Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Avatar von Neroli
    Neroli ist offline ☆☆ ✰ ♡
    Registriert seit
    24.02.2015
    Beiträge
    2.054

    Standard plötzlicher Harndrang in der Frühschwangerschaft

    Hallo liebe Sarah,

    ich bin gerade erst Anfang der 6. ssw mit Zwillingen nach ICSI schwanger.
    Freies Wasser im Bauch ist schon deutlich zurückgegangen, Bauch ist aber immer noch deutlich gebläht und lässt sich nicht einziehen, beim Versuch zieht es in den Leisten (das kommt ja aber in der Frühschwangerschaft wohl häufig vor) Gewicht ist auch genau wie vor der Stimu.

    Ich habe die letzten Tage verstärkt von einer Minute auf die andere plötzlichen sehr starken Harndrang und muss dann schnellstmöglich zur Toilette.

    Ist das normal und geht das zunächst erstmal wieder weg bevor es später wiederkommt?
    Ist Beckenbodentraining da jetzt schon sinnvoll oder so früh evtl. sogar schädlich?
    Allgemein ja aber sicher sinnvoll, wann sollte man damit beginnen und wie oft und lange täglich Übungen machen (man will ja auch nichts überstrapazieren)


    Gerade weil es ja - wenn alles gut geht - zwei werden und ich zudem vor 2 Jahren eine Konisation hatte (mit flachem Kegelschnitt und laut Frauenärztin kaum zu sehen das eine Koni gemacht wurde) mache ich mir Gedanken ob da unten alles lange genug "hält".
    Kann Beckenbodentraining auch den Gebärmutterhals stärken oder nur das umliegende Gewebe?

    Vielen Dank für deine Antwort,
    Liebe Grüße von Neroli

  2. #2
    Hebamme_Sarah ist offline addict
    Registriert seit
    12.07.2014
    Beiträge
    415

    Standard Re: plötzlicher Harndrang in der Frühschwangerschaft

    Hallo Neroli,

    der Harndrang ist in der Frühschwangerschaft völlig normal und kommt durch den veränderten Hormonhaushalt. Meistens verschwindet es nach der 12.SSW wieder und kommt dann wieder, wenn die Blase verdrängt bzw darauf rum getanzt wird.
    Beckenbodentraining ist in der Schwangerschaft nicht besonders produktiv, da der Körper auch " alles weich machen" eingestellt ist, heißt die Hormone verhindern einen effektiven Muskelaufbau.
    Ist aber auch nicht nötig, da er den Gebärmutterhals nicht stärkt.
    Bei einer Koni ( außer es ist etwas weggenommen worden) gibt es meist in der Schwangerschaft keine Probleme.

    Grüße
    Hebamme Sarah

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •