Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Caluhele ist offline Stranger
    Registriert seit
    24.08.2007
    Beiträge
    1

    Standard Gebrauchte Autositze

    Lieber Herr Böhler,
    ich habe folgendes Problem: ich habe für meine Beiden (5 und 2 Jahre) jeweils den passenden Autositz. Jetzt habe ich neuerdings jedoch ein zweites Auto und möchte nicht beide Sitze noch einmal neu anschaffen müssen. Sind gebrauchte Autositze auch ok? Auf was muss ich hierbei achten?
    Vielen Dank und viele Grüße
    Caluhele

  2. #2
    LadyElistra ist offline Legende
    Registriert seit
    21.05.2004
    Beiträge
    16.765

    Standard Re: Gebrauchte Autositze

    Zitat Zitat von Caluhele Beitrag anzeigen
    Lieber Herr Böhler,
    ich habe folgendes Problem: ich habe für meine Beiden (5 und 2 Jahre) jeweils den passenden Autositz. Jetzt habe ich neuerdings jedoch ein zweites Auto und möchte nicht beide Sitze noch einmal neu anschaffen müssen. Sind gebrauchte Autositze auch ok? Auf was muss ich hierbei achten?
    Vielen Dank und viele Grüße
    Caluhele
    guck mal bei www.autokindersitz.at da findet man auch zum thema gebrauchte autositze gute informationen. leider kann man da nicht direkt zu dieser frage verlinken. aber direkt auf der hauptseite gibt es nen link zu "gebrauchte kindersitze"

    Auch unser Sohn fährt rückwärts! Reboard-Nutzer Meldet euch!


    Tochter 04/04, Sohn 08/07, Tochter 05/10, ? 01/12

  3. #3
    Avatar von Redaktion ELTERN
    Redaktion ELTERN ist offline Administrator
    Registriert seit
    09.01.2007
    Beiträge
    2.432

    Standard Re: Gebrauchte Autositze

    Liebe(r) Caluhele,

    gebrauchte Sitze sind unter folgenden Kriterien o.k.:
    1. Hergestellt nach der Norm ECE R 44 Version 03 oder 04 (Nummer auf dem meist orangen Etikett muss mit 03 oder 04 beginnen) – das ist gesetzlich vorgeschrieben.
    2. Nicht älter als 3 Jahre – das ist ein Rat von Sicherheitsexperten. Denn ältere Sitze sind zum einen sicherheitstechnisch einfach nicht mehr auf dem neuesten Stand und schützen das Kind nicht optimal. Zum anderen kann das alternde Material Ermüdungserscheinungen zeigen (z. B. spröde werden) und unter den Extrembelastungen bei einem Unfall brechen.
    3. Dürfen keinen Unfall oder Sturz hinter sich haben – Haarrisse, die man mit bloßem Auge nicht sieht, können im Ernstfall die Funktion nicht mehr garantieren.
    4. Müssen (wegen 2. und 3.) aus zuverlässiger Quelle stammen – Bekannte oder zum Beispiel der Basar der Kirchengemeinde oder des eigenen Kindergartens sind da am unbedenklichsten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Rudolf Böhler
    Redaktion ELTERN

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •