Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    sheep123 ist offline addict
    Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    626

    Standard Frage zu Koagel

    Hallo liebe Hebamme,

    Ich hab nach einem natürlichen Abgang vor zwei Wochen (in der 10. SSW / mit viel Blut, aber ohne Gewebe) immer noch einen Blutkoagel im Gebärmutterhals, der nicht abfließen kann, weil der Muttermund wieder verschlossen ist. Der Koagel besteht aus der zwischenzeitlich zersetzten Frucht mit 2,7 mm Embryo und Dottersack. Meine Frage an Sie ist, ob ich - solange ich keine Amzeichen einer Infektion bekomme - einfach abwarten kann bis es irgendwann von allein abfließt. der Arzt hat vorgeschlagen bis Donnerstag zu warten und dann ggf den Muttermund mechanisch leicht zu öffnen mit einem Stift? Der HCG ist schön gefallen von 13600 vor zwei Wochen auf letzte Woche knapp 500 und gestern 59. Ist Warten darauf, das es alleine abfließt Ihrer Meinung nach unbedenklich? Und falls ja, lässt sich abschätzen, wann der Koagel abfließt? Evtl beim nächsten Eisrpung?

    Vielen Dank für Ihre Antwort !!

  2. #2
    Hebamme_Ines ist offline Optimistin
    Registriert seit
    02.06.2015
    Beiträge
    362

    Standard Re: Frage zu Koagel

    Liebe sheep123,
    Es tut mir sehr leid, dass die Schwangerschaft nicht weiter bestehen bleiben konnte.
    Das Vorgehen Ihres Gynäkologen finde ich sehr gut-individuell und Ihrem Bedürfnis angemessen, da die meisten diese Ruhe nicht haben und die Frauen postwendend zur Curettage ins Krankenhaus schicken. Wenn es für Sie auch von mentaler Seite her ok ist, abzuwarten, ist doch alles der Situation entsprechend gut.
    Der Muttermund öffnet und schließt sich unter Hormoneinfluss oder eben auch mit leichter Hilfe eines Dilatationsstiftes. Wenn keine Infektionszeichen wie zB Fieber vorliegen, dürfen Sie warten.
    Viele Frauen setzen sich in dieser Phase mit dem bewussten Abschiednehmen auseinander. Es gibt sehr schöne kleine Rituale, die helfen können, sich langsam von dem kleinen Kind und allen damit verbundenen Gefühlen und Hoffnungen zu verabschieden.
    Ich wünsche Ihnen alles Gute,
    Herzlichst
    Hebamme Ines

  3. #3
    sheep123 ist offline addict
    Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    626

    Standard Re: Frage zu Koagel

    Liebe Hebamme Ines,

    vielen Dank für Ihre Antwort. Die ist sehr hilfreich. Warten ist für mich kein Problem. Ich freu mich, wenn mein Körper den Rest des Weges auch noch alleine schafft. Mental abgeschlossen mit dieser Schwangerschaft habe ich bereits.

    Danke nochmal und alles Gute
    Sheep

  4. #4
    Hebamme_Ines ist offline Optimistin
    Registriert seit
    02.06.2015
    Beiträge
    362

    Standard Re: Frage zu Koagel

    Sehr gerne...
    Ich würde Ihnen noch raten, Ihren Eisenwert im Blick zu behalten. Sie schrieben, dass sie vor zwei Wochen stark geblutet haben. Auch wenn die Koagel abgehen, die noch im Cervixkanal sind, kann es ordentlich bluten. Ein zu hoher Blutverlust erfordert dann doch einen Krankenhausaufenthalt. Daher ist es ratsam, jetzt viel zu trinken, sich eisenreich zu ernähren oder ggf ein Eisenpräparat einzunehmen, je nachdem, wie der Hb ist. Und schonen Sie sich. Ihr Körper leistet gerade sehr viel.

    Von Herzen alles Gute,
    Hebamme Ines

  5. #5
    sheep123 ist offline addict
    Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    626

    Standard Re: Frage zu Koagel

    Liebe Hebamme Ines,

    Vielen Dank für den Rat mit dem Eisen. Ich hab mir aus dem Reformhaus ein Eisensaft geholt, den ich täglich trinke. Damit beuge ich schon mal gut vor. Heute habe ich einen schwangerschaftstest mit Sensitivität ab 25 gemacht und es war nur eine ganz leichte Linie zu sehen. Hätte nie gedacht, dass ich mich mal über eine abschwächende Linie freue, aber so ist es, denn es zeigt mir, dass sich gerade alles wieder normalisiert und das auf ganz natürlichem Weg. Dafür bin ich sehr dankbar.

    Vielen Dank für Ihre Hilfe und alles Gute.
    Sheep

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •