Like Tree88gefällt dies

Thema: Sammelpott Sommermamas

  1. #3061
    Avatar von tiwasa
    tiwasa ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    24.07.2014
    Beiträge
    2.276

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Zitat Zitat von Goldi80 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben,

    ich hätte eigentlich immer was zu erzählen, nur nicht im der Form wie viele hier sich das wünschen, nämlich nur Gutes ��
    Ist doch super!

    Mal eine Frage an die Mehrfachmamas: wie lange haben eure Kinder gefremdelt?
    Meine Maus schreit nach wie vor um ihr Leben (nicht übertrieben!), sobald ich in die Duschkabine verschwinde, da hilft alles reden etc nichts. Und auch sonst weicht sie mir nicht von der Seite...

    Hier gibts keine schlimmen Fremdelkinder. Der Große kam so mit 3-5 Monaten nicht ohne mich aus. Papa hat alles versucht, als ich mal für eine halbe Stunde alleine einkaufen war, keine Chance, das Kind zu beruhigen. Manche Kinder brauchen mehr, manche weniger. Der Kleine düst gleich los wenn ich ihn in die Krabbelgruppe stecke, und auch auf dem Arm einer Erzieherin in einem anderen Raum, als ich dem vollgebieselten Großkind aus den Klamotten helfen musste, war kein Problem. Aber, das wird bei dir auch bald, dann siegt die Neugier

    Allgemein finde ich es gerade auch wieder schwierig die richtige Beschäftigung zu finden. Selbst draußen wurde gestern nach einer Stunde nur noch geningelt und leider kennen wir nicht so viele andere Mamas, dass wir jeden Tag eine Verabredung haben können, zumal das ja auch nicht ganztags möglich ist, oder die Kleinen auch schnell mal krank werden (ist uns gestern erst wieder passiert - beide Kinder einer Bekannten krank).

    Eine Stunde beschäftigen ist ja auch schon viel für so Kleine. Er düst tagsüber in der Wohnung herum, während ich den Haushalt mache. Alltagsgegenstände sind die besten Beschäftigungen. Für den Garten haben wir einen alten Laufstall, in dem er sitzen kann, wenn ich nicht alle Konzentration auf ihn haben kann. Da zupft er dann Gras und guckt es sich an. Oder er darf eben auf der Wiese krabbeln, oder er sitzt im Kiwa, wenn die Kräfte langsam weniger werden. Wenn es richtig heiß ist, wird nackig gemacht und in ein kleines Waschwännle gesessen, da kann er dann planschen. Einkaufen gehen und vorn im Einkaufswagen sitzen ist auch schon spannend.Mit dem Großen bin ich damals einmal in der Woche zur Krabbelgruppe gegangen, das hat ihm wirklich was gebracht für die Entwickling. Also im Verlauf, nicht unbedingt gleich mit einem Jahr. Ansonsten gibt es nicht so viel vorgegebenes Programm on mir. Kinder müssen nicht dauerbespaßt werden.
    Essen ist gerade insbesondere zum Frühstück auch wieder nicht so der Hit (wird nach ein paar Löffeln verweigert und jammernd nach der Brust verlangt) und meine Angst vor der Kita Eingewöhnung steigt ��
    Wobei das auch alles unsicher ist, da wir in den gewünschten Konfessionellen Einrichtungen Zusagen haben, aber keinen Termin, oder man uns seitens der Stadt ganz penetrant eine Tagesmutter aufdrängen will, weil man nicht genug Plätze hat, aber die Berufstätigen versorgen muss...
    Und rausgehen ist gerade auch nicht so der Hit, die Sonne brennt richtig und in der Mittagshitze sollte man ja auch nicht unbedingt raus mit den Kleinen... Stimmt. Mittags, von ca. 11 bis 15 Uhr, ist hier Siesta.
    Was macht ihr bei dem Wetter? Schwimmbad fällt wegen der Haut der Kleinen und dem Chlorwasser leider aus, Wasserspielplatz haben wir leider nicht, da dachte ich auch schon dran.
    Matschkiste, Waschwännchen mit bisschen Wasser drin. Gänseblümchen zupfen, mit Grashalm kitzeln, Verfolgungskrabbeljagd, Nachbarskatze bestaunen. Zoobesuch, Spielplatz mit Babyschaukel.

    Angela, wie geht es dir/euch?
    Zitat Zitat von angelath Beitrag anzeigen
    Danke liebe Goldi der Nachfrage...Ich lese immer mit, aber weiss nicht so recht was antworten oder halte alles nicht für so wichtig was ich dazugeben könnte... So gehts mir auch oft
    Mir gehts trotzdem besser psychisch. Ich gehe zu einer Psychologin um etwas über alles sprechen zu können und loszuwerden. Mit meinem Mann kann ich sehr gut sprechen, aber jemand Neutrales ist einfach schon auch gut.
    Sehr gut! Das wird dir gut tun und helfen!
    Ich hatte ein sehr schönes Wochenende mit meinem Mann und Timon. Wir haben im Garten im Planschbecken gebadet, sind nackt durch die Weise gelaufen (hihi, nur Timon natürlich) und im Wald spazieren gegangen und haben den Schatten genossen.

    Letzten Donnerstag gings mir total mies, Übelkeit ab 2 Uhr früh, den ganzen Tag immer wieder über der Kloschüssel...Keine Ahnung, freitag etwas besser, zwar übel, aber nicht Kloschüssel geküsst. Bis heute noch immer wieder übel...? Gestern kamen dann ganz arge Kreuzschmerzen dazu und Bauchziehen und hallo...Im Bereich der Mutterbänder. Im Sitzen tut der Bauch wieder weh, wie ich es von Timon und Strupflischwangerschaft zu Beginn kenne, bis es nachlies bei Strupfli...Kann kaum Essen. Ist wahrscheinlich alles nichts, musste ich aber jetzt loswerden.
    Könnte vielleicht ein Erguss sein? Damals hatte ich eine, ich glaube große Gelbkörperzyste, welche geplatzt ist und dann das Bauchfell gereizt hatte. Hat auch blöde Bauchschmerzen gemacht. Wenns nicht bald etwas besser wird, draufgucken lassen! Gute Besserung!

    Timon hat letzte Nacht zum ersten mal in seinem fast einjährigen Leben 12 ganze Stunden durchgeschlafen. von 20.30 bis 8.30! Bin fast aus dem Bett gekippt, als ich die Zeit auf dem Wecker sah...Unglaublich! Nach wie vor braucht er aber sein Vormittagsschläfchen und Nachmittagsschläfchen, damit er munter bleibt. Müde ist er ne Katastrophe nach wie vor ;-) Oft schläft er durch nachts, aber nach wie vor schläft er nur auf uns ein abends mit dem Schoppen und auch tagsüber nur in der Trage oder im Kinderwagen auf Schotter. Ich überlege mir, das versuchen zu ändern, aber wenn wir ihn wach ins Bett legen, schreit er gleich los...Weiss nicht, wie das gehen soll sonst...Vor allem schläft er seit einigen Wochen nicht mehr ein mit dem Schoppen auf dem Schaukelstuhl, sodass wir danach noch 30 Minuten in der Küche unter dem Dampfabzug herumgehen bis er schläft. Seit der FG macht er das auch fast nur noch bei mir und nicht mehr bei meinem Mann.
    Hier ist Einschlafen auch gerade ein Problem. Ich denke, ihm hängt die Zeit im Krankenhaus nach, das muss psychisch auch erst mal verdaut werden. Ich lege ihn ins Bett, bleibe da, habe eine Hand auf ihm. Er brüllt schrill, reibt sich durchweg die Augen, versucht sich aufzurichten, purzelt manchmal durch Müdigkeit wieder um. Am Tagesschlaf gebe ich selten mal nach und hol ihn dann wieder raus und setze ihn in den Laufstall, um es etwas später wieder zu probieren. Für den Nachtschlaf machen wir das nicht mehr. Mein Mann hat das zwei, drei mal gemacht, "ist noch nicht müde, soll er halt noch etwas hier rumkrabbeln". Tja, plötzlich ging gar nichts mehr mit ins Bett bringen. Klar, er wusste ja, dass er wieder raus geholt wird, wenn er lang genug schreit. Seitdem er das nicht mehr macht, gehts. Wir gehen ungefähr zur gleichen Zeit ins Bett (richtet sich ein wenig nach dem letzten Tagesschlaf, ist aber im Rahmen von 18.45 - 19.45). Er ist dann wirklich müde. Wir bleiben so lange bei ihm, bis er eingeschlafen ist, aber er kommt dann nicht mehr raus aus dem Bett. Er hält sich selbst mit allen Kräften wach, man sieht es, wie es ihm die Augen zuzieht, er kurz wegknackt, um sich dann wieder wachzuhampeln oder mit halbgeschlossenen Augen am Gitter hochzuziehen. Das Problem ist, wenn die Kinder "drüber" sind, schütten sie Stresshormone aus, die sie dann aufputschen. So wird das kommende Einschlafen immer schwerer, und durch die Stresshormone durch Übermüdung schlafen die Kinder auch kürzer, um dann immer noch müde aufzuwachen, nach kurzer Zeit wieder groggy zu sein, nächste Hormonflut, ... Da sind wir leider oft drin, weil er einfach so lange rumtut, bis es soweit wieder ist. Irgendwann ist er so fertig, dass er mal ausreichend schläft, aber der Kreis geht dann bald von Neuem los Wer nen Tipp hat, nur her damit.

    Am 15. feiern wir seinen 1. Geburtstag mit der Familie :-) Freue mich darauf. Auf anderes freue ich mich noch verhalten. Ferien im Juli etc. Man hat sich halt alles so anders vorgestellt. Nächsten Samstag ist das Hochzeit meiner besten Freundin (sie war meine Trauzeugin) und ich habe innerlich so ein schlechtes gewissen, dass ich mich nicht mehr freue und mehr mit ihr mitfiebere. Dass ich jetzt auch wieder Job suchen muss...Daran will ich noch gar nicht denken, werde mich aber nächste oder übernächste Woche beim Amt anmelden, damit der Papierkram erledigt ist.
    Uff. Das ist viel. Du brauchst kein schlechtes Gewissen haben, das ist alles nachvollziehbar, und du bist in guten Händen.

    Ja, soviel vorerst von mir mal...Ich bin immer am Lesen bei euch :-)
    Ganz liebe Grüsse und gute Nacht vorerst, geh jetzt schlafen....
    Ich drück dich nochmal ganz fest, du machst das gut und es geht auch wieder bergauf!





  2. #3062
    Mel2506 ist offline addict
    Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    637

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Der Mini ist wieder gesund und Pocken frei. Heute war die U6, alles top. Geimpft wird dann nächste Woche,weil er bis Samstag noch einem Streusel glich.
    Mit dem Essen ist es hier auch immer mal wieder ein auf und ab. Er futtert eigentlich alles aber aktuell findet er auch ein Milchfläschen super.

    Allein beschäftigen ist auch ein ständiges Wechselspiel. Mal klappt das ganz gut (aber noch nie auch nur annähernd eine Stunde) und heute zb ist wieder so ein Tag wo ich überall dabei sein muss. Er spielt, muss mir aber alles sofort zeigen.
    Allgemein darf ich nie großartig weit weg sein.

    Bei dem Wetter planscht er gern im Garten oder sitzt im Sandkasten.

    Angela, es ist schön, dass du dir Hilfe genommen hast und diese dir gut tut. Es ist auch wirklich viel auf einmal und das dauert seine Zeit... Ich wünsche dir weiterhin alles Gute :)

  3. #3063
    Mel2506 ist offline addict
    Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    637

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    BlueWoelfin, Wahnsinn, schon komplett Flaschenfrei!
    Schläft sie nach dem Abendessen direkt ein?
    Mein Mini möchte dafür immer sein Milchfläschen, egal wie üppig das Abendessen war...

  4. #3064
    Avatar von BlueWoelfin
    BlueWoelfin ist offline HibHib
    Registriert seit
    15.01.2015
    Beiträge
    2.903

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Mel
    Ja ich bin auch echt erstaunt drüber und es kam irgendwie von jetzt auf gleich.
    Die Essenszeiten sind recht fest, da gibt es zb. Den Abendbrei immer gegen 18:00. Die nn dann ist sie noch nicht so Müde das ich das gequake dabei habe.
    Meist ist sie dann noch etwa 20-40 Minuten am spielen und dann geht es ins Bett.
    Bisher war es so, dass sie dann nochmal eine Flasche bekommen hat wenn sie nicht viel Abendbrei gegessen hat.
    Aber seit einigen Tagen isst sie genug Brei, ca 180g - 200g etwa, und dann ist sie satt und trinkt auch nicht mehr.
    Hatte es zwei drei mal angeboten aber mehr wie 20/30ml waren es dann nicht.

    Tja und so ist sie irgendwie jetzt weggefallen.
    Und die am Morgen habe ich nun durch einen Milchbrei ersetzt. Aber das war geplant.


    Unser Abendritual hat sich dadurch jetzt auch etwas geändert.
    Erst saß ich mit ihr immernoch im Stuhl, entweder mit Flasche oder Schnuller, aber jetzt kommt sie nach dem Wickeln direkt ins Bett. Mit nochmal drücken, abknutschen (dabei wird dann immer nochmal gejuchzt 🥰&#129392 und dann setze ich mich daneben.

    Wenn sie Müde genug ist schläft sie sogar teilweise nach schon 5-10 Minuten ein.

    Tiwasa
    Das "Müde sein aber nicht schlafen wollen" haben wir auch immer wieder mal. Da wird heulend gespielt im Bett 🙈

    Wir nehmen sie jetzt auch nicht mehr raus dabei weil auch wir gemerkt haben das es dadurch noch anstrengender wird.
    Ausser sie fängt wirklich doll an zu weinen, dann schon. Aber ehrlich gesagt dauert das schon eine Zeit.

    Die kleinen gewöhnen sich jetzt soooo schnell was an, das ist echt anstrengend manchmal hart zu bleiben. Aber im Nachhinein lohnt es sich.

  5. #3065
    Mel2506 ist offline addict
    Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    637

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Klingt super!

    Das mit den festen Essenszeiten ist hier so ne Sache. Er schläft meist zwischen 11 und 12 ein und ist davor vom Frühstück noch zu satt oder schon zu müde zum Essen. Mittag gibt's dann nach dem Schläfchen meist zwischen 14 und 14:30.. GOB am Nachmittag ist meist nur Obst, weil er sonst zum Abendessen zu satt ist.
    Naja, wird sich alles schon noch einspielen :)
    Allein im Bett einschlafen liegt durch den Urlaub erstmal wieder auf Eis. Sind da im Urlaub nie so konsequent und er bleibt dort durchaus auch mal länger auf oder schläft im Kinderwagen, sollten wir noch unterwegs sein.

  6. #3066
    Goldi80 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    16.07.2017
    Beiträge
    1.939

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Hallo zusammen,

    heute ist die kleine Maus beim Papa "eskaliert". Ich hatte einen Termin und sie hat wohl furchtbar getrauert, wenn man das so nennen kann, ist ständig zur Tür gekrabbelt, hat geschrien wie am Spieß und sich kaum beruhigen lassen.
    Das zu wissen fühlt sich natürlich nicht schön an und auch wenn ich selten alleine weg bin, wird es mir nun noch schwerer fallen.

    Außerdem haben wir mal getestet ob sie Wasser trinkt und so einen M@gic Cup besorgt. Schien mir das naheliegendste für ein Baby, dass die Flasche vermutlich kaum mehr kennt. Sie isst zwar sehr wenig nach wie vor, aber der Stuhlgang ist so dermaßen fest, trotz reifen Bananen und Trockenpflaumen, dass wir das einfach mal versuchen wollen.
    Nach kurzer Zeit hat sie auch verstanden wie das Trinken aus dem Becher funktioniert und sich gefreut, dass sie es ganz alleine kann.

    @Leeza
    Ehrlich gesagt hab ich noch keine Ahnung, was den Geburtstag meiner Kleinen angeht. Die SchwieMu ist zu weit weg und alle Kontakte, die ich zu Müttern mit gleichaltrigen Babys so habe, baue ich gerade erst auf.

    @Angela
    Schön, dass du Hilfe hast und es dir dadurch etwas besser geht.
    Euer Wochenende klingt wirklich toll. Wir haben ganz in der Nähe auch ein kleines Waldstück und ich liebe es dort zu spazieren zu laufen. Die Natur ist einfach toll 😍

    Hast du denn nochmal eine Untersuchung, wenn dir andauernd so übel ist? Das HCG müsste ja längst immens gefallen sein 🤔
    Ich drücke dir die Daumen, dass es dir Magd besser geht.

    12 Stunden am Stück geschlafen? Wow 😳 Bestimmt hat er gespürt, dass seine Mama das jetzt braucht.
    Das mit dem ins Bett legen und schreien kenne ich. Für mich kommt es nicht mehr in Frage. Ich finde es zu hart für einen so kleinen Menschen, der die Nähe seiner Eltern braucht. Aber ich würde es ändern, wenn es für mich nicht mehr in Frage käme und ich habe nicht durchmachen müssen, was ihr durchgemacht habt bzw noch durchmachen müsst. Es ist anders anstrengend bei uns 😊 Ich bin sehr Bedürfnisorientiert eingestellt, was aber eben auch bedeutet, dass ich mich selbst nicht komplett vergesse. Das müsst ihr natürlich für euch entscheiden, wie ihr das handhab(en könn)t.

    Ich drück dich mal 🤗 Und schreib ruhig, wenn dir danach ist und wonach dir gerade ist.

    @tiwasa
    Lieben Dank für die ausführliche Antwort 😊


  7. #3067
    Avatar von BlueWoelfin
    BlueWoelfin ist offline HibHib
    Registriert seit
    15.01.2015
    Beiträge
    2.903

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Bei uns wird es eine Gartenfeier geben.
    Thema Luftballons 😁
    Erst Kaffee und dann Grillen.
    Aber nur mit der Familie, da sind wir etwa 17 Personen.

    Schreien lassen ist relativ.
    Jeder denke ich lässt sein Kind mal schreien.
    Da kommt es immer drauf an WIE geschriehen wird.

    Ich zumindest, reagiere total unterschiedlich wenn Madame weint oder schreit weil ich am Ton höre wie es ihr geht oder was sie hat.
    Da kann man das eben nicht pauschalisieren.

  8. #3068
    Avatar von LeeZa86
    LeeZa86 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    23.04.2017
    Beiträge
    2.317

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    @Goldie: da wäre eine kleine Feier ja eine super Gelegenheit die Damen noch etwas besser kennenzulernen

    Das mit den Bedürfnissen ist für mich manchmal wirklich schwer einschätzbar. Ich glaube nämlich auch, dass man den Kleinen auch jetzt schon Dinge ab- und angewöhnen kann und kann manchmal deswegen schwer abschätzen, ob er sich nur etwas angewöhnt hat oder ob er es wirklich braucht.

  9. #3069
    Avatar von BlueWoelfin
    BlueWoelfin ist offline HibHib
    Registriert seit
    15.01.2015
    Beiträge
    2.903

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Sehe ich genauso LeeZaa
    Es ist ja nun auch so das zb. Nur weil das Kind weint, es ja trotzdem Müde ist.
    Und manchmal ist es dann besser das Kind "zur Ruhe kommen zu lassen" indem man es eben weiterhin im Bett mit Streicheln und Singen versucht zu beruhigen, während es weint, als wenn man es immer wieder einer neuen Situation "aussetzt" worauf es sich immer wieder neu einstellen muss.

    Aber da wird auch jedes Kind anders sein.

    Und ich bin auch ganz fest der Meinung das die kleinen jetzt schon ganz genau wissen was sie machen müssen um Aufmerksamkeit zu bekommen.

    Dann wird gemeckert wenn man sie hinlegt, und wird sofort wieder ruhig wenn man sie wieder auf den Arm nimmt mit einem dicken grinsen.

    Wenn ich das immer so machen würde, sie immer sofort wieder hochnehmen, dann würde sie denke ich jetzt nicht so gut auch mal alleine auf der Decke bleiben können.

    Oder momentan beim Windeln wechseln.
    Da wird gedreht und gemeckert.
    Aber da lasse ich sie ja auch nicht Windel frei dann. Sie bekommt trotz Protest ne Windel an.

    So handhabe ich das.
    Und bisher klappt es dich recht gut.

    Goldi
    Ich würde auch einfach die Muttis mal fragen. Die finden das bestimmt auch schön. Muss ja keine große Gruppe sein, zwei drei Reichen ja vollkommen aus.
    Ein Kuchen, ein paar Kekse, und etwas Kaffee.
    Ich bin persönlich Kein Fan von übertriebenen Feiern und mag es lieber etwas kleiner und gemütlich 😊
    Daher wird der erste Geburtstag auch wohl ne Ausnahme bleiben.

  10. #3070
    Avatar von LeeZa86
    LeeZa86 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    23.04.2017
    Beiträge
    2.317

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Wir nehmen ihn wenn er nachts aufwacht auch nicht immer gleich raus. Meistens reicht auf Hand auflegen. Ist ja auch Körperkontakt. Wenn ich ihn jedes mal hochnehmen würde, ginge es glaub ich gar nicht mehr ohne.

    Er hat mir gerade zum ersten mal bewusst etwas gegeben als ich danach gefragt hab. Süüüüß. Meistens wirft er es mir eher hin ^^

    Wir werden auch nicht groß feiern. Er hat ja unter der Woche. Da werde ich paar Mamas einladen und mit kleinem Picknick und Plantschbecken auf den Spielplatz
    Am Wochenende können dann die Großeltern kommen. Ich werde extra Einladungen machen damit die nicht auf die Idee kommen hier vorher aufzuschlagen und muss noch überlegen wie ich den Hinweis verpacke, dass sie bitte fragen sollen was er braucht wenn sie was schenken möchten :-D

    Gerade ist er bissl anstrengend. Zieht sich überall hoch und jault dann weil er entweder keine Kraft mehr hat und sich aber nicht traut sich fallen zu lassen oder weil er nicht weiter kommt. So genau weiß man das nicht ^^

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •