Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
Like Tree2gefällt dies

Thema: Weleda Aufbaukalk

  1. #1
    Nikluk ist offline newbie
    Registriert seit
    18.10.2013
    Beiträge
    29

    Standard Weleda Aufbaukalk

    Hallo,

    ich habe schon öfter gelesen das sie Weleda Aufbaukalk empfehlen. Ich wollte es auch ausprobieren, da ich aber eine Lactoseunverträglichkeit habe kommt es für mich nicht mehr in Frage.
    Kennen sie noch so etwas ohne Lactose. Apotheker ist überfragt.

    Vielen Dank
    eltern.de/forenticker][/url]

  2. #2
    HebammeMarlies ist offline Hebamme
    Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    1.950

    Standard Re: Weleda Aufbaukalk

    Hallo
    Eine Alternative wären Schüsslersalze. Die gibt es auch lactosefrei. Für welche Beschwerden soll sie denn genau sein?
    "Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
    um wenig zu tun."

    Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
    (1901 - 1987), deutscher Frauenarzt und Gelehrter

    In diesem Sinne: Grüße von der Hebamme

  3. #3
    Nikluk ist offline newbie
    Registriert seit
    18.10.2013
    Beiträge
    29

    Standard Re: Weleda Aufbaukalk

    Ich habe zur Zeit schmerzen am Scheimbein, dazu kommt noch das ich beidseitig hüftgelenkdysplasie habe. Auch mein Rücken macht da auch große schwierigkeiten.
    Ich habe Magnesium verschrieben bekommen aber es tritt keine Besserung ein.

    Vielen Dank für ihre Antwort
    eltern.de/forenticker][/url]

  4. #4
    HebammeMarlies ist offline Hebamme
    Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    1.950

    Standard Re: Weleda Aufbaukalk

    Für akute Schmerzen kann man immer "zwischendurch" die Heiße Sieben nehmen. Die gibt es als Tabletten und in der "to go" Version. Allerdings weiß ich nicht ob es sie auch ohne Lactose gibt. Die Tabletten ganz sicher und das geht wie hier beschrieben
    Heiße Sieben - Akutmittel - nicht nur für Wadenkrämpfe und Schmerzen
    Es handelt sich auch um Magnesium ist aber zusätzlich kein Problem. Ich würde davon auf jeden Fall dreimal zwei Tabletten täglich empfehlen. Dazu dann noch die Nummer 11 für die Knochen. Auch dreimal zwei am Tag. Man kann sie zur gleichen Zeit nehmen, und sollte sie langsam im Mund zergehen lassen.
    "Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
    um wenig zu tun."

    Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
    (1901 - 1987), deutscher Frauenarzt und Gelehrter

    In diesem Sinne: Grüße von der Hebamme

  5. #5
    Nikluk ist offline newbie
    Registriert seit
    18.10.2013
    Beiträge
    29

    Standard Re: Weleda Aufbaukalk

    Vielen Dank für ihre Hilfe
    eltern.de/forenticker][/url]

  6. #6
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    27.639

    Standard Re: Weleda Aufbaukalk

    Zitat Zitat von HebammeMarlies Beitrag anzeigen
    Hallo
    Eine Alternative wären Schüsslersalze. Die gibt es auch lactosefrei. Für welche Beschwerden soll sie denn genau sein?
    Ich habe dazu eine ganz ernst gemeinte Frage: Hebammen wollen als spezialisiert und fachkompetent wahrgenommen werden - empfehlen dann aber regelmäßig irgendwelchen Hokuspokus der jedem fachlichen/anerkannten Standard entbehrt. Warum? Das führt doch genau zum Gegenteil dessen was eigentlich vermittelt werden sollte, nämlich dass die Hebammen belächelt und nicht ernst genommen werden.

    Jeden Tag ein rotes und ein grünes Gummibärchen zu essen wäre vermutlich ähnlich wirksam (und wesentlich kostengünstiger).
    elina2 gefällt dies

  7. #7
    HebammeMarlies ist offline Hebamme
    Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    1.950

    Standard Re: Weleda Aufbaukalk

    Hallo, meine Empfehlungen beruhen auf Zusatzausbildungen und vielen Jahren Erfahrung. Ich habe auch hier schon oft geholfen und mochte mich gegen das Wort "Hokuspokus" verwahren. Ich bin alles Andere als esoterisch und finde Medizin klasse. Aber eben nur da wo sie hin soll.
    Wenn man von fachlichen Standards schreibt, sollte man auch Hintergrundwissen haben. Es ist bequem alles zu glauben.
    Um die Frage nicht weiter vom Thema abzubringen würde vorschlagen Eines dazu zu eröffnen. Aber bitte nicht in diesem Ton.

    Man achte auf meine Signatur
    Geändert von HebammeMarlies (28.02.2014 um 09:08 Uhr)
    "Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
    um wenig zu tun."

    Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
    (1901 - 1987), deutscher Frauenarzt und Gelehrter

    In diesem Sinne: Grüße von der Hebamme

  8. #8
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    27.639

    Standard Re: Weleda Aufbaukalk

    Zitat Zitat von HebammeMarlies Beitrag anzeigen
    Hallo, meine Empfehlungen beruhen auf Zusatzausbildungen und vielen Jahren Erfahrung. Ich habe auch hier schon oft geholfen und mochte mich gegen das Wort "Hokuspokus" verwahren. Ich bin alles Andere als esoterisch und finde Medizin klasse. Aber eben nur da wo sie hin soll.
    Wenn man von fachlichen Standards schreibt, sollte man auch Hintergrundwissen haben. Es ist bequem alles zu glauben.
    Um die Frage nicht weiter vom Thema abzubringen würde vorschlagen Eines dazu zu eröffnen. Aber bitte nicht in diesem Ton.
    Mache ich gerne.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Weleda Aufbaukalk

    Zitat Zitat von Nikluk Beitrag anzeigen
    Ich habe zur Zeit schmerzen am Scheimbein, dazu kommt noch das ich beidseitig hüftgelenkdysplasie habe. Auch mein Rücken macht da auch große schwierigkeiten.
    Ich habe Magnesium verschrieben bekommen aber es tritt keine Besserung ein.

    Vielen Dank für ihre Antwort
    Wurde genauer untersucht, woher die Schmerzen kommen? Bei mir sind's Schmerzen von der Symphyse/Schambeinfuge im Rahmen der Schwangerschaft. Erst dachte ich, es seien Krampfadern in dem Bereich, waren aber keine zu sehen + der Schmerz kam von "tiefer". Konnte teilweise die Beine nicht mehr anheben (nicht mal zum Socken anziehen), Gangbild einer alten Oma, selbst im Liegen tat es beim Umdrehen weh.

    Mir half eine Orthese, ein Gürtel, der das ganze stützt. Es tut noch weh, wenn ich gehe, aber es ist längst nicht mehr mit dem heftigen stechenden Schmerzen zu vergleichen. Der Gürtel lässt sich so anlegen, dass er auch im unteren Wirbelsäulenbereich den Rücken leicht abstützt. Bekam ich - nachdem der Frauenarzt das diagnostizierte - kostenfrei verschrieben und durch Fachkraft angepasst.

    Keine Ahnung, ob dir das hilft, die Diagnostik wäre vorab wichtiger. Es gibt wohl auch Übungen, mit denen man zusätzlich lindern kann (z.B. Beine vorsichtig zusammendrücken, während hände innen aufliegen und "Widerstand" leisten).

    Ob das mit der Hüftdysplasie zusammen geht, müsste dir ein Arzt sagen.

    Gute Besserung!!

  10. #10
    HebammeMarlies ist offline Hebamme
    Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    1.950

    Standard Re: Weleda Aufbaukalk

    Hallo, ja bitte. Ich würde mich freuen wenn ich erfahren könnte ob es hilft. Ansonsten könnten wir weiter schauen.
    "Man muß in der Geburtshilfe viel wissen,
    um wenig zu tun."

    Professor Dr. Dr. Willibald Pschyrembel
    (1901 - 1987), deutscher Frauenarzt und Gelehrter

    In diesem Sinne: Grüße von der Hebamme

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •