Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
Like Tree1gefällt dies

Thema: ich halte das wirklich bald nicht mehr aus - furchtbare Unruhe...

  1. #1
    Gast

    Standard ich halte das wirklich bald nicht mehr aus - furchtbare Unruhe...

    Guten Morgen,

    ich habe hier schon einmal zum Thema gepostet - es ging mir zwischenzeitlich auch schon mal gut - aber seit ca. der 18.SSW sind meine Sorgen wieder da: Übelkeit und Erbrechen, morgentlicher Durchfall und das Schlimme - innere Unruhe/Panik. Ich hatte das bereits seit BEginn der Schwangerschaft - habe damlas Schilddrüse untersuchen lassen - alles i.O. - habe auch eine Psychologin aufgesucht - hat auch eher von Verstimmung als von Depression gesprochen - mental geht es mir auch soweit gut, d.h. keine negativen Gedanken oder Ängste. Familienverhältnisse sind stabil, Job auch o.k. - also kein Grund, sich über irgendetwas Sorgen zu machen.
    Blutdruck und Puls sind normal. Trotzdem leide ich an dieser Unruhe - sie überfällt mich den ganzen Tag über - ich komme kaum zur Ruhe - Ablenken gelingt kurzfristig - sobald ich mich ausruhe ist sie wieder da. Atemübung, Bachblütentropfen nund Nerventee helfen kurzfristig - die Unruhe geht aber nicht weg. Jetzt meine Frage - ist das noch normal? Kann das mit der Schwangerschaft zu tun haben? Wer kennt das noch und wie lange dauert das noch? Ich lasse nächste Woche noch einmal die Schilddrüsenwerte nehmen. Zum FA gehe ich am 21.2. - der spielt das aber immer so runter - von wegen, der Körper hat halt viel zu tun und so. Für Rückmeldungen bedanke ich mich im Voraus!
    Schnuck1999 gefällt dies

  2. #2
    Strand77 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    322

    Standard Re: ich halte das wirklich bald nicht mehr aus - furchtbare Unruhe...

    Liebe Betty,

    also mir ging es ähnlich wie Dir am Anfang der SS, jetzt auch noch hin und wieder (bin jetzt 26.SSW). Ich hatte allerdings schon zweimal in meinem Leben eine Depression mit generalisierter Angststörung.
    Also ich könnte mir gut vorstellen dass Dir die Hormonumstellung zu schaffen macht! Mir gings genauso und ich dachte sofort "oh je jetzt krieg ich gleich wieder eine depression". So wars dann aber nicht! Ich war auch bei meiner Therapeutin am Anfang immer wieder um mit dem Hormon- und Gefühlschaos klar zu kommen, das ist auf jeden Fall eine gute Idee da Unterstützung durch einen Therapeuten zu bekommen!
    Das mit der Ablenkungsstrategie kenn ich auch - mühsam aber es hilft!
    Die Schilddrüse unbedingt checken lassen! Ich krieg jeden Tag Thyroxin seit meiner letzten Angststörung.
    Ansonsten kann ich Dir sagen dass es Dir bestimmt bald wieder besser geht! Das geht in Phasen und die Hormonumstellung ist schon der Hammer. Unnormal find ich es ganz und garnicht!
    Sei geduldig mit Dir und setz Dich nicht unter Druck :) leicht gesagt ich weiss, aber es wird auch wieder andere Tage geben wo es Dir wieder richtig gut geht. :)

    Ansonsten bist Du ja mit Bachblüten schon richtig :) mir hat immer noch progressive Muskelentspannung und Lavendelöleinreibungen geholfen bei Unruhe, Angst und Zittern.

    LG
    Nadja

  3. #3
    HebammeMarlies ist offline Hebamme
    Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    1.950

    Standard Re: ich halte das wirklich bald nicht mehr aus - furchtbare Unruhe...

    Hallo, leider kann man aus dem Forum heraus nicht so wirklich helfen.

    Welche Bachblüten nehmen Sie denn? Rescue?
    "Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
    um wenig zu tun."

    Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
    (1901 - 1987), deutscher Frauenarzt und Gelehrter

    In diesem Sinne: Grüße von der Hebamme

  4. #4
    Gast

    Standard Re: ich halte das wirklich bald nicht mehr aus - furchtbare Unruhe...

    Das leuchtet mir ein - Ferndiagnosen sind schwierig - ich wollte ja nur wissen, ob es total ungewöhnlich ist, oder ob es anderen Schwangeren ähnlich geht. Schilddrüse arbeitet gut TSH liegt bei 1,35. Ich glaube auch nicht, dass es eine Depression ist - habe wie gesagt keine negativen Gedanken - eben "nur" diese unerklärliche Unruhe. Ich nehme die Rescue Bachblütentropfen im Notfall. Habe ja schon bei Baldriantee ein schlechtes Gewissen.

  5. #5
    HebammeMarlies ist offline Hebamme
    Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    1.950

    Standard Re: ich halte das wirklich bald nicht mehr aus - furchtbare Unruhe...

    Hallo, also man muss damit kein schlechtes Gewissen haben. Baldrian und Melisse sind kein Problem. Auch die Bachblüten schaden wirklich nicht.

    Rein aus Erfahrung kann ich schon sagen: solche Unruhezustände sind nicht so selten wie man meinen sollte. Wäre eine Hebamme vor Ort evtl. eine Idee?
    "Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
    um wenig zu tun."

    Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
    (1901 - 1987), deutscher Frauenarzt und Gelehrter

    In diesem Sinne: Grüße von der Hebamme

  6. #6
    Gast

    Standard Re: ich halte das wirklich bald nicht mehr aus - furchtbare Unruhe...

    Ja Danke - sie kommt heute mal - zuerst hat sie auch auf Schilddrüse getippt - scheidet ja aber aus - mal abwarten. Die Unruhe ist schon wieder etwas besser - dafür dominiert jetzt eine Grippe :-(

  7. #7
    HebammeMarlies ist offline Hebamme
    Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    1.950

    Standard Re: ich halte das wirklich bald nicht mehr aus - furchtbare Unruhe...

    Ich hoffe die Kollegin kann etwas helfen.
    "Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
    um wenig zu tun."

    Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
    (1901 - 1987), deutscher Frauenarzt und Gelehrter

    In diesem Sinne: Grüße von der Hebamme

  8. #8
    Gast

    Standard Re: ich halte das wirklich bald nicht mehr aus - furchtbare Unruhe...

    Ich nehme jetzt wieder Sepia und bin auch ruhiger. Habe trotzdem ganz schön mit Stimmungsschwankungen zu tun. Vielleicht weil ich auch schnell k.o. bin oder die SSW bisher nicht so schön verlaufen ist wie gewünscht. Ich hoffe immer, dass es noch besser wird - ich wieder meine alte Lebensfreude und meinen Elan zurückerhalte. Momentan wird mir schon beim Gedanken an anstrengende Situationen, z.Bsp. Stress auf Arbeit übel - komisch, oder?! Morgens beim Aufwachen ist mir immer noch wie Kohlensäure im Hintern, übel und ich muss schnell wg. Durchfall zum WC - aber nur morgens????

  9. #9
    HebammeMarlies ist offline Hebamme
    Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    1.950

    Standard Re: ich halte das wirklich bald nicht mehr aus - furchtbare Unruhe...

    Von daher kann man sie auch meist nicht ganz abschalten.
    Das morgendliche Kribbeln usw. kann ich mir auch nicht erklären. Der Durchfall hat evtl. mit Magnesium zu tun...oder nehmen Sie keines?
    "Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
    um wenig zu tun."

    Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
    (1901 - 1987), deutscher Frauenarzt und Gelehrter

    In diesem Sinne: Grüße von der Hebamme

  10. #10
    Gast

    Standard Re: ich halte das wirklich bald nicht mehr aus - furchtbare Unruhe...

    Hallo,

    ja - ich nehme Magnesium. Ich sollte das damals nach den Blutungen nehmen - sind zwar nicht wiedergekommen aber der FA rät immer noch dazu. Es wird auch langsam wieder besser mit der Übelkeit. Übergeben habe ich mich jetzt seit ca. 2 Wochen nicht mehr - das lässt ja hoffen.
    Die Unruhe kommt ab und an noch - immer aus heiterem Himmel. Ich versuche ja immer noch herauszubekommen woher. Meine Beobachtungen gehen jetzt dahin, dass es mit Anstrengung (leider auch schon bei leichter!) oder Übelkeit einhergeht. Vll. ist es ja doch eine schwangerschaftsbedingte Begleiterscheining. Ich versuche mir einzureden, dass es so doch recht normal ist. Manchmal habe ich im Oberbauch unter oder am Brustbein so einen "Schlag" oder mehrere hintereinander - das hat mich auch sehr nervös gemacht. Nach genauerem "in mich Hineinhorchen" fühlt es sich genauso an, wie wenn mein Kleiner mich im Bauch tritt. Vll. tritt er ja irgendwo dagegen, was sich dann bis nach oben auswirkt (bin nur 152cm-da ist ja nichr so viel Platz dazwischen). Zumindest bin ich mit dem Gedanken auch etwas ruhiger geworden. Hoffe, es bleibt so.
    Schade, dass ich mit meinem FA darüber nicht so reden kann - der ist fachlich sicher super, hat aber dafür nicht so das Gespür. Der lobe ich mir den Berufsstand der Hebammen!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •