Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Fipa ist offline Stranger
    Registriert seit
    04.12.2015
    Beiträge
    4

    Standard Listeriose-Angst

    Liebe Hebamme,

    jetzt im Endspurt habe ich eine dringende Frage bezüglich Listeriose. Gerade jetzt, wo nur mehr wenige Wochen zu überstehen sind, habe ich besondere Angst vor einer Ansteckung. Ich habe mir gerade mein Frühstück gemacht und dann entdeckt, dass bei den kleinen Löffeln in der Bestecklade ein benutzter Löffel lag. Ich glaube, es wurde damit Milch oder ein Milchprodukt benutzt. Ich habe aber keine Ahnung, wie lange dieser schon drinnen liegt. Muss wohl einige Tage sein. Nunmehr habe ich Angst, dass ich mir mit einem der Löffel, die ich natürlich daraus schon benutzt habe, etwas geholt habe. Was soll ich tun? Bin nunmehr in der 37. SSW.

    Danke für Ihre Antwort
    Fipa

  2. #2
    Hebamme_Ines ist offline Optimistin
    Registriert seit
    02.06.2015
    Beiträge
    362

    Standard Re: Listeriose-Angst

    Liebe Fipa!

    Grundsätzlich kann ich die Angst gut verstehen, sich mit einem Erreger zu infizieren, der dem Kind schaden könnte.
    In deinem Falle ist es so, dass es zwar möglich ist, dass der Löffel kontaminiert war, jedoch relativ unwahrscheinlich, dass die anderen Bestecke es nun auch sind. Vielleicht kannst du ja auch gänzlich ausschliessen, dass du überhaupt Rohmilch oder Milchprodukte aus Rohmilch oder Lebensmittel, die Listerien übertragen können,in deinem Haushalt verwendet hast, die sich an besagtem Löffel befanden.
    Wenn deine Angst sehr groß ist, macht es sicher Sinn, dass du dich nocheinmal eingehend über die Lebensmittel informierst, die Listerien übertragen können und sie somit meiden kannst. Ich habe dazu eine sehr ausführliche Internetseite gefunden, die ich dir hierzu ans Herz legen möchte: www.bfr.bund.de
    Ich hoffe, dass du den verbleibenden drei Wochen nunmehr etwas entspannter begegnen kannst.
    Alles Gute,
    herzlichst Hebamme Ines

  3. #3
    Fipa ist offline Stranger
    Registriert seit
    04.12.2015
    Beiträge
    4

    Standard Re: Listeriose-Angst

    Liebe Hebamme Ines,

    danke inzwischen für Ihre beruhigenden Worte. Ich bin mir ganz sicher, dass der Löffel entweder mit Creme Fraiche oder mit Milch oder dergleichen (alles pasteurisiert) in Berührung kam. Wir verwenden extra aus Vorsicht nichts aus Rohmilch in unserem Haushalt. Ich dachte nur immer, dass sich auch im Nachhinein auf diesen Lebensmitteln bzw. auf Resten davon bei Raumtemperaturen Listerien bilden können?

    Jetzt noch eine wahrscheinlich etwas blöde Frage, ich traue mich, sie trotzdem zu stellen, bin einfach gerade in einer Ausnahmesituation:
    Mein Partner benutzt seine heiß geliebte Kaffeemaschine jeden Tag und natürlich auch den dazugehörigen Milchaufschäumer (per Dampfdüse). Leider putzt er diese Düse nicht nach jeder Verwendung ab. Somit habe ich einmal unter diese Düse reingesehen. Dort hat sich schon ein ziemlicher dicker Belag aus eingebrannter Milch an dem Metallstab gebildet. Ich habe einen Teil davon mit dem zerrieben und daran gerochen. Wolle einfach wissen, ob das schon "Käse" ist und vielleicht auch schon danach riecht. ;-) Hat es nicht, es roch nach gar nichts. Ich habe mir jedenfalls bei der Riechprobe einen Teil davon auf die Nase geschmiert (habe eine ziemlich große :-) Natürlich habe ich mir das Zeug dann auch gleich mit Wasser runtergewaschen, weiß jetzt aber nicht, ob davon nicht auch beim Abwaschen in die Nasenlöcher und somit dort auf die Schleimhaut geraten ist? Jetzt zu meiner Frage: Kann sich auf pasteurisierter eingebrannter Milch bei Zimmertemperatur nachträglich Listerien bilden? Und wenn ja, könnte man sich damit über die Nasenschleimhaut anstecken? Mir fällt auch gerade ein, dass ich auch manchmal einen Kaffee von dieser Milchdüse getrunken habe? Besteht eine Gefahr für Listeriose im Gesamten?

    Ich verspreche Ihnen keine weiteren Listeriose-Fragen mehr zu stellen...

    Danke nochmals und alles Liebe inzwischen
    Fipa

  4. #4
    Hebamme_Ines ist offline Optimistin
    Registriert seit
    02.06.2015
    Beiträge
    362

    Standard Re: Listeriose-Angst

    Liebe Fipa!

    Ich gebe Entwarnung! Es ist alles in Ordnung. Von der pasteurisierten Milch geht ja keine Gefahr aus, und wenn sie dann auch noch durch 100 Grad heissen Wasserdampf gepresst wird, nochmal weniger.
    Die Listerien kommen ja nicht wie Grippe-Viren durch die Luft geflogen. Es sind intrazelluläre Erreger. Sie können nicht im Nachhinein irgendwo draufsitzen und etwas kontaminieren.
    Sie können wirklich beruhigt sein. Wenn Sie in Ihrem Haushalt ausschliesslich pasteurisierte Milch verwenden, geht davon keine Gefahr aus. Aber bitte unterschätzen Sie die anderen Lebensmittel nicht, die auch Listerienn enthalten können, siehe dazu den Artikel, den ich Ihnen empfahl.

    Alles Gute für Sie!
    Ganz herzliche Grüße, Hebamme Ines

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •