Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
Like Tree2gefällt dies

Thema: Gewichtsverlust Frühschwangerschaft

  1. #1
    Vonny1986 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    24.03.2013
    Beiträge
    258

    Unglücklich Gewichtsverlust Frühschwangerschaft

    Hallöchen,

    wollte mal hören wem es auch so ergeht??Zu Beginn der SS habe ich an 69 kg gewogen, dann traf mich leider ziemlich heftig die Übelkeit!!!
    Alleine der Gedanke bzw. der Geruch von Essen verdirbt mir alles!!!Bei meiner ersten SS hatte ich das so in der Form nicht.
    Ich muss mich regelrecht dazu Zwingen mir was runter zu würgen!!!Denn irgendwann schreit mein Magen nur noch und frisst sich fast selber auf
    Muss sogar mittlerweile darauf achten das ich genug trinke, komme aber höchstens auf 1,5-2 liter. Kann nichts mehr sehen, kein Tee, kein Wasser, keine Säfte mehr.....
    Heute mittag habe ich mich gewogen, da hatte ich 65,8 kg nach ca. 3 Wochen....
    Brechen musste Gott sei Dank noch nicht!!

    Habt ihr Ähnliches erfahren??


    meine April Bino-Schwester Grace85

  2. #2
    Avatar von MissDenti
    MissDenti ist offline enthusiast
    Registriert seit
    14.10.2012
    Beiträge
    366

    Standard Re: Gewichtsverlust Frühschwangerschaft

    Hallo,

    Mir ging es genauso. Ich bin jetzt gerade 500gr. Unter meinem Gewicht vor der schwangerschaft. Ich konnte am Anfang kaum was essen und die Lust auf Essen hält sich teilweise immernoch in Grenzen obwohl schon lange keine Übelkeit mehr vorhanden ist. Auf jeden Fall ausreichend trinken,das ist das wichtigste. Hast du es denn schonmal mit vomex versucht oder Homöopathischen Kügelchen gegen die Übelkeit?

    LG
    - 03.09.12 Pille
    1.ÜZ: 08.09. - 09.10. = 31 Tage
    2.ÜZ: 10.10. - 08.11. = 29 Tage
    3.ÜZ: 09.11. - 01.01. = 53 Tage
    4.ÜZ: 02.01. - 29.01. = 28 Tage *ein Lichtblick*
    5.ÜZ: 30.01. - 26.02. = 28 Tage
    6.ÜZ: 27.02. - am 28.3. (ES+10) positiv getestet!

    http://www.mynfp.de/signature/show/k.../signature.png



    http://davf.daisypath.com/CZxvp2.png

  3. #3
    Ochsma ist offline enthusiast
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    254

    Standard Re: Gewichtsverlust Frühschwangerschaft

    Hallo Vonny,

    Du schreibst mir aus der Seele. Mir ist jetzt seit 2 Wochen dauerübel und ich habe auch etwas abgenommen, bin auch nicht gerade die Üppigste...

    "Alleine der Gedanke bzw. der Geruch von Essen verdirbt mir alles!!!Bei meiner ersten SS hatte ich das so in der Form nicht.
    Ich muss mich regelrecht dazu Zwingen mir was runter zu würgen!!!Denn irgendwann schreit mein Magen nur noch und frisst sich fast selber auf
    Muss sogar mittlerweile darauf achten das ich genug trinke, komme aber höchstens auf 1,5-2 liter. Kann nichts mehr sehen, kein Tee, kein Wasser, keine Säfte mehr.....", all das kann ich genauso unterschreiben, nur das ich mittlerweile zweimal gespuckt habe.
    Nausema hat nicht geholfen (würde mich auch wundern, weil ich mir bei mir keinen Vitamin-B-Mangel vorstellen kann), dicke Säfte trinken hat nicht geholfen, morgens im Bett etwas zu knabbern auch nicht, Milch mag ich eh nicht, kleine Mahlzeiten widern mich genauso an wie große, der Geruch der Gewürze, der Geruch von allem: schrecklich. Die Zahnpasta kann ich nicht mehr ertragen, nehme jetzt die Milchzahnzahnpasta von meinem Großen, aber selbst die ist grenzwertig.

    Ich zwinge mich zu essen, drei Mahzeiten, fertig. Bevor der Magen zuuuu stark knurrt, muss etwas rein, hilft ja nichts, sonst würge ich trocken...
    Trinken kann ich nur mit Abstand zum Essen. Das macht aber nur die Vernunft, nicht der Durst.

    Morgen habe ich einen Termin zur Akkupunktur und hoffe so sehr darauf. Es muss ja von mir aus nicht komplett verschwinden, bin ja schon froh, wenn es etwas abgemildert werden kann.


    Du kannst Dir also sicher sein, Vonny, dass ich mit Dir fühle und auch Dir eine ganz schnelle Besserung wünsche.

  4. #4
    HebammeMarlies ist offline Hebamme
    Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    1.950

    Standard Re: Gewichtsverlust Frühschwangerschaft

    Hallo, der Gewichtsverlust ist nicht soooo bedenklich. Kinder nehmen sich sämtliche Vorräte an Nährstoffen....aber schön ist so ein Zustand nun auch wieder nicht. Mehr trinken wäre gut. Alternativ vielleicht auch Suppen oder Kaltschalen. Solche Dinge muss man testen.
    Akupunktur ist ein gute Idee. Manchen helfen auch diese Akupressurarmbänder. Ich habe noch Öle als Idee. Neroli vielleicht....das muss die Nase entscheiden. Daran kann man immer wieder schnuppern und/oder in Duftlampen verteilen.
    "Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
    um wenig zu tun."

    Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
    (1901 - 1987), deutscher Frauenarzt und Gelehrter

    In diesem Sinne: Grüße von der Hebamme

  5. #5
    Ochsma ist offline enthusiast
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    254

    Standard Re: Gewichtsverlust Frühschwangerschaft

    Von meiner Seite aus (habe mich hier ja nur reingehängt) vielen Dank für die Antwort, liebe Hebamme Marlies.
    Nach meinem gestrigen Akupunkturtermin konnte ich tatsächlich etwas aufatmen. Die Übelkeit ist zwar nicht richtig weg, aber ich fühle mich nicht mehr ständig wie kurz vor dem Brechreiz. Mir hat sogar zum ersten Mal wieder mein Mittag geschmeckt, ich konnte es gar nicht glauben. Am Nachmittag habe ich es geschafft, langsam und stetig 500 ml Ingwertee zu trinken (frischer Ingwer mit kochendem Wasser übergossen), abends dann noch Wasser und Pfefferminztee, sodass ich am Tag endlich wieder auf eine sonst leicht zu schaffende Menge von 2 l gekommen bin... Jetzt trinke ich auch gerade Ingwertee und habe morgen wieder einen Termin. Ich frage mich, ob der Erfolg dann bleibt, oder ob ich nun andauernd dahingehen muss, dann bin ich nämlich irgendwann pleite... Aber erstmal freue ich mich vorsichtig. Vielleicht kaufe ich mir tatsächlich die Akupressurbänder, wer weiß, ob ich darauf nicht ebenso gut anspringe. Riechen mag ich nach wie vor nichts :-(

    Wie ist es denn bei Dir inzwischen, Vonny?

    Liebe Grüße, O

  6. #6
    Vonny1986 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    24.03.2013
    Beiträge
    258

    Standard Re: Gewichtsverlust Frühschwangerschaft

    Hallo Ochsma,

    also bei mir ist dieser starke Geruchssinn auch nach wie vor ein großes Problem! in Sachen essen bin ich momentan echt kein Maßstab :-) ich esse Eigentlich immer nur Babyportionen, dafür aber mehrmals, da nach ca. 2-3 Stunden mein Magen wieder knurrt!und auch nur noch das worauf ich Hunger habe....ist mir echt egal momentan ob es Pommes, Chips oder ne 5 Minuten Terrine ist, Hauptsache ich USS nicht kochen !!!!Das geht nämlich garnicht.
    Habe aber das Gefühl, dass es etwas besser geworden ist, sodass ich hauptsächlich nur noch bis Mittag, Nachmittag diese heftige Übelkeit habe, danach wird es weniger!
    Naja habe echt viel Probiert!
    Ingwer Tee, trage die Akkupressur Armbändet, Nausema, Nux Vomica, ähm.....Iberogast und sogar Vomex. Das einzige was wohl geholfen hat war Vomex, aber mir war sowas von Duselig und schwindelig, dass ich gesagt habe so kann es ja auch nicht täglich gehen....

    hoffe einfach das es schnell besser geht!!!!!!!!! *daumdrück*


    meine April Bino-Schwester Grace85

  7. #7
    Nerida ist offline enthusiast
    Registriert seit
    06.11.2008
    Beiträge
    205

    Standard Re: Gewichtsverlust Frühschwangerschaft

    Hallo, ich habe das ganze in der Schwangerschaft mit meiner Großen auch sehr heftig gehabt. Konnte kaum was essen oder trinken ohne dass es gleich wieder rauskam. Ich konnte nicht in die Küche gehen wegen der Gerüche und auch nicht raus in die Stadt weil ich mich hätte übergeben müssen sobald ich an einem Bistro oder einer Dönerbude vorbeigekommen wäre. Essen konnte ich nur Weißbrot oder Butterkekse etc. Nausema hat nicht geholfen. Vomex hat mich so müde gemacht, dass ich eine halbe Stunde nach Einnahme eingeschlafen bin, als ich aufwachte war mir noch genauso übel wie vorher. Auch Ingwer etc haben nicht geholfen. Akkupunktur habe ich nicht gemacht, da hätte ich auch nicht hingehen können. (Jetzt kenne ich eine tolle Hebamme, die natürlich auch zu mir nach Hause kommen würde aber damals wusste ich das noch nicht.) Um die 11. Woche bin ich auf die Idee mit den Akkupressurarmbändern gekommen und die haben tatsächlich geholfen. Die Übelkeit war besser erträglich und ich musste mich nicht mehr so oft übergeben. Kann ich also nur empfehlen, wobei das natürlich nicht bei jeder helfen muss. So habe ich die nächsten Wochen einigermaßen hinbekommen. Nach ca 4 Monaten war die Übelkeit dann weg. Abgenommen habe ich in der Zeit ganze 8 kg. Mir war komischerweise auch nicht morgens besonders übel sondern es hat sich über den Tag hinweg gesteigert und abends war es dann ganz schlimm.
    Ich hoffe, dass ihr einen Weg für euch findet wie es etwas erträglicher ist und es schnell besser wird!



  8. #8
    HebammeMarlies ist offline Hebamme
    Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    1.950

    Standard Re: Gewichtsverlust Frühschwangerschaft

    Ich hoffe, dass ihr einen Weg für euch findet wie es etwas erträglicher ist und es schnell besser wird!
    Da kann ich mir nur anschließen!
    "Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
    um wenig zu tun."

    Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
    (1901 - 1987), deutscher Frauenarzt und Gelehrter

    In diesem Sinne: Grüße von der Hebamme

  9. #9
    Ochsma ist offline enthusiast
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    254

    Standard Re: Gewichtsverlust Frühschwangerschaft

    Vielen lieben Dank für die Antworten,

    gestern hatte ich meinen zweiten Akupunkturtermin, bin voller Hoffnungen hingegangen, weil es ja nach dem letzten Mal 24 Stunden lang geholfen hat. Dieses Mal hatte ich hinterher Hunger, habe mir mit Mühe einen Salat gemacht, der mir dann quasi gleich am Tisch wieder hochgekommen ist. Ich musste ins Bad rennen. Danach hatte ich erstmal keinen Appetit, habe meinen "Großen" ins Bett gebracht und dabei furchtbares Magenknurren bekommen, sodass ich hinterher eine Banane mit etwas Amarant gematscht habe und trockene Hirsebällchen in mich reingestopft habe, dazu jede Menge Leitungswasser. Dann konnte ich irgendwann schlafen, das ist immer die Rettung. Gleich muss ich zur Arbeit und bis 15:00 Uhr durchhalten, dabei habe ich eben schon andauernd wieder trocken gewürgt... Ich habe sogar "Neroli" gekauft, man klammert sich an jeden Strohhalm, leider mag ich gar keinen Geruch auf Dauer leiden :-( Es sind gerade erst 8 Wochen um, das heißt, es dauert wahrscheinlich noch mindestens 6 Wochen und wir wollen mit dem Wohnmobil in den Urlaub fahren... Wie soll das gehen? Wo kann ich da spucken??? Schluchz, ich bin völlig fertig gerade.

    Liebe Grüße an alle und gute Besserung an alle Leidensgenossinnen, O

  10. #10
    HebammeMarlies ist offline Hebamme
    Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    1.950

    Standard Re: Gewichtsverlust Frühschwangerschaft

    Ojeee

    man kann ja auch die Gerüche wechseln. Aber vorher muss man die Nase entschieden lassen. Meist sind frische, zitronige Düfte ganz gutverträglich. Wenn das Neroli etwas hilft, ist es einen Versuch wert.
    Wann steht denn der Urlaub an? Und wie lang wäre die Fahrzeit im Normalzustand?
    "Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
    um wenig zu tun."

    Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
    (1901 - 1987), deutscher Frauenarzt und Gelehrter

    In diesem Sinne: Grüße von der Hebamme

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •