Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Mami-06-07-12 ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    23.07.2012
    Beiträge
    54

    Standard Trinkschwäche beim Stillen

    Luise wurde in Woche 36+2 geboren, also ein spätes Frühchen. Sie ist immer müde und trinkt schlecht an der Brust (Ca. 20 ml pro Mahlzeit). So kann sie nicht zunehmen und ich pumpe regelmäßig ab. Da schafft sie auch locker noch mal 50 ml. Für die 50 ml muss ich aber sehr lange abpumpen.

    Hat jemand Erfahrungen damit? Legt sich das noch? Wie kann ich sie zum stärkeren Saugen animieren?

  2. #2
    tigerlilly07 ist offline old hand
    Registriert seit
    12.09.2008
    Beiträge
    709

    Standard Re: Trinkschwäche beim Stillen

    Zitat Zitat von Mami-06-07-12 Beitrag anzeigen
    Luise wurde in Woche 36+2 geboren, also ein spätes Frühchen. Sie ist immer müde und trinkt schlecht an der Brust (Ca. 20 ml pro Mahlzeit). So kann sie nicht zunehmen und ich pumpe regelmäßig ab. Da schafft sie auch locker noch mal 50 ml. Für die 50 ml muss ich aber sehr lange abpumpen.

    Hat jemand Erfahrungen damit? Legt sich das noch? Wie kann ich sie zum stärkeren Saugen animieren?
    Ich würde mal im Stillforum posten und ansonsten Dir unbedingt ans Herz legen, eine zertifizierte Stillberaterin zu kontaktieren!
    Da:

    http://www.afs-stillen.de/
    http://www.lalecheliga.de/index.php?...=401&Itemid=93
    Geändert von tigerlilly07 (19.11.2012 um 10:51 Uhr)
    Seid gute Eltern:
    - Lasst die Kinder in Ruhe!
    - Hört auf zu Jammern!
    - Arbeitet weniger!
    - kauft weniger Zeug!
    - genießt das Leben!

    Tom Hodgkinson

  3. #3
    inisharose ist offline enthusiast
    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    392

    Standard Re: Trinkschwäche beim Stillen

    Hallo,

    dem schließe ich mich an. Empfehlenswert wäre in deiner Situation auch das Brusternährungsset von Medela.

    Liebe Grüße!

  4. #4
    platypussy ist offline Lactivist
    Registriert seit
    30.06.2010
    Beiträge
    5.664

    Standard Re: Trinkschwäche beim Stillen

    fuetterst du mit der flasche? das ist nicht unbedingt sinnvoll. eine stillberaterin kann dir alternative fuetterungsmethoden zeigen, ueberpruefen, ob das saugmuster des kindes in ordnung ist und evtl kann man auch ein spezielles saugtraining machen.

  5. #5
    platypussy ist offline Lactivist
    Registriert seit
    30.06.2010
    Beiträge
    5.664

    Standard Re: Trinkschwäche beim Stillen

    Zitat Zitat von inisharose Beitrag anzeigen
    Hallo,

    dem schließe ich mich an. Empfehlenswert wäre in deiner Situation auch das Brusternährungsset von Medela.

    Liebe Grüße!
    aber nur unter anleitung einer stillberaterin! da gibt es viele sachen zu bedenken...

  6. #6
    Registriert seit
    12.07.2009
    Beiträge
    3.027

    Standard Re: Trinkschwäche beim Stillen

    Vom Kinderarzt beraten lassen, ob sie für eine orofaziale Therapie nach Castillo-Morales geeignet wäre. Machen die Physiotherapeuten auf unserer Frühchenstation bei Trinkschwäche.

  7. #7
    Kefra ist offline Stranger
    Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1

    Standard Re: Trinkschwäche beim Stillen

    Ich hatte mich heute durchs Forum gewühlt und bin auf das Thema "Trinkschwäche beim Stillen" gestoßen.
    Die Trinkschwäche kann, grade bei Frühchen viele Ursachen haben. Dies muss vom Kinderarzt abgeklärt werden, gerade dann, wenn das Kleine an Gewicht verliert und eine Sondennahrung droht. Surfing Girl schrieb von der Castillo-Morales bzw. Brondo-Therapie. Welche eine gute Idee ist. Aber nicht nur Physios sondern auch Ergos und Logos können diese Therapie ambulant durchführen. Es gibt auch Logos die sich auf Fütterstörungen spezialisiert haben und Tipps geben können.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •