Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
Like Tree4gefällt dies

Thema: Schwanger und Musik machen?

  1. #1
    Avatar von Frau_M
    Frau_M ist offline Schneller Brüter
    Registriert seit
    25.01.2013
    Beiträge
    1.604

    Standard Schwanger und Musik machen?

    Moin,
    ich bin 13. SSW und mache laute Musik (ca. Punkrockenroll). Keine Auftritte, aber halt im Proberaum 1x pro Woche 3 Stunden mäßigen Lärm. Gitarre, Gesang usw. Ist das irgendwie ok?
    Danke schonmal.
    Frau M.
    Kind 1: 20.9.13 * Kind 2: 12.4.16?

  2. #2
    HebammeMarlies ist offline Hebamme
    Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    1.950

    Standard Re: Schwanger und Musik machen?

    Hallo, ich habe keine Vorstellung was denn "mäßiger Lärm" ist.

    Solche Dinge sind immer etwas umstritten. Laute Bässe hört das Kind natürlich, immer gedämpft...aber eben doch. Da gibt es auch keine eindeutigen Empfehlungen.
    "Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
    um wenig zu tun."

    Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
    (1901 - 1987), deutscher Frauenarzt und Gelehrter

    In diesem Sinne: Grüße von der Hebamme

  3. #3
    Avatar von Frau_M
    Frau_M ist offline Schneller Brüter
    Registriert seit
    25.01.2013
    Beiträge
    1.604

    Standard Re: Schwanger und Musik machen?

    Naja, wir sind nicht die loudest Band on Earth, aber es ist halt Gitarre, Bass, Schlagzeug und so. Verstärkt. Keine Bühnenlautstärke, aber man muss schon schreien, würde man sich darüber zu unterhalten wollen. Ist es nicht so, dass ich es "schon merken" würde, wenns uns zu viel wird?
    Kind 1: 20.9.13 * Kind 2: 12.4.16?

  4. #4
    Avatar von Schnuckerl
    Schnuckerl ist offline Unser Schatz ist da!
    Registriert seit
    23.04.2012
    Beiträge
    2.063

    Standard Re: Schwanger und Musik machen?

    Tja das ist eine echt gute Frage.
    Da es nur Probem sind, könnte ihr da nicht Deinem Baby zuliebe die Lautstärke runterfahren?

    Musik generell schadet nicht sondern ist ja ganz hilfreich, da denke ich aber eher, SORRY, an normale Musik die normallautsträke hat und aus dem Radio kommt oder so, vor allem Klassische Musik wird sicher das Baby eher beruhigen.

    Da ihr aber direkt selber Musik habt und der Verstärker, das bebt ja auch und ich weiß nicht ob das so gesund ist?

    Tja generell kann man schon sagen das man es als Mutter manchmal spürt wenn einem oder dem Baby was nicht so gut tut.
    Die Sorge bei dieser lauten Musik mit Bebebung, (nenn ich jetzt mal so) wäre halt die Meine, das es dem Baby gar nicht gut tut und Du es als Mutter aber nicht so früh merkst, oder erst wenn es zu spät ist.
    Noch dazu bist Du ja erst in der 13 SSW und spürst die Bewegungen des Kindes ja noch nicht, das heisst, selbst wenn das Kind umhaut und sich wehrt, bekommst Du es jetzt ja noch nicht mit.

    Meinem Baby zuliebe würde ich die Bandkollegen bitten, ohne Verstärker und leiser zu spielen, ansonsten würde ich die Proben sausen lassen.
    Wenn wirklich was passieren sollte, wirst Du Dir sonst Vorwürfe machen, obwohle es vielleicht NICHT MAL unbedingt wegen dem gewesen sein muss, aber wissen tut man es dann nie.

    Alles Gute.
    Neuer Mittelschüler 2004
    Erstkommunionkantin 2007
    Kleiner Schlumpf 2013

    -------------------------
    Für immer im Herzen
    * Herbst 2011
    *Robin Frühling 2012

  5. #5
    Avatar von Frau_M
    Frau_M ist offline Schneller Brüter
    Registriert seit
    25.01.2013
    Beiträge
    1.604

    Standard Re: Schwanger und Musik machen?

    Leiser geht leider nicht, außer, das Schlagzeug würde durch ein elektronisches ersetzt. Das gibt doch die Lautstärke vor. Ich kann meinen Verstärker zwar runterregeln, aber dann hört man halt nur noch Schlagzeug. Beben tut da nichts, das ist ein normaler "bombensicherer" Proberaum. Schallwellen sind halt Wellen, die man spürt, je tiefer die Töne sind.

    Hm, ich bin unsicher. Gibts hier keine Musiker? Sängerinnen? Jemand mit Erfahrung?
    Kind 1: 20.9.13 * Kind 2: 12.4.16?

  6. #6
    Avatar von Schnuckerl
    Schnuckerl ist offline Unser Schatz ist da!
    Registriert seit
    23.04.2012
    Beiträge
    2.063

    Standard Re: Schwanger und Musik machen?

    NA da bin ich noch gespannt was da noch so kommt.
    Kann mich aber an einen Auftritt von damals Lo.na erinnern die damals glaub ich HOCHSCHWANGER ihren Babybauch zeigte und sang.
    Also recht leise wird es da auch nicht gewesen sein.

    Selbst wenn andere NICHT darauf verzichten, wenn Du Dich unwohl dabei fühlst und nicht weisst ob es wirklich schadet oder nicht, kannst Du ja darauf verzichten.

    Jede Schwangere geht auch anders damit um, während ich es vielleicht mit allem übertreiben (schon bei KIWU ab der Zweiten Zyklushälfte auf Schmerzmittel verzichtet, oft hab ich mich HINTERHER total geärgert weil ich wieder mal umsonst gelitten habe weil ich dann ehh nicht schwanger war).
    Verzichte schwanger auf einiges an Lebensmitteln, geraucht und getrunken hab ich ehh nie, auch Drogen hab ich GSD nie probiert.
    Verzichte auch auf Skifahren, schwimmen gehen, weil ich keinen Infekt will, obwohl es viele gibt die gehen und denen es gut tut, und man ja auch anscheinend mit Olivenöl und OB dem vorbeugen kann, aber ich will halt nichts unnötiges riskieren.
    Ging auch nicht mehr fort seither, aber muss dazu sagen das es mir sehr lange, sehr schlecht ging und sowieso keine Lust dazu hätte und mein Mann auf Montage ist und kaum daheim und wir dann lieber GEMEINSAM die Zeit daheim verbringen, wenn er dann mal da ist.

    Meine Schwester hingegen ist genauso fort gegangen, ist Skifahren gefahren, ist schwimmen gegnagen, übrigens ist sie sogar beim Skifahren damals weit abgestürzt, hatte aber anscheinend 1000 Schutzengeln, ihr und dem Baby ist GSD nix passiert.
    Weiters hatte sie 2x infekte weil sie schwimmen ging.
    Vielleicht bin ich auch deshalb so vorsichtig?!
    Vielleicht könnt ihr die Proben auch auf das nötigste reduzieren?
    Also kürzer proben?

    Bin gespannt was noch für Antworten kommen.
    Letztendlich musst Du es für Dich und Dein Baby entscheiden und das Du die Frage hier stellst, zeigt ja schon das Du Verantwortungsbewusst damit umgehst
    Neuer Mittelschüler 2004
    Erstkommunionkantin 2007
    Kleiner Schlumpf 2013

    -------------------------
    Für immer im Herzen
    * Herbst 2011
    *Robin Frühling 2012

  7. #7
    Avatar von Frau_M
    Frau_M ist offline Schneller Brüter
    Registriert seit
    25.01.2013
    Beiträge
    1.604

    Standard Re: Schwanger und Musik machen?

    Hm – das klingt ehrlich gesagt so, als würdest Du Dich arg geisseln. Ich glaube, wenn man verantwortungsvoll das tut, was einem Spaß macht und einem ergo auch guttut, überträgt sich das. Alte E-Musik macht mich nervös, teilweise sogar aggressiv, deshalb lass ich das. U-Musik hingegen macht mir gute Laune, deshalb mach ich das.
    Mach doch auch mal was spaßiges. Langlaufski zum Beispiel ;o)
    Kürzer proben wäre eine Idee. ist eh nicht oft, 3-4 Mal im Monat.
    Kind 1: 20.9.13 * Kind 2: 12.4.16?

  8. #8
    shortylady ist offline old hand
    Registriert seit
    18.11.2012
    Beiträge
    1.000

    Standard Re: Schwanger und Musik machen?

    man darf ja auch in eine disco gehen, wieso sollte man dann keine musik machen dürfen, ist doch von der lautstärke her quasi gleich?!?!

    Ich würd einfach, wenn du merkst dein baby meldet sich, ne pause einlegen oder so

  9. #9
    Strand77 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    322

    Standard Re: Schwanger und Musik machen?

    Hei,

    also ich bin Musiker und bin Montag bis Freitag an einer Musikschule, singe stundenlang laut mit Chor und spiele Klavier direkt vor meinem Kleinem seiner Nase. Und wenn der Kinderchor mal loslegt sind die ganz schön laut.
    Mein Kleiner hat sich noch nie beschwert, und zappelt am meisten wenn ich abends ruhe hab.
    Am Wochenende war ich ausnahmsweise in unsrer akten Metaldisco und die Bassvibrationen hab ich dann als zu laut empfunden, und gemeint zu spüren dass das zu laut war für das Baby. Also bin ich raus.

    Hab früher auch mit 2 Bands geprobt und Metal gespielt. So Bandprobe ist schon arg laut, ich würde halt weder nah am Schlagzeug oder Bass stellen sondern z.B hinter die Verstärker. Da kriegste dann die Schallwellen nicht ungebremst auf den Bauch.,

    Ich persönlich tät jetzt nicht mehr proben, aber hör doch auf den bauchgefühl und versuch zu erspüren wie das baby reagiert.

    Lg
    Nadja

  10. #10
    Strand77 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    322

    Standard Re: Schwanger und Musik machen?

    Hei,

    also ich bin Musiker und bin Montag bis Freitag an einer Musikschule, singe stundenlang laut mit Chor und spiele Klavier direkt vor meinem Kleinem seiner Nase. Und wenn der Kinderchor mal loslegt sind die ganz schön laut.
    Mein Kleiner hat sich noch nie beschwert, und zappelt am meisten wenn ich abends ruhe hab.
    Am Wochenende war ich ausnahmsweise in unsrer alten Metaldisco und die Bassvibrationen hab ich dann als zu laut empfunden, und gemeint zu spüren dass das zu laut war für das Baby. Also bin ich raus.

    Hab früher auch mit 2 Bands geprobt und Metal gespielt. So Bandprobe ist schon arg laut, ich würde halt weder nah am Schlagzeug oder Bass stehen sondern z.B hinter die Verstärker. Da kriegste dann die Schallwellen nicht ungebremst auf den Bauch.,

    Ich persönlich tät jetzt nicht mehr proben, aber hör doch auf dein bauchgefühl und versuch zu erspüren wie das baby reagiert.

    Lg
    Nadja

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •