Ergebnis 1 bis 8 von 8
Like Tree3gefällt dies
  • 2 Post By ElaF
  • 1 Post By ElaF

Thema: dumme Kommentare/Löwenmama

  1. #1
    Avatar von ElaF
    ElaF ist offline Wunder geschehn...
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    1.834

    Standard dumme Kommentare/Löwenmama

    Hallo zusammen,

    ich hab hier neulich irgendwo gelesen, daß sich manche von euch anhören mußten, wenn sie über die Geburt und die ersten Wochen ihrer Frühchen berichten, daß da Kommentare kamen wie "ich bin selber Mutter, das kann ich mir nicht anhören".
    Das geht mir echt nicht aus dem Kopf.

    Nachdem mir gestern unsere frühere Nachbarin erzählt hat, daß ihre Schwiegertochter schon das zweite Kind verloren hat (Blasensprung im 5. Monat) hatte ich auch Gänsehaut, ich bin da auch "empfindlicher" geworden seit ich Mama bin.
    Und dann ist mir dieser o.g. Satz wieder eingefallen und ich bin direkt irgendwie verärgert geworden. Wie kann man sowas sagen "ich bin selber Mutter, das kann ich mir nicht anhören". Wollen solche Leute nur "heile Welt" sehen? Sie sollen doch froh sein, daß IHNEN das nicht passiert ist.

    Falls zu mir jemals jemand so einen Satz los läßt, dem wird ich sagen, daß ich das JEDEM erzähle, obs ihn interessiert oder nicht, denn ICH mußte mit MEINEM KIND da durch. Ich hab das live erlebt, wie mein Kind da liegt und kämpfen muß. Und ich habe allergrößten Respekt vor allen Müttern, die eine solche Situation wie meine oder noch schlimmere Situationen erleben mußten (wir hatten echt sooooooooo Glück). Und ich habe einen noch größeren Respekt vor den Kindern, die um ihr Leben kämpfen. Diese zarten kleinen Wesen, die so tapfer sind, gefühlte 1000 Zugänge gelegt bekommen,teilweise OPs mit grade mal 1200 gr., die das alles aushalten und sich nicht unterkriegen lassen. DIESE Kinder sind wirklich die allergrößten! Und da braucht mir niemand daher kommen und sagen, das man das nicht hören und sehen kann (Fotos von den Frühchen). Die sollen froh sein, daß es ihnen selber gut geht!
    RosaPony und AnnBenS2011 gefällt dies.
    Wenn aus Liebe Leben wird bekommt das Glück einen Namen: THERESA

    http://lb3f.lilypie.com/dyeXp1.png

    Sterne fallen nicht vom Himmel, sie werden geboren: KILIAN ist da

    http://lb1f.lilypie.com/bv1cp1.png

    Meine Bino: Malinka_Katy

    Mein Handarbeits- und Kochblog

    http://nadelmix.blogspot.de/

  2. #2
    Fluppal ist offline old hand
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    1.186

    Standard Re: dumme Kommentare/Löwenmama

    hei!

    Find ich eine super Einstellung von dir, nur leider gibt es halt die "anderen" auch.

    Das mit den Bildern vom Inkubator und auch diesen Kommentar "ich bin selber Mutter..." habe ich mir auch schon angehört. Nur leider war ich da nicht schlagfertig genug um da was passendes zu erwidern.

    Aber ich denke mir es ist halt leichter Kommentare abzugeben als sich damit zu beschäftigen das man selbst Glück hatte.

    Ich lag damals in der 28ten Woche mit Blasensprung im KH mit einer "netten" Bettnachbarin die bei jedem Telefonat das sie bekam immer betonte:" Mensch was bin ich froh nicht die Bettnachbarin zu sein die wird nicht mehr mit Baby inside heimgehen." Oder als sie heimgehen durfte und noch eine Frage an den Doc hatte, musste sie warten weil der grad bei mir am Bett sass und mir erklärte wir können nicht mehr lange mit dem holen warten, da hat sie doch hinterher echt gesagt:" Na sie sind ja die Prinzessin hier".

    Damals hab ich mich echt geärgert und war richtig gehend verletzt aber heute glaub ich zu wissen das sie einfach froh war das es ihr nicht passiert ist.

    Und so bin ich stolz auf meinen Kampfkrümel und uns als Familie (war damals auch schon Mutter!) und ärgere mich nur noch ein kleines bisschen. In der ersten Zeit dannach hab ich viel geweint wenn keiner mir zuhören wollte. Aber heute geht das ein wenig besser.

    LG
    Melie

    http://by.lilypie.com/GMG3p2.png.


    http://lb4f.lilypie.com/gVc7p2.png.


    Zwei Sternchen (06/06 und 08/08) im Herzen

  3. #3
    Avatar von ElaF
    ElaF ist offline Wunder geschehn...
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    1.834

    Standard Re: dumme Kommentare/Löwenmama

    Wow, da hattest du aber eine echt einfühlsame Bettnachbarin... Klar ist man froh, wenn man besser davon kommt als andere, aber das braucht ich ja niemanden hinreiben.

    Zu meiner Schwiegermutter hat unsere jetzige Nachbarin gesagt "hast du schon mal soooooo ein kleines Kind gesehen?", weil unsere Theresa ja nur 980 gr. hatte. Sie hat dann auch lang nicht in den Kinderwagen geschaut, ich glaub die hatte echt Angst, daß Theresa irgendwie "anders" ausschaut.

    Ich bin echt froh, daß ich mittlerweile noch andere Frühchenmamas in meinem näheren Umfeld hab, das hilft schon, zumindest was der Verarbeiten betrifft. Soweit ist ja echt alles git bisher bei unserer kleinen Kämpferin.
    Wenn aus Liebe Leben wird bekommt das Glück einen Namen: THERESA

    http://lb3f.lilypie.com/dyeXp1.png

    Sterne fallen nicht vom Himmel, sie werden geboren: KILIAN ist da

    http://lb1f.lilypie.com/bv1cp1.png

    Meine Bino: Malinka_Katy

    Mein Handarbeits- und Kochblog

    http://nadelmix.blogspot.de/

  4. #4
    Avatar von Frau_Smok
    Frau_Smok ist offline Drachenbändiger
    Registriert seit
    16.08.2011
    Beiträge
    677

    Standard Re: dumme Kommentare/Löwenmama

    Rückwirkend muss ich sagen, dass ich mit den dummen Kommentaren besser klar kam als mit dem Getuschel. Auf einen dummen Kommentar konnte ich wenigstens direkt reagieren. Bei Getuschel find ich das schon schwieriger. Und ich finde, man wird mit der Zeit ja auch schlagfertiger.
    Durch die Kleinwüchsigkeit (bedingt durch die Frühgeburt) verfolgen uns eben immer noch kommentare und getuschel. Aber wie gesagt: ich finde man wird abgebrühter.

    Letzter Kommentar auf dem Spielplatz:" Ja die ist ja so klein, warum kann die denn so gut sprechen?" "Tja, bei meiner Tochter ist halt direkt alles ins Hirn gegangen"
    (Zur näheren Erläuterung: Warum sollte meine Tochter mit 3 Jahren nicht gut sprechen können?) Also soweit passt dein Zusatz Löwenmama - man faucht irgendwie ständig zurück. Allerdings habe ich für mich entdeckt, dass man auch aufpassen muss, nicht überempfindlich zu werden. Am Freitag bei Facharzt sagt ein Mann beim Reinkommen ins Wartezimmer zu meiner Tochter "Oh, da kommt ja ein Zwerg" - ich war sofort auf 180 und hab den glaub ich sofort zornig angeguckt. Dann sah ich, dass meine Tochter die Zipfelmütze vom Pulli aufgesetzt hatte und der gute Mann tatsächlich nur darauf anspielte.

  5. #5
    Tecumseh 2 ist offline mehrMeer
    Registriert seit
    10.09.2002
    Beiträge
    8.123

    Standard Re: dumme Kommentare/Löwenmama

    Kann es sein, dass Dich da einiges nervt?

    Meine Mutter hat es auch nicht ertragen ihre Enkelkinder-Frühchen beizeiten anzuschauen, das nehme ich ihr auch ab. Ich fand meine beiden Frühchen (1999 und 2001 geboren) hingegen gut entwickelt, für ihr Gewicht und ihren Entwicklungsstatus.

    Meine Kinder mussten zum Glück nicht operiert werden, aber ich auch kein Mensch, der sich gern über Krankheiten unterhält. Zum einen habe ich da wenig Ahnung von und für mich ist das kein Gesprächsthema. Ich kann dankend darauf verzichten wie andere Kinder eine Herz-OP ertragen mussten, o.ä. . Ich brauche keine Einzelheiten aus der medizinischen Technologie.

    Meine Schwester arbeitet in einem medizinischen Beruf, die würden alle Einzelheiten brennend interessieren, die interessiert sich aber nicht für Kinder, auch nicht für meine im Frühchenstatus, die würde einfach sagen, Pech oder Glück gehabt, würde abwarten, bis die Kinder älter sind und gut ist es.

    Meine andere Schwester ist sofort angereist, beim ersten Frühchen, und hat viele Fotos gemacht.

    Freunde haben uns besucht und niemand war wirklich erstaunt über unsere Frühchen, doch vielleicht eine Freundin, die fand meine Tochter klein und schwach, ich aber nicht. Ich kann auch verstehen, dass jemand, der ein 3000g Kind zur Welt gebracht hat erstmal erschrocken ist über ein 1700g oder ein 1200g Kind, das sind im Vergleich halt Winzlinge.

    Manche Menschen können das nicht ertragen, genauso wie manche Menschen es nicht ertragen können über den Tod zu sprechen.

    Ein Kind zu verlieren kann ich mir wiederum nur sehr schwer vorstellen, aber ich möchte da auch nicht alle Details erfahren.

    Für mich geht es da nicht um "heile Welt", sondern darum, dass ich wirklich nicht alles bis ins Detail wissen möchte. Auch im fünften Monat hätte ein Kind in der passenden Klinik noch überleben können, aber was bringt das der Mutter im Nachhinein. Nichts.

    Ich bin noch im achten Moant auf eine Leiter geklettert und habe Dachziegel repariert, da meinte ein Nachbar schon, dass das unverantwortlich sei, ich habe mich gefragt ob der noch ganz klar im Kopf ist, mir ging es gut und es musste erledigt werden. Meinem ersten Kind ist dadurch nichts passiert, sie kam ganz normal zur Welt.

    Inzwischen hat sie ihr Abitur und ist in Ausbildung, die beiden Frühchen sind zur Zeit sehr gut in der weiterführenden Schule und gehen selbstbewusst ihren Weg. Geanu das habe ich ihnen immer zugetraut. Sie schaffen es.

    Da sind mir Nachbarn ziemlich egal und Beiträge von Funk und Fernsehen auch.

    VG

    Zitat Zitat von ElaF Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich hab hier neulich irgendwo gelesen, daß sich manche von euch anhören mußten, wenn sie über die Geburt und die ersten Wochen ihrer Frühchen berichten, daß da Kommentare kamen wie "ich bin selber Mutter, das kann ich mir nicht anhören".
    Das geht mir echt nicht aus dem Kopf.

    Nachdem mir gestern unsere frühere Nachbarin erzählt hat, daß ihre Schwiegertochter schon das zweite Kind verloren hat (Blasensprung im 5. Monat) hatte ich auch Gänsehaut, ich bin da auch "empfindlicher" geworden seit ich Mama bin.
    Und dann ist mir dieser o.g. Satz wieder eingefallen und ich bin direkt irgendwie verärgert geworden. Wie kann man sowas sagen "ich bin selber Mutter, das kann ich mir nicht anhören". Wollen solche Leute nur "heile Welt" sehen? Sie sollen doch froh sein, daß IHNEN das nicht passiert ist.

    Falls zu mir jemals jemand so einen Satz los läßt, dem wird ich sagen, daß ich das JEDEM erzähle, obs ihn interessiert oder nicht, denn ICH mußte mit MEINEM KIND da durch. Ich hab das live erlebt, wie mein Kind da liegt und kämpfen muß. Und ich habe allergrößten Respekt vor allen Müttern, die eine solche Situation wie meine oder noch schlimmere Situationen erleben mußten (wir hatten echt sooooooooo Glück). Und ich habe einen noch größeren Respekt vor den Kindern, die um ihr Leben kämpfen. Diese zarten kleinen Wesen, die so tapfer sind, gefühlte 1000 Zugänge gelegt bekommen,teilweise OPs mit grade mal 1200 gr., die das alles aushalten und sich nicht unterkriegen lassen. DIESE Kinder sind wirklich die allergrößten! Und da braucht mir niemand daher kommen und sagen, das man das nicht hören und sehen kann (Fotos von den Frühchen). Die sollen froh sein, daß es ihnen selber gut geht!

  6. #6
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    2.369

    Standard Re: dumme Kommentare/Löwenmama

    Also ich respektiere es, wenn jemand die Bilder meines intubierten Kindes nicht sehen mag, oder Probleme damit hat, wenn ich aus der Zeit erzähle, das drücke ich niemandem auf nach dem Motto, "das erzähle ich jedem, ob es ihn interessiert oder nicht, weil es ist meine Geschichte". Das finde ich respektlos meinem Gegenüber. Wenn ich jemanden brauche um mir alles von der Seele zu reden, was sicher wichtig ist, suche ich mir jemanden, der das auch aushält.
    Ich musste auch viel Getuschel ertragen, gerade von einer Bettnachbarin, die ihr Kind am Zeitpunkt entbunden hat. Da kamen Sprüche zum Telefonpartner wie "meine Nachbarin muss jetzt wieder zur Intensiv. Ich habe ein Foto von dem Kind gesehen, ob das wohl überlebt, ich weiß es nicht". Es kann nicht jeder mit dem Thema umgehen, wenn Kinder leiden. Ganz schlimm war es auch, nach meinen Fehlgeburten, wo mir ganz Viele aus dem Weg gegangen sind, weil sie nicht wussten, wie sie mit mir umgehen sollen. Ich wollte einfach nur "normal" weiter machen. Aber auch da bin ich nicht mit der Tür ins Haus gefallen und habe jedem alles auf die Nase gebunden. Ich finde man macht das nicht.
    Liebe Grüße
    PrinzessinFledermaus


    Ihr redet über mich, weil ich anders bin
    Ich lache über euch, weil ihr alle gleich seid...

    http://alterna-tickers.com/tickers/g.../5dizfp4ba.png

    http://www.wunschkinder.net/forum/ti...us/0/0/0/0.png

    http://swlf.lilyslim.com/CUOjp2.png

  7. #7
    Avatar von ElaF
    ElaF ist offline Wunder geschehn...
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    1.834

    Standard Re: dumme Kommentare/Löwenmama

    Danke für eure Beiträge. Ich denke jetzt auch nicht, daß man jedem gefragt oder ungefragt seine Geschichte aufdrücken muß, aber wenns darum geht sich darüber auszulassen, wenn jemand Fotos von seinen Frühchen in seinen eigenen vier Wänden aufhängt, dann finde ich das schon grenzwertig. Man kann doch zu Hause aufhängen was man will, geht doch niemanden was an.

    Ebenso finde ich, daß jemand, der fragt, warum ein Kind so klein ist oder so zart, auch darauf gefasst sein muß die Geschichte zu erfahren. Natürlich überleg ich wem ich was erzähle, manchen erzähle ich ausführlicher, anderen nicht, kommt aufs gegenüber an. Aber Aussagen wie "ich bin eine Mama, ich kann das nicht hören" das ist schon schwach. Sicher hat die Betroffene nicht einfach gesagt "ach du, übrigens ich wollte dir noch die Geburtsgeschichte von meinem Frühchen erzählen".
    Gerade im Bekanntenkreis/Freundeskreis sollte man da schon toleranter sein, wenn jemand was erzählt. der Betroffene will es sich oft einfach auch von der Seele reden. Mir hat z.B. auch jemand sehr lange Zeit von ihrer Krebserkrankung berichtet. Da waren auch Stellen dabei, die ich lieber nicht gewußte hätte, einfach weils bei mir auch die Angst geschürt hat, aber für sie war das wichtig. Das hat schon auch ein bisschen mit Toleranz zu tun.
    AnnBenS2011 gefällt dies
    Wenn aus Liebe Leben wird bekommt das Glück einen Namen: THERESA

    http://lb3f.lilypie.com/dyeXp1.png

    Sterne fallen nicht vom Himmel, sie werden geboren: KILIAN ist da

    http://lb1f.lilypie.com/bv1cp1.png

    Meine Bino: Malinka_Katy

    Mein Handarbeits- und Kochblog

    http://nadelmix.blogspot.de/

  8. #8
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    2.369

    Standard Re: dumme Kommentare/Löwenmama

    Ja, ich finde auch, dass so Dinge wie Fotos im eigenen Haus oder auf der homepage ect. sache des Betroffenen sind, da kann jeder, der es nicht sehen will weg sehen.
    Wenn mich jemand fragt, warum mein Kind so zart ist oder Defizite hat, antworte ich, weil er ein Frühchen ist. Wenn dann von meinem Gegenüber Interesse kommt und er/sie mehr wissen will, erzähle ich und DANN kann es auch zu Dingen kommen, die schwer sind und er/sie muss das dann ertragen, weil er/sie ja gefragt hat, aber prinzipiell erzähle ich nicht einfach ohne Nachfrage, denn die eigentliche Frage ist mit einem Satz beantwortet und gut.
    Toleranz ist es für mich sich z.B. auch etwas an zu hören, was mich nicht wirklich interessiert, von dem ich aber weiß, es tut dem anderen gut es zu erzählen. Wenn das Gespräch mich aber belastet, hört für mich die Toleranz auf und das Recht setzt ein "Stop" zu sagen, denn man muss auch für sich Grenzen setzen und wenn mein Gegenüber diese Grenze setzt, weil ihn das Ganze zu sehr belastet, muss ich das, finde ich, akzeptieren.
    T
    Liebe Grüße
    PrinzessinFledermaus


    Ihr redet über mich, weil ich anders bin
    Ich lache über euch, weil ihr alle gleich seid...

    http://alterna-tickers.com/tickers/g.../5dizfp4ba.png

    http://www.wunschkinder.net/forum/ti...us/0/0/0/0.png

    http://swlf.lilyslim.com/CUOjp2.png

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •