Like Tree3gefällt dies

Thema: SGA

  1. #21
    wasserfall82 ist offline Stranger
    Registriert seit
    05.09.2014
    Beiträge
    21

    Standard Re: SGA

    Wie gesagt, ich habe/lasse mich nur immer verunsichern lassen -leider. Total bescheuert von mir selbst.

    Vielleicht schießt deiner ja noch nach oben, wenn ihr alle so groß seid und er bisher so gut zu genommen hat. Ich habe gelesen, dass va Frühchen oft länger zum aufholen brauchen als zwei Jahre.
    Wie wäre das eigentlich rein hypothetisch, wenn eurer zb auf der 10. pz landen würde und eigentlich auf die 97. gehört? Käme da eine Behandlung in frage oder ist das nur für sga-Kinder < 3.pz möglich?

  2. #22
    bagira ist offline Poweruser
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    6.043

    Standard Re: SGA

    Ich weiß nicht, ob man da eine allgemeine Aussage treffen kann?
    Bei meinem (ebenfalls SGA-)Sohn war es z.B. so, dass er sich bis zum Alter von 5 Jahren annähernd an der 3%-Perzentile (Wachstum) entlangbewegte und diese dann verlassen hat.
    Seither liegt seine persönliche Wachstumskurve ein gutes Stück unterhalb der, aber exakt parallel zur 3%-Perzentile.

    Zitat Zitat von wasserfall82 Beitrag anzeigen
    vielen Dank für die Antworten! Eine Frage hätte ich noch: ab wann behalten Kinder ihre Perzentile normalerweise bei? Oder kann es sein, dass diese sich - abgesehen von Krankheit- bei gesunden Kindern im Laufe des Wachstums ändert?
    bagira

    mit
    04
    und
    07

  3. #23
    wasserfall82 ist offline Stranger
    Registriert seit
    05.09.2014
    Beiträge
    21

    Standard Re: SGA

    Liegt das noch in seinem familiären Zielbereich?

  4. #24
    bagira ist offline Poweruser
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    6.043

    Standard Re: SGA

    Nein, gar nicht.
    Wenn er in der bisherigen Geschwindigkeit weiterwächst, wird er eine Endgröße von ca. 1,60m erreichen. Die familiäre Zielgröße läge bei 1,76m.

    Zitat Zitat von wasserfall82 Beitrag anzeigen
    Liegt das noch in seinem familiären Zielbereich?
    bagira

    mit
    04
    und
    07

  5. #25
    wasserfall82 ist offline Stranger
    Registriert seit
    05.09.2014
    Beiträge
    21

    Standard Re: SGA

    Wie geht ihr dann jetzt weiter vor?

  6. #26
    Avatar von Vitamin
    Vitamin ist offline Legende
    Registriert seit
    01.03.2005
    Beiträge
    28.561

    Standard Re: SGA

    Keine Ahnung - frag mich doch in 2 Jahren nochmal

    Aber die Therapie ist ja nicht ohne, tägliche Spritzen, Nebenwirkungen, ständige Kontrollen, das mute ich ja keinem Kind zu nur weil ich ihn lieber größer hätte oder so.
    Eine Therapie würde ich nur befürworten wenn die Endgröße ihm im Alltag Schwierigkeiten machen würde, sprich: zu klein fürs Auto / die Küche oder so.

    Zitat Zitat von wasserfall82 Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, ich habe/lasse mich nur immer verunsichern lassen -leider. Total bescheuert von mir selbst.

    Vielleicht schießt deiner ja noch nach oben, wenn ihr alle so groß seid und er bisher so gut zu genommen hat. Ich habe gelesen, dass va Frühchen oft länger zum aufholen brauchen als zwei Jahre.
    Wie wäre das eigentlich rein hypothetisch, wenn eurer zb auf der 10. pz landen würde und eigentlich auf die 97. gehört? Käme da eine Behandlung in frage oder ist das nur für sga-Kinder < 3.pz möglich?
    Tanja2409 gefällt dies
    Viele Grüße!

    Vitamin mit Floh (10/05) und Rennschnecke (05/09) und Wundertüte (02/13)


  7. #27
    wasserfall82 ist offline Stranger
    Registriert seit
    05.09.2014
    Beiträge
    21

    Standard Re: SGA

    Gut geschrieben :). Danke für die Beiträge. Ich hoffe für alle, dass es ohne Therapie im Lauf der Zeit klappt und wünsche euch eine wunderschöne gemeinsame Zeit!
    Zickzackkind gefällt dies

  8. #28
    Avatar von tofu77
    tofu77 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    23.01.2010
    Beiträge
    2.779

    Standard Re: SGA

    Zitat Zitat von wasserfall82 Beitrag anzeigen
    Sie wollten dann anfangen ihm ein Vitamingel zu verabreichen, damit er nicht so mickrig ist. Ist sowas sinnvoll? NEIN!!!!
    Sie sagen aber, sie machen seit 30 Jahren Medizin und er sei außerhalb der Norm - was ja laut Perzentilenblatt definitiv nicht stimmt. Also haben sie NULLKOMMANULL Ahnung wie die meisten Allgemeinmediziner die zu einem anderen Fachgebiet etwas sagen müssen...Oder haben sie auch Ahnung von Hirnchirurgie etc. ...
    Lass Dich bitte nicht so verunsichern. Das klingt ja alles furchtbar. Auch wenn Du es nicht wahrhaben willst, aber Du lässt Dich ja schon ganz schön heftig beeinflussen von Deinem Umfeld was ich Deinen Antworten so entnehme.
    Hör auf Dein Bauchgefühl und nicht auf Schwiegereltern (die Allgemeinmediziner sind und somit nicht den blassesten Schimmer von Kinder und Jugendmedizin haben was da der neueste Stand ist etc.)
    Vitaminpasten/gel geb ich meinen Meerschweinchen vielleicht, aber doch nicht meinem Kind

    Ich hab eine Tochter die bei 26+0 (830g, 35cm) geboren wurde und jetzt 7 wird. Sie wiegt 21kg auf 121cm, also unter der Norm, so what, sie ist quietschfidel nur halt dünn, soll ich sie mästen deswegen?
    Sie war die ersten Jahre auch immer ganz unten auf den Kurven und nie hat jemand was gesagt.

    Wollen Deine Schwiegereltern jetzt alle die sie auf der Strasse treffen und die nicht in der Norm sind (170-175cm, 65kg) und drunter liegen mit Vitamingels aufpeppeln?
    Also was soll so was. jeder ist wie er ist und muss nicht irgendein von wem auch immer gestecktes Ziel oder Größe erreichen. Ich bin auch nur 159cm "groß" also auch 10-15cm unter der "Norm".... Meine Kinder werden demnach auch keine Riesen werden.
    Die Werte von Deinem Kind klingen Prima. Meine jüngste Tochter wiegt jetzt gerade mal 10,5 kg mit 24 Monaten und da sagt auch niemand was.

  9. #29
    Gast

    Standard Re: SGA

    Wieso gibst du ihm in diesem Alter noch Milch ?

    Zitat Zitat von wasserfall82 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank schon mal für deine Antwort!
    Mein Sohn wird in einer Woche 17 Monate alt und wiegt jetzt ca 9,7 kg und ist ca 79-80cm groß .Ja, der Grund für das niedrige Geburtsgewicht war eine Plazentainsuffizienz. Er hatte im Prinzip schon mit 4 Monaten aufgeholt - laut Perzentilenblatt, aber war und ist einfach sehr zart und kein Riese. Das muss er natürlich auch nicht sein, aber die Kommentare anderer Leute ziehen einen einfach ab und zu runter, z.B. eine Frau aus unserer Straße: "Na, du willst wohl gar nicht wachsen oder?" Der Kinderarzt ist absolut zufrieden, wirkt aber sehr locker. Problem sind auch meine Schwiegereltern, beides Allgemeinärzte. Jedes Mal, wenn sie am Tisch sitzen und essen, erwarten sie, dass er ordentlich mitisst. Manchmal hat er kurz zuvor schon gegessen, oder eine Flasche Milch getrunken oder aus sonst irgendeinem Grund einfach keinen großen Appetit und sie denken dann, er ist nichts - was definitiv nicht stimmt. Sie wollten dann anfangen ihm ein Vitamingel zu verabreichen, damit er nicht so mickrig ist. Ist sowas sinnvoll? Er ist gerne Obst und war bisher noch nie krank. Ich kann mir also nicht vorstellen, dass er an einem Vitaminmangel leidet. Ich befürchte eher, dass man mit solchen "Eingriffen" seine eigenen Essgewohnheiten kaputt macht - er soll ja normale Dinge essen. Sie sagen aber, sie machen seit 30 Jahren Medizin und er sei außerhalb der Norm - was ja laut Perzentilenblatt definitiv nicht stimmt.
    War dein Bruder als Kind auch eher klein und ist dann in der Jugend soviel gewachsen - oder hatte er als Kleinkind schon größenmäßig Riesenmaße?
    Was genau ist eigentlich gemeint mit "aufgeholt": Erreichen der 3. Perzentile oder Erreichen der "genetischen Zielperzentile"?

  10. #30
    wasserfall82 ist offline Stranger
    Registriert seit
    05.09.2014
    Beiträge
    21

    Standard Re: SGA

    Ganz einfach - weil er gerne welche trinkt . Aber das ist hier auch nicht das Thema. Keine Angst er isst auch viele andere Sachen...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •