Like Tree88gefällt dies

Thema: Sammelpott Sommermamas

  1. #1021
    anittina ist offline glückliche Mamatina
    Registriert seit
    05.08.2007
    Beiträge
    4.685

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Zitat Zitat von Mel2506 Beitrag anzeigen
    Ich versteh mich gerade selber nicht. Morgen Mittag möchten mein Mann und ich ins Kino und meine Freundin passt auf. Ich suche aber schon den ganzen Tag Ausreden um ihn nicht abzugeben. Meiner Freundin vertraue ich total, sie hat auch selber zwei Kinder und wir kennen uns schon 20 Jahre.
    Und für nächsten Monat haben wir Konzerttickets und einen Termin zum Krimidinner. Auch das würde ich am liebsten alles absagen.
    Dabei weiß ich sicher, dass der Mini gut versorgt ist und wir die Zeit bestimmt auch genießen würden.

    Mit dem Stillen ist es genauso. Schon vor der Geburt wollt ich es einfach nur versuchen, das ganze Dauerstillen hat meine Einstellung nicht verbessert und richtige Freude kam dabei ewig nicht auf.
    Und jetzt werde ich schon ganz wehmütig, wenn ich nur dran denke, dass es weniger wird oder bekomm ein schlechtes Gewissen wenn er dann vielleicht doch mal ein Pre-fläschchen braucht, weil sich meine Milchvorräte dem Ende neigen und beim abpumpen auch immer weniger zusammen kommt.
    Auch, dass ich nach einem Jahr wieder arbeiten gehe, finde ich aktuell ganz furchtbar.
    Irgendwie ärgern mich meine Hormone heute total.
    Das geht mir alles zu hundert Prozent ganz genauso! Die Verabredungen: nächsten Monat geh ich mit einer Freundin ins Theater und mir ist jetzt schon unwohl deshalb. Das Stillen: Ein schlechtes Gewissen, wenn er dann mal nicht die Brust bekommt, wenn ich mal weg bin. Die Arbeit in einem Jahr: Bekomme jetzt schon richtige Bauchschmerzen deshalb und wieder ein schlechtes Gewissen.
    Was tun dagegen? So ein Mist irgendwie. 😞
    Und jetzt hab ich auch noch ein schlechtes Gewissen, solche Gedanken zu haben, weil ich eigentlich restlos glücklich sein sollte, weil ich zwei gesunde, wundervolle Kinder habe. Die mich ja total glücklich machen, wirklich! Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb (?) geht das Gedankenkarusell. Ich weiß, dass das keine richtigen Probleme sind und dennoch denke ich drüber nach. Oh Mann...

  2. #1022
    Avatar von Honeypenny
    Honeypenny ist gerade online Veteran
    Registriert seit
    27.03.2017
    Beiträge
    1.346

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Mädls, macht euch nicht verrückt! Und ein schlechtes Gewissen müsste glaub ich eher ich haben, weil ich die "Freizeit" ohne Kind immer total genieße, es mir überhaupt nichts ausmacht, wenn sie in meiner Abwesenheit mal ein Fläschchen Pre bekommt und ich mich schon total drauf freue, nächtes Jahr halbtags arbeiten zu dürfen. Ich liebe die kleine Maus abgöttisch, bin aber definitiv nicht zur Vollzeitmama geschaffen

    @Mel: wieso denkst du, dass dein Milchvorrat zu Ende geht? Ich hab gerade eher das Gefühl, dass ich mich langsam zur "Hochleistungskuh" entwickle Mir macht Stillen auch endlich wirklich Spaß und ich denke, ich werde nicht vor dem 7. Monat mit fester Kost beginnen.


  3. #1023
    Mel2506 ist offline addict
    Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    637

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Zitat Zitat von Honeypenny Beitrag anzeigen
    Mädls, macht euch nicht verrückt! Und ein schlechtes Gewissen müsste glaub ich eher ich haben, weil ich die "Freizeit" ohne Kind immer total genieße, es mir überhaupt nichts ausmacht, wenn sie in meiner Abwesenheit mal ein Fläschchen Pre bekommt und ich mich schon total drauf freue, nächtes Jahr halbtags arbeiten zu dürfen. Ich liebe die kleine Maus abgöttisch, bin aber definitiv nicht zur Vollzeitmama geschaffen

    @Mel: wieso denkst du, dass dein Milchvorrat zu Ende geht? Ich hab gerade eher das Gefühl, dass ich mich langsam zur "Hochleistungskuh" entwickle Mir macht Stillen auch endlich wirklich Spaß und ich denke, ich werde nicht vor dem 7. Monat mit fester Kost beginnen.
    Ich stille ihn abends meist gegen 18/19 Uhr und dann bekommt er um 19/20 Uhr noch ein Fläschchen abgepumpte Milch. Gegen 22 Uhr pumpe ich dann für den Folgetag ab. Die letzten 2-3 Tage habe ich da wirklich Probleme 100 ml zusammen zu bekommen. Vorher waren es immer so 130-170ml.
    Und dann muss ich die Pumpe im November abgeben und wenn der Mini dann die ganze Nacht nicht trinkt und ich auch nicht mehr pumpe, habe ich Angst, dass es ganz schnell noch weniger Milch wird.

  4. #1024
    Avatar von Honeypenny
    Honeypenny ist gerade online Veteran
    Registriert seit
    27.03.2017
    Beiträge
    1.346

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Achso. Pumpen klappt bei mir aber inzwischen auch nicht mehr gut - das muss also nichts heißen. Mein Mann musste mal ganz schön schwitzen, weil es ihr nicht gereicht hat und sie dann ganz schön sauer wurde. Zum Glück bin ich da wenige Minuten später nach Hause gekommen. Deshalb gibts in solchen Fällen bei uns jetzt Pre und ich streife die Brust dann aus - da kommt jede Menge - und ich hab das Gefühl, das kurbelt die Milchproduktion wesentlich besser an als Pumpen


  5. #1025
    DieMelli ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    09.04.2016
    Beiträge
    2.013

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Zitat Zitat von Mewy90 Beitrag anzeigen
    Achso...Ich habe es leider nicht ins Vollstillen geschafft - zu wenig Milch für unser Riesenbaby.
    Ich stille also zuerst. Dann lege ich mich hin und er gibt das Fläschchen. Arbeitsteilung 😄
    Ach so. Das ist ja echt toll. Das glaube das würde meiner nachts nicht machen. 😅 Er gibt abends das letzte Fläschchen um 22-23 Uhr und dann bin ich den Rest der Nacht dran. Am Wochenende übernimmt er mal eine Nacht. Das wars aber. Ich muss allerdings auch sagen, mir macht das deutlich weniger als als ihm. Er leidet da doch sehr.

    Zitat Zitat von Honeypenny Beitrag anzeigen
    Mädls, macht euch nicht verrückt! Und ein schlechtes Gewissen müsste glaub ich eher ich haben, weil ich die "Freizeit" ohne Kind immer total genieße, es mir überhaupt nichts ausmacht, wenn sie in meiner Abwesenheit mal ein Fläschchen Pre bekommt und ich mich schon total drauf freue, nächtes Jahr halbtags arbeiten zu dürfen. Ich liebe die kleine Maus abgöttisch, bin aber definitiv nicht zur Vollzeitmama geschaffen .
    Da bin ich ganz bei dir. Ich genieße die Zeit ohne Baby auch. Und da ich nicht stille, gibt's auch kein schlechtes Gewissen wegen der pre Nahrung. Ebenso freue ich mich kreuzte schon auf die Arbeit nächstes Jahr. Man wird als Mutter die solche Aussagen ja gerne blöd angeguckt aber so ist es bei mir nunmal. Mein Mann muss sich ja auch nicht schämen, dass er nach 2 monaten gerne wieder arbeiten gegangen ist. Es ist ja nicht so, dass wir die kleine nicht trotzdem riesig vermissen.

  6. #1026
    SarahJanu ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    1.618

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Zitat Zitat von BlueWoelfin Beitrag anzeigen
    Hattet ihr denn Probleme mit euren Haustieren als euer Baby nach Hause kam? Oder hat das alles super geklappt.

    Gerade Katzen sind ja glaube ich relativ schnell eifersüchtig.
    Unsere Katzen sind erstmal ausgezogen und nur noch nachts heimlich zum Fressen gekommen. Die Dicke hängt jetzt wieder hier rum, kommt aber nur zu mir wenn ich das Baby nicht hab, ist total auf meine Tochter fixiert wenn die daheim ist. Die Kleine hält sich immer noch überwiegend draußen auf, kommt da aber auch mal zu uns zum Schnuppern. Ich denke das wird sich ändern, wenn dieser schier endlose Sommer mal vorüber und es draußen ungemütlicher ist. Beide meiden das Baby. Mein Mann glaubt es hängt damit zusammen, dass wir sie damals von einer Familie übernommen haben, die auch gerade ein neues Baby hatten und das sie jetzt Angst haben wieder ausziehen zu müssen.


    Zitat Zitat von Mel2506 Beitrag anzeigen
    Ich versteh mich gerade selber nicht. Morgen Mittag möchten mein Mann und ich ins Kino und meine Freundin passt auf. Ich suche aber schon den ganzen Tag Ausreden um ihn nicht abzugeben. Meiner Freundin vertraue ich total, sie hat auch selber zwei Kinder und wir kennen uns schon 20 Jahre.
    Und für nächsten Monat haben wir Konzerttickets und einen Termin zum Krimidinner. Auch das würde ich am liebsten alles absagen.
    Dabei weiß ich sicher, dass der Mini gut versorgt ist und wir die Zeit bestimmt auch genießen würden.

    Mit dem Stillen ist es genauso. Schon vor der Geburt wollt ich es einfach nur versuchen, das ganze Dauerstillen hat meine Einstellung nicht verbessert und richtige Freude kam dabei ewig nicht auf.
    Und jetzt werde ich schon ganz wehmütig, wenn ich nur dran denke, dass es weniger wird oder bekomm ein schlechtes Gewissen wenn er dann vielleicht doch mal ein Pre-fläschchen braucht, weil sich meine Milchvorräte dem Ende neigen und beim abpumpen auch immer weniger zusammen kommt.
    Auch, dass ich nach einem Jahr wieder arbeiten gehe, finde ich aktuell ganz furchtbar.
    Irgendwie ärgern mich meine Hormone heute total.
    Ich geb das Baby auch nicht gerne ab, hab aber den Vorteil dass mein Mann eine Couch Potato ist und ich ihm den Kleinen übergeben kann.
    Das Stillen wird hier sicher noch ne Weile bleiben. Die Große hab ich zwei Jahre gestillt. Und zwar lange nur noch zwei, später eine Malzeit. Es ist also nicht so, dass die Milch automatisch ganz weg bleibt, nur weil man weniger stillt.
    Am besten kann ich deine Zweifel wegen der Arbeit nachvollziehen. Ich hadere da auch manchmal mit unserer Entscheidung uns die 14 Monate hälftig zu teilen. Der Kleine ist dann noch so winzig und ich werd so viel verpassen. Manchmal tut mir das richtig weh. Aber anders würde mein Mann wieder so viel verpassen und ein kleiner Teil von mir freut sich auch darauf wieder ein in meine Normalität zurück zu kehren, denn glücklicherweise mag ich meinen Job und gehe gerne zur Arbeit. Ich werde versuchen mir dann für jedes Kind Exklusivzeit einzuplanen. Das wird das Verpasste nicht wett machen, aber so kann man sich dann doch nochmal intensiver nahe sein und schöne Erlebnisse schaffen.
    www.ausgestrahlt.de

    Meine Braunbärin: *20.09.2011, 2965g, 49 cm
    Shrimp: *23.07.2018, 3730g, 53 cm

  7. #1027
    Avatar von BlueWoelfin
    BlueWoelfin ist offline HibHib
    Registriert seit
    15.01.2015
    Beiträge
    2.903

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Da ich ja voll stille gehe ich auch nur so weg dass ich zeitig wieder zu Hause bin. Aber das stört mich überhaupt nicht. Da werden die Abstände nämlich auch schon langsam länger und momentan sind wir gerne mal so bei drei bis dreieinhalb Stunden.
    Und in der Zeit passt mein Mann dann auch die kleine auf.
    Und auch ich freue mich schon darauf nächstes Jahr wieder arbeiten gehen zu können. Denn ich liebe es Mama zu sein aber ich bin auch Frau und kann mir auch nicht vorstellen 24 Stunden am Tag nur zu Hause zu hocken.
    Abgeben möchte ich sie noch nicht. Dafür ist sie mir noch viel zu klein.

    Ich muss gestehen, ich habe aber auch kein Problem damit meine Stunde für mich Sport zu machen ohne dass die kleine dabei ist. Oder mit einer Freundin einen Kaffee trinken zu gehen.

    Denn das ist daneben Papa Zeit und das finde ich auch sehr wichtig.
    Und ich war noch nie diejenige die großartig nachts unterwegs war. Zumindest nicht in den letzten Jahren.
    Von daher fehlt mir da auch nichts.

    Das Stillen klappt super und ich bin froh dass ich keine Pre füttern muss. Und das möchte ich auch nicht nur damit ich etwas länger weggehen kann.
    Das passt für mich persönlich nämlich nicht zusammen. Ich habe genug Milch um sie zu stillen und dann extra fast zu füttern das ist nicht meins. Wir reden hier ja auch nur von maximal einem halben Jahr. Und dann bekommt sie ja eh schon was anderes. So lange kann ich auch warten länger wegzugehen. Das passt einfach nicht zu meiner Einstellung. Aber das muss jeder so machen wie er es für sich richtig hält.
    Und das finde ich auch in Ordnung.

  8. #1028
    Avatar von BlackWolf
    BlackWolf ist offline Schaf im Wolfspelz
    Registriert seit
    15.11.2016
    Beiträge
    2.322

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Zitat Zitat von Mel2506 Beitrag anzeigen
    Ich stille ihn abends meist gegen 18/19 Uhr und dann bekommt er um 19/20 Uhr noch ein Fläschchen abgepumpte Milch. Gegen 22 Uhr pumpe ich dann für den Folgetag ab. Die letzten 2-3 Tage habe ich da wirklich Probleme 100 ml zusammen zu bekommen. Vorher waren es immer so 130-170ml.
    Und dann muss ich die Pumpe im November abgeben und wenn der Mini dann die ganze Nacht nicht trinkt und ich auch nicht mehr pumpe, habe ich Angst, dass es ganz schnell noch weniger Milch wird.
    Wieso musst du die Pumpe wieder abgeben?
    Ist es eine aus der Apotheke? Wenn ja sollte ein neues Rezept doch kein Problem werden.....

    Ich selbst hab das Pumpen komplett aufgehört und stille nur noch einmal am Tag bevor der Kleine ins Bett geht.

    Thema Arbeit
    Ich bin ja seit über nen Monat schon voll dabei und arbeite Vollzeit 40h/Woche.
    Ich kann euch raten, genießt das Jahr und macht euch erst dann Gedanken wenns wieder losgeht.
    Ich hab Abends zwischen 3 und 4 Stunden mit dem Kleinen bevor er und vor allem ich dann ins Bett müssen.
    In der Woche komm ich nach Hause. Dann gibts Abendbrei. Danach noch ein kurzer Spaziergang mit dem Manduca. Dann ess ich während er auf meinem Arm pennt. Und schwubbs ist 19 uhr und Mini wird umgezogen und kommt ins Bett. Gegen 20 Uhr penn ich dann ein.
    Man muss auch dazu sagen das ich seit ich arbeite im Gästezimmer schlafe und so tief schlafe das ich es nichtmal hör wenn Mini mitten in der Nacht brüllt.

    Edit:
    Ein Thema vergessen.
    Abgegeben haben wir den kleinen schon an unsre Freundin. Von 14 bis 21 Uhr. Hat wunderbar geklappt und wird auf Wunsch von Freundin auch öfters wiederholt.
    So haben mein Mann und ich auch mal wieder etwas Zeit für uns.
    Nov. '16 Bye Bye Pille

    Seit 06.17 in KiWuK
    11.ÜZ 31.08.17 Glückskurve
    E.T. 10.06.
    Geburt am 12.05.18 bei 35+6
    2740g, 50cm, KU 33,5cm







  9. #1029
    Mel2506 ist offline addict
    Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    637

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Ich gehe auch wirklich gerne arbeiten, das ist nicht mein Problem.
    Bei meiner Großen bin ich sehr früh wieder eingestiegen, alleinerziehend und Vollzeit in der Gastronomie. Also rund um die Uhr.
    Jetzt hat sich die Situation zwar geändert aber ich habe damals soviel verpasst und meine Tochter war nicht nur einmal unglücklich darüber, dass ich fast nie da war, dass ich einfach Angst habe das zu wiederholen.
    Das sitzt bei mir einfach so im Hinterkopf

    Die aktuellen Verabredungen würden ja nichtmals lang gehen, deshalb verstehe ich mich da gerade auch nicht. Wenn mein Mann den Kleinen hätte, wäre es für mich okay aber ihn ganz abgeben fühlt sich sehr komisch an. Mal sehen ob ich heute Mittag im Kino lande :D

    Bluewoelfin, beim Stillen meine ich die Zeit ab der Beikost. Da bin ich jetzt schon ganz wehmütig, wenn es dann nicht mehr reicht und ich nichts mehr eingefroren habe und ihn dann nicht mehr stillen kann.

    Mein Mini döst jetzt bereits seit halb sieben mit Brust im Mund kuschelig neben mir und mein Mann schläft den Schlaf der Gerechten.
    Der leidet bei nächtlichen Unterbrechungen ähnlich wie deiner, Melli.

  10. #1030
    Mel2506 ist offline addict
    Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    637

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    BlackWolf, ich meine, dass der Arzt hat etwas von vier Monaten sagte. Ich rufe aber einfach morgen früh mal an.

    Wie kommst du mit der Arbeit und der Babyzeit zurecht?
    Gibt es schon was Neues wegen deinem Folgevertrag?

    Meiner Freundin mache ich mit dem aufpassen lassen auch eine riesen Freude :)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •