Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Avatar von rabenkind82
    rabenkind82 ist offline addict
    Registriert seit
    13.07.2008
    Beiträge
    409

    Standard Frühchen 34.-36. SSW

    In der 22. SSW kam ich wegen Gebärmutterhalsverkürzung ins KKH. Seitdem bereite ich mich innerlich auf eine Frühgeburt vor. Ich bin wansinnig glücklich, dass wir es bis hierhin geschafft haben (fast 35+0). Meine Ärztin sagt, nun könne nicht mehr viel passieren. Ich weiß, dass jedes Kind individuell ist und man keine Vorhersagen machen kann, aber sind hier Frühcheneltern aus der 34.-36. SSW?

  2. #2
    inisharose ist offline enthusiast
    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    392

    Standard Re: Frühchen 34.-36. SSW

    Huhu und gleich einmal herzlichen Glückwunsch zum Aushalten und Geduldigsein! Es ist wirklich toll, dass ihr es bis hierher geschafft habt und bestimmt wird alles gut werden!

    Unsere Merle kam bei 33+4 zur Welt - unverhofft und ganz plötzlich per Notkaiserschnitt. Wir hatten keine Zeit um uns auf unser Frühchen vorzubereiten, waren so gut wie gar nicht informiert und wurden auch (leider) nicht wirklich gut informiert, als sie da war - denke ich im Nachhinein.ABER: Unserem Mädchen ging's von Anfang an gut. Sie musste nicht beatmet werder, hatte keine Infektionen etc. "Nur" etwas leicht war sie, weil sie unterversorgt war. Sie brauchte ihr erstes Lebensjahr, um ein wenig aufzuholen, aber heute - mit 19 Monaten - merkt man ihr nicht mehr an, dass sie ein Frühchen ist/ war.

    Sicher ist es nie schön, ein Baby nicht bis zum Ende im Bauch haben zu können, aber dennoch glaube ich, dass es ein kleiner Vorteil ist, wenn man sich darauf vorbereiten kann. Wäre es für mich gewesen, z.B. was Stillen anging....

    Bekommst du einen Jungen oder ein Mädchen?
    Freu mich, wieder von dir zu lesen!

    Sei zuversichtlich und alles Gute wünsch ich euch!

  3. #3
    Juliane1 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    04.06.2010
    Beiträge
    3.323

    Standard Re: Frühchen 34.-36. SSW

    Erst einmal Glückwunsch zu dem tapferen Durchhalten! 35 SSW ist doch toll! Da dürfte eigentlich nichts mehr wirklich schiefgehen. Definitiv vorhersagen lässt es sich zwar nie, aber die Prognosen sind zu dieser Zeit sehr gut. Die Lungenreife dürfte abgeschlossen sein und das ist mit das Wichtigste. Komplikationen kann es immer und auch bei reif Geborenen geben.

    Meine Kinder sind in der 33+3 und der 31+0 SSW wg. vorzeitigem Blasensprung zur Welt gekommen. Es war noch Zeit mittels Cortison die Lungenreife zu beschleunigen und wir hatten Glück, beide mussten nicht beatmet werden. Meines Wissens ist die Beatmung eines der Hauptrisikofaktoren bei Frühchen.

    Beiden Kindern geht es sehr gut und es sind keine Folgeschäden aufgetreten. Am Anfang sind sie zwar noch klein und zart und zunächst brauchen sie bei der Entwicklung noch etwas Zeit, aber das holen sie alles wieder auf. Bei deinem Schwangerschaftsstadium musst du dir eigentlich keine großen Sorgen machen. Alle Gute!!

  4. #4
    BatziMama ist offline old hand
    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    1.071

    Standard Re: Frühchen 34.-36. SSW

    Schön, dass du bis jetzt durchgehalten hast.

    Mein Sohn kam bei 35+5 als sehr spätes Frühchen auf die Welt. Da er etwas faul war kam er auf Intensiv und wurde überwacht. Beatmet wurde er nicht, aber über Magensonde ernährt. Dazu kam noch eine heftige Neugeborenen Gelbsucht, die Frühchen doch häufiger bekommen.
    Nach gut 9 Monaten hat man ihm nix mehr angemerkt, dass ihm 4 Wochen im Bauch gefehlt haben.
    http://www.eltern.de/forenticker/show/582

    http://www.eltern.de/forenticker/show/6439

    Meine Bino Lenismum hält ihr Glück auch schon im Arm


    Meine Bilder, meine Texte. Keine Veröffentlichung!

  5. #5
    Avatar von Anke0171
    Anke0171 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    5.816

    Standard Re: Frühchen 34.-36. SSW

    Hallo,

    mein Sohn wurde bei 35+0 geholt. Ich hatte vorher 10 Wochen gelegen, teils im Krankenhaus, teils zuhause - deshalb weiß ich, was Du geleistet hast, bis hierher zu kommen: Hut ab!!!

    Bei uns lag es daran, dass Sohnemann im Bauch irgendwann mit dem Wachsen aufhörte, er hatte bei der Geburt Größe und Gewicht entsprechend ca. SSW 29. Zum Glück war die organische Entwicklung abgeschlossen, die Lungen reif. Er lag ca. 8 Wochen auf der Frühchenstation, die letzten 3 Wochen im Wärmebettchen. So lange auch nur, weil er ein Fehlbildung hatte und es ein paar Komplikationen gab (die aber auch bei reifgeborenen Babys passieren können).

    Von der Frühgeburt hätte man bald nichts mehr gemerkt, wenn er etwas schneller gewachsen wäre. Er konnte mit 11,5 Monaten frei laufen und danach hielt ihn nichts mehr auf. Er trägt zwar eine Brille, aber das kann auch vererbt sein und muss nicht zwangsläufig mit der Frühgeburt zu tun haben.

    Er ist jetzt fast 13 und er ist ein ganz normaler Teenager.

    Ich denke, Du musst Dir jetzt nicht mehr zu viele Sorgen machen, vor allem wenn die Ärztin zuversichtlich ist.

    Ich wünsche Euch alles Gute!

    Liebe Grüße,
    Anke
    "Lächeln ist das Kleingeld des Glücks." Heinz Rühmann

  6. #6
    Avatar von rabenkind82
    rabenkind82 ist offline addict
    Registriert seit
    13.07.2008
    Beiträge
    409

    Standard Re: Frühchen 34.-36. SSW

    erst einmal danke für die antworten! Ich habe mittlerweile die 35+0 überschritten und bin relativ locker. mein gmh hat sich trotz aufstehen wieder etwas mehr stabilisiert. ich lebe jetzt einfach, achte auf mich, aber schränke mich nicht mehr ein wenn es mir gut geht. es hat mir sehr geholfen hier zu lesen, dass die kleinen die fehlende zeit aufholen.
    vielen dank!

  7. #7
    Avatar von Aranel
    Aranel ist offline einfach nur glücklich
    Registriert seit
    26.03.2011
    Beiträge
    2.575

    Standard Re: Frühchen 34.-36. SSW

    Gratuliere das du es bis hierher schon geschafft hast.

    Meine Zwillinge sind spontan bei 33+4 geboren worden und ich hatte da auch noch nicht damit gerechnet gehabt.
    Das sie ehr kommen damit hatte ich schon gerechnet gehabt aber so früh dann doch nicht.
    Ich hatte mir aber im vorfeld schon eine Klinik mit Neointensiv angeschaut wo ich entbinden wollte damit die zwei die best mögliche Versorgung haben wenn was sein sollte.

    Die kleine war 5 Tage im Inkubator und anschließend lagen beide zusammen in einem Wärmebettchen. Sie mußten beide nicht beatmet werden. Sie hatten zwar Magensonden aber auch nur kurz da sie am Anfang eine kleine Trinkschwäche hatten.

    Die beiden waren nur 3 Wochen auf der Früchenstation wiel sie einfach nur etwas klein und leicht waren

    Inzwischne sind die zwei 11 Monate alt und man merkt so nicht mehr das es mal früchen waren.

    Ich wünsch dir alles gute und das dein kleiner Bauchbewohner noch ein paar Tage länger bei dir wohnen mag.

  8. #8
    Avatar von ElaF
    ElaF ist offline Wunder geschehn...
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    1.834

    Standard Re: Frühchen 34.-36. SSW

    Wenn dein Baby jetzt kommt sollte alles im grünen Bereich sein. Meine Bettnachbarin im KH (hab 8 Wochen schwanger mit ihr zusammen gelegen) hat gute 4 Wochen zu früh entbunden und sie durfte den Kleinen sogar zum rooming in hab.

    Natürlich kann man nicht von ein Kind auf ein anderes schließen, aber ich denke du hast echt gute Chancen, daß alles "normal" läuft.
    Wenn aus Liebe Leben wird bekommt das Glück einen Namen: THERESA

    http://lb3f.lilypie.com/dyeXp1.png

    Sterne fallen nicht vom Himmel, sie werden geboren: KILIAN ist da

    http://lb1f.lilypie.com/bv1cp1.png

    Meine Bino: Malinka_Katy

    Mein Handarbeits- und Kochblog

    http://nadelmix.blogspot.de/

  9. #9
    bibi77 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    12.02.2007
    Beiträge
    7.166

    Standard Re: Frühchen 34.-36. SSW

    Ich hatte auch ein spätes Frühchen bei 35+2. Sie hatte am Anfang eine kurze Atemhilfe (nur zum Anstubsen) gebraucht und lag einen Tag im Wärmebettchen, aber sonst hat sie alles supergut gemacht. Sie war dann etwas länger im KH, weil sie wg. Plazentainsuffizienz nur ein Geburtsgewicht von 2.050 gr. hatte auf 42 cm, aber hätte sie mehr gewogen, hätte sie sicherlich zeitgleich mit mir entlassen werden können.
    GLG Bianca

    Mungo-Jerrie mit Larissa und Milena an der Hand!
    Momo73 mit Joel an der Hand und Emily auf dem Arm!

    http://lbyf.lilypie.com/BZFtp2.png

    http://lbyf.lilypie.com/DQVtp2.png


    http://lb1m.lilypie.com/Lb5Hp1.png

  10. #10
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    34.627

    Standard Re: Frühchen 34.-36. SSW

    Zitat Zitat von rabenkind82 Beitrag anzeigen
    In der 22. SSW kam ich wegen Gebärmutterhalsverkürzung ins KKH. Seitdem bereite ich mich innerlich auf eine Frühgeburt vor. Ich bin wansinnig glücklich, dass wir es bis hierhin geschafft haben (fast 35+0). Meine Ärztin sagt, nun könne nicht mehr viel passieren. Ich weiß, dass jedes Kind individuell ist und man keine Vorhersagen machen kann, aber sind hier Frühcheneltern aus der 34.-36. SSW?
    Hi,
    schön d du schon so weit gekommen bist!
    Meine Drillinge sind bei 33+5 per KS geboren. Eins der Mädels fand anfangs das Atmen überflüssig und wurde kurz beatmet, danach war sie bis auf eine anfängliche Trinkschwäche stabil. Die andere war von Anfang an bis auf die Trinkschwäche stabil. Der Junge hat zwar gut gestartet, in der ersten Nacht aber leichte Probleme gezeigt und brauchte dann ein paar Tage eine Atemunterstützung (CPAP). Alle drei waren nach vier Wochen zu Hause.
    Insgesamt merkt man ihnen nicht an, das sie Frühchen sind, sie sind fit und munter.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •