gibt auf gut Deutsch gesagt in den A... zu kriechen. Natürlich ist es einfacher zu sagen die kann mich mal... Eine Trennung ist da oft naheliegender.
    Also ich habe für mich persönlich den Entschluss gefasst dass was passieren muss. Entweder ich mache ein Rückeroberungsprogramm oder ich gehe mit ihr in eine Therapie oder ich schmeisse sie raus. Genau in dieser Reihenfolge.
    Beim Rückeroberungsprogramm schmeisse ich meinen eigenen Stolz komplett über den Haufen. Das ist oft sauschwer das kannste mir glauben.
    Aber es hilft. Und es hilft auch nur wenn man alles davon macht.
    Mein Tip: Mache es so wie ich auch wenn das Feed-back am Anfang nicht kommt. Und wenn ihr Sex habt dann verwöhne ihn mal oral besonders intensiv so dass ihm Hören und Sehen vergeht. Habe ich bei meiner Frau gemacht so dass es nachhaltig in Erinnerung geblieben ist und den Wunsch nach Mehr geweckt hat.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •