Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Polyp am Muttermund

  1. #1
    Bienchen91 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Polyp am Muttermund

    Ich bin in der 16. Ssw und bei mir wurden gestern, nachdem ich Schmierblutung hatte zwei Polypen am Muttermund festgestellt, die die Blutung verursachen. Der FA meinte, dass man diese entfernen kann, aber dass es in diesem Stadium der SS zu früh wäre. Jetzt bin ich natürlich verunsichert, denn hab den Fehler gemacht und alles mögliche darüber im Internet gelesen 😕. Hatte noch jemand das Problem und kann mir Rat geben ?? Danke

    Bienchen91

  2. #2
    Hebamme_Ines ist offline Optimistin

    User Info Menu

    Standard Re: Polyp am Muttermund

    Liebe Bienchen 91!

    Ein Polyp am MM ist erstmal kein Beinbruch! Je nachdem, wo er sitzt, kann er bluten. Das ist ja auch kein Problem, wenn man weiß, woher die Blutung kommt. Manche Polypen kann man ätzen, damit sie nicht mehr Blüten. Das macht man mit einer Lösung, die man Albotyl nennt. Ist schmerzfrei und risikolos.
    Manche Polypen muss man aber ausschälen. Das ist insofern mit Risiko behaftet, weil man massiv am Gewebe manipuliert. Und das kann Wehen auslösen.
    Daher wäre dieses Vorgehen jetzt definitiv zu früh!
    Man muss hier ganz klar Sinn und Nutzen abwägen!

    Ein Polyp ist meist gutartig und daher nicht besorgniserregend.

    Alles Gute, Hebamme Ines

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •