Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Leben2015 ist offline old hand
    Registriert seit
    27.09.2013
    Beiträge
    1.180

    Standard Nachts harter Bauch

    Hallo,

    ich habe nachts oft einen harten Bauch. Ich kann mich nur noch ganz schwer von der einen auf die andere Seite drehen. Ich bin jetzt heute in die 19. SSW gekommen. Meine Hebamme meinte ich solle abends nicht mehr zu spät essen und nichts fettiges mehr.

    Kann das echt davon kommen?

    Das Umdrehen von der einen auf die andere Seite ist echt wahnsinnig schwer und auch unangenehm. Schmerzen hab ich keine.

    Liebe Grüße
    1. ÜZ: 11.09.2014 - 08.10.2014 (28 Tage)
    2. ÜZ: 09.10.2014 - 07.11.2014 (30 Tage)
    3. ÜZ: 08.11.2014 - 03.12.2014 (26 Tage)
    4. ÜZ: 04.12.2014 -

    Wir wollen ein Geschwisterchen
    1. ÜZ: 13.09. - 11.10.2017 (29 Tage)
    2. ÜZ: 12.10. - 06.11.2017 (26 Tage)
    3. ÜZ: 07.11. -


  2. #2
    Hebamme_Sarah ist offline addict
    Registriert seit
    12.07.2014
    Beiträge
    415

    Standard Re: Nachts harter Bauch

    Hallo Leben2015,

    die Hormone der Schwangerschaft machen den Darm träge, dass heißt er kann das Essen nicht mehr so gut verarbeiten und es staut sich bzw es bildet sich Gas. Der Bauch wird hart und spannt. Man kann es mit der Ernährung etwas besser machen, so wie deine Hebamme gesagt hat, manchmal ist auch zuviel Zucker schuld.
    Manchmal kann ein harter Bauch auch von zuviel Stress kommen, dann wäre es nicht der Darm sondern die Gebärmutter. Falls du dich darin wieder erkennst solltest du einen Gang tagsüber zurückschalten.

    Grüße
    Hebamme Sarah

  3. #3
    Leben2015 ist offline old hand
    Registriert seit
    27.09.2013
    Beiträge
    1.180

    Standard Re: Nachts harter Bauch

    Vielen Dank.

    Es klingt doof aber ich hab Angst das ich es nicht merke wenn etwas zu viel wird.

    Wir sind gerade auch am Hausbau, ich kann da aber im Moment eh nciht allzu viel machen. Gestern war ich mal für 2-3 Stunden da. Aber war jetzt nicht extrem anstrengend hab ich so das Gefühl, hab aber Angst das ich es nciht richtig einschätzen kann. Dann wird es wahrscheinlich eher am Essen liegen schätze ich.
    1. ÜZ: 11.09.2014 - 08.10.2014 (28 Tage)
    2. ÜZ: 09.10.2014 - 07.11.2014 (30 Tage)
    3. ÜZ: 08.11.2014 - 03.12.2014 (26 Tage)
    4. ÜZ: 04.12.2014 -

    Wir wollen ein Geschwisterchen
    1. ÜZ: 13.09. - 11.10.2017 (29 Tage)
    2. ÜZ: 12.10. - 06.11.2017 (26 Tage)
    3. ÜZ: 07.11. -


  4. #4
    sisawe ist offline enthusiast
    Registriert seit
    04.03.2015
    Beiträge
    325

    Standard Re: Nachts harter Bauch

    Hallo Hebamme_ Sarah
    Ich bin heute bei 19+5 und habe schon länger dasselbe Problem. Manchmal mehr, manchmal weniger. Nachts werde ich wach und merke das ich kurz über dem Schambereich einen harten Unterleib (fühlt sich von außen an, als hätte ich einen handgroßen Stein drin) habe. Wenn ich dann aufstehe und auf der Toilette war, wird es meist etwas besser. Tagsüber merke ich auch oft, dass mir dieser Bereich weh tut und es etwas besser wird, wenn ich auf der Toilette war. Schmerzhaft ist es auch häufig wenn ich viel sitze, da ich dazu neige mit krummen Rücken zu sitzen und den Bauch dabei wahrscheinlich etwas einquetsche. Verdauungsprobleme habe ich zwar auch häufiger, aber dann sind die Schmerzen eher auf der linken Seite. Kommen die Unterleibsschmerzen, von der Lage her eher von der Blase oder von der Gebärmutter? (Wahrscheinlich nicht so einfach in Ferndiagnose zu beantworten )
    @Leben 2015 ich schlafe seit einiger Zeit mit einem kleinem Kissen unter dem Bauch. Dadurch finde ich das Liegen schon etwas entspannter und auch das Drehen von der einen auf die andere Seite fällt mir etwas leichter.

  5. #5
    Leben2015 ist offline old hand
    Registriert seit
    27.09.2013
    Beiträge
    1.180

    Standard Re: Nachts harter Bauch

    Ist echt ganz komisch... Heute hatte ich das selber wieder. Das ist echt heftig, man kann sich kaum bewegen.. Ich schlafe generell auf der rechten Seite...
    Gestern um 17 Uhr hab ich Zwiebelbrot gegessen und um 20 Uhr gabs Spargelcremesuppe..Ob das heute morgen immer noch von dem Brot kam? Ich esse es jetzt nicht mehr. Glaub kaum das es vond er Suppe kam... Echt doof, wenn man nicht weiß was das Problem ist. Ich probiere es weiterhin mit dem Essen..komischerweise habe ich letztens abends Chips gegessen und hatte morgens/nachts keine Probleme.
    1. ÜZ: 11.09.2014 - 08.10.2014 (28 Tage)
    2. ÜZ: 09.10.2014 - 07.11.2014 (30 Tage)
    3. ÜZ: 08.11.2014 - 03.12.2014 (26 Tage)
    4. ÜZ: 04.12.2014 -

    Wir wollen ein Geschwisterchen
    1. ÜZ: 13.09. - 11.10.2017 (29 Tage)
    2. ÜZ: 12.10. - 06.11.2017 (26 Tage)
    3. ÜZ: 07.11. -


  6. #6
    Hebamme_Sarah ist offline addict
    Registriert seit
    12.07.2014
    Beiträge
    415

    Standard Re: Nachts harter Bauch

    Hallo sisawe,

    das was du da spürst, ist deine Blase. Versuch tagsüber häufiger auf die Toilette zu gehen und etwas aufrechter zu sitzen, dann sollten sich deine Beschwerden deutlich verbessern.

    Grüße
    Hebamme Sarah

  7. #7
    Hebamme_Sarah ist offline addict
    Registriert seit
    12.07.2014
    Beiträge
    415

    Standard Re: Nachts harter Bauch

    Hallo Leben2015,

    evtl ist es bei dir auch Nahrungsmittelunabhängig und dein Darm produziert überschüssige Gase, du kannst dir in der Apotheke etwas gegen Blähungen besorgen, vielleicht wird es dann besser.

    Grüße
    Hebamme Sarah

  8. #8
    sisawe ist offline enthusiast
    Registriert seit
    04.03.2015
    Beiträge
    325

    Standard Re: Nachts harter Bauch

    Hallo Sarah!
    Ich gehe eigentlich schon sehr häufig auf die Toilette. Versuche mir dabei auch viel Zeit zu lassen, was an der Arbeit natürlich manchmal etwas schwieriger ist. Habe allerdings manchmal das Gefühl, dass ich die Blase nicht vollständig entleere. Anders kann ich mir nicht erklären, wenn ich eine halbe Stunde nach dem letzten Toilettengang schon wieder gehen könnte. Hatte Ende März wohl auch eine Blasenentzündung und habe dagegen 3 Tage Antibiotika genommen. Meine FA war allerdings 2 Wochen im Urlaub und heute hatten sie noch kein Ergebnis der Laborprobe. Werde da morgen noch einmal anrufen. Ich versuche schon aufrechter zu sitzen, oft strecke ich den Bauch auch raus und mache ein Hohlkreuz, weil das wenigsten ein bisschen entspannt. Nur kann ich so natürlich nicht dauerhaft arbeiten. Heute hatte ich den ganzen Tag das Gefühl das der Bauch so hart ist und gleich platzt...
    Da ich auch häufig unter Verstopfung und Blähungen leide, würde mich interessieren, welche Medikamente ich da in der Schwangerschaft nehmen kann. Kannst Du mir da welche nennen?
    Vielen Dank schon mal für Deine Hilfe!
    LG Sisawe

  9. #9
    Leben2015 ist offline old hand
    Registriert seit
    27.09.2013
    Beiträge
    1.180

    Standard Re: Nachts harter Bauch

    Liebe Hebamme Sarah,

    vielen Dank.. Kann bzw. soll ich abends mal Lefax nehmen? Das ist ja das Mittel gegen Blähungen usw oder? Aber das wäre ja dnan nur vorbeugend, es fängt nachts/morgens an. Heute auch wieder. gestern abend gabs Kartoffeln mti Quark, heute nacht war es aber nciht ganz soooo extrem wie sonst. Ich hab mir seitlich unter den Bauch ein Kissen gelegt...so langsam ist der Bauch störend :) Aber ich hab halt Angst, das es irgendwas schlimmeres ist?

    Gestern abend hab ich meinen Unterbauch getastet, der war auf einmal knüppelart, also da war so ne Beuele, als wäre da was drin, ne Minute später war es weg..ich würd echt so gern wissen was da so vor sich geht. Was war das denn?
    1. ÜZ: 11.09.2014 - 08.10.2014 (28 Tage)
    2. ÜZ: 09.10.2014 - 07.11.2014 (30 Tage)
    3. ÜZ: 08.11.2014 - 03.12.2014 (26 Tage)
    4. ÜZ: 04.12.2014 -

    Wir wollen ein Geschwisterchen
    1. ÜZ: 13.09. - 11.10.2017 (29 Tage)
    2. ÜZ: 12.10. - 06.11.2017 (26 Tage)
    3. ÜZ: 07.11. -


  10. #10
    Hebamme_Sarah ist offline addict
    Registriert seit
    12.07.2014
    Beiträge
    415

    Standard Re: Nachts harter Bauch

    Hallo Leben2015, hallo sisawe,

    in der 20SSW ist die Oberkante der Gebärmutter ungefähr 3 Querfinger unter dem Bauchnabel. Alles was sonst im Unterbauch ist wird verdrängt oder hat sehr wenig Platz. Daher ist die Füllmenge der Harnblase sehr gering und man kann/muss ständig auf Toilette, viele Frauen tasten sie oberhalb der Symphyse als harte Kugel und es drückt unangenehm. Der Darm wird auch verdrängt und kämpft zusätzlich mit Trägheit durch die Hormone, dadurch entstehen Blähungen und auch Verstopfung. Gegen Blähungen kann man Lefax, Espumisan oder SabSimplex Kautabletten nehmen. Bei einer dünnen Bauchdecke könnte man evtl das Kind als Verhärtung spüren, wenn es sich bewegt und streckt.
    Der andere Grund für einen harten Bauch wären vorzeitige Wehen, diese würden die gesamte Gebärmutter betreffen und evtl krampfartige Schmerzen machen und außerdem sind sie meistens wellenartig. Falls diese Möglichkeit in Frage kommt, bitte zum Frauenarzt gehen und es abklären lassen.

    Grüße
    Hebamme Sarah

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •