Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 52

Thema: seit mehr als 2 Jahren kein Sex mehr!

  1. #31
    Fandango ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: seit mehr als 2 Jahren kein Sex mehr!

    Hallihallo Soren,

    Deine Empfindungen kann ich vermutlich ganz gut verstehen, bei mir ist es schon seit vielen Jahren so ähnlich (und gefühlt sind es noch mehr^^). Wenn ich Glück habe kommen wir auf ein bis zweimal Sex pro Jahr... Was mir nicht wirklich reicht^^.

    Ich kann Dich aber beruhigen, mit der Zeit (also über mehrere Jahre) wird dein Wunsch nach Sex abnehmen (jaja, das Alter wird seinen Tribut fordern ).

    Da ich persönlich keine Lust auf "Gnadensex" habe, bin ich zum einen in eine Art "innere Emigration" gegangen und lebe nun (für mich) in einer Art Wohngemeinschaft mit gelegentlichen Sex, sofern dieser sich ergibt. So setzte ich meine Frau auch nicht unter Druck (steht ja überall, dass Mann das bloß nicht machen darf...) und gehe für mich davon aus, dass ich ja sowieso keinen Sex haben werde. Da muss ich nun nicht mehr drauf achten, wann könnte sie Lust haben, sind heute ihren fruchtbaren Tage (da hat sie meist mehr Lust) usw.
    Zum anderen nehme ich ab und an die Dienste "leichter Mädchen" (wie meine Großmutter sie nannte) in Anspruch. Das macht das Ganze etwas erträglicher... auch wenn es natürlich keine echte Lösung ist.
    Und wenn sich mir jemals die Möglichkeit auf einen Seitensprung bieten würde, dann würde ich sie sofort ergreifen (früher habe ich komplett anders darüber gedacht, aber so ändert man sich).
    Ich möchte Dir damit nur sagen, dass Du ohne eine gemeinsame Lösung mit Deiner Frau vermutlich einige Deiner moralischen Überzeugungen verändern wirst...

    Aber so weißt Du zumindest schonmal, was die Zukunft für Dich bereithält und kannst Dich fragen, ob Du das wirklich willst...

    Aber ich fürchte, wenn Du mehr Sex möchtest, solltest Du auf lost-what hören. Ich finde der klingt ganz vernünftig, auch wenn die ironischen Sprüche, ääähh...nicht wirklich charmant sind und der Schuss durchaus nach hinten los gehen könnte (und mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auch nach hinten losgehen wird),.... Gesprächsanlässe könnten sie durchaus sein.


    Gruß,
    Fandango

    Ja, auch ich beneide alle mit einem erfüllten Sexualleben.
    Aber zum Glück sind wir mit dem miesem Sexleben nicht allein und das tröstet etwas...

  2. #32
    seepferdchen1409 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: seit mehr als 2 Jahren kein Sex mehr!

    @Lost: Naja, man bekommt bei dir den Eindruck, als wenn Sex bei dir eine sehr große Rolle spielt ,nicht mehr, und nicht weniger. Wieviel und was viel ist muss eh jeder für sich selbst entscheiden. Das einzige was übel ist, ist natürlich wenn zwei Partner auf Dauer in diesem Bereich nicht in Quantität und Qulalität übereinstimmen...

    Ob man dafür aber andere Dinge die im Leben ebenso wichtig sind, "nur" wegen einer Sexflaute aufgibt sollte aber auch zu überdenken sein. So leicht baut man sich ab einem gewissen Alter auch nicht mehr etwas neues auf.



    LG

  3. #33
    lost-what ist offline Kampf-Prediger

    User Info Menu

    Standard Re: seit mehr als 2 Jahren kein Sex mehr!

    Zitat Zitat von seepferdchen1409 Beitrag anzeigen
    @Lost: Naja, man bekommt bei dir den Eindruck, als wenn Sex bei dir eine sehr große Rolle spielt
    Das stimmt zweifelsohne. Er ist ein, wenn nicht sogar der Stützpfeiler. Er ist Grundlage dafür, eine Famile zu gründen. Er ist Entspannung, er ist loslassen. Er ist tiefste Intimität und höchstes Vertrauen. Er ist so "nebensächlich" (haha), dass verschiedene Glauben ihn sogar vor der Ehe gänzlich verbieten.


    Das einzige was übel ist, ist natürlich wenn zwei Partner auf Dauer in diesem Bereich nicht in Quantität und Qulalität übereinstimmen...
    Das ist nicht übel, sondern die Herausforderung. Wer sagt, dass immer jeder voll auf seine Kosten kommt. Es kann langfristig niemals übereinstimmen, aber hier ist dann halt die Fanatasie, die Liebe zum Anderen und vor allem die Wertschätzung ihm gegenüber sowie das persönliche Interesse an der Akzeptanz seiner Bedürfnisse ausschlaggebend.

    Ob man dafür aber andere Dinge die im Leben ebenso wichtig sind, "nur" wegen einer Sexflaute aufgibt sollte aber auch zu überdenken sein. So leicht baut man sich ab einem gewissen Alter auch nicht mehr etwas neues auf.
    Wir reden hier nicht über eine Sexflaute oder darüber, dass sie halt mal nicht will. Wir reden darüber, dass er ein massives Problem damit hat, dass er seit nunmehr über 2 Jahren nicht mit seiner eigenen Frau schlafen "darf", dass andere in dieser Situation gar depressiv werden, hier aber nur darüber debattiert wird, dass sie die arme ist!!!

    Die dann auch noch offiziell die arme und bedauernswerte ist, wenn er sich eine andere zum Sex genehmigt.

    Ich sehe hier eine eklatante Doppelmoral: wir reden hier in aller Offenheit über Fremdgehen, dutzende Vorbesitzer, tolle Jugendjahre, noch viel schönere Sünden, Treuebrüche oder offene Beziehungen, aber wenn ein Mann seit zwei Jahren von seiner Frau keinen Sex bekommt, sind viele plötzlich wieder achso zahm und raten ihm zu Verständnis!

    Wenn wir hier in anderen Threads darüber schreiben, dass Sex ohne Liebe absolut tageslichttauglich und normal ist, wenn viele berichten, das bereits mehrfach gemacht zu haben, dann sollten wir doch die gleiche banale Ansicht über die schönste Sache der Welt auch hier verwenden können, ohne darin dann plötzlich etwas Undenkbares zu sehen, oder?

    Es ist halt NUR Sex, weil der Rest bei den beiden ja wohl passt!! Frage man sich doch dann lieber, warum seine Frau sich und ihm dieses Disaster antut wegen (nachdem er ewig nicht durfte :D) 1-3 Minuten Sex!!!!!

    Meine Meinung: Hier in seinem Fall geht es NUR um Macht!!! Wenn eine Frau ihrem Partner das antut, hat sie NULL Verständnis für ihn und tut ihm zuliebe GAR NICHTS! War irgendwo erkennbar in den Schilderungen von Soren, dass das anders sein sollte?????
    Geändert von lost-what (10.08.2010 um 10:40 Uhr)
    Der perfekte Partner wird nie geboren, weil die eigene Definition des Begriffes "perfekt" sich schneller ändert, als man es selbst verstehen kann.

  4. #34
    Zero. ist offline Malandro

    User Info Menu

    Standard Re: seit mehr als 2 Jahren kein Sex mehr!

    Zitat Zitat von lost-what Beitrag anzeigen
    Hallo Soren,

    An Deiner Stelle würde ich es mal mit Ironie probieren. Frag sie doch ganz trocken:
    - bist Du eigentlich rasiert? (solltest Du als ihr Mann wissen, kommst ja aber nie ran)
    - auch mal krasser: kommen die Spinnweben von Dir oder ....

    Mach ihr klar, dass sie sich unverhältnismäßig verhält, Du aber drüberstehst und auch Deinen Weg ohne sie gehst! Sag doch einfach, wenn Du später heim kommst, "war noch schnell ficken" und warte die Reaktion ab!

    GANZ WICHTIG: Bringe das Thema Sex in den Alltag! Mache es allgegenwärtig! Da wird nichts totgeschwiegen, nur weil sie es nicht mag und Du darauf Rücksicht nimmst! Wenn im TV eine Sexszene kommt, lache laut und sage: "so was hab ich früher auch mal gemacht" - das wäre dann die ironische. Wenn´d biestiger sein willst, sagst: "das hat ich letzte Woche auch" - und dann erwarte das Echo. :D ergänze dann, wenn sie hochschaukelt "im Traum"

    Lerne sie neu kennen und gib ihr die Möglichkeit, Dich als gesundtriebigen Mann, nicht als ewig wartenden Warmblüter, neu kennenzulernen. Vermittle ihr unweigerlich, dass Du zwar Verständnis hast, jetzt aber der Punkt erreicht ist, wo Deine Geduld vorbei ist und nun sie am Zuge ist und Du Dein Recht am Leben einforderst, zur Not auch OHNE SIE!!!!!!

    Zu viel Verständnis wird nämlich auch oft als Schwäche ausgelegt ...

    Hm... LW, LW... wenn ich das da lese...

    Oder so: Bevor ich einen Tip gebe, habe ich das, was ich da vorschlage, selber ausprobiert UND es hat auch hingehauen....

    Darf ich also davon ausgehen, dass Du das, was Du dem Sören da vorschlägst,, auch so gemacht hast und Dich nun infolgedessen vor der wiederbelebten Libido Deiner Frau kaum noch retten kannst?

    Fragende Grüße

    Zero..
    Ordem e Progresso

  5. #35
    lost-what ist offline Kampf-Prediger

    User Info Menu

    Standard Re: seit mehr als 2 Jahren kein Sex mehr!

    Zitat Zitat von Zero. Beitrag anzeigen
    Hm... LW, LW... wenn ich das da lese...

    Oder so: Bevor ich einen Tip gebe, habe ich das, was ich da vorschlage, selber ausprobiert UND es hat auch hingehauen....

    Darf ich also davon ausgehen, dass Du das, was Du dem Sören da vorschlägst,, auch so gemacht hast und Dich nun infolgedessen vor der wiederbelebten Libido Deiner Frau kaum noch retten kannst?

    Fragende Grüße

    Zero..
    Klingt vielleicht bescheuert, ist aber so! Über "Spinnweben" lacht meine Frau z.B. und sagt mit einem Augenzwinkern "Frechheit". Es gibt halt auch Menschen, und unter diesen auch Frauen :D, die sich auch von direkteren Ansprachen nicht persönlich bedroht fühlen und auf den Inhalt bzw. den Grund achten und sich eben NICHT bereits an der Fassade "aufhängen"
    Der perfekte Partner wird nie geboren, weil die eigene Definition des Begriffes "perfekt" sich schneller ändert, als man es selbst verstehen kann.

  6. #36
    Emmelensen ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: seit mehr als 2 Jahren kein Sex mehr!

    Zitat Zitat von lost-what Beitrag anzeigen
    Klingt vielleicht bescheuert, ist aber so! Über "Spinnweben" lacht meine Frau z.B. und sagt mit einem Augenzwinkern "Frechheit". Es gibt halt auch Menschen, und unter diesen auch Frauen :D, die sich auch von direkteren Ansprachen nicht persönlich bedroht fühlen und auf den Inhalt bzw. den Grund achten und sich eben NICHT bereits an der Fassade "aufhängen"
    Ja die gibt es! Ich kenne das auch von meinem Mann. Wenn ich mal wieder keine Lust habe und von Ihm genervt werde das es ja langsam mal wieder Zeit wäre, sonst würde er das verlernen etc...

    Wie ich damit umgegangen bin: Zuerst hab ich sehr verärgert darauf reagiert, und genervt. Ich fühlte mich nicht respektiert, und unverstanden.
    was geholfen hat: Wir haben offen darüber geredet. Ich hab Ihm erklärt warum ich gerade so wenig Lust auf Sex habe. Zum einen weil ich mich in meinem Körper nach der 2 Entbindung nicht wohl gefühlt habe, zum anderen weil ich erschöpft vom Alltag war. Aber der Hauptpunkt war glaube ich das ich soviel fremdbestimmt worden bin. Da hat man 2 Kinder, die eine noch winzig die andere groß aber trotzdem fordernd. Jederzeit wird man zwangsverkuschelt, und man macht es gern. Bei Wehwechen, beim weinen... einfach immer wird die Mama gefordert. Und wenn die Zwerge dann im Bett waren habe ich mich über die Ruhe an meinem Körper gefreut. Niemand hängt an mir, keiner knutscht dich wie nen Wischmob ab:) .... Ich liebe meine Kinder, aber manchmal war es zuviel...
    Mein Mann mußte das ausbaden, den wenn der nach der Arbeit nach Hause kam und kuscheln wollte, habe ich zugemacht, aus dem egoistischen Grund mich für mich alleine haben zu wollen... einfach Ruhe...

    Ne zeitlang hat er das mitgemacht, dann hat er drunter gelitten. Ich hab Ihm meine Sicht erklärt, er mir seine und es blieb erst einmal so. Ich brauchte meine Ruhe, er aber Nähe, aber erzwungenes wollten wir beide nicht.
    Über die Ironie haben wir es wieder zusammen geschafft...
    Es war seine Art damit klarzukommen mir zu sagen das er aber langsam mal gerne wieder Sex hätte, sonst würde er es sicher verlernen, und es gab böse Blicke von mir.
    Aber Ironie stößt zum denken an. Sicher war ich abweisend, aber ich habe darüber nachgedacht. Wir haben uns dann zum Sex verabredet, etwas das ich immer total doof und unnormal fand. Es war klasse.
    Und wenn es sich jetzt wieder einpendelt das ich mal 2 oder 3 Monate keine Lust habe, weil ich mich wieder für mich allein haben will, kommen doofe Sprüche bis ich drüber lachen kann.

    Ich weiß das nicht jeder mit solcherlei Direktheit umgehen kann, aber ich glaube es ist der einzige Weg um nicht nebeneinander her zu leben. Verständnis ist immer gut, aber der Grund zu wissen warum etwas so ist, oder warum meine Frau gerade kein Sex will ist meiner Meinung nach der einzige Weg damit klarzukommen. Ob Ironie oder Feinfühlung.... ihr müsst reden, sonst werdet ihr nicht glücklich. Findet einen Weg euch gegenseitig Aufmerksamkeit abzuringen, und manchmal sind Spinnenweben sogar zum lachen, und es gibt nichts schöneres wenn man über ein Problem auch mit einem Lächeln rätseln kann!

  7. #37
    Zero. ist offline Malandro

    User Info Menu

    Standard Re: seit mehr als 2 Jahren kein Sex mehr!

    Zitat Zitat von lost-what Beitrag anzeigen
    Klingt vielleicht bescheuert
    Das tut es in der Tat, aber das sagt ja bekanntlich noch nichts über die Qualität eines Rezeptes aus.

    ist aber so!
    Dann freut es mich für Dich, dass Du darauf gekommen bist.

    Über "Spinnweben" lacht meine Frau z.B. und sagt mit einem Augenzwinkern "Frechheit". Es gibt halt auch Menschen, und unter diesen auch Frauen :D, die sich auch von direkteren Ansprachen nicht persönlich bedroht fühlen
    Ich denke nicht, dass eine Abneigung gegen solche Sprüche auf einer Art von Paranoia der Frauen beruht, die solche Ansprachen eher nicht komisch finden. Und umgekehrt denke ich, dass so ein Spruch dann ankommen kann, wenn
    grundsätzlich Lust da ist und der Sex lediglich wegen äußerer Faktoren etwa anstrengende Projekte, Training, Prüfungsvorbereitungen u. dgl. ins Hintertreffen gerät.

    und auf den Inhalt bzw. den Grund achten und sich eben NICHT bereits an der Fassade "aufhängen"
    Was vielleicht möglich ist, wenn eben keine tieferliegenden Konflikte da sind und auch keine medizinischen Probleme. Sorens Frau halte ich hingegen nicht für die geeignete Adressatin einer solchen Ansprache. Wenn die ein medizinisches Problem hat und sich schon um dessen Lösung bemüht, dann sind imho solche Sprüche eher kontraproduktiv. Denn dann erlebt sie Soren nicht als jemanden, der ihr beisteht, sondern als jemanden, der sie statt dessen auch noch angreift/bedroht. Und statt nach der Lösung des medizinischen Problems dann wieder Sex zu haben, hat Soren dann einen schönen Konflikt gebastelt und weiterer Flaute Vorschub geleistet.

    Er wird aber hoffentlich selber einschätzen können, ob ihn Dein Tip eher auf seine Frau oder eher in ein Minenfeld bringt, mein Top-Tip wär´s jedenfalls nicht.

    cu

    Zero
    Ordem e Progresso

  8. #38
    Zero. ist offline Malandro

    User Info Menu

    Standard Re: seit mehr als 2 Jahren kein Sex mehr!

    Yô, das wäre dann so wie ich in meinem Beitrag unten bemerke:

    Und umgekehrt denke ich, dass so ein Spruch dann ankommen kann, wenn
    grundsätzlich Lust da ist und der Sex lediglich wegen äußerer Faktoren etwa anstrengende Projekte, Training, Prüfungsvorbereitungen u. dgl. ins Hintertreffen gerät.
    unter "u.dgl." subsummiere man eben auch intensive Beanspruchung durch eine Bande kleiner Kampfschmuser..

    Das lässt sich sicher auflösen und ich wage sogar die Behauptung, dass auch jemand, der nicht mit derlei Direktheit umgehen kann, bei grundsätzlichem Interesse an einer Lösung mitwirken würde. Ich denke aber auch, dass es dieses Forum gar nicht geben würde, wenn sich das Thema in der Mehrzahl der Fälle so aus der Welt schaffen ließe.

    LG

    Zero
    Ordem e Progresso

  9. #39
    lost-what ist offline Kampf-Prediger

    User Info Menu

    Standard Re: seit mehr als 2 Jahren kein Sex mehr!

    Zitat Zitat von Zero. Beitrag anzeigen
    .... Ich denke aber auch, dass es dieses Forum gar nicht geben würde, wenn sich das Thema in der Mehrzahl der Fälle so aus der Welt schaffen ließe.

    LG

    Zero
    Und ich gehe davon aus, dass es eine Vielzahl der Probleme und Missverständnisse unter Partnern gar nicht geben würde, wenn alle endlich mal offen und ehrlich zueinander wären, ohne sich ausgerechnet dem eigenen Partner gegennüber jedes Wort dreifach überlegen zu müssen, damit der / die nicht wieder beleidigt ist auf stur schiebt und damit vom eigentlichen Thema BEWUSST ableitet!!!


    Die Leute können nicht mehr miteinander reden - DAS ist das Problem!!! Es wird nach Alternativen gesucht, es wird per Mail oder SMS gekündigt. Man sucht in Foren die Lösung für die eigenen Probleme, versucht über andere den eigenen Partner zu verstehen, weil man noch immer nicht den Weg gefunden haben, MIT DIESEM zu sprechen!!!

    Ich habe diesen Weg der Ironie bewusst gewählt und bereue ihn keinen Tag. Wer zu feig ist, auch mal unorthodoxe Wege zu gehen, kann vom Ziel generell auch nicht zu viel erwarten und wird seinen Partner niemals wirklich kennenlernen!!
    Geändert von lost-what (19.08.2010 um 15:13 Uhr)
    Der perfekte Partner wird nie geboren, weil die eigene Definition des Begriffes "perfekt" sich schneller ändert, als man es selbst verstehen kann.

  10. #40
    Avatar von Katzeluna
    Katzeluna ist offline giocherellone

    User Info Menu

    Standard Re: seit mehr als 2 Jahren kein Sex mehr!

    Zitat Zitat von verena146 Beitrag anzeigen
    vielelicht hat sie auch ein geburtstrauma?
    hast sie diesbzgl mal gefragt?
    gib nicht auf-
    ich denke ihr beide liebt euch.
    sex ist nicht alles!

    Entschuldigung - aber ich vermute das du regelmäßig Sex hast???

    Wenn du etwas begehrst, etwas unbedingt möchtest und es dir jemand ncht geben will, . ..
    dann wird es zu ALLEN - dann wird es wichtig
    Frauen sind Engel,
    aber wenn man ihnen die Flügel bricht,
    fliegen sie auf dem Besen weiter!

    Man darf niemanden zu Sex zwingen -
    aber auch nicht dazu keinen Sex zuhaben

    SORRY - diesen Spruch musst ich mir klauen - er passt so schön

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •