Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    WunschbabyII ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    02.10.2013
    Beiträge
    2.522

    Standard Wurmbehandlung in der Schwangerschaft

    Hallo Ines,

    so wie es aussieht, hat sich unser Grosser mit Würmern angesteckt (geht im Kindergarten auch grad rum). Behandelt wird das hier auch oft mit Vermox, wie in Deutschland. Es sollen aber alle Haushaltsmitglieder mitbehandelt werden. Hab mich ein wenig im BPZ und bei embryotop belesen, bin aber noch unsicher, wie sicher oder unsicher das nun in der Schwangerschaft ist. Was würde passieren, wenn man es unbehandelt lässt? Das kann ja auch nicht gut sein.

    Viele Gruesse
    Meine Texte und Bilder gehören mir und dürfen nur mit meiner Erlaubnis weitergenutzt werden!

    4/2016
    6/2014
    * 9/2013

  2. #2
    Hebamme_Ines ist offline Optimistin
    Registriert seit
    02.06.2015
    Beiträge
    362

    Standard Re: Wurmbehandlung in der Schwangerschaft

    Liebe Wunschbaby2!

    Mit Würmern steckt man sich nicht einfach an wie bei einem Schnupfen als Tröpfcheninfektion.
    Der Übertragungsweg ist fäkal-oral. Das heißt, dass Wurmeier, die sich zB auf ungewaschenem Salat, Hundefell oder Gartenerde befinden, mit der Hand in den Mund gelangen.
    Die Wahrscheinlichkeit, dass du selbst Wurmeier aufnimmst, ist daher relativ gering. Es sollte hingegen bei einem breiten Befall der Krippengruppe darüber nachgedacht werden, wo die Ursache liegt.
    Grundsätzlich ist ein Befall mit Oxyuren und Fadenwürmern nicht wirklich gesundheitsgefährdend. Langfristig sollte aber behandelt werden. Das genannte Medikament wirkt laut Embryotox nicht teratogen. Es sollte dann aber vom Arzt verschrieben werden.
    Alles Gute für dich,
    herzlichst
    Hebamme Ines

  3. #3
    WunschbabyII ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    02.10.2013
    Beiträge
    2.522

    Standard Re: Wurmbehandlung in der Schwangerschaft

    Liebe Ins,

    vielen Dank für deine Antwort. Ich werde mich mit unserer Ärztin mal in Verbindung setzen. Vielleicht kann sie mich auch untersuchen und ausschliessen, dass ich es nicht habe. So spare ich mir und dem Baby die Behandlung.

    Liebe Grüße

    WunschbabyII
    Meine Texte und Bilder gehören mir und dürfen nur mit meiner Erlaubnis weitergenutzt werden!

    4/2016
    6/2014
    * 9/2013

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •