Like Tree88gefällt dies

Thema: Sammelpott Sommermamas

  1. #2411
    Mel2506 ist offline addict
    Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    637

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Ein Zahn! Wie schön, BlueWoelfin!

  2. #2412
    Avatar von BlueWoelfin
    BlueWoelfin ist offline HibHib
    Registriert seit
    15.01.2015
    Beiträge
    2.903

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Angela, ich Freu mich von dir zu lesen. 🤗
    Wir haben hier jetzt einen richtigen Rhythmus bekommen am Tage.
    Das ist total angenehm.

    Es gibt jetzt feste Zeiten wann es Flasche oder Brei gibt, + - einer Stunde.

    Und da ich nur noch Nachts stille und morgens eher auch nur noch zum kuscheln kurz vor der Flasche ist der Tag auch irgendwie entspannter dadurch.

    Es gibt einen Vormittags Schlaf zwischen 08:00 und 11:00
    Mittagsschlaf nach dem Brei ab etwa 12:30 für 1 - 1,5 Std. (Heute scheinbar 2 Std. &#128584
    Und dann manchmal noch zwischen 16:00 und 17:00 Uhr.

    Um 19:00 Uhr geht's dann ins bett.

    Ich weiß dass sich das schnell wieder ändern kann.
    Auch dass sie sicher bald wieder viel anstrengender wird.
    Daher genieße ich gerade diese tolle Phase 😊

  3. #2413
    Goldi80 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    16.07.2017
    Beiträge
    1.958

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    @tiwasa
    Da ich bis jetzt nur ein Kind habe, kann ich dir leider keinen konkreten Tipp geben, aber mir ging gerade durch den Kopf, ob eine (Familien-) Beratung für euch wohl sinnvoll sein könnte? Da gibt es doch bestimmt Angebote in der Nähe. Schaden kann es jedenfalls nicht 😊

    @Angela
    Es tut mir sehr leid, dass euer Sonnenschein wieder so viel schreit. Hat sich denn irgend etwas verändert bei euch als es anfing? Vielleicht vom Essen her, dass ihm der Abendbrei zu schaffen macht? Nur so ein Gedanke...

    @me
    Nach zwei Tagen Temperatur und endlos viel Tragen, geht es unserer Kleinen wieder besser. Aber der Schlafbedarf ist wirklich gigantisch! Heute morgen schlief sie bis 11.45 😳 und das seit 21.00. Vielleicht hat es mit dem Aufwachen und Jammern in der Nacht zu tun, da war sie nämlich fast zwei Stunden mehr oder weniger wach. Und eine Stunde nach dem Aufstehen war sie schon wieder müde 🤦 Und sie meckert wirklich fast unentwegt den ganzen Tag, außer man trägt sie durch die Gegend, was natürlich nicht rund um die Uhr geht. Ich hoffe ja immer noch, dass es nur die Zähne sind und die Frustration darüber, dass sie nicht so mobil ist, wie sie gerne sein würde.

    Hat eigentlich jemand Kontakt zu Leeza außerhalb des Forums? Ich mache mir langsam Sorgen und hab keine Idee wie ich herausfinden könnte was los ist. Dafür hasse ich die Online Welt ja ein wenig 😔


  4. #2414
    Avatar von BlueWoelfin
    BlueWoelfin ist offline HibHib
    Registriert seit
    15.01.2015
    Beiträge
    2.903

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Goldi

    Dieses, den ganzen Tag meckern haben wir auch ab und an. Oder aber eben so ab Mittags zum Abend hin.
    Was würde denn passieren wenn du dich mit ihr hinsetzt oder legst zum schlafen?
    Weint sie sofort?
    Und, doofe Frage, aber, wie lange weint sie bis sie dann schläft?

    Ich Habe Madame ja auch wochenlang in den Schlaf getragen am Tage. Und erst wenn sie fest genug geschlafen hat, konnte ich mich setzen.

    Irgendwann taten mir aber so die schultern weh das ich es einfach gelassen habe.
    Ja sie hat geweint aber ich hab ihr den Kopf gestreichelt und geschunkelt und irgendwann ist sie eingeschlafen.
    10min? 20min? Keine Ahnung, ich weiß es nicht mehr.
    Aber es wurde immer besser innerhalb von wenigen Tagen und irgendwann war es nur noch ein kurzes gejaule von Vllt.
    2 - 5 min.
    Jetzt, Momenten, schläft sie auch liegend auf mir. Das findet sie sogar richtig gut. Da werden die ersten 10 - 20 min zwar noch gebrabbelt und getüddelt aber alles ohne gemurre, ganz entspannt.
    (Natürlich alles auch mit Ausnahmen, ewigem geweine und gejaule, das kommt hin und wieder vor).

    Sie musste sich einfach dran gewöhnen weil es körperlich einfach nicht mehr ging bei mir.
    Sie werden ja auch nicht leichter...

  5. #2415
    Mel2506 ist offline addict
    Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    637

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    An Leeza habe ich vorhin auch noch gedacht, Goldi. Sie war auch schon lange nicht mehr online..

  6. #2416
    Goldi80 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    16.07.2017
    Beiträge
    1.958

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Ich hab mich weitestgehend mit dem Tragen arrangiert. Es tut ihr gut, ein Baby weiß ja von selbst, was es braucht 😊
    Wenn es mal gar nicht geht, z. B. als wir beide krank waren, setze ich mich notgedrungen mit ihr hin. Sie weint dann sehr, aber noch viel schlimmer ist, dass sie dann nur sehr kurz schläft und auch entsprechende Laune hat 🙈 Beim gemeinsamen Hinlegen genauso...
    Was ich noch nicht versucht habe ist, mich tagsüber mit ihr im Schlafzimmer hin zu legen, denn Nachts schläft sie hier ja meistens gut. Das könnte ich in der Tat mal probieren.


  7. #2417
    Goldi80 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    16.07.2017
    Beiträge
    1.958

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Zitat Zitat von Mel2506 Beitrag anzeigen
    An Leeza habe ich vorhin auch noch gedacht, Goldi. Sie war auch schon lange nicht mehr online..
    Ja, das ist mir auch aufgefallen. Hoffentlich ist nichts passiert...


  8. #2418
    angelath ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    21.05.2017
    Beiträge
    2.856

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Danke euch!
    Leider ist bei uns nach wie vor nicht so toll gerade nachts...verändert haben wir gar nichts...wirklich gar nichts...

    Heute Nacht kam Timon ab 21 Uhr im ca. 45 Minutentakt, hat geschrien, haben wir ihn aufgenommen, hat er den Kopf abgelegt auf unserer Schulter und wollte weiterschlafen. Er wollte, man hats ihm angemerkt. Er hat sich aber dauernd bewegt, gezappelt, Augen gerieben, wieder mich angeschaut, Blickkontakt gesucht, dann, wenn das klar war, Kopf abgelegt und dasselbe wieder. Fast vier Stunden lang. Er hat mir so leid getan, da man merkte, dass er schlafen will.
    Wir könnens uns so nicht erklären. Da müssen wir wohl alle durch...Entsprechend werde ich jetzt müde bei der Arbeit...

    Ich melde mich bald mehr :-)
    Timon 12. Juni 2018

    Mai / Juli 2019 Sternchen
    https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe...ytrGI7cyG3zL0m

  9. #2419
    anittina ist offline glückliche Mamatina
    Registriert seit
    05.08.2007
    Beiträge
    4.685

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Zitat Zitat von tiwasa Beitrag anzeigen
    Früh, und ich weiß, wie das so ist. Mein Erster hat sich in der Zeit auch schon hoch gezogen und ist an den Möbeln entlang gelaufen. Da muss man so auf der Hut sein!



    Vielleicht ist die Motzerei jetzt wieder rum, wo sie nun stehen kann?



    Wie machst du es dann mit deiner Kleinen, wenn der Große Eingewöhnung hat? Kannst du sie für den/die ersten Tage an jemanden abgeben?



    Zähne gibts bei uns auch noch nicht. Insgesamt ist er in der Entwicklung weiiiiit hinter seinem Bruder zu der Zeit. Er robbt nun ziemlich schnell und komplett durch die Wohnung. Er hat sich letztens einmal "auf die Knie" hochgezogen, weil er unbedingt gucken wollte, ob er noch ein paar Brösel vom Hochstuhl klauben kann. War eher ein Klimmzug. Er geht in den Vierfüßler, wippt, klappt ein Bein ein und versucht sich hinzusetzen, was aber noch nicht klappt. Im Hochstuhl eiert er mit dem Oberkörper herum und kippt dann nach kürzerer Zeit zur Seite oder rutscht mit dem Po nach vorn. Da fehlts einfach immer noch. Ob da Kraft, Gleichgewicht oder sonstwas fehlt, keine Ahnung. Trotzdem lass ich ihn da für kurze Zeit sitzen, denn er möchte mit am Familientisch sitzen und seine Brotbröselchen aufpicken. Er spricht noch nichts gerichtet. Aber er kann superklasse Guck guck spielen. Da zieht er sich ein Mulltuch übern Kopf, um es dann ruckartig wieder wegzuziehen und grinst von einem Ohr zum anderen. Schlaf ist bei uns nachts gerade super, er geht um 19 Uhr ins Bett, braucht dann evtl. noch 2 mal einen kurzen Besuch von uns, trinkt um ungefähr 23 Uhr nochmal und kommt dann erst wieder um 5/6 Uhr. Top! Tagsüber schläft er weiterhin nur 30 Minuten, aber mei, dann ists halt so.



    Ich muss mir mal was von der Seele schreiben, auch für mich zum besser einordnen. Was mir gerade Sorgen bereitet, ist das Verhalten des Großen. Er ist wirklich rabiat. KiArzt sagte, man solle mehr Exklusivzeit nur mit ihm machen. Das geht einfach nicht noch mehr. Morgens um 5/5.30 ist er wach. Da soll er noch lesen, weil es einfach nicht geht, dass er um die Zeit schon rumturnt. Es wird geknuddelt, er darf dann noch bisschen spielen. Dann ist bis um 13 Uhr Kiga, danach gemeinsames Mittagessen und dann soll er 30 min. ausruhen. Ab 14/14.15 Uhr dann spiele ich mit ihm, gehe in den Garten. Papa kommt um 15/15.30 Uhr, da teilen wir uns oft die Kinder auf. Um 17.30 Uhr geht die Abendroutine los mit Essen, aufräumen, Bad, lesen. 18.30/19.00 uhr ist zurzeit Bettzeit. Ungeteilte volle Aufmerksamkeit hat er somit täglich um die 1,5/2 Stunden.

    In der Zeit der geteilten Aufmerksamkeit, wenn Baby auf dem Boden in der Küche robbt und ich Frühstück herrichte/die Spülmaschine einräume/Tisch abräume/herrichte zum raus gehen oder wir gemeinsam spielen, hängt der Große dauernd am Kleinen und "ärgert" ihn. Er zwickt in Nase und Ohren, bis Baby aufjault. Er setzt sich auf ihn drauf, sodass ihm die Luft wegbleibt. Er zieht ihn am Arm quer durchs Zimmer. Letztens hatte er ihn nur am Shirtärmel, der Arm war draußen, und zog daran, sodass Baby durch den Halsausschnitt gewürgt wurde. Er wartet, bis Baby an die Tür seines Zimmers robbt, um die dann zuzuschmeißen. Babyfinger und Kopf sind noch dran, weil ich die beiden nicht aus den Augen lasse. Und es ist völlig egal, ob ich dabei bin oder nicht. Interessanterweise versucht er das Nasezwicken/Kneifen auch bei uns Erwachsenen, also bin ich mir nicht sicher, ob es wirklich ein Geschwisterding ist oder einfach eine komische Kontaktaufnahme, die er durch den Kiga entwickelt hat. Zuerst hab ich versucht, durch mehr Einbindung und Kontakt die Sache zu drehen, aber das brachte nichts. Noch mehr Alleinzeit mit ihm geht einfach nicht, ich hab nunmal 2 Kinder. Somit bin ich gefühlt durchweg am brüllen "lass los!" "hör auf, das tut ihm weh!" "nicht, das ist gefährlich!". Diese Mischung wird angeheizt durch den Schlafmangel des Großen. Nach 10,5 Stunden ist er wach, reibt sich 2 Stunden später beim Frühstück aber schon die Augen, mittags ist er echt fertig, aber er ruht sich nicht wirklich aus. Festbinden im Bett wäre die letzte Option, die ich noch nicht probiert hab. Somit ist er durchweg am Filter und Impulskontrolle ist am Arxxx.

    Ich hoffe einfach, dass der Kleinebald robuster wird und bete, dass nichts passiert bis dahin.
    Tiwasa, das klingt sehr anstrengend und auch schlimm. Ich las das im Bus und, bitte haltet mich nicht für komplett bescheuert, aber ich musste mit den Tränen kämpfen, wahrscheinlich weil ich noch hormonell durch den Wind bin! 🙈 Auf jeden Fall hat es mich irgendwie total berührt.
    Was mir dazu einfällt, ist, dass ich versuchen würde, an sein Mitgefühl zu appellieren, kindgerecht natürlich. So auf die Art :"Stell dir mal vor, ein viel größerer junge würde das bei dir machen! Dich schlagen, kneifen, treten... Das würde dir doch sicher sehr weh tun und es würde dich traurig machen, oder?"
    Ich bin ja der Überzeugung, dass man auch schon bei Kindern in dem Alter Empathiefähigkeit wecken und trainieren kann!
    Das ist der einzige Tipp, den ich dir geben kann. Es hat sich bei unserem Großen bewährt, dass wir ihm von Anfang an immer alles ganz ausführlich erklärt haben.
    Ich wünsche euch, dass diese Phase bald vorüber geht!

  10. #2420
    Avatar von BlueWoelfin
    BlueWoelfin ist offline HibHib
    Registriert seit
    15.01.2015
    Beiträge
    2.903

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Vllt. Gibt es ja auch ein tolles Buch zu dem Thema was man ihm vorlesen kann.
    Es gibt ja wirklich für viele Themen tolle Bilderbücher.
    Nur so ne Idee.

    Madame scheint keine Möhre zu mögen.
    Heute gab es wieder selbst gemachten Brei.
    140g Möhre mit 60g Süßkartoffel
    Zum Nachtisch 60g Pflaume Apfel.

    Es wurde alles verputzt (mein kleiner Vielfrass) aber ich musste doch wieder öfter einen Löffel Mus geben damit sie dann dem Gemüse Brei weiter gegessen hat. Mit gemecker nach jedem Löffel.
    Aber der Mund ging trotzdem immer wieder auf.

    Und wenn ich jetzt so überlege, dann war das immer beim Möhren Brei.

    Ich werde also jetzt den Rest Möhre den ich eingefroren habe nach und nach in andere Brei Mahlzeiten unterrühren.

    Dann habe ich heute mal so Quetschis gekauft. Von einer Marke die sehr gut abgeschnitten hat bei den Tests.
    Frucht*Bar heißen die.

    Ich finde die Praktisch für unterwegs als Zwischenmahlzeit weil man eben kein Glas mitnehmen muss. Ersetzt aber natürlich keine richtige Mahlzeit.

    Mal sehen wann sie dass das erste mal bekommt.
    Mit dem Löffel verstehen sich.
    Dieses dran nuckeln lassen finde ich ganz gruselig.

    Aber man muss auch sagen das es echt veräppelung ist was auf den dingern steht.

    Vorne steht groß “Apfel Birne mit Hirse“ drauf und wenn man genau schaut dann sind es gerade mal 3% Hirse Anteil.

    Für mich nicht schlimm da eben als Snack gesehen aber ich könnte mir vorstellen das es Mamis gibt die Vllt. Nicht rauf gucken und denken es wäre eine richtige vollwertige Mahlzeit.

    Da muss man echt hin schauen was es so alles gibt.

    Probiert hat Madame jetzt auch diese Hirse Kringel.
    Scheint sie witzig zu finden aber auch das ist ja eher Beschäftigung als Essen.

    Und das Zeug klebt in Kombi mit Spucke, an allem 😜
    Auch am Opa 😂😂😂

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •