Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
Like Tree7gefällt dies

Thema: Angst vor Zytomegalie

  1. #1
    LilaLaLaune ist offline enthusiast
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    216

    Standard Angst vor Zytomegalie

    Liebe Hebamme,
    eigentlich bin ich kein ängstlicher Mensch aber seit meine Frauenärztin mir mitgeteilt hat, das ich Zytomegalie negativ bin und für meinen "Großen" nächste Woche der Kindergarten beginnt, mache ich mir ständig Gedanken darüber wie hoch die Gefahr ist sich dort anzustecken?







  2. #2
    HebammeMarlies ist offline Hebamme
    Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    1.950

    Standard Re: Angst vor Zytomegalie

    Die Gefahr ist gleich Null. Wie kommen Sie denn darauf?
    "Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
    um wenig zu tun."

    Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
    (1901 - 1987), deutscher Frauenarzt und Gelehrter

    In diesem Sinne: Grüße von der Hebamme

  3. #3
    macanelly ist offline old hand
    Registriert seit
    30.01.2012
    Beiträge
    739

    Standard Re: Angst vor Zytomegalie

    Liebe Hebamme,

    wir hatten die Diskussion bereits im Aprilforum. Meine FA hat mich bei der ersten Untersuchung explizit auf das Thema Cytomegalie bei Kleinkindern angesprochen und mich vor Sabberküssen, gemeinsamem Löffel nutzen und Windel wechseln gewarnt.

    Anscheinend gab es in unserer FA Praxis vor kurzem einen Fall, daher wird hier bei Kleinkindmamis offensichtlich momentan eine "Übersensibilisierung" betrieben... der KiTa Start macht das Gefühl natürlich nicht besser, da die Kleinen ja hier noch viel exponierter sind als daheim. Bei mir starten beide Kids in Krippe/Kindergarten...

    Ich warte noch auf das Ergebnis meines Tests, bin aber ähnlich nervös wie LiLaLaune

  4. #4
    LilaLaLaune ist offline enthusiast
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    216

    Standard Re: Angst vor Zytomegalie

    Weil meine Frauenärztin bei der Erstuntersuchung gemeint hat, ich bin negativ und damit könnt ich mich bei Kleinkindern anstecken. Und naja im Kindergarten sind eben viele Kinder auf einen Haufen.... Sie hat nichts dazu gesagt, wie groß die Gefahr ist, im Kindergarten angesteckt zu werden. Ich hab keine Ahnung wieso Frauenärzte da zur Zeit so ein Theater drum machen...







  5. #5
    Avatar von eintagimjuli
    eintagimjuli ist offline verliebt
    Registriert seit
    09.10.2008
    Beiträge
    3.654

    Standard Re: Angst vor Zytomegalie

    weil frauenärzte meist von der panik der schwangeren leben... hier noch eine untersuchung, da ein test und schon klingelt die kasse, weil alles igel-leistungen sind.....
    HebammeMarlies gefällt dies
    für immer bei mir: Krümelchen *09/11 und Keks *08/12

    http://alterna-tickers.com/tickers/g.../98ubaxi1m.png
    http://alterna-tickers.com/tickers/g.../7ubro1hgv.png
    hibbellyn, Gerberilla und Pica halten ihre Mäuschen im Arm

  6. #6
    Avatar von Tanja2409
    Tanja2409 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    27.06.2009
    Beiträge
    7.401

    Standard Re: Angst vor Zytomegalie

    solange du im kindergarten nicht anfängst windeln andere kinder zu wechseln oder spielsachen in den mund zu nemhen, ist die gefahr im kindergarten selber gleich null.

    aber dein kind könnte sich evtl damit anstecken und es mit nach hause bringen, aber meist betrifft das nur kinder unter 3 jahren.

    wenn du solchre angst hast, lass dich testen, dann weisst du ob du immun bist oder nicht, aber was wenn nicht, kind nichtmehr in den KiGa gehen lassen um ganz sicher zu gehen??

    ich hab mir da nie gedanken gemacht, demnächst fängt auch wieder die zeit der ringelrötln an, ich hab 4 SS hinter mir davon 2 mit kind im KiGa und bin dagegen nicht immun, mein kind ging weiter in den KiGa und ich hab mir dennoch in den SS nie was gefangen. wobei das muss jeder selbst entscheiden.

    es ist auch viel angstmacherei dabei, wie schon erwähnt die FAs verdienen an der angst der frauen ein heidengeld, igel leistungen wie bluttests auf immunität, zusätzlicher US usw.
    Geändert von Tanja2409 (29.08.2013 um 12:38 Uhr)

  7. #7
    HebammeMarlies ist offline Hebamme
    Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    1.950

    Standard Re: Angst vor Zytomegalie

    jawohl...ich verstehe das "Problem" auch nicht so wirklich.........
    "Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
    um wenig zu tun."

    Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
    (1901 - 1987), deutscher Frauenarzt und Gelehrter

    In diesem Sinne: Grüße von der Hebamme

  8. #8
    LilaLaLaune ist offline enthusiast
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    216

    Standard Re: Angst vor Zytomegalie

    Mein "Problem" ist kein Problem ich hätte nur gern ein paar Infos zur Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung gehabt. Ich wollte ja nur wissen wie hoch die Gefahr ist weil ich darüber keine Ahnung habe und meine Ärztin nicht viel gesagt hat.
    Ich bin weder in Panik noch will ich mein Kind den KiGa verbieten. Ich habe ja nicht gewusst wie gering die Gefahr ist.

    Finde die Antwort aber schon sehr patzig.... Ich mache mir eben Gedanken. Dachte das ist ein Forum in dem man Fragen stellen darf?!







  9. #9
    nadja1910 ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    49

    Standard Re: Angst vor Zytomegalie

    Kann dich gut verstehen..ich fand die Antwort auch eher unpassend, als dass sie dir eine verständliche Sicht der Dinge gebracht hätte.

    Selbst wenn das Risiko anscheinend fast gegen Null geht, dass es zur Ansteckung kommt...dennoch bleibt doch ein geringes Risiko und da ist es total verständlich, dass du dir Sorgen bzw. Gedanken machst!
    macanelly und LilaLaLaune gefällt dies.

  10. #10
    macanelly ist offline old hand
    Registriert seit
    30.01.2012
    Beiträge
    739

    Standard Re: Angst vor Zytomegalie

    Ich hätte mir auch eher eine Erklärung gewünscht als ein einfaches "Abtun" der Sorgen einer Schwangeren. Schließlich stellt man seine Frage ja einer Hebamme, damit diese einfühlsam auf die (wenn auch evtl. nur gefühlten) Probleme eingeht.

    Dass Cytomegalie so selten vorkommt und eine Ansteckung eher unwahrscheinlich ist, kann man als Laie ja auch nicht wissen. Sucht man im Internet nach dem Thema, so hört es sich tatsächlich nach einer Problematik an, auf die man achten sollte! Meinen Informationen nach kommt eine Cytomegalie auch häufiger vor als etwa eine Toxoplasmose, vor der ja auch immer Panik gemacht wird.

    Sorry, aber da finde ich, könnte man schon ein paar Sätze für verwenden statt die Fragerin "dumm dastehen" zu lassen - egal ob als Hebamme oder als andere Mama.
    LilaLaLaune gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •