Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29
  1. #21
    Avatar von Frau_Smok
    Frau_Smok ist offline Drachenbändiger
    Registriert seit
    16.08.2011
    Beiträge
    677

    Standard Re: Hier ist nichts mehr los, wie kommt's?

    naja - Meinungsvielfalt gibts aber doch in allen Foren bei denen eine grössere Anzahl Menschen miteinander kommuniziert?
    Mir ging es gerade in der problematischen Zeit (stagnierende Grössen- und Gewichtszunahme mit viel diagnostik und krankenhausaufenthalten) so, dass ich mich dazu lieber in einem geschützten Raum ausgetauscht habe.
    Ganz ehrlich - gerade wenns nicht so gut läuft, sprengen doch solche Freds die Klicks durch lauter "fremdleser". Ich erinnere an den Fall mit dem gestorbenen Frühchen, der ja damals extremst eskaliert ist.
    Ne - gerade seit dem profitiere ich für mich lieber von Meinungsvielfalt im geschützten Bereich.
    Trotzdem guck ich immer wieder mal rein und beantworte Fragen, klar.

  2. #22
    vivien71 ist offline 4männer und keiner zuviel
    Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    148

    Standard Re: Hier ist nichts mehr los, wie kommt's?

    Ich habe nach der Geburt unseres dritten Sohnes hier manchmal reingeschaut. Der ist zwar erst bei 36+5 geboren worden, wog dennoch nur 1950g. Alles nicht wirklich extrem, für mich aber dennoch schwierig. Was mich dann sehr erstaunt hat, dass man mit so einem "einfachen" Fall nicht wirklich ernst genommen wurde. (Ich selber habe damals nicht geschrieben, eine mituserin stellte jedoch einige Fragen und wurde schon sehr von oben herab behandelt). Sicher sind "extremfrühchen" noch mal was anderes, sicher war ich damals auf der its froh, dass mein Sohn alleine atmen konnte und auch recht schnell im Wärmebettchen bei mir war. Dennoch hätte ich gerne Fragen gestellt, später, als wir zu Hause waren, ob sich manche Probleme auf seine zu frühe Geburt zurückführen lassen können, ob andere User auch Fütterprobleme haben/hatten. Die Arroganz einiger "Altuser" hat mich aber ziemlich schnell davon abgebracht.

    LG Vivien deren Sohn mit 14 Monaten leider immer noch zu klein und zu leicht ist

  3. #23
    Avatar von eneib
    eneib ist offline unperfekte zweifachmama
    Registriert seit
    28.04.2010
    Beiträge
    1.378

    Standard Re: Hier ist nichts mehr los, wie kommt's?

    Zitat Zitat von Tecumseh 2 Beitrag anzeigen
    Darf ich fragen, in welchen Frühchenforen du unterwegs bist? Oder magst du das lieber nicht veröffentlichen (könnte ich auch verstehen).
    sorry, ich hab's erst jetzt gesehen:

    ich bin ehrlich gesagt eigentlich gar nicht in frühchenforen unterwegs. meine beiden haben den potentiellen rückstand, den sie durch die frühgeburt hatten, superschnell aufgeholt. mein sohn kam 4 1/2 wochen zu früh, war also ein spätes frühchen. nachdem er sich von seiner dramatischen geburt erholt hatte, ging's ihm schnell gut und mit 6 monaten war ihm nichts mehr anzumerken.
    meine tochter war eine "kontrollierte" frühgeburt und ihr ging es von anfang an super. ihr waren ihre fehlenden 6 wochen nur an größe und gewicht anzusehen und dieser rückstand ist auch seit einer gefühlten ewigkeit aufgeholt. *freu*

    bedarf zum austausch hatte ich daher an der stelle eher keinen, bzw. ich tausche mich auf normaler ebene aus.

    wie gesagt, ich schaue nur noch sporadisch bei eltern.de rein. meist eher in dem "monats"-forum, aber auch gelegentlich hier.

    lust auf austausch auf eltern.de habe ich kaum mehr. meinungsvielfalt habe ich hier (auf eltern.de allgemein) eher weniger erlebt. hier gibt es viele aktive grüppchen die nur eine meinung dulden und jeden austausch im keim ersticken. die fehlende moderation macht das ganze nicht besser.
    eneib
    meine liebe bino ist Septermberkind

    http://lpmf.lilypie.com/vyIdp2.png

    http://lpmf.lilypie.com/Yzlxp2.png

    Gute Erziehung besteht darin, das man verbirgt, wieviel man von sich selber hält und wie wenig von den anderen.
    [Jean Cocteau]


  4. #24
    Tecumseh 2 ist offline mehrMeer
    Registriert seit
    10.09.2002
    Beiträge
    8.123

    Standard Re: Hier ist nichts mehr los, wie kommt's?

    Zitat Zitat von eneib Beitrag anzeigen
    sorry, ich hab's erst jetzt gesehen:

    Kein Problem

    ich bin ehrlich gesagt eigentlich gar nicht in frühchenforen unterwegs. meine beiden haben den potentiellen rückstand, den sie durch die frühgeburt hatten, superschnell aufgeholt. mein sohn kam 4 1/2 wochen zu früh, war also ein spätes frühchen. nachdem er sich von seiner dramatischen geburt erholt hatte, ging's ihm schnell gut und mit 6 monaten war ihm nichts mehr anzumerken.
    meine tochter war eine "kontrollierte" frühgeburt und ihr ging es von anfang an super. ihr waren ihre fehlenden 6 wochen nur an größe und gewicht anzusehen und dieser rückstand ist auch seit einer gefühlten ewigkeit aufgeholt. *freu*

    bedarf zum austausch hatte ich daher an der stelle eher keinen, bzw. ich tausche mich auf normaler ebene aus.

    Das ist schade, aber ich kann es verstehen.

    wie gesagt, ich schaue nur noch sporadisch bei eltern.de rein. meist eher in dem "monats"-forum, aber auch gelegentlich hier.

    lust auf austausch auf eltern.de habe ich kaum mehr. meinungsvielfalt habe ich hier (auf eltern.de allgemein) eher weniger erlebt. hier gibt es viele aktive grüppchen die nur eine meinung dulden und jeden austausch im keim ersticken. die fehlende moderation macht das ganze nicht besser.
    Hm, okay, das kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Also klar, viele aktive Grüppchen, die gern ihre Meinung durchsetzen möchten das gibt es hier, aber die gibt es überall, meine ich. Was würdest du dir denn von den Moderatoren wünschen?

    Ich finde es schon in Ordnung, dass man hier (auf Eltern.de) relativ frei seine Meinung äußern kann, ohne dass gleich ein Moderator eingreift und Beiträge löscht oder kommentiert.

    Gegen die Grüppchen hier kann man wenig machen, außer immer wieder seine Meinung zu äußern.

    Es geht ja auch nicht immer darum, dass man Meinungskonform ist mit anderen, sondern eben darum, dass man sich auch andere Meinungen anhört, nur es sollte immer in einem respektvollem Umgang geschehen, das ist hier leider nicht immer gegeben. Sollte deine Kritik den Umgang hier beanstanden, dann kann ich es teilweise verstehen.

    VG

    Tecumseh

  5. #25
    Tecumseh 2 ist offline mehrMeer
    Registriert seit
    10.09.2002
    Beiträge
    8.123

    Standard Re: Hier ist nichts mehr los, wie kommt's?

    Hi,

    vielen Dank für deinen Beitrag. Ich finde es ist ein super Einwand, dass manche "Altuser" dich gar nicht ernst genommen haben. Ich könnte dazu gehört haben.

    Das ist natürlich Unsinn, dass deine Sorgen banaler sein könnten als die von anderen Frühchen-Eltern. Jede/r hat Sorgen und macht sich seine/ihre Gedanken.

    Ich war zwar relativ entspannt mit meinem 1. Frühchen in der 31. SSW und mit nur 1750g Geburtsgewicht, vielleicht gilt es auch das auszuhalten, dass manche Menschen anders reagieren.

    Es liegt mir sehr fern dich hier nochmal zu enttäuschen, denn ich denke wenn man Kinder bekommt oder sogar Frühchen, dann hat man schon viele Fragen, die nicht immer die Ärzte oder Schwestern beantworten können, ging mir nicht anders.

    Dennoch würde ich es erwägenswert finden hier mit anderen zu kommunizieren und auch andere, professionelle Meinungen einzuholen.

    Persönliche Anmerkung: Meine Tochter ist in der 29. SSW geboren worden mit 1270g Geburtsgewicht, die war immer zu klein und zu leicht, aber kognitiv schon sehr früh sehr fit, in der GS wurde sie noch gehänselt, weil sie so klein sei, sie ist jetzt 10 Jahre alt, auf einer weiterführenden Schule und sie macht sich prächtig, ist nicht mehr die Keinste, ist auch nicht mehr die Jüngste, sie muss sich durchsetzen gegen ihre zwei Brüder, der eine ist das ältere Frühchen, der andere ist jünger und ich sehe, fast täglich, wie sie an ihren Aufgaben wächst.

    VG

    Tecumseh



    Zitat Zitat von vivien71 Beitrag anzeigen
    Ich habe nach der Geburt unseres dritten Sohnes hier manchmal reingeschaut. Der ist zwar erst bei 36+5 geboren worden, wog dennoch nur 1950g. Alles nicht wirklich extrem, für mich aber dennoch schwierig. Was mich dann sehr erstaunt hat, dass man mit so einem "einfachen" Fall nicht wirklich ernst genommen wurde. (Ich selber habe damals nicht geschrieben, eine mituserin stellte jedoch einige Fragen und wurde schon sehr von oben herab behandelt). Sicher sind "extremfrühchen" noch mal was anderes, sicher war ich damals auf der its froh, dass mein Sohn alleine atmen konnte und auch recht schnell im Wärmebettchen bei mir war. Dennoch hätte ich gerne Fragen gestellt, später, als wir zu Hause waren, ob sich manche Probleme auf seine zu frühe Geburt zurückführen lassen können, ob andere User auch Fütterprobleme haben/hatten. Die Arroganz einiger "Altuser" hat mich aber ziemlich schnell davon abgebracht.

    LG Vivien deren Sohn mit 14 Monaten leider immer noch zu klein und zu leicht ist

  6. #26
    Avatar von eneib
    eneib ist offline unperfekte zweifachmama
    Registriert seit
    28.04.2010
    Beiträge
    1.378

    Standard Re: Hier ist nichts mehr los, wie kommt's?

    Zitat Zitat von Tecumseh 2 Beitrag anzeigen
    Hm, okay, das kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Also klar, viele aktive Grüppchen, die gern ihre Meinung durchsetzen möchten das gibt es hier, aber die gibt es überall, meine ich. Was würdest du dir denn von den Moderatoren wünschen?

    Ich finde es schon in Ordnung, dass man hier (auf Eltern.de) relativ frei seine Meinung äußern kann, ohne dass gleich ein Moderator eingreift und Beiträge löscht oder kommentiert.

    Gegen die Grüppchen hier kann man wenig machen, außer immer wieder seine Meinung zu äußern.

    Es geht ja auch nicht immer darum, dass man Meinungskonform ist mit anderen, sondern eben darum, dass man sich auch andere Meinungen anhört, nur es sollte immer in einem respektvollem Umgang geschehen, das ist hier leider nicht immer gegeben. Sollte deine Kritik den Umgang hier beanstanden, dann kann ich es teilweise verstehen.

    VG

    Tecumseh
    ich möchte keine grundsatzdiskussion vom zaun brechen, ich bin ein freund von freier meinungsäußerung, aber was hier teilweise in den unterforen abgeht, ist unter aller würde. da werden user verbal heftig angegangen, teilweise sogar richtig beleidigt nur weil sie eine andere meinung haben, respektvoller umgang war da totale fehlanzeige - an der stelle fehlt mir ne moderation!

    bei den frühchen hab ich das weniger mitbekommen, aber es gibt ja genug andere foren und themen in denen sich die mütter fast zerfleischen.
    eneib
    meine liebe bino ist Septermberkind

    http://lpmf.lilypie.com/vyIdp2.png

    http://lpmf.lilypie.com/Yzlxp2.png

    Gute Erziehung besteht darin, das man verbirgt, wieviel man von sich selber hält und wie wenig von den anderen.
    [Jean Cocteau]


  7. #27
    vivien71 ist offline 4männer und keiner zuviel
    Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    148

    Standard Re: Hier ist nichts mehr los, wie kommt's?

    Zitat Zitat von Tecumseh 2 Beitrag anzeigen
    Hi,

    vielen Dank für deinen Beitrag. Ich finde es ist ein super Einwand, dass manche "Altuser" dich gar nicht ernst genommen haben. Ich könnte dazu gehört haben.

    Das ist natürlich Unsinn, dass deine Sorgen banaler sein könnten als die von anderen Frühchen-Eltern. Jede/r hat Sorgen und macht sich seine/ihre Gedanken.

    Ich war zwar relativ entspannt mit meinem 1. Frühchen in der 31. SSW und mit nur 1750g Geburtsgewicht, vielleicht gilt es auch das auszuhalten, dass manche Menschen anders reagieren.

    Es liegt mir sehr fern dich hier nochmal zu enttäuschen, denn ich denke wenn man Kinder bekommt oder sogar Frühchen, dann hat man schon viele Fragen, die nicht immer die Ärzte oder Schwestern beantworten können, ging mir nicht anders.

    Dennoch würde ich es erwägenswert finden hier mit anderen zu kommunizieren und auch andere, professionelle Meinungen einzuholen.

    Persönliche Anmerkung: Meine Tochter ist in der 29. SSW geboren worden mit 1270g Geburtsgewicht, die war immer zu klein und zu leicht, aber kognitiv schon sehr früh sehr fit, in der GS wurde sie noch gehänselt, weil sie so klein sei, sie ist jetzt 10 Jahre alt, auf einer weiterführenden Schule und sie macht sich prächtig, ist nicht mehr die Keinste, ist auch nicht mehr die Jüngste, sie muss sich durchsetzen gegen ihre zwei Brüder, der eine ist das ältere Frühchen, der andere ist jünger und ich sehe, fast täglich, wie sie an ihren Aufgaben wächst.

    VG

    Tecumseh
    Wer genau es gewesen ist, weiss ich gar nicht mehr, ist ja auch eigentlich gar nicht sooo wichtig. Ich war gestern eigentlich nur zufällig bei den "Frühchen", las dann Deine Frage, und da kam halt dieses alte blöde Gefühl wieder auf.
    In meinem Fall war es so, dass ich auch einfach in einer sehr emotionalen Phase hier gelesen habe und da nimmt man sich so manches leider viel zu sehr zu Herzen. Prinzipiell weiß ich, dass jedes Kind irgendwie "groß" wird (ist ja wie gesagt schon der Dritte) emotional war es mal wieder einer dieser Abende, wo ich erst so glücklich war, dass er gut gegessen hatte, um dann kurz danach das typische Würggeräusch zu hören, und alles war wieder draussen. Nein er verhungert nicht. Mittlerweile passen Größe und Gewicht ja auch zusammen. Aber wie sagt schon der alte Goethe "zwei Seelen wohnen ach in meiner Brust.."
    Ich habe , denke ich, das große Glück einen sehr kompetenten Kinderarzt zu haben, der eine Menge Ruhe reinbringt (Nie hat er davon geredet, dass ich zufüttern soll, die Milchpumpe hätte ich vermutlich auf Lebenszeit verschrieben bekommen). Seiner Meinung nach, warten wir jetzt erstmal ab, ein knappes Jahr erstmal nur Beobachten, im Zweifelsfall kann man mit drei bis vier Jahren eine Knochenalterbestimmung durchführen und dann kann man immer noch schauen, wie man weiter verfährt. Ich fühle mich bei ihm ernst genommen und weiß auch, dass er sich durchaus auch andere Meinungen einholt, wenn er mit seinem Latein am Ende ist.
    Bennet ist motorisch auch so fit, wie er sein sollte, zufrieden in seiner Welt und das ist ja erstmal gut. Und durchsetzten muss er sich ja auch gegen seine großen Brüder.

    Aber schön, dass Du das Beispiel deiner Tochter erzählt hast (ich hatte immer das Gefühl, deine Kinder seien schon älter, wenn ich Dich woanders gelesen habe), das macht noch mehr Hoffnung.
    Vielen lieben Dank, ich schau dann doch wieder rein

    Vivien

  8. #28
    Tecumseh 2 ist offline mehrMeer
    Registriert seit
    10.09.2002
    Beiträge
    8.123

    Standard Re: Hier ist nichts mehr los, wie kommt's?

    Ja,

    das stimmt, hier war es ja auch gerade so, als es um die Beikost ging.

    Ist doch schade, dass einige kaum eine andere Meinung zulassen, aber ich denke ein Mod. kann das weniger regeln, das müssen wir schon selbst lernen, wie wir mit Beleidigungen und abfälligen Bemerkungen umgehen.

    Mich überzeugen abfällige Bemerkungen und Beleidigungen in keinster Weise, aber ich schreibe dann auch keinen Kommentar mehr dazu.

    Was würdest du dir von einem Moderator wünschen? Bedenke bitte bei deiner Antwort, dass vielleicht auch deine Meinung nicht immer von allen akzeptiert werden würde.

    Sollen Beiträge komplett gelöscht werden, sollen Beleidigungen gefiltert werden?

    Ich würde es nicht begrüßen, weil ich keine Idee habe, wie ein Moderator eingreifen sollte.

    Aber deine Meinung würde mich sehr interessieren.

    VG

    Tecumseh

    Zitat Zitat von eneib Beitrag anzeigen
    ich möchte keine grundsatzdiskussion vom zaun brechen, ich bin ein freund von freier meinungsäußerung, aber was hier teilweise in den unterforen abgeht, ist unter aller würde. da werden user verbal heftig angegangen, teilweise sogar richtig beleidigt nur weil sie eine andere meinung haben, respektvoller umgang war da totale fehlanzeige - an der stelle fehlt mir ne moderation!

    bei den frühchen hab ich das weniger mitbekommen, aber es gibt ja genug andere foren und themen in denen sich die mütter fast zerfleischen.

  9. #29
    Tecumseh 2 ist offline mehrMeer
    Registriert seit
    10.09.2002
    Beiträge
    8.123

    Standard Re: Hier ist nichts mehr los, wie kommt's?

    Ach bitte, es würde mich freuen, wenn du hier öfter reinschaust und mitschreibst.

    Die Irritationen bzgl. meiner Kinder kann berechtigt sein. Ich habe vier Kinder, wovon zwei Frühchen sind. Die Große ist schon 21 Jahre alt, sie war kein Frühchen, sie hat nach dem Abitur eine Ausbildung begonnen und ist vor einem Jahr ausgezogen. Die nächsten beiden sind jetzt 12 und 10 Jahre alt, sie waren beide Frühchen, der vierte war kein Frühchen und ist jetzt 8 Jahre alt.

    Ein guter KA ist echt das Beste was einem passieren kann, finde ich. Ich hatte früher auch eine gute KÄ, leider hat sie ihre Praxis aus Altersgründen inzwischen aufgegeben. Die war die Ruhe selbst. Das fand ich für meine Kinder und besonders für meine Frühchen ser entspannend.

    Ich hoffe für deinen Sohn, dass du auch weiterhin Menschen um dich hast, die dein Frühchen so nehmen wie es ist und alles ganz entspannt sehen.

    Ganz viele liebe Grüße

    Tecumseh

    Zitat Zitat von vivien71 Beitrag anzeigen
    Wer genau es gewesen ist, weiss ich gar nicht mehr, ist ja auch eigentlich gar nicht sooo wichtig. Ich war gestern eigentlich nur zufällig bei den "Frühchen", las dann Deine Frage, und da kam halt dieses alte blöde Gefühl wieder auf.
    In meinem Fall war es so, dass ich auch einfach in einer sehr emotionalen Phase hier gelesen habe und da nimmt man sich so manches leider viel zu sehr zu Herzen. Prinzipiell weiß ich, dass jedes Kind irgendwie "groß" wird (ist ja wie gesagt schon der Dritte) emotional war es mal wieder einer dieser Abende, wo ich erst so glücklich war, dass er gut gegessen hatte, um dann kurz danach das typische Würggeräusch zu hören, und alles war wieder draussen. Nein er verhungert nicht. Mittlerweile passen Größe und Gewicht ja auch zusammen. Aber wie sagt schon der alte Goethe "zwei Seelen wohnen ach in meiner Brust.."
    Ich habe , denke ich, das große Glück einen sehr kompetenten Kinderarzt zu haben, der eine Menge Ruhe reinbringt (Nie hat er davon geredet, dass ich zufüttern soll, die Milchpumpe hätte ich vermutlich auf Lebenszeit verschrieben bekommen). Seiner Meinung nach, warten wir jetzt erstmal ab, ein knappes Jahr erstmal nur Beobachten, im Zweifelsfall kann man mit drei bis vier Jahren eine Knochenalterbestimmung durchführen und dann kann man immer noch schauen, wie man weiter verfährt. Ich fühle mich bei ihm ernst genommen und weiß auch, dass er sich durchaus auch andere Meinungen einholt, wenn er mit seinem Latein am Ende ist.
    Bennet ist motorisch auch so fit, wie er sein sollte, zufrieden in seiner Welt und das ist ja erstmal gut. Und durchsetzten muss er sich ja auch gegen seine großen Brüder.

    Aber schön, dass Du das Beispiel deiner Tochter erzählt hast (ich hatte immer das Gefühl, deine Kinder seien schon älter, wenn ich Dich woanders gelesen habe), das macht noch mehr Hoffnung.
    Vielen lieben Dank, ich schau dann doch wieder rein

    Vivien

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •