Like Tree88gefällt dies

Thema: Sammelpott Sommermamas

  1. #3071
    Avatar von tiwasa
    tiwasa ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    24.07.2014
    Beiträge
    2.290

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Zitat Zitat von Goldi80 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    heute ist die kleine Maus beim Papa "eskaliert". Ich hatte einen Termin und sie hat wohl furchtbar getrauert, wenn man das so nennen kann, ist ständig zur Tür gekrabbelt, hat geschrien wie am Spieß und sich kaum beruhigen lassen.
    Das zu wissen fühlt sich natürlich nicht schön an und auch wenn ich selten alleine weg bin, wird es mir nun noch schwerer fallen.

    Oh ne, das ist hart. Für alle Beteiligten.

    Außerdem haben wir mal getestet ob sie Wasser trinkt und so einen M@gic Cup besorgt. Schien mir das naheliegendste für ein Baby, dass die Flasche vermutlich kaum mehr kennt. Sie isst zwar sehr wenig nach wie vor, aber der Stuhlgang ist so dermaßen fest, trotz reifen Bananen und Trockenpflaumen, dass wir das einfach mal versuchen wollen.
    Nach kurzer Zeit hat sie auch verstanden wie das Trinken aus dem Becher funktioniert und sich gefreut, dass sie es ganz alleine kann.

    Ja, der ist prima, aus dem kann unserer auch schon trinken. Und der Große hat den Becher als Nachttrinkgefäß, sehr praktisch.

    @Leeza
    Ehrlich gesagt hab ich noch keine Ahnung, was den Geburtstag meiner Kleinen angeht. Die SchwieMu ist zu weit weg und alle Kontakte, die ich zu Müttern mit gleichaltrigen Babys so habe, baue ich gerade erst auf.

    @Angela
    Schön, dass du Hilfe hast und es dir dadurch etwas besser geht.
    Euer Wochenende klingt wirklich toll. Wir haben ganz in der Nähe auch ein kleines Waldstück und ich liebe es dort zu spazieren zu laufen. Die Natur ist einfach toll ��

    Hast du denn nochmal eine Untersuchung, wenn dir andauernd so übel ist? Das HCG müsste ja längst immens gefallen sein ��
    Ich drücke dir die Daumen, dass es dir Magd besser geht.

    12 Stunden am Stück geschlafen? Wow �� Bestimmt hat er gespürt, dass seine Mama das jetzt braucht.
    Das mit dem ins Bett legen und schreien kenne ich. Für mich kommt es nicht mehr in Frage. Ich finde es zu hart für einen so kleinen Menschen, der die Nähe seiner Eltern braucht. Aber ich würde es ändern, wenn es für mich nicht mehr in Frage käme und ich habe nicht durchmachen müssen, was ihr durchgemacht habt bzw noch durchmachen müsst. Es ist anders anstrengend bei uns �� Ich bin sehr Bedürfnisorientiert eingestellt, was aber eben auch bedeutet, dass ich mich selbst nicht komplett vergesse. Das müsst ihr natürlich für euch entscheiden, wie ihr das handhab(en könn)t.

    Ich drück dich mal �� Und schreib ruhig, wenn dir danach ist und wonach dir gerade ist.

    @tiwasa
    Lieben Dank für die ausführliche Antwort ��
    Thema schlafen legen, "schreien lassen". Ich lasse ihn nicht alleine. Und er ist so müde, dass er auch, wenn ich ihn raus holen würde, weiterschreit, weil die Müdigkeit ja nicht von allein weg geht. Wenn ich ihn in den Arm nehmen würde, windet er sich nur herum. Wenn er im Arm liegen bleibt, ist er entweder krank oder eigentlich gar nicht wach. Er ist es auch so gewohnt. Schon als kleine Made lag er im Babybay und ich daneben und hab ihn dabei umarmt. Im Gitterbettchen lege ich die Hand auf ihm oder bei ihm ab, bis er schläft. Und wenn er meint, noch etwas herumrödeln zu müssen, bleibe ich halt so lange dabei und lege ihn hin, wenn ich merke, dass er "fertig" ist. Das Bedürfnis nach Nähe und Schutz zum Einschlafen wird also auch bei uns befriedigt.

    Zitat Zitat von BlueWoelfin Beitrag anzeigen
    Bei uns wird es eine Gartenfeier geben.
    Thema Luftballons ��
    Erst Kaffee und dann Grillen.
    Aber nur mit der Familie, da sind wir etwa 17 Personen.

    Schreien lassen ist relativ.
    Jeder denke ich lässt sein Kind mal schreien.
    Da kommt es immer drauf an WIE geschriehen wird.

    Ich zumindest, reagiere total unterschiedlich wenn Madame weint oder schreit weil ich am Ton höre wie es ihr geht oder was sie hat.
    Da kann man das eben nicht pauschalisieren.
    Schreien lassen impliziert für mich, das schreiende Kind alleine zu lassen. Das macht massiven Stress und zerstört kindliches Vertrauen. Ein Kind, das schreit, weil es noch nicht in den Schlaf findet, aber dem nichts anderes als Schlaf hilft um sich besser zu fühlen, wird ja nicht in oberen Sinne "schreien gelassen". Manchmal braucht es eben etwas, bis Kind die Kurve kriegt, und solange assistiere ich als Elter durch die passende Umgebung und mein Kümmern.

    Zitat Zitat von LeeZa86 Beitrag anzeigen
    Wir nehmen ihn wenn er nachts aufwacht auch nicht immer gleich raus. Meistens reicht auf Hand auflegen. Ist ja auch Körperkontakt. Wenn ich ihn jedes mal hochnehmen würde, ginge es glaub ich gar nicht mehr ohne.

    Er hat mir gerade zum ersten mal bewusst etwas gegeben als ich danach gefragt hab. Süüüüß. Meistens wirft er es mir eher hin ^^

    Wir werden auch nicht groß feiern. Er hat ja unter der Woche. Da werde ich paar Mamas einladen und mit kleinem Picknick und Plantschbecken auf den Spielplatz
    Am Wochenende können dann die Großeltern kommen. Ich werde extra Einladungen machen damit die nicht auf die Idee kommen hier vorher aufzuschlagen und muss noch überlegen wie ich den Hinweis verpacke, dass sie bitte fragen sollen was er braucht wenn sie was schenken möchten :-D

    Gerade ist er bissl anstrengend. Zieht sich überall hoch und jault dann weil er entweder keine Kraft mehr hat und sich aber nicht traut sich fallen zu lassen oder weil er nicht weiter kommt. So genau weiß man das nicht ^^
    Das ist wirklich süß! Und immer wieder überraschend, wie schnell die Kinder doch gewachsen sind.

    Das mit dem Hochziehen ging bei uns zum Glück recht schnell. Also dass er seine Strategien entwickelte. Aber die zwei Wochen waren auch mit vielen blauen Flecken und Beulen gepflastert.





  2. #3072
    Avatar von BlueWoelfin
    BlueWoelfin ist offline HibHib
    Registriert seit
    15.01.2015
    Beiträge
    2.903

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Tiwasa
    Du könntest meine kleine ins Bett bringen. 😉 Ist bei uns genauso wie du es schreibst.
    Gsd aber, ist es wirklich selten das sie so drüber ist das sie weint/schreit.

    Ich sehe es auch so das dieses "schreien lassen" wirklich in meinen Augen nur dann ist wenn man nicht dabei ist, es begleitet und überstürzt.
    Eben wenn das Kind alleine gelassen wird.

    Diesen Magic Cup haben wir auch und sie trinkt da richtig gut draus, scheint ihr sogar Spaß zu machen.
    Der ist von Munchkin und es passen 250ml rein.
    Da versuche ich immer das sie am Tag zwei Becher voll trinkt.
    Klappt aber nicht immer.

    Hier sind jetzt wirklich alle vier Schneidezähne oben durch und siehe da, dir nächte wieder richtig gut.

    Sie versucht jetzt im Vierfüssler Stand einzeln mal ein Bein oder Arm hoch zu nehmen, plumst aber dann noch zur Seite. Total niedlich.

    Sitzen könnte sie ewig alleine wenn ich dir lassen würde aber selber ins Sitzen kommt sie nicht.
    Am Wochenende wird sie schon 10 Monate.... Die Zeit vergeht gerade soooo schnell....

  3. #3073
    DieMelli ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    09.04.2016
    Beiträge
    2.013

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Zitat Zitat von LeeZa86 Beitrag anzeigen
    Ich werde extra Einladungen machen damit die nicht auf die Idee kommen hier vorher aufzuschlagen und muss noch überlegen wie ich den Hinweis verpacke, dass sie bitte fragen sollen was er braucht wenn sie was schenken möchten :-D
    Wie wäre es mit so einem geschenkekorb in einem Laden deiner Wahl? Das bieten ja die meisten an.

    Ich überlege diesen Geburtstag etwas größer zu feiern. Aber auch als Ausnahme. Zum einem ist es ein Samstag und zum anderen ist hier in der letzen Zeit und grade im vergangenen Jahr so viel passiert, was irgendwie gar nicht gefeiert wurde, da würde sich das anbieten. Aber fest steht es noch nicht.

    Ach ja... Ihr wisst ja von meiner ständigen lernerei in der ganzen zeit seit Mottes Geburt. Seit letzter Woche ist die endlich vorbei und ich kann mich nun Bilanzbuchhalterin nennen. 👩*🎓 Ich kann es immer noch nicht fassen, dass ich das geschafft hab. 🎉

  4. #3074
    Avatar von BlueWoelfin
    BlueWoelfin ist offline HibHib
    Registriert seit
    15.01.2015
    Beiträge
    2.903

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Herzlichen Glückwunsch Melli
    Das ist ja toll.
    Ich hoffe du kannst dich dann jetzt etwas vom Lernstress erholen.

    Diese Körbe gibt es hier auch aber die Familie würde sich eh bucht dran halten.
    Das wäre eher für die späteren Kinder die dann eingeladen werden interessant.

  5. #3075
    Avatar von Saynara
    Saynara ist gerade online Carpal Tunnel
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    2.500

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Zum Thema schreien kann ich nur beisteuern das mein großer sich 2 Jahre immer in den Schlaf geschrien hat (nur abends). Er lag dabei aber auf unserem Arm.

    Die kleine weint nur sehr selten und da sie eh auf meinem Arm einschläft, geht es dann auch nicht anders.

    Sie läuft inzwischen schon mehrere schrittchen am Stück 🥰
    Krabbeln geht aber deutlich flotter ^^

    Die letzten beiden Nächte waren echt scheiße. Heute konnte ich dann ihre beiden oberen Schneidezähne spüren. Sie hat nun also endlich 4 🎉
    Hoffe diese Nacht wird wieder besser. Die Hitze hilft natürlich auch nicht gerade bei meinen schwitzköpfen. Heute probier ich es mal ohne Schlafsack...hoffe das geht besser. Sonst muss sie bald nackt schlafen 🤷*♀️

  6. #3076
    Avatar von Honeypenny
    Honeypenny ist offline Veteran
    Registriert seit
    27.03.2017
    Beiträge
    1.360

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Herzlichen Glückwunsch, Melli! Da hast du echt was geschafft - und das mit Baby, bzw. Kleinkind. Ein tolles Gefühl, oder?

    Wir waren heute das erste mal mit der Kleinen am See und sie fand es total toll. Morgen werden wir das wiederholen und am Donnerstag, wo es nicht ganz so heiß werden soll, gehen wir in den Zoo.

    Den Geburtstag feiern wir mit den Familien im Garten. Werden dann wohl mit Kindern so 20 Personen werden.

    Zum Thema "Schreien lassen": Wenn es etwas ist, was meiner Meinung nach zwingend erforderlich ist, bin ich da durchaus ausdauernd. Dazu gehört z.B. das abendliche Zubettgehen. Da wird sie definitiv nicht mehr aus dem Bett geholt. Und das klappt inzwischen auch völlig protestlos. Wenn sie noch nicht schlafen will, turnt sie manchmal halt noch eine Zeitlang im Bett herum. Irgendwann knickt sie dann aber weg.
    Was ich auch überhaupt nicht abkann: Genöle aus Langeweile oder Unmut. Da reagiere ich entweder sehr, sehr "langsam" oder erst, wenn sie wieder ruhig ist. Und ich bilde mir ein, sie nörgelt seitdem immer nur noch kurz und sucht sich dann eine andere "Beschäftigung".(Beschäftigumgsmäglichkeiten in Form von Spielzeug oder Büchern ist immer um sie ausgebreitet).

    Goldie: Duschen geht bei mir auch nicht. Da beginnt sie fürchterlich zu jaulen. Ich hab das Gefühl, sie hat Angst vor dem Geräusch der Duschbrause. Das mach ich inzwischen deshalb nur noch abends, wenn mein Mann die Kleine hat.


  7. #3077
    anittina ist offline glückliche Mamatina
    Registriert seit
    05.08.2007
    Beiträge
    4.685

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Zitat Zitat von tiwasa Beitrag anzeigen
    Thema schlafen legen, "schreien lassen". Ich lasse ihn nicht alleine. Und er ist so müde, dass er auch, wenn ich ihn raus holen würde, weiterschreit, weil die Müdigkeit ja nicht von allein weg geht. Wenn ich ihn in den Arm nehmen würde, windet er sich nur herum. Wenn er im Arm liegen bleibt, ist er entweder krank oder eigentlich gar nicht wach. Er ist es auch so gewohnt. Schon als kleine Made lag er im Babybay und ich daneben und hab ihn dabei umarmt. Im Gitterbettchen lege ich die Hand auf ihm oder bei ihm ab, bis er schläft. Und wenn er meint, noch etwas herumrödeln zu müssen, bleibe ich halt so lange dabei und lege ihn hin, wenn ich merke, dass er "fertig" ist. Das Bedürfnis nach Nähe und Schutz zum Einschlafen wird also auch bei uns befriedigt.



    Schreien lassen impliziert für mich, das schreiende Kind alleine zu lassen. Das macht massiven Stress und zerstört kindliches Vertrauen. Ein Kind, das schreit, weil es noch nicht in den Schlaf findet, aber dem nichts anderes als Schlaf hilft um sich besser zu fühlen, wird ja nicht in oberen Sinne "schreien gelassen". Manchmal braucht es eben etwas, bis Kind die Kurve kriegt, und solange assistiere ich als Elter durch die passende Umgebung und mein Kümmern.
    Ganz genauso läuft das bei uns auch.
    Kann jedes Wort unterschreiben! 😊

    Melli, herzlichen Glückwunsch! Toll!

    Angela und Goldi, ich finde, ihr könnt hier alles schreiben, wonach euch ist. Dafür ist ein Forum ja da! Ich finde, solange man sich nicht gegenseitig beleidigt, geht alles.

    Ich bin ja mit Baby gerade bei meinen Eltern. Es ist wie Urlaub. Wir gehen jeden Tag ins Freibad, es ist einfach herrlich.
    Und vielleicht erinnert ihr euch an das Zahnproblem. Von wegen die unteren Schneidezähne sind noch nicht angelegt! Sie sind sogar mittlerweile durchgebrochen. Jetzt hat er unten drei und oben sind sie auch fast durchgebrochen, vier an der Zahl.
    Geburtstag ist hier ja ganz bald, ganz sicher bin ich noch nicht, aber ich schätze, wir werden nur Oma und Opa einladen... Mal schauen.
    Schenken wollen wir ihm wahrscheinlich ein Xylophon und ein Bobbycar. Das würde ihm beides irre Spaß machen. Wobei das Bobbycar vielleicht noch ein ticken zu früh sein könnte. Weiß nicht.
    Wünsche euch allen noch einen lauen Sommerabend!

  8. #3078
    Goldi80 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    16.07.2017
    Beiträge
    1.960

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    @Leeza
    Eine kleine Feier wäre sicher nicht schlecht, das stimmt. Ich denke ich werde es versuchen, es ist allerdings ein Freitag und da haben viele schon "Familienzeit" (sofern die Männer nicht Schicht arbeiten). Mal sehen.
    Bewusst etwas geben klingt toll. 👍
    Hier wird seit einigen Tagen unermüdlich auf alles mögliche gezeigt und wir erklären dann, was es ist bzw wie man es nennt. Findet sie total spannend. Am Wochenende auf dem Spielplatz wollte sie zu einem Baumstamm und dann zu den Ästen mit den Blättern, aber bitte immer verschiedene. Das war vielleicht ein Rumgehebe 😁

    @Woelfin
    Ich mag auch lieber kleine Feiern. Und alleine schon aus Zeitgründen würde ich nicht sooo viel Aufwand betreiben mit Essen etc. Kuchen und Kekse klingt wirklich gut, ich denke so in etwa würde ich es machen.
    Zum sofort hochnehmen: ich versuche es so gut es geht und so oft es geht, auch wenn es mal nur Dauergeningel ist und es hat hier nicht geschadet. Bis auf immer wiederkehrende Phasen gab es auch immer wieder Zeiten in denen sie sich unwahrscheinlich lange und völlig problemlos selbst beschäftigt hat. Ich glaube sie fremdelt derzeit einfach ganz arg und hat Angst, dass Mama plötzlich nicht mehr da ist.
    Windeln wechseln war hier jetzt auch lange Drama. Momentan geht es eigentlich wieder (hoffentlich verschreie ich es jetzt nicht &#129315.

    @Melli
    Bilanzbuchhalterin, toll, Gratuliere! 👏
    Das soll ja wirklich nicht einfach sein.
    Ich wollte das auch immer machen, aber mir fehlte das nötige Kleingeld. Und irgendwann, als es möglich gewesen wäre, rückte der Kinderwunsch immer näher und ich dachte mir, was hab ich davon, wenn ich es mache und dann gleich erstmal raus bin aus dem Beruf. Jetzt geht es wieder nicht, weil mein Mann studiert 🤦 Und es ist natürlich auch eine Zeitfrage, sofern man nicht das Vollzeit Hardcore Programm fahren kann, was man sich ja auch erstmal leisten können muss und der AG müsste mitspielen.
    Naja, ich verliere es jedenfalls nicht aus den Augen.

    @Saynara
    Ich glaube das blüht uns auch noch (ohne Schlafsack schlafen), selbst im kühlen Souterrain. Seit geraumer Zeit schläft sie nur im Body in einem 2,5 TOG Schlafsack, bei dem der Hersteller empfiehlt bei 16-18 Grad zusätzlich einen Schlafanzug anzuziehen. Ihr war einfach immer zu warm.
    Dabei war sie in den ersten Lebensmonaten ganz im Gegenteil total verfroren.

    @Honey
    Interessanter Ansatz mit der Dusche. Die Brause kennt sie allerdings auch aus der Wanne und dort findet sie sie ganz toll. Oder meinst du es liegt daran, dass sie es dann nicht direkt sehen und selbst fühlen können?
    Das Geschrei geht hier schon los, wenn ich nur die Tür von der Kabine öffne...
    Bei Genöle aus Langeweile nicht zu reagieren sehe ich zwiegespalten. Die ganzen Spielzeuge werden halt langsam langweilig und in der Wohnung kennen sie quasi auch alles. Hier wurde es mit dem Krabbeln ja besser, inzwischen wurde aber alles so oft erkundet, dass auch das nicht mehr so viel Reiz hat und ich kann das schon gut verstehen. So erfinderisch wie wir sind sie dann eben doch noch nicht. Und ich merke auch deutlich, dass wesentlich mehr Zufriedenheit da ist, wenn wir draußen waren oder an fremden Orten.

    @anittina
    Na ein Glück mit den Zähnen! Das freut mich 😊
    Ein Xylophon ist hier auch schon sehr beliebt und wird öfter mal beklimpert. Die Feinmotorik wird derzeit immer besser und ich staune so manches Mal wie schnell das alles geht!
    Wir bekommen von der SchwiMu eine "Vesp@" - ein Laufrad aus Holz, dass wir witzigerweise selbst irgendwann anschaffen wollten, weil wir es so klasse finden. Ich denke auch das ist zu früh, aber was man hat, hat man 😅 Und es ist kein unnötiger Mist, der dann in der Ecke liegt.


  9. #3079
    Avatar von BlueWoelfin
    BlueWoelfin ist offline HibHib
    Registriert seit
    15.01.2015
    Beiträge
    2.903

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Goldi
    Meinst du jetzt, du versuchst sie so oft es geht hoch zu nehmen wenn sie mault? Oder habe ich das jetzt falsch verstanden... 🤔
    Jeder weiß am besten wie es mit dem Kind klappt.
    Bei Madame wäre das auf Dauer, denke ich, kontraproduktiv. Dann würde sie immer wieder und sicher auch sofort protestieren, würde ich sie dann mal hinlegen wollen.
    Die kann einem schon ganz schön um Den Finger Wickeln.
    Tränen kommen schon vor dem Meckern 😂
    Bei Oma zieht das sofort.
    Ich ignoriere es so lange wie ich meine das es richtig ist.
    Zb. Wenn sie beim meckern erwartungsvoll zu mir schaut.
    Da kann man in ihrem Blick richtig ablesen,
    "Hörst du mich nicht? Du sollst dich jetzt sofort um mich kümmern". Wenn ich aber gerade was anderes mache, muss sie da jetzt durch. Ich lasse nicht mehr komplett alles deswegen liegen.
    Aber sie spielt gerne und viel vor sich hin.
    Und ich habe schon das Gefühl das gerade die kleinen "erfinderisch" sind und auch eine große Ausdauer haben können.

    Wenn Madame eben Kein Spielzeug um sich hat (was ich absichtlich mache denn ich persönlich finde, sie müssen nicht immer was haben) dann wird mit der Socke gespielt, mit den Finger, Füßen, fusseln und die Maserung des Laminats begutachtet.
    Und da sie jetzt mobil ist (wenn auch noch seeeehr langsam) so kann sie sich ja was zu spielen holen sozusagen, also hinrobben.

    Früher habe ich Spielzeug extra in Reichweite gelegt ab und zu.
    Das mache ich jetzt gar nicht mehr.

  10. #3080
    anittina ist offline glückliche Mamatina
    Registriert seit
    05.08.2007
    Beiträge
    4.685

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    @ Goldi: Das mit der Langeweile kennen wir hier auch ganz doll! Draußen hat er NIE Langeweile, das findet er einfach immer toll. Er liebt den Garten, spazieren (oder einkaufen) fahren im Buggy, jetzt die Tage im Freibad sowieso.Alleine hier bei meinen Eltern auf deren Balkon, der sehr lang gezogen ist, liebt er es einfach, den Ball hin- und herzujagen. Also, solange wir in irgendeiner Form unter freiem Himmel sind, ist dieses Kind bester Laune, ich habe ihn draußen ehrlich noch nie nölen oder meckern hören.

    Das mit den Zähnen finde ich auch sehr erleichternd, finde es nur krass - vor allem für ihn - dass er so viele auf einmal kriegt, heftig.
    Den Magic Cup von N.UK haben wir hier übrigens auch, da war er auch ganz stolz, als er das geschnallt hat, wie das mit dem Trinken daraus geht. Bis dahin ist der Cup allerdings vor Wut ein paarmal quer durchs Zimmer geflogen.

    Nochmal zum Weinen und beruhigen: Im Grunde ist es bei uns so, wie Tiwasa beschreibt. Nur mit dem Unterschied, dass ich nicht die Hand ins Gitterbett halte (das macht mein Rücken ganz einfach nicht mehr mit), sondern ich lege mich neben ihn und kuschel ihn. Ich trage ihn nicht mehr durch die Gegend, auch das geht mit dem Rücken nicht, die knapp 10 Kilo durch die Gegend zu tragen. Er hat sich total daran gewöhnt und beruhigt sich sofort, wenn man neben ihm liegt,er knetet dann immer an unserem Ohr herum , ich singe oder summe leise, streichel ihn ein bisschen und er schläft ein. Dann leg ich ihn wieder in sein Bett. Nur, wenn er mitten in der Nacht aufwacht und weint, also, wenn ich auch schon tief schlafe, hol ich ihn in unser Bett und dann schlafen wir ganz schnell wieder zusammen ein.
    Aber wie Woelfin bin ich der Meinung, dass da jeder seinen eigenen Weg finden muss. Jedes Kind ist ja auch anders, gell.
    Bedürfnisorientiert ist hier aber auch ganz klar das Motto!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •