Like Tree88gefällt dies

Thema: Sammelpott Sommermamas

  1. #3521
    anittina ist offline glückliche Mamatina
    Registriert seit
    05.08.2007
    Beiträge
    4.685

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Zitat Zitat von angelath Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen
    wollte mal wieder ein Feedback gehen...
    Ich habe schon einen Job gefunden und bin soo erstaunt darüber. Ich beginne schon morgen zu 40 Prozent. Jeweils Donnerstag und Freitag. Ich bin gespannt.

    Mit Timon läufts recht gut, die Zeit mit ihm wo ich ganz zuhause war tat mir und ihm auch gut. Allgemein seit den Sternchen habe ich das Gefühl, ihm noch näher zu sein. Wir sind meist unterwegs draussen und gehen für den Mittagsschlaf inzwischen nach Hause ins Bett. Nach wie vor trage ich ihn unter dem Dampfabzug in den Schlaf, aber anschliessend kann ich ihn ablegen und er schläft zwischen 1 und 2.5 Stunden, je nach Zeit, wo er aufgestanden ist.

    Selbstbeschäftigung ist noch immer ein Ding der kompletten Unmöglichkeit. Etwas für mich zu tun oder den Haushalt während seiner Wachphase zu machen deswegen auch. Nicht möglich. Aber so gehts glaub ich auch anderen. Ansonsten gibts nicht viel Neues. Wieder Umstellung für mich und ich hoffe Timon managed es auch gut, aber ich denke schon :-)

    Einen wunderschönen Nachmittag an euch alle...
    Herzlichen Glückwunsch nochmal zum neuen Job. Wie war der erste Tag? Zwei Tage die Woche zu arbeiten, ist ja eigentlich ein träumchen. Ich hoffe auf drei Tage die Woche mit 50%. Hoffentlich klappt das, mal schauen!
    Alleine beschäftigen ist hier auch nach wie vor nicht dran! Es bleibt hier weiterhin alles liegen und das Chaos wird größer.

    Zitat Zitat von Honeypenny Beitrag anzeigen
    Liebe Angela, schön von dir zu lesen Und du durftest wieder positiv testen? Herzlichen Glückwunsch! Das freut mich wirklich sehr

    Saynara, dir auch herzlichen Glückwunsch!

    Wir starten gerade in den 4. ÜZ - und obwohl ich es ruhig angehen wollte, gerate ich langsam doch wieder ein bisschen unter Druck ��.

    Unsere kleine Maus ist weiter völlig unkompliziert und die beiden Omis haben viel Freude mit ihr. Hätte echt nicht gedacht, dass das so gut klappt.

    Die Nächte sind allerdings immer noch "Suboptimal" - sie wacht im Schnitt 3x auf ��
    Mein Mann übernimmt aber fleißig, das ist richtig toll!

    Wie viele Zähne haben eure Kleinen inzwischen? Bei uns sind es bisher nur die beiden oberen und unteren Frontzähne. Bin gespannt, wann die nächsten endlich durchbrechen - vielleicht werden die Nächte ja dann etwas angenehmer.
    Vier Zähne oben, vier unten. Schon lange jetzt so. Ich trau mich aber auch nicht, dem kleinen Beißer in den Mund zu fassen. ��

    Zitat Zitat von LeeZa86 Beitrag anzeigen
    3x? Da wär ich froh :-D
    Komplett da sind bisher auch nur 4 Zähne. 5 und 6 sind aber mit der Spitze durch.

    Schön, dass die Eingewöhnungen bei euch so gut klappen! Ich hoffe das geht so gut weiter :)

    Hier wird weiter mit großer Begeisterung laufen geübt. Er freut sich nen Keks über jeden freien Schritt den er sich traut.
    Und letztens ist er (ohne es vorher geübt zu haben), einfach ohne Hilfe aufgestanden und los. Und der Papa war dabei und hat's gesehen :) seitdem hat er es aber nicht wieder gemacht.
    Momentan schläft er die halbe Nacht bei mir im Bett und kommt dann irgendwann mitten in der Nacht zu mir gekrabbelt, legt den Kopf auf meine Brust und legt die arme um meinen Hals. Soooo süß! Ich merke, dass ich tatsächlich mit dem 2. Jahr jetzt "mehr anfangen kann". Man bekommt plötzlich viel mehr zurück find ich und seit ich nicht mehr stille, ist es auch nicht mehr nur Brust fixiert.
    Ich weiß genau, was du meinst, leeza. Ich finde, es wird auch gerade immer schöner, niedlicher und kuscheliger mit ihm.

    Zitat Zitat von DieMelli Beitrag anzeigen
    Guten Morgen.
    Ich melde mich auch mal wieder zu Wort. Heute ist so ein Tag, wo ich einfach schlechte Laune hab. Kennt ihr das? Die Nacht war nicht so toll aber auch nicht tragisch aber einfach alles und jeder nervt mich grade. Bin froh, das ich gleich mit einer Freundin verabredet bin. Danach geht's bestimmt wieder.

    Die kita Eingewöhnung läuft eigentlich richtig gut. Die 3.Woche ist fast vorbei aber auch das nervt mich. Wir sind immer noch bei 3,5 Stunden... Ich hole sie jetzt seit über 1,5 Wochen um 11 Uhr ab. Und es heißt immer, sie macht das total super. Diese Woche hab ich jeden Tag gefragt, wann wir dann mal das da schlafen versuchen sollen... Ne, noch nicht, bla, bla, bla... Besser langsam. Usw.
    Aber sie macht das ja so toll... Aha. Versteh ich nicht.
    Langsam ist ja schön und gut aber wenn es doch läuft warum dann dieses warten? Sie muss bis 2 Uhr bleiben demnächst. Da finde ich den Sprung, der jetzt kommt doch recht groß. Von 11 auf 14 Uhr... Ich bin da skeptisch, dass das so einfach klappt.

    Jetzt heißt es morgen. Bin gespannt. Sie ist ja nunmal nicht einfach beim schlafen. Aber auf mich hört da ja keiner... Dann haben wir noch 1 Woche und dann muss das laufen. Im September gehe ich wieder arbeiten. Bei einem neuen Arbeitgeber. Gar kein Druck oder so....
    Klar kenne ich solche Tage! Morgen wird es besser, sag ich mir dann.
    Drück dir die Daumen, dass die Eingewöhnung mit dem Arbeitsbeginn hinhaut! Klingt aber für mich so, es wird bestimmt gut klappen.

    Zitat Zitat von BlueWoelfin Beitrag anzeigen
    Ich kann dich da total verstehen Melli.
    Man sieht da die szeir wegrennen weil man selber ja dann bald wieder arbeiten muss.
    Aber ich finde es fast schon besser lieber etwas langsamer zu machen als Hauruck.
    Frag doch wirklich nochmal nach.
    Das sie gerade Personalmangel haben kann natürlich auch ein Grund sein.


    Der Krippe Tag heute verlief super.
    Ich bin extra nicht so lange mit ihr geblieben, nur zwei Stunden und natürlich ohne Trennung.
    Ich wollte es am ersten Tag nach Krankheit nicht überstürzen und so war es denke ich auch genau richtig.

    Sie hat sich auch direkt wieder wohl gefühlt.

    Madame hatte, wie sich jetzt rausgestellt hat, das Drei Tage Fieber.
    Sie sieht jetzt aus wie ein Streuselkuchen ��
    Aber wieder Topfit.
    Wie schön, wölfin. Bei uns war es auch schön, heute. Er hat an seinem vierten Tag 15 Minuten ohne mich dort verbracht, ganz ohne weinen. :)

  2. #3522
    angelath ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    21.05.2017
    Beiträge
    2.859

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Honey, ich danke dir vielmals! Ja, wieder einen positiven SST. Wir hoffen diesmal auf unser April Wunder, wäre schön, so ein Frühlingsschatz :-)
    Bei uns sind seit längerem unten zwei und oben vier Zähnchen, er zahnt aber seit einigen Wochen wieder und beisst dauernd auf alles drauf, ich vermute die unteren zwei fehlenden Frontzähne sind dran schuld.

    Anittina, danke! Ich habe mich so auf eine längere Arbeitslosigkeit eingestellt und jetzt warens gerade mal drei Wochen ;-) Schon krass! Und weil ich es trotz "Anstrengung" so toll fand mit Timon, habe ich ihn heute richtig vermisst.
    Der Job scheint so fürs erste mal gut, Mitarbeiter nett, es läuft sehr viel, am Abend wird mir der Kopf surren, aber so gehen die beiden Tage gut vorbei und ich habe etwas gemacht. Ausserdem sehe ich in eine komplett andere Branche rein und das finde ich auch spannend und bietet mit Möglichkeiten, auch für später. Aber was kann man schon Grossartiges nach einem Tag sagen...Morgen gehts weiter.
    In der Schweiz ist ein Tag 8.5 Stunden (normalerweise), also 2 Tage 17 Stunden (so wie ich). 50 prozent wären bei uns 2.5 Tage. Würdest du denn in drei Tagen dafür einfach je etwas mehr als 6 Stunden arbeiten? Oder wie sind die Arbeitstage stundenmässig bei euch so?


    Timon hat seit gestern Abend so gelben Stuhlgang, Konsistenz etwas Breiig...Heute Abend einmal gekotzt...Hoffe, nichts schlimmes und hoffe, steckt mich nicht wieder an ;-)
    Timon 12. Juni 2018

    Mai / Juli 2019 Sternchen
    https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe...ytrGI7cyG3zL0m

  3. #3523
    Goldi80 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    16.07.2017
    Beiträge
    1.960

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Zitat Zitat von BlueWoelfin Beitrag anzeigen
    Saynara
    Na das sind ja tolle Nachrichten hier 🤗
    Glückwunsch 😘

    Anittina
    Das klingt super mit der Eingewöhnung. Toll. Bei mir war es sehr ähnlich. Auch ich konnte ohne Probleme mal eben auf Toilette verschwinden. Hat sie gar nicht interessiert.
    Die Gruppe ist such toll und die Beiden Tagesmütter kümmern sich wunderbar um die kleinen.

    Leider war Madame nun Krank.
    Der Arzt meinte "typischer Kita Infekt" 😅
    Also nach einer Woche Eingewöhnung sind wir nun jetzt seit Montag zu Hause.
    Fieber bis 40 Grad, leicht gerötete Ohren und Hals.
    Aber seit gestern Abend ist sie wieder Fieberfrei und morgen geht's dann endlich wieder in die Krippe.
    Mal sehen ob wir wieder bei Null beginnen.
    Wir waren ja schon bei 45Min alleine lassen. Warten wir mal ab.
    Nächste Woche habe ich ja noch Urlaub. Ab dann müsste ich eigentlich wieder arbeiten.

    Goldi.
    Ach mensch dass das alles so schwer läuft bei dir, egal bei was, tut mir echt Leid.
    Schlafen Essen Kita und nun Arbeit.
    Ich hoffe dein Mann unterstützt dich da ordentlich das du dir immer mal wieder (und Wenn's nur ne Stunde ist) eine Auszeit nehmen kannst um wieder Kraft zu tanken.

    Ihr wart bisher auch Langschläfer oder? Also die kleine ist doch immer spät erst aufgestanden oder?
    Hast du denn vor der Eingewöhnungszeit schon angefangen sie auf das frühe aufstehen vor zu bereiten? War das für sie dann auch schon "stressig"?
    Nicht das ihr das alles einfach gerade zu viel neues ist.
    Aber sie wird das sicher bald schaffen und sich dran gewöhnen.
    Dir drücke ich die Daumen für dein Gespräch am Freitag.
    Was arbeitest du denn wenn ich fragen darf?
    Ja, mein Mann unterstützt mich sehr. Gottseidank hat er gerade frei, sonst wäre das gar nicht möglich. Das ist für uns quasi so etwas wie Luxus, denn richtige Familienzeit hatten wir zuletzt unmittelbar nach der Geburt und da auch nicht so richtig, da ich ja nur stillend auf der Couch saß. So richtig eine Auszeit nehmen kann ich allerdings nicht, von Kraft tanken sind wir beide weit entfernt!
    Das mit dem lange schlafen hatte sich schon vor einigen Wochen erledigt, es gab sich wie bei vielen von selbst. Sie wachte plötzlich immer früher auf und ging dementsprechend auch früher ins Bett. Eine ganze Zeit lang waren wir mit dem einschlafen am Abend bei circa 20:00 Uhr auf einmal zeigte sie schon gehen 18:00 Uhr Anzeichen. Eingreifen musste ich da also glücklicherweise gar nicht, hätte ich ehrlich gesagt auch nicht gemacht.
    Und mit Sicherheit ist es alles gerade sehr viel Neues für sie, aber ich habe keine Wahl – am 9. September hat mich der Job wieder. Ich arbeite in der Buchhaltung,

    Zitat Zitat von Honeypenny Beitrag anzeigen
    Liebe Angela, schön von dir zu lesen Und du durftest wieder positiv testen? Herzlichen Glückwunsch! Das freut mich wirklich sehr

    Saynara, dir auch herzlichen Glückwunsch!

    Wir starten gerade in den 4. ÜZ - und obwohl ich es ruhig angehen wollte, gerate ich langsam doch wieder ein bisschen unter Druck 😅.

    Unsere kleine Maus ist weiter völlig unkompliziert und die beiden Omis haben viel Freude mit ihr. Hätte echt nicht gedacht, dass das so gut klappt.

    Die Nächte sind allerdings immer noch "Suboptimal" - sie wacht im Schnitt 3x auf 😓
    Mein Mann übernimmt aber fleißig, das ist richtig toll!

    Wie viele Zähne haben eure Kleinen inzwischen? Bei uns sind es bisher nur die beiden oberen und unteren Frontzähne. Bin gespannt, wann die nächsten endlich durchbrechen - vielleicht werden die Nächte ja dann etwas angenehmer.
    Ich kann dich sooo gut verstehen Honey. Bei uns hat der 7.ÜZ begonnen und ich gebe langsam schon die Hoffnung auf – vielleicht sind meine Eizellen ja schon zu alt? 🤣

    Aufgewacht wird hier auch noch viel, wenn es nur drei Mal sind, ist es eine gute Nacht! Aber natürlich hängt es bei uns auch mit dem Juckreiz zusammen, der manchmal so stark ist, dass sie vom Kratzen wach wird – und das obwohl wir schon so viele Lebensmittel herausgefunden haben, die sie nicht verträgt und diese konsequent weglassen. Bald habe ich wirklich keine Idee mehr was ich noch kochen soll…

    Zähne haben wir seit einer ganzen Weile schon acht

    Zitat Zitat von DieMelli Beitrag anzeigen
    Guten Morgen.
    Ich melde mich auch mal wieder zu Wort. Heute ist so ein Tag, wo ich einfach schlechte Laune hab. Kennt ihr das? Die Nacht war nicht so toll aber auch nicht tragisch aber einfach alles und jeder nervt mich grade. Bin froh, das ich gleich mit einer Freundin verabredet bin. Danach geht's bestimmt wieder.

    Die kita Eingewöhnung läuft eigentlich richtig gut. Die 3.Woche ist fast vorbei aber auch das nervt mich. Wir sind immer noch bei 3,5 Stunden... Ich hole sie jetzt seit über 1,5 Wochen um 11 Uhr ab. Und es heißt immer, sie macht das total super. Diese Woche hab ich jeden Tag gefragt, wann wir dann mal das da schlafen versuchen sollen... Ne, noch nicht, bla, bla, bla... Besser langsam. Usw.
    Aber sie macht das ja so toll... Aha. Versteh ich nicht.
    Langsam ist ja schön und gut aber wenn es doch läuft warum dann dieses warten? Sie muss bis 2 Uhr bleiben demnächst. Da finde ich den Sprung, der jetzt kommt doch recht groß. Von 11 auf 14 Uhr... Ich bin da skeptisch, dass das so einfach klappt.

    Jetzt heißt es morgen. Bin gespannt. Sie ist ja nunmal nicht einfach beim schlafen. Aber auf mich hört da ja keiner... Dann haben wir noch 1 Woche und dann muss das laufen. Im September gehe ich wieder arbeiten. Bei einem neuen Arbeitgeber. Gar kein Druck oder so....
    Oh ja, und wie ich das mit der schlechten Laune kenne, vor allem nach schlechten Nächten fehlt mir sowas von die Geduld! Heute zum Beispiel war die Nacht um 5:30 Uhr für beendet erklärt, dementsprechend gut war ich auch drauf

    Bezüglich Eingewöhnung muss ich dir nach meiner Erfahrung heute ganz ehrlich sagen, dass ich froh wäre, wir könnten so langsam vorgehen! Unsere Einrichtung ist schon eine von denen, die eher langsam vorgeht, dennoch geht es mir gerade viel zu schnell. Wobei ich jetzt fairerweise dazu sagen muss, dass wir mehr oder weniger so etwas wie ein Sonderfall sind, da die Schlafgewohnheiten meiner Tochter die Eingewöhnung fast unmöglich machen. Wir waren ja bereits, ohne dass ich etwas gemacht habe, bei nur noch einmal schlafen am Tag angekommen, seit der Eingewöhnung ist allerdings komplett der Wurm drin. Gestern und heute war es so schlimm, dass meine Kleine hundemüde war, als wir zum Frühstück dort ankamen. Zudem schreit sie in dieser Situation seit ungefähr drei Wochen ziemlich exzessiv, d.h. ich kann sie auf gar keinen Fall länger wach lassen. Nun wurde also verzweifelt nach einer Lösung gesucht und mir wurde gesagt ich solle versuchen, sie dort im Bettchen hinzulegen. Dass es nicht funktionieren würde mir irgendwie schon von vornherein klar, da ich von zu Hause weiß, dass meine Kleine sofort aufwacht, sobald ich sie ablege. So saßen wir dann geschlagene 45 Minuten im Schlafraum beziehungsweise meine Tochter lag im Bettchen und ich kniete davor, damit wir Körperkontakt halten können. Sie hat sooo sehr geweint und sich absolut nicht beruhigt, an Schlafen war überhaupt nicht zu denken. Ich finde da wurde echt zu viel von ihr verlangt, denn bei mir schläft sie ja direkt neben mir und fast ausschließlich an der Brust ein und dort sollte sie das dann plötzlich ohne Brust und in einem eigenen Bettchen. Ich hab mich so unglaublich schlecht gefühlt, dass ich es kaum in Worte fassen kann. Sie war die Tage davor auch erst zweimal ganz kurz alleine und dann empfand ich das schon als riesengroßen Schritt, zumal die Kitaleiterin, mit der die Erzieherin sich aufgrund der Situation kurz geschlossen hatte, meinte, dass es eventuell kein Zufall ist, dass meine Kleine immer ausgerechnet dann so müde ist, wenn wir ankommen. Mir persönlich wäre es jetzt neu, dass ein Kind in diesem Alter das dermaßen steuern kann. Am liebsten hätte ich alles stehen und liegen gelassen, mein Kind genommen und wäre gegangen, aber ich weiß genau, dass es keine Option ist. Ich bin gezwungen das durchziehen und gefangen in der Situation – ich hab keine Wahl! Erstaunlich fand ich wiederum – und es wäre mir gar nicht Aufgefallen, wenn die Erzieherin mich nicht darauf aufmerksam gemacht hätte – dass meine Kleine unmittelbar nach der für uns beiden sehr schwierigen Situation schnell wieder am Lachen und Quatsch machen war. Als ich sie später dann wieder für circa 15 Minuten alleine lassen sollte, ist sie in Armen der Erzieherin sogar eingeschlafen und hat sich ohne aufzuwachen in den Kinderwagen legen lassen.
    Was meinst du denn mit: sie ist nicht einfach beim schlafen? Den Druck kann ich absolut verstehen und nachvollziehen. Das ist mir auch unverständlich, dass da scheinbar so gar keiner darauf eingeht. Ich sehe es wie du, 3 Stunden länger bleiben finde ich schon auch eine Hausnummer!

    Ansonsten stelle ich immer wieder fest, dass momentan irgendwie vom Tag nichts mehr übrig bleibt. Ich komme gefühlt zu gar nichts mehr und könnte jeden Abend vor Müdigkeit bereits um 20:00 Uhr tot ins Bett fallen. Aber dann brauche ich doch noch etwas Zeit für mich und es wird so spät wie jetzt.
    Deshalb verabschiede ich mich an dieser Stelle auch mal ins Land der Träume. Habt alle eine gute Nacht!


  4. #3524
    Avatar von Honeypenny
    Honeypenny ist offline Veteran
    Registriert seit
    27.03.2017
    Beiträge
    1.359

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Melli und Goldie: Ich kann verstehen, dass es für euch gerade nicht einfach ist, was die KITA-Eingewöhnung angeht. Vertraut auf die Erzieherinnen und eure Kleinen. Ich denke, die kriegen das hin. Und gerade die Erzieherinnen sind ja erfahren und hatten bestimmt schon viele, viele "schwierige" Kids zu handeln. Ich glaube, es macht irgendwann "Klick" bei den Kleinen und dann läufts.

    Und ich denke außerdem, dass die Mäuse die Tränchen, die sich vielleicht kurzfristig vergießen, ganz schnell vergessen. Das erklärt auch, warum sie nach einem Schreianfall so schnell wieder heiter sind (ist bei meiner Maus genauso - sie brüllt plötzlich los, dass man meint, die Welt geht unter - kaum zieht Mama dann eine Grimasse, schmeißt sie sich weg vor lachen - und ich fühle mich dann ein klein wenig veräppelt ).
    anittina gefällt dies


  5. #3525
    DieMelli ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    09.04.2016
    Beiträge
    2.013

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Danke euch. Schwierig ist sie ja eigentlich gar nicht. Nur beim Schlafen leider. Heute war das erste mal in der kita schlafen angesagt. 30min hat sie geschafft. Laut Erzieherin ganz normal, weil sie sich erstmal an die neue Situation gewöhnen muss. Hab sie also um 13:20 Uhr abgeholt und hatte ein mega fröhliches Kind da. Es war auch nicht schlimm, dass ich beim wach werden nicht da war. Im großen und ganzen also positiv. Hab sie nach vielem hin und her nochmal zum Schlafen bekommen zu Hause. Aber nur mit Körperkontakt. Ich hoffe auf nächste Woche. Sonst muss mein Mann ran.

  6. #3526
    Avatar von BlueWoelfin
    BlueWoelfin ist offline HibHib
    Registriert seit
    15.01.2015
    Beiträge
    2.903

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Melli
    Das freut mich dass das mit dem Schlafen doch gut geklappt hat. Sie wird sich da auch fix dran gewöhnen.
    Müssen eure kleinen denn in der Kita schlafen weil die Kita das eben so möchte oder weil sie etwas länger in der Kita sind?

    Ich bin ja bei einer Tagesmutter (Tagespflege Stelle mit zwei Tagesmüttern)
    Und es ist echt überraschend was für große Unterschiede es da ich mit Den Abläufen und "Hausregeln" gibt Im Gegensatz zu einer richtigen Krippe.

    Wie sind denn so die Hausregeln bei euch? Gibt es Regeln was an Essen mitgebracht werden darf und was nicht? Oder was angezogen werden muss? (Hausschuh Pflicht zb.)?

    Meine Tagesmutter hat natürlich den großen Vorteil dass sie sich die Regeln selber gestalten kann.
    Und sie hat sehr wenige was ich toll finde.
    Sie geht sehr auf uns Mütter ein und das finde ich echt klasse.

    Ich bin total zufrieden und habe einen richtigen Glücksgriff damit gemacht obwohl ich ja auch erst skeptisch war.
    Das ist aber sehr schnell verflogen.


    Gleich gucken wir mal nach nem neuen Auto und dann genießen wir den Spätsommer im Garten.
    Hier werden es schon wieder 30 Grad.

  7. #3527
    DieMelli ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    09.04.2016
    Beiträge
    2.013

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Sie schläft da weil sie bis 14 Uhr da bleibt. So ist es von uns gebucht. Hier kann man 25, 35 oder 45 Stunden die Woche in der kita buchen. Wir haben 35.

    Regeln gibt's nicht so viele. Sie geben keine rohen Möhren, wegen der verschluckungsgefahr und bei Rosinen hatten sie letztens auch angst.

    Frühstück gibt man mit und mittag wird essen geliefert. Sehr entspannt und so lernt sie auch gleich einiges kennen. In der Eingewöhnung bekommt sie aber noch unser mittagessen mit. Da sind die recht flexibel bei den kleinen.

  8. #3528
    Goldi80 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    16.07.2017
    Beiträge
    1.960

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Zitat Zitat von Honeypenny Beitrag anzeigen
    Melli und Goldie: Ich kann verstehen, dass es für euch gerade nicht einfach ist, was die KITA-Eingewöhnung angeht. Vertraut auf die Erzieherinnen und eure Kleinen. Ich denke, die kriegen das hin. Und gerade die Erzieherinnen sind ja erfahren und hatten bestimmt schon viele, viele "schwierige" Kids zu handeln. Ich glaube, es macht irgendwann "Klick" bei den Kleinen und dann läufts.

    Und ich denke außerdem, dass die Mäuse die Tränchen, die sich vielleicht kurzfristig vergießen, ganz schnell vergessen. Das erklärt auch, warum sie nach einem Schreianfall so schnell wieder heiter sind (ist bei meiner Maus genauso - sie brüllt plötzlich los, dass man meint, die Welt geht unter - kaum zieht Mama dann eine Grimasse, schmeißt sie sich weg vor lachen - und ich fühle mich dann ein klein wenig veräppelt ).
    Also grundsätzlich stimme ich dir zu, den Erzieherinnen zu vertrauen, nur kann man auch nicht erwarten, dass ein Kind mit X Änderungen gleichzeitig so mir nichts dir nichts zurecht kommt und da gibt es für mich einfach Grenzen.
    Meine Kleine schläft z. B. erst seit kurzem den Tagschlaf im Bett (wir erinnern uns: ich musste sie sonst immer tragen) und schläft auch dort nur mit mir ein, sie hat also weniger Körperkontakt also vorher. Das Ganze handhabe ich so, seit sie nur noch einmal am Tag schläft und das ergab sich erst kurz bevor die Kita gestartet ist. Nun sind wir ins alte Muster mit zweimal schlafen zurück gerutscht, - ich nehme an, weil so viel Neues in der Kita eben einfach wahnsinnig anstrengend ist - sie isst in der Kita besser als zu Hause, wird weniger gestillt, war bis dahin erst zweimal ein paar Minuten ohne Mama und soll dann auch noch „alleine“ in einem Bett schlafen, in einem Raum den sie bis dahin nicht kannte, ohne dass ich sie wie gewohnt einschlafstille. Das ist dann einfach zu viel des Guten finde ich, die Würmchen sind schließlich keine Maschinen. Ich traue ihr wirklich viel zu, finde aber auch, man sollte sie nicht überfordern .

    Ich habe gestern dann auch gesagt, dass ich das so vorerst nicht nochmal machen werde, zumal es eingangs hieß sie handhaben alles individuell je nach Kind und wir haben es in soweit nicht eilig, dass der Papa noch da sein könnte, wenn ich wieder arbeite. Bis dahin sind noch zwei Wochen Zeit und es kann viel passieren. Da gönne ich ihr lieber das Nickerchen auf meinem Arm und bleibe etwas länger, damit sie mehr vom KiTa Alltag mitbekommt.


  9. #3529
    Goldi80 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    16.07.2017
    Beiträge
    1.960

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Zitat Zitat von BlueWoelfin Beitrag anzeigen
    Melli
    Das freut mich dass das mit dem Schlafen doch gut geklappt hat. Sie wird sich da auch fix dran gewöhnen.
    Müssen eure kleinen denn in der Kita schlafen weil die Kita das eben so möchte oder weil sie etwas länger in der Kita sind?

    Ich bin ja bei einer Tagesmutter (Tagespflege Stelle mit zwei Tagesmüttern)
    Und es ist echt überraschend was für große Unterschiede es da ich mit Den Abläufen und "Hausregeln" gibt Im Gegensatz zu einer richtigen Krippe.

    Wie sind denn so die Hausregeln bei euch? Gibt es Regeln was an Essen mitgebracht werden darf und was nicht? Oder was angezogen werden muss? (Hausschuh Pflicht zb.)?

    Meine Tagesmutter hat natürlich den großen Vorteil dass sie sich die Regeln selber gestalten kann.
    Und sie hat sehr wenige was ich toll finde.
    Sie geht sehr auf uns Mütter ein und das finde ich echt klasse.

    Ich bin total zufrieden und habe einen richtigen Glücksgriff damit gemacht obwohl ich ja auch erst skeptisch war.
    Das ist aber sehr schnell verflogen.


    Gleich gucken wir mal nach nem neuen Auto und dann genießen wir den Spätsommer im Garten.
    Hier werden es schon wieder 30 Grad.
    Bei uns gibt es keinen Zwang zum schlafen. Gerade bei den Kleinen gestalten sie es individuell, nur war bei uns das Problem, dass das erste Schläfchen schon bei Ankunft stattgefunden hat und so ist eine Eingewöhnung ja quasi unmöglich.

    Essen gibt es bei uns komplett in der KiTa. Es wird vor Ort selbst zubereitet und alle bekommen das gleiche, Sonderfälle (Allergien wie bei uns) werden berücksichtigt.

    Schuhe müssen nicht sein, es gehen auch Stoppersocken und wenn es richtig warm ist hat bestimmt auch niemand etwas dagegen wenn die Kinder Barfuß sind.

    Ansonsten gibt es wie wohl in jeder Kita feste Tagesabläufe, was ich sehr gut finde. Den Morgenkreis nach dem Frühstück z. B. finde ich sehr schön. Dort begrüßen sich alle nach einem Morgengebet mit einem Lied und singen danach noch ein Weiteres (oft zum interaktiven Mitmachen) nach Wahl. Und danach wird gespielt was die Kinder möchten bzw geht es nach draußen in den Sand zum Spielen. Das findet meine Kleine inzwischen auch sehr spannend.


  10. #3530
    Avatar von BlueWoelfin
    BlueWoelfin ist offline HibHib
    Registriert seit
    15.01.2015
    Beiträge
    2.903

    Standard Re: Sammelpott Sommermamas

    Klingt alles echt angenehm bei deiner Kita Goldi.
    Wie war denn gestern das Gespräch mit Deinem Chef? So schlimm wie befürchtet?
    Konntest Du Denn jetzt gute Arbeitszeiten aushandeln und besprechen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •