Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 36 von 36
  1. #31
    Avatar von Bubamara
    Bubamara ist offline addict
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    580

    Standard Re: Suche ein wenig Rat....

    Hallo Alexandra,

    mach Dich jetzt bitte nicht kaputt! Ich hatte auch ständig Schuldgefühle wenn ich nicht bei meinem Kleinen war (geb. in der 31. SSW, 1600 g, 41 cm am 27.05.06). Nach dem Kaiserschnitt wollte ich einfach nur nach Hause, was natürlich keiner verstehen konnte. Ich war halt gefühlsmäßig nicht so auf der Höhe, musste erstmal alles verarbeiten. Mein Sohn war 5 Wochen im KH und auch die erste Zeit zu Hause war nicht so einfach, ich hatte Schuldgefühle und ständig Angst etwas falsch zu machen weil er ja noch so klein war! Dabei war er ein ganz normales Baby, das normal behandelt werden wollte. Leider hatte ich niemanden der so etwas selbst erlebt hat zum Reden, das hätte mir bestimmt sehr geholfen. Heute geht es uns allen sehr gut, vor allem der Kleine ist ein richtiger "Lausbub" geworden, der den ganzen Tag nur Quatsch im Kopf hat und alle auf Trab hält. Würde mich sehr über eine private Mail (alsicu@yahoo.de) freuen, bin gespannt wie es euch heute geht!

    Liebe Grüße und Kopf hoch!!

  2. #32
    luckymaus79 ist offline Stranger
    Registriert seit
    18.08.2007
    Beiträge
    3

    Standard Re: Suche ein wenig Rat....

    hallo Alex!
    Mein Sohn kam am 03.01.2007 per Kaiserschnitt (33+0) zur Welt, nachdem ich 2 Wochen aufgrund einer Blutung im KH liegen mußte. Mutterkuchen lag vor dem "Ausgang", was mein Gynäkologe leider nicht bemerkt hatte... Da ich eine dreijährige Tochter habe, habe ich mich, sobald es möglich war nach dem Kaiserschnitt, entlassen lassen. Mein Sohn mußte noch fast drei Wochen überwacht werden. Erst Inkubator, dann Wärmebettchen, dann normales Bett. Während dieser Zeit konnte ich täglich nur eine bis 1,5 Std zu ihm, da meine Tochter ja auch noch da war und Kinder auf der Frühchenstation eher nicht erwünscht sind. (selbst wenn, in dem Alter würden sie wohl die gesamte Station auf den Kopf stellen...) Ich habe mich nie zuvor so schlecht gefühlt wie in dieser Zeit...
    Inzwischen ist mein Kleiner 7 Monate und 2 Wochen alt und hat, laut U5, bis auf die Körpergröße die Gleichaltrigen eingeholt. Er schläft sogar durch von 18.30 bis ca. 7 Uhr! Von daher glaube ich, daß wir das schon richtig gemacht haben. Wenn das Frühchen das erste Kind ist, kann man logischerweise viel mehr Zeit im KH verbringen, oder?
    Ich wünsche dir alles Gute mit deinen 2 Kindern!
    C.

  3. #33
    lotte75 ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    11.08.2007
    Beiträge
    83

    Rotes Gesicht Re: Suche ein wenig Rat....

    Hi,
    deine Geschichte ist wie meine,nur,dass ich keine Plazenta praevia hatte.Wieso hat dein FA denn das nicht gesehen?
    Ich hatte das am Anfang der Schwangerschaft,aber irgendwie hat sich dann anscheinend alles nochmal gedreht und dann wars wieder normal.Habe am 10.01.2007 eine Not-Sectio gehabt (32+1.SSW) wegen starken Blutungen.Jana war zwar gesund,aber eben zu klein,sie kam dann in den Inkubator,dann ins Wärmebettchen und am 22. 02. nach Hause.
    Fand aber auch die Zeit,als Jana auf der Neo war am Schlimmsten.War immer total traurig,wenn ich wieder nach Hause musste!
    Aber die Zeit ging rum und jetzt ist sie 7 Monate und hat sich super entwickelt.Sie wiegt jetzt 6500g und ist 65 cm gross.
    Bei der Geburt wog sie 1430g und war 39 cm gross!
    http://tac.families.com/ezb/971286.png

    http://tac.families.com/ezb/963920.png
    Liebe Grüsse Barbara mit
    Leonie *19.09.2001
    Jana *10.01.2007

    Jana,das Leben fest in der Hand !!! 12.01.2007

  4. #34
    luckymaus79 ist offline Stranger
    Registriert seit
    18.08.2007
    Beiträge
    3

    Standard Re: Suche ein wenig Rat....

    Hi, mein Frauenarzt hat die vorliegende Plazenta nicht erkannt, da ein Teil normal lag und durch ein Mini-dünnes Verbindungsstück auch noch vorm Geburtskanal lag. Das haben die im KH nach meiner ersten Blutung auch erst nach ca. 4 Untersuchungen erkannt... Bzw. 100%ig bestätigt.
    Mein Kleiner wog bei der Geburt 2090g und war 45cm groß. Bei der U5 vor drei Wochen war er 64cm groß und wog 7340g; inzwischen ist er sicher noch schwerer, denn er futtert bei jeder Mahlzeit, als ob er nie etwas bekäme... Da Deine kleine Tochter ca. genauso alt ist, würde mich interessieren, ob sie auch so tierisch "Mama-bezogen" ist wie mein Nando. Momentan ist es so, daß er, sobald ich mich von ihm entferne, anfängt, zu weinen. Was die Erledigung des Haushalts ziemlich erschwert. Ich frage mich, ob dies vielleicht an der Zeit im KH liegt, wo wir voneinander getrennt waren?

  5. #35
    lotte75 ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    11.08.2007
    Beiträge
    83

    Lächeln Re: Suche ein wenig Rat....

    Hi,
    na das mit deiner Plazenta war ja dann echt blöd gelaufen! :(
    Leonie war in den ersten Wochen nach Janas Geburt sehr anhänglich,da ich ja auch 7 Tage im KH war.
    Hab das heute allerdings nicht mehr.Sie ist auch zum Glück,zumindest im Moment,überhaupt nicht eifersüchtig.Im Gegenteil,manchmal ist es so,dass ich Jana vor Leonies Schwesternliebe retten muss !:)
    Leonie ist aber generell sehr eigenständig,das erleichtert vieles.
    Vielleicht solltest du einmal die Woche einen Tag,oder einen tollen Ausflug,nur mit deinem Sohn machen.So eine Art Mama-Sohn-Tag.
    Er muss jetzt eben zurückstecken und das ist für die einen schwerer und für die anderen leichter.Ich denke,er wird sich noch an die neue Situation gewöhnen.
    Geht er in den Kiga? Ist er dort auch verändert?
    Ist er eifersüchtig?
    Ab und zu gehe ich mit Leonie alleine ins Schwimmbad oder in den Tierpark,so dass sie merkt,dass Mama auch mal NUR für sie Zeit hat,und das findet sie super!
    http://tac.families.com/ezb/971286.png

    http://tac.families.com/ezb/963920.png
    Liebe Grüsse Barbara mit
    Leonie *19.09.2001
    Jana *10.01.2007

    Jana,das Leben fest in der Hand !!! 12.01.2007

  6. #36
    luckymaus79 ist offline Stranger
    Registriert seit
    18.08.2007
    Beiträge
    3

    Standard Re: Suche ein wenig Rat....

    Hi Barbara!
    Also, mein Sohn Nando ist das Frühchen!
    *03.01.2007.
    Die Große heißt Lea, *09.11.2003.
    Der Kleine ist Derjenige, der so super-anhänglich ist! (kleines Mißverständnis)
    Meine Tochter ist, genau wie Deine, auch DIE Übermama... Komischerweise ist sie bisher kein einziges Mal garstig gegenüber dem Lütten gewesen! Am Anfang, wo er dann zuhause war, hat sie in der Zeit, in der ich Nando versorgt habe, nur Dummheiten gemacht, um auf sich aufmerksam zu machen. Aber das hat sich erstaunlich schnell gelegt. Seit Nando immer "wacher" wurde, sollte er (wenns nach Lea gegangen wäre) alles mitmachen. Sie kocht ihm Essen in ihrer Küche, verarztet ihn, versucht halt, mit ihm zu spielen. Ich laß sie aber auch bis zu einem gewissen Punkt machen, solange der Kleine sich dabei wohl fühlt. Mit meiner Tochter würde ich auch gerne mal etwas ganz alleine unternehmen, ich habe nur leider bisher keine Möglichkeit gehabt, Nando unterzubringen.
    Irgendwie traut sich keiner, auf ein "Frühchen" aufzupassen... Naja, aber ich versuche halt die Zeit, wo er schläft, positiv mit der Großen (auch noch Kleinen...) zu nutzen. Mit basteln, malen, etc.
    In den Kindergarten geht sie, fühlt sich da sauwohl!
    Bis dann, LG Christiane

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •