Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Fege77 ist offline stranger
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    12

    Standard Möchte uns kurz vorstellen.

    Hallo an Alle.
    Wo fange ich an? Also mein Name ist Mandy, wir haben einen vierjährigen Sohn und seit vier Wochen nochmal einen kleinen Sohn der in der 24. SSW per Notkaiserschnitt geholt werden musste. Alles lief prima ich war mit Zwillingen schwanger und es war eigentlich eine ganz normale Schwangerschaft. Dann bin ich eines morgens aufgewacht und war etwas nass. Da ich letztes Jahr eine Fehlgeburt hatte in der 16. SSW dachte ich, ich fahre vorsichtshalber mal ins Klinikum da ich nicht sicher wusste ob es Fruchtwasser oder Urin war. Dort war laut U-Schall alles prima bei den beiden aber ein Schnelltest ergab das ich Fruchtwasser verliere. Also 10 Tage KH-Aufenthalt mit Antibiotikum Behandlung und eingeschränkter Bettruhe. Nach 10 Tagen erfolgte die erste Spritze der Lungenreife und darauf habe ich extrem reagiert, über 40 Grad Fieber, Erbrechen, Wehen und dann Notkaiserschnitt.
    Unser Lennard hat es leider nicht geschafft, aber Mika kämpft bisher wie ein Löwe und heut Nacht um drei wird er vier Wochen. Sie hatten beide 645 g und Mika war 33 cm und Lennard 30cm gross.

    Mika ist intubiert, wir hatten bereits eine Darm-OP und den Ductus hat man letzte Woche verschlossen. Wir haben eine Berg-und Talfahrt, jeden TAg ist etwas anderes, aber ich denke das kennen die meisten hier. Mittlerweile klappt es mit der Nahrung und der Verdauung ganz gut, Mika wiegt heute 900g und das macht uns ganz stolz.

    Klar gehen uns den ganzen Tag Gedanken durch den Kopf und wir hoffen das alles gut geht, aber so wirklich wissen wir garnicht was da auf uns zukommt.

    So ich bedanke mich jetzt mal fürs zu Hören und hoffe auf Eltern mit denen sich mal austauschen kann.

    vielen lieben Dank und schönen Abend noch.

  2. #2
    Avatar von fips 2
    fips 2 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    11.09.2005
    Beiträge
    5.113

    Standard Re: Möchte uns kurz vorstellen.

    Hallo, unsere Fabienne wurde nach einem vorzeitigen Blasensprung in der 27. Woche nach Antibiotikatherapie in der 28.SSW per Kaiserschnitt geboren. Sie war eigentlich recht fit. Ich hatte 2 mal Lungenreife bekommen, so brauchte sie keine Beatmung. Alles lief wunderbar. Zu schön um wahr zu sein. Als sie 19 Tage alt war, bekam sie starke Schmerzen. Sie stellten eine nekrotisierende Enterokolitis fest. Not-OP, 20 cm Darm wurden entfernt und der Darm nach außen verlegt. Zwei Stunden später wäre sie gestorben. Irgendwie habe ich das damals nicht an mich rangelassen. Ich glaube, dass war reiner Selbstschutz. Jetzt wird sie bald 2 und ist ein pfiffiges und lebhaftes Wonnepröppchen. Sie turnt in einer Kleinkindergruppe mit und kann sich 20 min mit einer Sache (fädeln, sreckern) beschäftigen.
    Warum musste euer Kleiner am Darm operiert werden? Ich drücke euch ganz doll die Daumen. Ich weiß nicht, ob ich so einen Verlust überstanden hätte. Sei lieb gedrückt und ich wünsche euch für die nächst Zeit viel Kraft und Geduld
    LG Bettina
    Spieglein, Spieglein an der Wand....Der Link unterstützt mich bei Dshini








    [IMG]http://lbyf.lilypie.com/Wf6Hp2.png[/IMG]

  3. #3
    Fege77 ist offline stranger
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    12

    Standard Re: Möchte uns kurz vorstellen.

    Hallo liebe Bettina!
    Erstmal vielen lieben Dank für Deine Antwort hab mich sehr gefreut.
    Mika hatte einen Darmverschluss durch so einen Mikonium-Propf, der Bauch wurde immer grösser und dunkler und nach 2 Tagen rumprobieren, anspülen usw hat man ihm zwei künstliche Darmausgänge gelegt. Seit dem klappt das prima mit der Verdauung, das ist wirklich super.
    Diese Woche waren wir in Augsburg man musste Hirnwasser ablassen durch so ein Ventil das ihm operativ am Kopf eingesetzt wurde. Seit dem krampft er nur noch laut den Augsburger Ärzten. Morgen wird er wieder ins Klinikum Memmingen verlegt und wir sind gottfroh darüber. Die kennen Ihn doch am besten und wir hoffen dann gehts endlich mal aufwärts.
    Ich wünsche Dir mit Deiner Kleinen nur das Beste.
    Drücker zurück!!! glg Mandy

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Möchte uns kurz vorstellen.

    liebe mandy,

    erstmal herzlichen glückwunsch zu deinem sohn.

    auch ich hatte einen BS, in der 21. woche. zum glück konnte ich meine jungs bis 29+0 halten. dann bekam ich wieder AB, allergischer schock, mein körper konnte uns nicht mehr versorgen. not-sectio. trotz mehrmals lungenreife konnten sie nicht selbständig atmen. soweit lief alles gut, doch phil entwickelte, wie auch dein kleiner, einen hydrocephalus und musste 5 monate nach der geburt einen shunt bekommen. in augsburg.

    mittlweile sind meine beiden kämpfer (hatten schon eine OP pränatal) 13 monate alt und haben ihre 11 wochen zu früh schon aufgeholt.

    seid ihr hier aus der gegend? bist du mit memmingen zufrieden? ich selbst habe in kempten entbunden. ganz große klasse, die leute dort.

    in augsburg, hat er da nun einen dauerhaften shunt? warst du dort zufrieden? klingt nicht so.

    weiterhin alles, alles gute. das ist eine wirklich schwere zeit. viel kraft und immer dran denken: ALLES WIRD GUT!

  5. #5
    jonas27 ist offline stranger
    Registriert seit
    27.07.2006
    Beiträge
    7

    Standard Re: Möchte uns kurz vorstellen.

    Hallo Mandy! Du hast ja verdammt viel mitgemacht in letzter Zeit, ich wünsch Dir weiterhin viel viel Kraft! Mein Sohn kam (nur) fünf Wochen zu früh aber mit einer schweren Lungenentzündung! Da ich schon in der 35 SSW war, haben sie keine Spritze für die Lungenreife gegeben!
    Die Lungenentzündung hat unserem Kleinen schwer zu schaffen gemacht! Er wurde intubiert, bekam Antibiotikum usw! Er war zwei Wochen auf Intensivstation und zwei Wochen auf normaler Station zum Erholen....... Wir mussten anschließend zur Krankengymnastik! Aber Jonas war einfach zu schwach! Jetzt ist er 14 Monate und hat extreme Entwicklungsverzögerung bei der Grobmotorik, was mir sehr zu schaffen macht, ansonsten geht es ihm gut!

    Ich wünsche Dir und Deiner Familie, besonders dem kleinen Mika viel viel Kraft und Durchhaltevermögen! Ihr schafft das alle zusammen! Ganz sicher! Die kleinen Würmer sehen zwar zerbrechlich aus, aber es sind von Anfang Kämper!!!! Ich denk an Euch und drück gaaanz fest die Daumen!!!
    Lg, Simone

  6. #6
    Zwillingskaefer ist offline Stranger
    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    13

    Standard Re: Möchte uns kurz vorstellen.

    Liebe Mandy,
    meine Zwillinge wogen bei ihrer Geburt 998 gr und 960 gr. Sie kamen in der 28. SSW per Sectio auf die Welt. Auch ich hatte bei meinem Sohn einen Blasensprung. Bekam ein paar Tage vor dem Kaiserschnitt die Lungenreifungsspritzen. Bei meiner Tochter hat es funktioniert. Tim hatte allerdings durch den Blasensprung schon eine Infektion im Mutterleib gefangen. Er hatte Lungenentzündung, Wasser in der Lunge, Nierenversagen. Die erste Woche war es absolut kritisch. Zoe war 2 1/2 Monate in der Uni und Tim über 3 Monate. Er war lange intubiert und hat eigentlich bis eine Woche vor Entlassung Sauerstoff benötigt. Durch den vielen Sauerstoff standen wir kurz vor der Netzhautablösung. Was ich eigentlich sagen möchte, Frühchen sind ganz besondere Kinder. Sie sind wahre Kämpfer und werden es auch immer bleiben. Hab Vertrauen in dein Kind und die heutige Medizin. Es wird sicherlich noch eine ganze Weile eine Berg- und Talfahrt sein, aber es lohnt sich. Meine zwei sind mittlerweile 7 Monate alt (korriegiert 4 1/2) Monate. Die Möglichkeiten, auch nach dem Krankenhausaufenthalt sind heute enorm. Wir machen derzeit noch Krankengymnastik, was uns "allen" gut tut. Es ist unglaublich, wie schnell Defizite augfeholt werden können. Hab Geduld. Ein Gutes hatte die heftige Zeit: wenn sie heute schreien bin ich nicht mehr gleich aus der Ruhe zu bringen. Wie oft stand ich in dieser schweren Zeit vor dem jeweiligen Inkubator und fragte mich: Kleine/r wirst du jemals schreien....
    Alles Gute weiterhin für euch alle und ganz ganz viel Kraft. Alles wird gut, denk an mich.

  7. #7
    Fege77 ist offline stranger
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    12

    Standard Re: Möchte uns kurz vorstellen.

    Liebe Mella,

    hab heut erst mal wieder Zeit gefunden. Waren die letzte Zeit nur in Augsburg und ich muss sagen ich war dort schon zufrieden, besonders die Ärzte waren sehr nett. Wir haben halt eine Weile gebraucht bis wir uns eingefunden haben, da wir ja doch schon fünf Wochen in MM waren und es uns dort super gefallen hat.
    Wir sind aus Babenhausen, das ist in der Nähe von Krumbach. Woher kommst Du denn?

    So jetzt kommt das weniger angenehme, unser kleiner Mika ist am 10.08. verstorben, er sollte eigentlich verlegt werden bei meinem letzten Eintrag. Sein Zustand verschlechterte sich Nachts aber so das Sie ihn vormittags nochmla notoperieren mussten weil er NEC hatte und das am ganzen Dünndarm. Der Darm ist auch an einer Stelle gebrochen und Sie mussten noch mal einen Ausgang legen. Er zog sich eine Sepsis zu, nahm von 900g auf 1660g zu alles Einlagerungen und lag wirklich böse da.
    Der kleine Kämpfer schaffte es aber in einer Woche wieder alles auszuscheiden und wurde auch wieder stabiler und die Ärzte konnten es kaum glauben.
    Man verblieb so das man nochmals eine OP machen muss das man wirklich weíß was eigentlich mit dem Darm los sei und alle waren guter Hoffnung. Naja wir lagen alle falsch, sein Dünndarm war abgestorben und sie hielten ihn mit der Intensivmedizin am Leben. Ohne Dünndarm kann ein Mensch nicht leben, also musste man die Maschinen abstellen. Ich denke immer ich stecke in einem Albtraum, aber leider ist das nicht so.
    lg Mandy

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Möchte uns kurz vorstellen.

    liebe, liebe mandy,

    es tut mir in der seele weh, zu lesen, dass der kleine mika seinem bruder zu den sternen gefolgt ist. es tut mir sehr leid für euch, ihr habt soooo arg um ihn gekämpft, er hat gezeigt, was es heißt, ein kämpfer zu sein.

    ich kann es nicht fassen. mandy, ich hoffe, ihr habt genug kraft, den schweren verlust zu verkraften. ich zünde gleich eine kerze für euren mika an und bin in gedanken bei euch. es trifft mich sehr, habe ich doch sehr viel an mika gedacht.


  9. #9
    Fege77 ist offline stranger
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    12

    Standard Re: Möchte uns kurz vorstellen.

    Ich danke Dir wirklich, Mella.

    Ich selbst weiß ehrlich gesagt noch nicht wie ich das verkraften soll, geschweige denn wie es weiter geht. Zu mal uns der schwerste letzte Weg noch bevor steht. Am Montag wird er beerdigt, ich frage mich wirklich ob ich das alles schaffe.
    Das schlimme ist das der Große auch nicht mehr weiß was eigentlich los ist. Immer hat die Mami einen Bauch und dann ist auf einmal alles wieder beim alten, ohne Geschwisterchen. Es ist grausam was uns zu gemutet wird. Wir fliegen am Freitag erst mal eine Woche weg, ablenken und versuchen Kraft zu tanken.
    Ich danke Dir wirklich Mella...

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Möchte uns kurz vorstellen.

    liebe mandy,

    kaum denke ich an euch und euer schlimmes schicksal, bekomme ich gänsehaut und tränen in den augen... zumal es bei uns auch sehr oft schlimm aussah. ich kann es so nur annähernd verstehen, wie schlecht es euch gehen muss. so einen argen verlust zu erleiden, dass kann man nicht verkraften. klar, der "große" ist ja auch noch nicht so groß, um das zu verstehen.

    es tut mir sooo leid, dass ich euch nicht helfen kann. man ist so verzweifelt!

    dem kleinen mika geht es bei seinem bruder sicher gut. er wird seinem bruder erzählen, was für tolle eltern ihr seid. denn das hat er erfahren. liebe und geborgenheit. und ihr durftet euren starken kämpfer kennenlernen.

    es tut so weh, dass ihr ihn hergeben musstet.

    ich werde am montag ganz fest an euch denken, versprochen. ich schicke dir auch meine ganze kraft, die ich aufwenden kann.

    gut, dass ihr euch eine auszeit genehmigt. das muss sein. seid für euren großen da, er wird euch neuen lebensmut geben.

    ich drück dich, mandy. alles, alles liebe.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •