Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 41

Thema: wie bekomm ich wieder schwung in unser sexleben ?

  1. #11
    rwkmc ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: wie bekomm ich wieder schwung in unser sexleben ?

    Glaub mir meine Frau war auch total verklemmt. Wollte immer nur Kuscheln und rein-raus. Das ganze möglichst unter der Decke bei abgedunkeltem Raum. Ihre Löcher wollte sie auch nie zeigen.
    Ich sage ja nicht dass mein Weg der ideale ist aber ich kann Dir sagen der Ansatz zuerst bei sich selbst anzufangen ist der beste. Hat jedenfalls bestenbs funktioniert. Tu was für Dich. Ändere Dein Leben. Mach Sport, ändere Dein Äusseres und Deine Klamotten. Triff Dich mit Leuten. Mach Dich interessant für Deinen Mann und für Deine Umwelt. Ihm wird dann klar dass er was tun muss sonst isser dich los.

  2. #12
    Avatar von Hanako
    Hanako ist offline Soul Sister

    User Info Menu

    Standard Re: wie bekomm ich wieder schwung in unser sexleben ?

    Zitat Zitat von rwkmc Beitrag anzeigen
    ...Ihm wird dann klar dass er was tun muss sonst isser dich los.
    Dass er mich verliert, wenn er nichts tut, weiß er inzwischen... Wandel bisher? Fehlanzeige!
    er ist nur genervt, verkriecht sich hinter seinen - teils wohl zutreffenden - immer gleichen Argumenten, aber ändern kann / will er bisher nichts. Aber vielleicht tut sich da ja noch was. Ich gebe die Hoffnung nicht auf. :)

  3. #13
    Avatar von Kelwitt
    Kelwitt ist offline Urlaubsministerin

    User Info Menu

    Standard Re: wie bekomm ich wieder schwung in unser sexleben ?

    Zitat Zitat von Hanako Beitrag anzeigen
    Dass er mich verliert, wenn er nichts tut, weiß er inzwischen... Wandel bisher? Fehlanzeige!
    er ist nur genervt, verkriecht sich hinter seinen - teils wohl zutreffenden - immer gleichen Argumenten, aber ändern kann / will er bisher nichts. Aber vielleicht tut sich da ja noch was. Ich gebe die Hoffnung nicht auf. :)
    Und dafür bewundere ich Dich. Wieder und immer wieder.
    Worauf willst Du warten?

  4. #14
    Avatar von Kelwitt
    Kelwitt ist offline Urlaubsministerin

    User Info Menu

    Standard Re: wie bekomm ich wieder schwung in unser sexleben ?

    Zitat Zitat von Hanako Beitrag anzeigen
    also, wenn ich deine "Geschichte" so lese, dann denkt man - jups, wie einfach ist das... Du schreibst zwar selbst, dass deine Lösung nicht einfach auf andere übertragbar ist, aber für manche (z.B. mich) ist sie himmelweit vom Machbaren entfernt.

    Bei deiner Frau scheint ja das grundsätzlich Interesse an Sex noch bestanden zu haben - Sex am Bügelbrett, Natursekt u.ä. sind ja schon Formen der Freiheit, die ich nicht mal andenken würde.
    Mein Mann ist so verklemmt, dass ich in den letzten zehn Jahren manchmal das Gefühl hatte, ihn förmlich bei dem wenigen Sex den wir hatten zu missbrauchen, so unbeweglich er da lag. Reden ist wichtig - aber auch nur wenn es der andere kann und will, aber wenn der andere selbst nicht weiß, wo sein Problem liegt - ich kann's auch nicht wissen.

    Wenn man ein Problem hat, dann soll man als erstes selbst dran gehen. Das stimmt - ich habe für mich klare Strukturen in dieser Ehe aufgebaut. Ich habe ihm klar gemacht, dass es so nicht mehr weiterlaufen kann - dass ich Intimitäten einschließlich Sex brauche und seine ständigen Entschuldigungen leid habe. Ich verlange von ihm, dass er etwas tut, um zu erkennen, wo seine Blockaden liegen (er konnte - wenn auch nur für kurze Zeit - auch schon anders; zeigte Verlagen, Lust und Phantasie) - und daran arbeiten zu können. Solange da nichts passiert sehe ich diese Ehe nur noch als Elterngemeinschaft an - habe dahingehend auch so Weihnachtsgeschenk zurück gewiesen. Habe ihm klar gemacht, dass ich nicht so tun möchte, als ob wir das liebende Pärchen sind, wenn's voll daneben geht.
    Bisher ist nicht viel passiert - außer, dass er sich förmlich windet angesichts meiner Direktheit --- so und wo ist nun mein Part?
    Es ist schwierig dann viel selbst weiter zu tun, wenn das Grundproblem die Gegenseite trägt.
    Die Frage ist: kann man einen Menschen zur Lust, zum Handeln zwingen?

    Er hat nunmal keine und er sieht für sich ja auch keinen Bedarf, das zu ändern. Meine Ehe ist an genau diesem Thema ja zerbrochen (unter anderem).

    Und umgekehrt habe ich inzwischen leider selbst die andere Seite erlebt - wenn man einfach KEINE Lust hat auf diesen Menschen, wenn jeder Blick schon zuviel ist, weil er ja zum Sex führen könnte, den man aber im Moment nicht will.

    Das ist eine unglaubliche Belastung, und ich habe jetzt das Glück, mit meinem Partner uneingeschränkt darüber reden zu können, was eben den Druck rausnimmt. Und weil ich weiß, wie sich die Gegenseite (also der Zurückgewiesene) dabei fühlt.

    Und der lustvolle Partner kann im Endeffekt GAR nichts wirklich tun, außer sich vielleicht kastrieren zu lassen...
    Worauf willst Du warten?

  5. #15
    Avatar von Hanako
    Hanako ist offline Soul Sister

    User Info Menu

    Standard Re: wie bekomm ich wieder schwung in unser sexleben ?

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Die Frage ist: kann man einen Menschen zur Lust, zum Handeln zwingen?
    Nein, dass wäre kontraproduktiv - aber umgekehrt: ich muss ihm auch klar machen können, dass er verdammt nochmal seinen Hintern hochkriegen soll, aus seiner bequemen "ist-halt-so"-Haltung kommen, damit die Ehe noch die Kurve bekommt. Es hat doch wenig Sinn, so zu tun, als ob alles okay wäre. Mir ist nach dem kurzen Zwischenhoch, als Sex plötzlich zwischen uns möglich war, bewusst geworden, dass ich diesen brauche. Und dass er anscheinend auch kann, wenn er will - und auch dabei wollte. Und ich erwarte nicht, dass er von Jetzt auf Nachher Lust bekommt, sondern ich erwarte, dass er bei sich nachschaut, weswegen er diese Lust plötzlich wieder verloren hat. Er soll sich verstehen lernen, um dann mit mir, über uns reden zu können.

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Und umgekehrt habe ich inzwischen leider selbst die andere Seite erlebt - wenn man einfach KEINE Lust hat auf diesen Menschen, wenn jeder Blick schon zuviel ist, weil er ja zum Sex führen könnte, den man aber im Moment nicht will.
    Und hast du für dich rausgefunden woran es liegt? Kannst du daran was ändern, oder bist du deiner Unlust ausgeliefert?

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Und der lustvolle Partner kann im Endeffekt GAR nichts wirklich tun, außer sich vielleicht kastrieren zu lassen...
    Aber warum muss der Wollende zurückstecken? Gar nichts machen können.... natürlich kann ich nicht seine Lust herbeizaubern, aber ich kann von ihm doch vielleicht erwarten, zu schauen, woran es liegt, dass Sex ihm plötzlich wieder unerträglich erscheint. Wenn wir nichts tun, dann packe ich spätestens, wenn unser Sohn alt genug ist (und das dauert noch eine lange Weile - wobei ich auch in 10 Jahren sicherlich nicht auf Körperlichkeit verzichten will/ kann), die Koffer und gehe und das mag erpresserisch wirken, aber wenn er mich liebt, möchte ich ihm eine Chance geben, dagegen etwas zu tun und ihn dann - wenn's zu spät ist - plötzlich vor vollendete Tatsachen stellen.

  6. #16
    Avatar von Kelwitt
    Kelwitt ist offline Urlaubsministerin

    User Info Menu

    Standard Re: wie bekomm ich wieder schwung in unser sexleben ?

    Die Frage ist: kann man einen Menschen zur Lust, zum Handeln zwingen?

    Nein, dass wäre kontraproduktiv - aber umgekehrt: ich muss ihm auch klar machen können, dass er verdammt nochmal seinen Hintern hochkriegen soll, aus seiner bequemen "ist-halt-so"-Haltung kommen, damit die Ehe noch die Kurve bekommt. Es hat doch wenig Sinn, so zu tun, als ob alles okay wäre. Mir ist nach dem kurzen Zwischenhoch, als Sex plötzlich zwischen uns möglich war, bewusst geworden, dass ich diesen brauche. Und dass er anscheinend auch kann, wenn er will - und auch dabei wollte. Und ich erwarte nicht, dass er von Jetzt auf Nachher Lust bekommt, sondern ich erwarte, dass er bei sich nachschaut, weswegen er diese Lust plötzlich wieder verloren hat. Er soll sich verstehen lernen, um dann mit mir, über uns reden zu können.
    Bin ich voll bei Dir. Gerade WEIL Ihr diese Hochphase habt, sollte er in der Lage sein, sich zu fragen, was sich damals geändert hatte, so dass seine Lust wiederkamm, udn was sie verscheucht hat.

    Dass es Dir wichtig ist, das sollte inzwischen bis zu ihm durchgedrungen sein .

    Und hast du für dich rausgefunden woran es liegt? Kannst du daran was ändern, oder bist du deiner Unlust ausgeliefert?
    Woran es liegt? Hm, wahrscheinlich viele Faktoren und Gewohnheit gepaart mit Sättigung dürfte da die größte Rolle spielen. Im Gegensatz zu Deinem Mann würde ich aber nie den Fehler machen, mich auf der Aussage 'ich mag halt nicht' auszuruhen, weil ich ja die andere Situation nur zu gut kenne.

    Was mir hilft, das ist Abstand. Und ich weiß auch, welche Bücher und Filme meine Fantasie so anregen, dass die Lust eine logische Folge ist. Ich rede nicht von Pornos, das zieht nur kurzfristig.

    Aber um so weit zu sein, muss man wohl seine eigene Sexualität wirklich gut kennen. Und welcher langfristig Unlustige tut das?

    Aber warum muss der Wollende zurückstecken? Gar nichts machen können.... natürlich kann ich nicht seine Lust herbeizaubern, aber ich kann von ihm doch vielleicht erwarten, zu schauen, woran es liegt, dass Sex ihm plötzlich wieder unerträglich erscheint. Wenn wir nichts tun, dann packe ich spätestens, wenn unser Sohn alt genug ist (und das dauert noch eine lange Weile - wobei ich auch in 10 Jahren sicherlich nicht auf Körperlichkeit verzichten will/ kann), die Koffer und gehe und das mag erpresserisch wirken, aber wenn er mich liebt, möchte ich ihm eine Chance geben, dagegen etwas zu tun und ihn dann - wenn's zu spät ist - plötzlich vor vollendete Tatsachen stellen.
    Du hast eh länger ausgehalten, als das die meisten schaffen würden. Bei mir war nach 5 Jahren Flaute einfach Schluss. Und ich habe diesen Schritt auch nie bereut, denn den Sex, den ich gesucht habe, den hätte mein Ex mir nie und nimmer geben können. In dem Punkt waren wir einfach zu unerfahren, um diese grundsätzliche Diskrepanz zu erkennen. Vielleicht auch ein Grund, warum er es dann einfach ganz gelassen hat.

    Und ich verstehe voll und ganz, dass Du kämpfst und es nicht hinnimmst.

    Wobei ich ganz ehrlich keinen Sex mit einem Menschen haben wollte, den ich auf Knien darum anbetteln muss. Das würde mich niemals anmachen. Ich will begehrt werden. Ich will einen Mann, der heiß auf mich ist, und mit dessen Leidenschaft ich spielen kann, so wie er mit meiner. Dass es Phasen gibt, wo das ruhiger verläuft und man vielleicht mal ein paar Wochen nicht miteinander schläft, und das passt für beide - das ist normal. Aber es muss klar sein, dass es eine Phase ist.

    Auf eine andere Art der Beziehung würde ich mich nicht mehr einlassen. Sex muss. Und auch wenn ich selber ein Zeit lang der lustlosere Teil bin, so kann ich trotzdem IHM etwas geben, denn ich habe zwei Hände und einen Mund.

    im Nachhinein bin ich dankbar, dass ich inzwischen beide Seiten der Medaille kenne und damit unheimlich viel über mein eigenes sexuelles Erleben und meine Bedürfnisse gelernt habe. Das erleichtert vieles.
    Worauf willst Du warten?

  7. #17
    Avatar von Hanako
    Hanako ist offline Soul Sister

    User Info Menu

    Cool Re: wie bekomm ich wieder schwung in unser sexleben ?

    >>Dass es Dir wichtig ist, das sollte inzwischen bis zu ihm durchgedrungen sein<<

    das meine ich auch ich betone auch in den letzten Wochen immer wieder, dass mein Standpunkt inzwischen ein anderer ist als vorher. Zweifelte ich bis Anfang 2009, ob mein Mann je Lust wieder aufbauen könnte und war ich mir auch nicht 100% sicher, ob ich nicht vielleicht doch ohne leben könnte, weiß ich nun , dass mein Mann lustvoll sein kann und mir DAS zu wichtig ist, um es aus meinem Leben ausklammern zu wollen. Und an dieser Stelle erwarte ich von ihm, dass er Position bezieht.
    Was daraus werden wird - man wird sehen

  8. #18
    rwkmc ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: wie bekomm ich wieder schwung in unser sexleben ?

    Zitat Zitat von Hanako Beitrag anzeigen
    Dass er mich verliert, wenn er nichts tut, weiß er inzwischen... Wandel bisher? Fehlanzeige!
    er ist nur genervt, verkriecht sich hinter seinen - teils wohl zutreffenden - immer gleichen Argumenten, aber ändern kann / will er bisher nichts. Aber vielleicht tut sich da ja noch was. Ich gebe die Hoffnung nicht auf. :)
    Die Frage ist doch: Will er grundsätzlich keinen Sex oder will er keinen Sex mit Dir ??
    Bitte nicht missverstehen aber diese Frage sollte zuerst beantwortet werden ?
    Falls er grundsätzlich keinen Sex will und auch keinen Spass daran hat dann ist es eine Sache für einen Therapeuten, vorausgesetzt er ist bereit da mitzumachen. Meiner Meinung nach hat jeder gesunde Mensch in einem gewissen Altersbereich ein Lustempfinden und sexuelle Bedürfnisse. Das ist so wie Essen, Trinken, Schlafen, Kommunikation, Liebe etc... Sex hat da den gleichen Stellenwert. Was würdest Du sagen wenn Dein Partner auf einmal kein Essen oder keinen Schlaf mehr will weil er meint er braucht das nicht ? Ich vermute mal dann würdet Ihr auch einen Arzt aufsuchen denn sowas ist ja ungesund. Beim Sex ist das genauso nur viele Menschen sehen das nicht ein. Dass mal aufgrund von diversen Dingen (z.B. Schwangerschaft, Stress, Beruf, Eheroutine etc...) der Sex zu kurz kommt kann passieren aber dass jemand gar nicht mehr will ist krankhaft und sollte therapiert werden.

    Falls es so ist dass Sex ihn schon noch interessiert aber nur nicht mit Dir, z.B. weil er Dich nicht mehr attraktiv findet, dann solltest Du schauen was Du zuerst bei Dir ändern kannst und was für Lösungen Du finden kannst.

  9. #19
    Avatar von Hanako
    Hanako ist offline Soul Sister

    User Info Menu

    Standard Re: wie bekomm ich wieder schwung in unser sexleben ?

    Zitat Zitat von rwkmc Beitrag anzeigen
    Die Frage ist doch: Will er grundsätzlich keinen Sex oder will er keinen Sex mit Dir ??
    Er will grundsätzlich keinen Sex mehr (und ist der Meinung, dass man ab einem bestimmten Alter - Sex sowieso nicht mehr brauche)... zum Therapeuten würde er NIEMALS gehen (hält Therapien für einen absoluten Mist) - aber als ich vor 1 1/2 Jahren schon einmal (allein) bei meinem Therapeuten war, meinte er, wenn mein Mann partout nicht wolle, können wir es sicherlich in Gesprächen zwischen mir und meinem Mann in Angriff nehmen... aber dazu müsste er ehrlich erkennen, dass er ein Problem hat, und das ist bisher nicht der Fall.

  10. #20
    rwkmc ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: wie bekomm ich wieder schwung in unser sexleben ?

    Zitat Zitat von Hanako Beitrag anzeigen
    Er will grundsätzlich keinen Sex mehr (und ist der Meinung, dass man ab einem bestimmten Alter - Sex sowieso nicht mehr brauche)... zum Therapeuten würde er NIEMALS gehen (hält Therapien für einen absoluten Mist) - aber als ich vor 1 1/2 Jahren schon einmal (allein) bei meinem Therapeuten war, meinte er, wenn mein Mann partout nicht wolle, können wir es sicherlich in Gesprächen zwischen mir und meinem Mann in Angriff nehmen... aber dazu müsste er ehrlich erkennen, dass er ein Problem hat, und das ist bisher nicht der Fall.
    Ich will nicht indiskret sein aber wie alt isser denn ?? Jeder braucht Sex so lange man in dem Alter dafür ist. Dein Mann würde Dich wahrscheinlich auch zum Arzt schicken wenn Du auf einmal aufhören würdest zu essen oder schlafen und Du ihm erklärst dass Du es altersbedingt nicht mehr brauchst. Ist doch totaler Quatsch, oder ?
    Also Dein Mann leidet an psychischen Störungen (wie übrigens statistisch gesehen ein grosser Teil der deutschen Bevölkerung), will es sich aber nicht eingestehen und lehnt deshalb jede Form von Therapie ab. Und Therapeuten sind eh die absoluten Quacksalber die von Nichts ne Ahnung haben und eh nur doof daher reden. So ungefähr stelle ich mir seine Einstellung vor. Sehe ich das richtig ?

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •