Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    StefanieG ist offline sunshine
    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    100

    Standard vertikaler Schnitt der Gebärmutter

    Hallo,

    vor genau 5 Jahren wurde beim Kaiserschnitt (28. SSW) meine Gebärmutter vertikal geschnitten..äußerlich horizontal.
    Man sagte mir dann, dass ich daher immer nur einen Kaiserschnitt haben kann.

    Meine FÄ hat davon noch nie gehört und ich soll mir jetzt den OP-Bericht anfordern.

    Haben Sie Schwangere damit gehabt bzw betreut und war eine normale Entbindung möglich?
    Ich möchte auf keinen Fall wieder einen KS..

    Vielen Dank für Ihre Antwort!

  2. #2
    HebammeMarlies ist offline Hebamme
    Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    1.950

    Standard Re: vertikaler Schnitt der Gebärmutter

    Hallo,
    da ich schon ewig lange Hebamme bin kenne ich mich zufällig aus damit. Früher waren solche Schnitte die Regel. Da so etwas nur noch selten vorkommt, fehlt nicht nur den Ärzten die entsprechende Erfahrung damit.
    Lassen Sie sich nichts einreden. Meist hat das medizinische Personal nur Angst etwas falsch zu machen. Wissen Sie vielleicht warum diese Technik angewendet wurde?
    "Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
    um wenig zu tun."

    Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
    (1901 - 1987), deutscher Frauenarzt und Gelehrter

    In diesem Sinne: Grüße von der Hebamme

  3. #3
    StefanieG ist offline sunshine
    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    100

    Standard Re: vertikaler Schnitt der Gebärmutter

    Hallo,

    nein leider wird es im OP-Bericht auch nur erwähnt (Längsinzision des Uterus).
    Bei der Visite am nachfolgenden Tag hatte man es mir so gesagt mit dem Verweis darauf, dass eine normale Geburt nicht mehr möglich ist.

  4. #4
    elina2 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    12.08.2009
    Beiträge
    6.797

    Standard Re: vertikaler Schnitt der Gebärmutter

    Ich war vor kurzem zum Kaiserschnitt-Aufklärungsgespräch, und bei mir im Bogen steht, das in seltenen Fällen ein Längsschnitt der Gebärmutter erfolgt, meist bei einer Frühgeburt.
    Aber mehr steht dazu auch nicht drin.
    Vieleicht ist es so für das zu früh Geborenen sicherer.?.

    Aber warum du danach nicht mehr vaginal entbinden solltest, oder darfst hab ich nun auch nicht gehört.
    Bei mir ist es sogar der 2te KS und da meinte der Arzt auch danach wäre eine spontan Geburt noch möglich. Die Mutter muss es nur wollen. ( Aber das ist bei mir nicht der Fall, ich bin mit dem KS zufrieden)

    Warst du denn schon zu deinem Geburtsplanungsgespräch und hast es dort direkt angesprochen?

  5. #5
    StefanieG ist offline sunshine
    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    100

    Standard Re: vertikaler Schnitt der Gebärmutter

    Hallo,

    ich habe am Freitag nochmal ein Gespräch mit dem Arzt und bin dann hoffentlich mal schlauer und weiß was auf mich zukommt..

  6. #6
    HebammeMarlies ist offline Hebamme
    Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    1.950

    Standard Re: vertikaler Schnitt der Gebärmutter

    Hallo, das Problem besi solchen Gesprächen ist das meist wenig auf die Wünsche der Frauen eingegangen wird. Da stehen eindeutige eigene Interessen im Vordergrund. Oft sind es rechtliche Gründe und eben auch diffuse Angst etwas fasch zu machen.

    Möchte man normal entbinden hat man schlechte Karten. Es bliebe aber noch sich ein anderes Krankenhaus zu suchern. Vielleicht mit einer Beleghebamme die Ihnen den Rücken stärken kann.
    "Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
    um wenig zu tun."

    Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
    (1901 - 1987), deutscher Frauenarzt und Gelehrter

    In diesem Sinne: Grüße von der Hebamme

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •