Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Gast

    Standard Ehm....Köpfchen tastbar?

    Hallo,

    ich hab leider mal eine ganz dumme Frage, die ich mir alleine nicht erklären kann und ich hoffe, dass ihr mich hier jetzt nicht für verrückt, oder irgendwas der Gleichen haltet.
    ehm...ich weiß jetzt nicht ganz genau wie ich anfangen soll....
    Also, ich war ein bissel neugierig und hab (nach Desinfektion der Hände) einfach mal vorsichtig einen Finger in die Vagina geschoben. Ich wollte wissen, ob man da was fühlen kann....hatte eigentlich nicht sehr viel Hoffnung, da ich den anatomischen Aufbau kenne und auch wie dieser sich während einer Schwangerschaft verändert. Aber ich dachte mir, wenn die FÄ bei jeder Untersuchung ein Scheidenspekula benutzt, kann ein Finger, vor allem wenn er gereinigt ist ja nicht schaden...
    Na auf jeden Fall habe ich bei dieser....ehm...Expeditionstour relativ schnell einen abgerundeten Widerstand gespürt (jetzt nicht irgendwas haariges oder der gleichen). Das Gewebe um den Widerstand schien auch zu mir zu gehören. Ich hab mich ziemlich erschrocken und wollte jetzt doch mal nachfragen, ob es das Köpfchen gewesen sein könnte. Ich weiß, dass ich nie wieder diese Expetition unternehmen werde, aber interessieren was das gewesen sein kann würde es mich jetzt schon.
    Von meiner FÄ weiß ich dass der MuMu noch geschlossen ist und Wehen/Schmerzen hatte ich jetzt auch keine, so dass das Kind eigentlich nicht so tief sitzen sollte....
    Bitte nicht verurteilen wegen der Expeditionstour, aber das ist einfach auch der Forscherdrang in mir.
    Danke für die Antwort schon mal so im Voraus.
    Viele Grüße

  2. #2
    London5 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    28.07.2009
    Beiträge
    281

    Standard Re: Ehm....Köpfchen tastbar?

    Mhm, meines Erachtens kann das nicht, aber falls dem so ist wird es bestimmt eine flotte Geburt
    Unser Wunder hat sich endlich auf den Weg zu uns gemacht! Wir freuen uns auf dich!

  3. #3
    Avatar von weberin1971
    weberin1971 ist offline Legende
    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    10.662

    Standard Re: Ehm....Köpfchen tastbar?

    Acht Wochen vor der Geburt eher unwahrscheinlich, es wird eher der fest verschlossene Muttermund gewesen sein -- warum untersucht die FÄ denn jetzt noch ständig vaginal???
    Geändert von weberin1971 (31.01.2013 um 10:33 Uhr)


    Wir waren VIER Jahre lang Reboarder - nu guckt er nach vorn...

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Ehm....Köpfchen tastbar?

    Macht sie von Anfang an bei jedem Termin.....

  5. #5
    Avatar von CarrieCute
    CarrieCute ist offline Poweruser
    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    8.298

    Standard Re: Ehm....Köpfchen tastbar?

    Zitat Zitat von hamelin Beitrag anzeigen
    Macht sie von Anfang an bei jedem Termin.....
    das wird dein geschlossener Muttermund mit gebährmutterhals gewesen sein.
    Du musst dich nciht jedesmal vaginal untersuchen lassen. "Gute" Untersucher tun dies nicht! Die Wahrscheinlihckeit, dass man Keime einschleppt und diese eine frühe Geburt etc auslösen ist nicht zu unterschätzen. Nur wird das von vielen nicht gesagt bzw sie informieren die werdenden Mütter nicht. Auch utner der Geburt musst du dich nicht dauernd untersuchen lassen, du kannst entscheiden, wie oft jemand in dich fasst.
    Carrie

    http://lb3f.lilypie.com/oUTbp2.png

    www.embryotox.de infos über Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit

    www.rabeneltern.de und ja, wir sind Rabeneltern


    http://lmtf.lilypie.com/5xiOp1.png
    mit meiner RLBino Arwen1860

  6. #6
    Avatar von Tanja2409
    Tanja2409 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    27.06.2009
    Beiträge
    7.401

    Standard Re: Ehm....Köpfchen tastbar?

    ein fester wiederstand kann alles mögliche gewesen sein. die gefüllte blase oder eine teil vom darm der da zu fühlen ist zb. jenachdem wie das kind liegt, kann man das auch fühlen, aber da liegt ja dann immernoch der beckenboden und die GM zwischen. der gmh ist leicht vorgelegt und ragt als eine art schlauch in die scheide, das kannst du ja bestimmt unterscheiden, wenn du sagst, du kennst dich anatomisch da aus.

    zum einschleppen der keime, meine FA untersucht auch alle 4 bzw jetzt alle 2 wochen den GMH und macht nen abstrich, in der anfangszeit hätte ich mir wegen der keimeinschleppung eher gedanken machen müssen, ob der GV, der öfter war als die untersuchung, da keime einschleppt, aber eine gesunde scheidenflora kann das schon gut ab.

  7. #7
    HebammeMarlies ist offline Hebamme
    Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    1.950

    Standard Re: Ehm....Köpfchen tastbar?

    Hallo, abgesehen von den Keimen sind solche Selbstuntersuchungen ziemlich sinnfrei. Als Laie kann man die "Gegebenheiten" nicht richtig einschätzen. Und wie man sieht verunsichert das nur.
    Selbst Frauen die geübt sind habe so ihre Schwierigkeiten.
    "Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
    um wenig zu tun."

    Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
    (1901 - 1987), deutscher Frauenarzt und Gelehrter

    In diesem Sinne: Grüße von der Hebamme

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •