Like Tree88gefällt dies

Thema: Sammelpott Sommermamas

  1. #3121
    Avatar von BlueWoelfin
    BlueWoelfin ist offline HibHib
    Registriert seit
    15.01.2015
    Beiträge
    2.903

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Honeypenny
    Ach also ich Hb da jetzt gar nicht so das Problem mit einer Tagesmutter.
    Ich finde es nur irgendwie schöner wenn die Gruppe Gruppe größer ist als max vier Kinder. Dann ist nämlich die Chance größer dass da ein paar gleichaltrige bei sind.
    Aber ansonsten habe ich ja eh keine Erfahrung und kann da auch nicht Vorurteilen.
    Ich habe sogar bisher nur positives gehört.
    Aber einfach vom eigenen empfinden finde ich Tagespflege Stelle oder Krippe besser

    Madame hat doch glatt gestern Nacht von 19:00 bis 06:00 geschlafen.
    Wahnsinn.

    Morgens hat sie dann aber such echt immer ordentlich durst.

    Wie macht ihr das eigentlich?
    Also gebt jmihr nachts Wasser?

    Wenn sie nachts mal wach wird dann nur weil sie den Schnuller verloren hat. Sobald ich ihr den gebe, schläft sie wieder ein.
    Würde ich ihr da erstmal Wasser anbieten würde sie richtig wach werden. Das ja auch doof.

  2. #3122
    anittina ist offline glückliche Mamatina
    Registriert seit
    05.08.2007
    Beiträge
    4.685

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Zitat Zitat von Honeypenny Beitrag anzeigen
    Hmmm... ich bin immer noch nicht sicher, was genau euer Problem mit Tagesmüttern ist. Auch wenn der Titel vergleichsweise schnell erworben werden kann: ich glaube nicht, dass sich jemand diesen Job freiwillig
    "antut", wenn er nicht mit Herzblut dabei ist. Wovor habt ihr also Angst? Dass die Kleinen nicht ausreichend gefördert werden? Was bitte braucht ein 1 - 2 Jähriges Kind außer Zuwendung und einem verständnisvollen Umgang?
    Mir fehlt da einfach mindestens eine oder zwei weitere Personen, die einen Blick mit drauf haben, was genau die Tagesmutter den ganzen Tag mit mehreren sehr kleinen Kindern macht, aber auch vordergründig, WIE sie mit ihnen umgeht. Die kann mir am Ende des Tages ja im Prinzip alles mögliche erzählen, aber wer "kontrolliert" das denn?
    Wenn ich mir anschaue, dass ich hier mit meinem kleinen Wirbelwind oft mehr als ausgelastet bin und mir vorstelle, ich hätte noch zwei bis vier andere Kinder, um die ich mich kümmern müsste, na dann Halleluja. Und das obwohl ich mein Kind über alles liebe und mit herzblut dabei bin.
    Für mich persönlich wäre es nix, zumindest nicht in diesem Alter. Ich war auch heilfroh, dass mein Großer schon gut kommunizieren konnte als er in die kita kam mit anderthalb. Der hätte sich uns mitteilen können, wenn irgendwas schief gelaufen wäre. Der Kleine ist in zwei Monaten dazu glaube ich noch nicht in der Lage. Ich hätte und habe damit einfach kein gutes Gefühl, weder in kita noch bei der tm, aber bei der tm eben noch weniger.

  3. #3123
    DieMelli ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    09.04.2016
    Beiträge
    2.013

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Ich finde auch nicht, dass eine Tagesmutter schlechter ist. Obwohl ich Madam auch in die kita bringe. Ja die bekommen schneller ihren Titel, müssen aber auch regelmäßig zu allen Fortbildungen, die eine Erzieherin auch besucht. Ich hab hier nur gutes gehört. Meine Begründung ist, dass wenn die tm mal krank ist, oft kein Ersatz da ist. Ist hier bei Freunden echt oft der Fall gewesen. Da mussten die immer gucken wie sie die Betreuung regeln. Das ist mir zu unsicher. Fällt natürlich raus, wenn sich mehrere zusammen tun.

  4. #3124
    Mel2506 ist offline addict
    Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    637

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Ich wollte die Kita lieber, weil sie von den Öffnungszeiten einfach besser passt. Bei der Tagespflegestelle muss jetzt jeden Tag noch eine Stunde irgendwie überbrückt werden. Außerdem ist die fußläufig erreichbar.
    Ansonsten sind es die gleichen Argumente wie bei Anittina und daher freue ich mich über den Kompromiss mit der Tagespflegestelle.


    Wasser gebe ich nachts (noch) nicht. Wenn er wach wird, möchte er auch wirklich noch die Milch.

  5. #3125
    Avatar von Honeypenny
    Honeypenny ist offline Veteran
    Registriert seit
    27.03.2017
    Beiträge
    1.341

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Das war eben genau das, was ich meinte: ich glaube kaum, dass jemand, der mit 1 oder 2 Kindern "überfordert" wäre (da zähl ich mich ganz klar dazu) dann freiwillig das Mamasein zum Hauptberuf macht

    Das spiegeln auch die 2 Tagesmamas, die ich kenne, wieder: Nerven wie Drahtseile und man hat das Gefühl, die kämen auch mit 10 Kindern problemlos klar

    Wasser gibts bei uns Nachts nicht. Bei uns reicht auch Schnuller wieder geben zum Weiterschlafen.

  6. #3126
    Avatar von LeeZa86
    LeeZa86 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    23.04.2017
    Beiträge
    2.320

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    @EZ: die eingereichte EZ ist ja erst mal bindend. Bei Verlängerung oder Verkürzen muss der AG zustimmen. Daher hab ich lieber "realitätsnah" eingereicht. Oder irre ich mich da?

    Ich würde eine TM nicht grundlegend ausschließen. Für mich überwiegen aber die Vorteile einer Großtagespflege. Größere Gruppe (aber nicht so groß wie in den meisten Kitas), extra angemietete und entsprechend eingerichtete Räume (oft mit Hof oder Garten), geregelte Vertetung im Krankheitsfall, meist ist ein gelernter Erzieher mit an Bord... Ich kann nicht jedes mal zuhause bleiben wenn die TM oder eines ihrer Kinder krank ist. Die Krankheitstage meines eigenen Kindes werden da schon genug Tage fressen ^^

  7. #3127
    Avatar von LeeZa86
    LeeZa86 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    23.04.2017
    Beiträge
    2.320

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    @Goldi: ich hab mal geschaut. Der Rechtsanspruch kann auch durch eine Tagesmutter abgedeckt werden. Ich nehme an, dass ich dann jede TM in einem bestimmten Umkreis annehmen müsste, die mir vermittelt werden würde. Egal ob die mir sympathisch ist oder nicht. Weiß da jemand mehr?

  8. #3128
    Avatar von BlueWoelfin
    BlueWoelfin ist offline HibHib
    Registriert seit
    15.01.2015
    Beiträge
    2.903

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Leezaa
    Der AG ist dazu verpflichtet dich auch früher wieder ein zu stellen in EZ.
    Das muss man spätestens 7 Wochen vorher bekannt geben.
    Und dann muss er dich auch auf TZ wieder anstellen wenn du das willst und vorher VZ warst bis max 30Std. Woche.

    Und da even der AG zu dem allen verpflichtet ist war ich da auf der sicheren Seite erstmal pauschal 3 Jahre EZ anzugeben.

  9. #3129
    Avatar von LeeZa86
    LeeZa86 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    23.04.2017
    Beiträge
    2.320

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Zitat Zitat von BlueWoelfin Beitrag anzeigen
    Leezaa
    Der AG ist dazu verpflichtet dich auch früher wieder ein zu stellen in EZ.
    Das muss man spätestens 7 Wochen vorher bekannt geben.
    Und dann muss er dich auch auf TZ wieder anstellen wenn du das willst und vorher VZ warst bis max 30Std. Woche.

    Und da even der AG zu dem allen verpflichtet ist war ich da auf der sicheren Seite erstmal pauschal 3 Jahre EZ anzugeben.
    Soweit ich weiß darf der AG eine Verkürzung ablehnen. Habe ich gerade erst wieder gelesen. Finde ich auch logisch ehrlich gesagt. Angenommen mein AG hat jetzt für die Dauer meiner beantragten EZ jemanden befristet eingestellt, hätte er die Stelle ja doppelt besetzt wenn ich plötzlich wiederkommen will.

    Und soweit ich weiß muss er deine Stelle auch nur in VZ für dich freihalten (sofern du vorher VZ gearbeitet hast). Kommst du TZ wieder, muss er dich zwar auch weiter beschäftigten, aber nicht in genau der selben Tätigkeit. Eine ähnliche reicht da.

  10. #3130
    Avatar von Saynara
    Saynara ist gerade online Pooh-Bah
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    2.434

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Zitat Zitat von LeeZa86 Beitrag anzeigen
    @Goldi: ich hab mal geschaut. Der Rechtsanspruch kann auch durch eine Tagesmutter abgedeckt werden. Ich nehme an, dass ich dann jede TM in einem bestimmten Umkreis annehmen müsste, die mir vermittelt werden würde. Egal ob die mir sympathisch ist oder nicht. Weiß da jemand mehr?
    Ich weiß nur das man jede Kita annehmen muss soweit sie nicht weiter als 45Minuten entfernt ist(pro Richtung) und das selbe wird sicher auch für Tagesmütter gelten. Lehnt man ab, verwirkt man seinen Anspruch. Deutschland hinkt echt in vielen Dingen weit hinterher - aber hauptsache mehr Kinder braucht das Land...
    7 ⭐️ immer im Herzen






Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •