Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Babybauch_2013 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    290

    Standard Darf ich der Hebamme noch absagen?

    Hallo,

    ich habe nun eine Hebamme gefunden aber jetzt habe ich doch "eine passendere" gefunden. Darf ich meiner Hebamme noch absagen? Sie hatte auch schon meine Krankenkassenkarte und ich habe auch schon einen Wisch unterschrieben? Bisher hatte ich nur ein Kennenlerntreffen, nichts weiter.

    Grüße
    Babybauch_2013

  2. #2
    Avatar von weberin1971
    weberin1971 ist offline Legende
    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    10.662

    Standard Re: Darf ich der Hebamme noch absagen?

    Du hast freie Hebammenwahl - den "Wisch" muss sie für ihre Abrechnung abgezeichnet bekommen, weil: auch ein "Kennenlernen " kann sie natürlich abrechnen.


    Wir waren VIER Jahre lang Reboarder - nu guckt er nach vorn...

  3. #3
    Babybauch_2013 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    290

    Standard Re: Darf ich der Hebamme noch absagen?

    prima, dann bin ich ja froh

  4. #4
    Avatar von Schnuckerl
    Schnuckerl ist offline Unser Schatz ist da!
    Registriert seit
    23.04.2012
    Beiträge
    2.063

    Standard Re: Darf ich der Hebamme noch absagen?

    Wissen tu ich es nicht, aber normal müsste es schon möglich sein, man kann ja auch den FA wechseln, auch wenn er schon die ersten paar MUKI Pass Untersuchungen gemacht hat.
    Ruf einfach an und frag nach.
    Es soll halt so schnell wie möglich gemacht werden, damit sie sich wieder richten kann und eine andere Patientin annehmen kann.
    Neuer Mittelschüler 2004
    Erstkommunionkantin 2007
    Kleiner Schlumpf 2013

    -------------------------
    Für immer im Herzen
    * Herbst 2011
    *Robin Frühling 2012

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Darf ich der Hebamme noch absagen?

    Ich wollte die Hebamme wechseln und was soll ich sagen, das war nicht so einfach. Meine KK erklärte mir, dass ich die Positionen, die die eine Hebamme schon abgerechnet hat, bei der anderen selber zahlen müsste und die KK nur die Positionen übernimmt, die die erste eben noch nicht abgerechnet hat. In deinem Fall wäre, dass ja jetzt nur das Kennenlerngespräch. Meine neue Hebi hat mit mir dann einfach aus dem Kennenlernen ein Notfallgespräch gemacht und schon zahlte es die KK wieder. Alle anderen Positionen kann sie jetzt normal mit der KK abrechnen. (Ich hatte mich mit der ersten ziemlich zerstritten und danach dann erstmal keine mehr, die neue hab ich jetzt eben an meinem neuen Wohnort (600km vom alten entfernt), war mir doch irgendwie sicherer.) Frag da einfach am besten bei der KK nach.

  6. #6
    Wunderwald ist offline old hand
    Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    956

    Standard Re: Darf ich der Hebamme noch absagen?

    Sorry Hamelin das stimmt so net! Du darfst am selben Tag nicht zu verschiedenen. Aber du kannst jeden Tag zu net anderen wenn du magst. Vorsorge darf alle 4 Wochen angerechnet werden. Ja! Aber wenn du wegen sorgen und oder Beschwerden gehst darfst du so viele haben wie du magst und die kk zahlt.

    Ich habe in der letzten ss schon mehrere gehabt und bin auch derzeit bei 3 regelmäßig. Das ist überhaupt kein Problem. Den Zettel musst du nach jeder Behandlung unterschreiben.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Darf ich der Hebamme noch absagen?

    Zitat Zitat von Wunderwald Beitrag anzeigen
    Sorry Hamelin das stimmt so net! Du darfst am selben Tag nicht zu verschiedenen. Aber du kannst jeden Tag zu net anderen wenn du magst. Vorsorge darf alle 4 Wochen angerechnet werden. Ja! Aber wenn du wegen sorgen und oder Beschwerden gehst darfst du so viele haben wie du magst und die kk zahlt.

    Ich habe in der letzten ss schon mehrere gehabt und bin auch derzeit bei 3 regelmäßig. Das ist überhaupt kein Problem. Den Zettel musst du nach jeder Behandlung unterschreiben.
    Ich habe mit der Krankenkasse telefoniert und das ist die Aussage der Krankenkasse zu der Hebammenleistungsverordnung (?), vielleicht ist das aber auch KK unterschiedlich, sry. Meine neue Hebi hat auch zu erst ein Kennlerngespräch abgerechnet und bekam von der Krankenkasse einen Schrieb, dass sie dieses Gespräch nicht zahlt. Nun zahlt die KK nun auch alle sonstigen Besuche bei der neuen, nur eben die Position Kennenlernen nicht, da diese bereits einmal abgrechnet wurde von der alten Hebi. Sorry, aber ich verlasse mich da auf die Aussage meiner KK und meine Erfahrung und stell hier nicht irgendwelche haltlosen Behauptungen auf. Ich würde also auf jeden Fall mit der KK Rücksprache halten. Keine Ahnung, wie das deine Hebis dann gemacht haben und machen. Aber sag mal, wieso hast du 3 Hebis? Sind die sowas wie eine Gemeinschaftspraxis?
    Geändert von hamelin (30.01.2013 um 17:49 Uhr)

  8. #8
    Wunderwald ist offline old hand
    Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    956

    Standard Re: Darf ich der Hebamme noch absagen?

    Solange alles als Hilfeleistung abgerechnet wird (insofern du auch Probleme hast) zahlt es die Kasse. Ist aber von Hebamme zu Hebamme sehr verschieden wie geschickt sie beim abrechnen sind.

    Ich habe vhronische Migräne und komme schwanger kaum klar. War schon in der ersten ss so. Habe eine zur vor und Nachsorge die mich homöopathisch versorgt. Eine zur fußreflexzonenmassage und eine zur Akupunktur. In der ersten ss habe ich sogar noch die vorsorgen bei verschiedenen gemacht um alle zu kennen bei denen ich evtl entbinde. (Hebammenkreissaal)

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Darf ich der Hebamme noch absagen?

    Aha, 3 Hebammen, 3 unterschiedliche Abrechnungspositionen....da widerspricht meine Aussage in keinsterweise deinen Erfahrungen. Und die Hebammen aus dem Hebammenkreißsaal rechnen, meines Wissens nach, zusammen ab, also keine Einzelrechnungen der einzelnen Hebammen zur selben Abrechnungsposition.

  10. #10
    Avatar von Schnuckerl
    Schnuckerl ist offline Unser Schatz ist da!
    Registriert seit
    23.04.2012
    Beiträge
    2.063

    Standard Re: Darf ich der Hebamme noch absagen?

    Zitat Zitat von Wunderwald Beitrag anzeigen
    Solange alles als Hilfeleistung abgerechnet wird (insofern du auch Probleme hast) zahlt es die Kasse. Ist aber von Hebamme zu Hebamme sehr verschieden wie geschickt sie beim abrechnen sind.

    Ich habe vhronische Migräne und komme schwanger kaum klar. War schon in der ersten ss so. Habe eine zur vor und Nachsorge die mich homöopathisch versorgt. Eine zur fußreflexzonenmassage und eine zur Akupunktur. In der ersten ss habe ich sogar noch die vorsorgen bei verschiedenen gemacht um alle zu kennen bei denen ich evtl entbinde. (Hebammenkreissaal)
    WOW
    Ich habe auch extreme Probleme mit Migräne, habe von einer Fachärztin starke Tabletten, wo nur 2 LÄCHERLICHE WINZIGE Stück drinnen sind, mehr bekommt man aber nicht weil sie so stark sind.


    Jetzt in der SS kann ich die logischerweise NICHT nehmen und muss mich mit Mex.alen abquälen was nix hilft, weil ja nicht mal immer die starken die extra dafür sind immer helfen.
    War schon MEHRMALS auch beim Arzt deswegen, der verschreibt mir immer nur die selben Mex. die nix bringen und meint er kann mir nicht helfen.
    Gerade bei mir traut er sich nix anderes zu geben (hatte bereits 2 FG, bei dieser SS Blutungen wegen eines Hämatoms, wo mir auch wieder eine FG vorhergesagt wurde und einen Sohn mit einem Organschaden (habe aber in KEINER meiner SS je was getan was schaden hätte können)
    Selbst ab da, wo ich hätte schwanger sein können habe ich immer auf alles verzichtet, LAAAAAAAAAAAAANNNNGE umsonst weil ich wieder nicht schwanger war.

    Also das finde ich toll das die sich da um Dich so kümmern, ich war schon ganz verzweifelt weil es mir so elendig ging und hatte 9 Tage und Nächte durch so elendige Migräne mit Erbrechen das ich am liebsten sterben wollte.
    Geholfen hat mir trozdem niemand, auch als ich um eine Infusion bettelte.

    Warum wird mir sowas nicht angeboten?
    Liegt das daran das ich in Ö wohne.
    Hebamme habe ich auch keine, nur FA.
    Wen ich als Hebamme bekomme, sehe ich erst wenn es soweit ist.

    Bei uns ist es üblich Hebammen zu haben wenn man eine Hausgeburt macht, dann MUSS man eine Hebamme zur Vor- und Nachsorge haben.
    Neuer Mittelschüler 2004
    Erstkommunionkantin 2007
    Kleiner Schlumpf 2013

    -------------------------
    Für immer im Herzen
    * Herbst 2011
    *Robin Frühling 2012

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •